Bankgeschäfte lassen sich bequem per Internet oder Telefon erledigen. Sie erhalten einen aktuellen Überblick über Zinsen und Konditionen von Bankprodukten, die bundesweit angeboten werden und den Abschluss per PostIdent/VideoIdent ermöglichen. Insgesamt sind 125 Anbieter in unseren Produktvergleichen gelistet. Thematisch liegt der Schwerpunkt von modern-banking.de auf dem Direktbankenmarkt.

25.03.2015 |

Credit Europe Bank: Rückzug aus Teilen des Retailbankings

In Deutschland steigt die Credit Europe Bank aus dem Kreditgeschäft mit Privatkunden aus. Zu den Produkten "Privatkredit", einem Ratenkredit, und "Dr. Dispo Abrufkredit", einem Rahmenkredit, können gemäß einer Mitteilung des Unternehmens ab 1.4.15 keine Anträge mehr gestellt werden. Bestehende Verträge werde man jedoch ohne Serviceeinschränkungen bis zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit weiterführen. Auf der Internetseite wurden die Kreditangebote nun bereits offline genommen. Die Bank, deren Namen die englische Schreibweise für das Wort Kredit enthält, will sich in Deutschland künftig auf das Einlagengeschäft konzentrieren - auf Tagesgeld und Festzinsanlagen. Viele andere Geldinstitute gehen zurzeit den umgekehrten Weg, bremsen aufgrund der Geldschwemme der Europäischen Zentralbank im Einlagengeschäft und suchen Ertragsquellen bei Girokonten und Krediten.

Im benachbarten Belgien ist die Credit Europe Bank gerade dabei, ihre Bankaktivitäten nach 14-jähriger Präsenz vollständig zu beenden. Man wolle Priorität auf andere europäische Märkte legen, heißt es dort. Seit Ende Januar eröffnet die belgische Niederlassung keine Konten mehr. Auf den aktiven Tagesgeldkonten akzeptiert sie ab dem kommenden Monatsende keine weiteren Zahlungseingänge. Und nach Ablauf einer 14-monatigen Kündigungsfrist werden Ende März 2016 noch existierende Tagesgeldkonten aufgelöst. Die Festzinsanlagen führt sie hingegen bis zur jeweiligen Fälligkeit fort. Die Credit Europe Bank hat eine niederländische Banklizenz und ist auf die Finanzierung internationaler Import- und Exportaktivitäten spezialisiert. In den Niederlanden, Belgien und Deutschland betreibt sie Direktbankaktivitäten. Zudem ist sie in China, Dubai, Malta, Rumänien, Russland, der Schweiz und der Ukraine vertreten. Ursprünglich gehörte sie zur türkischen Finansbank, deren ausgegliederte Auslandseinheiten 2007 umfirmierten, nachdem die National Bank of Greece ausschließlich die damalige Muttergesellschaft erworben hatte. Alleiniger Anteilseigner der Credit Europe Bank ist die Fiba International Holding N. V. in Amsterdam, welche über die Fiba Holding A.S in der Türkei zum alleinigen Besitz der Privatperson Hüsnü Özyegin gehört.

09.03.2015 |

Postbankkonto inklusive EUR 150,00 Microsoft-Gutschein oder EUR 125,00 Startguthaben

Zum Girokonto "Giro plus" der Postbank gibt es aktuell wieder ein hohes Prämienangebot: wahlweise einen Gutschein im Wert von EUR 150,00 für den Einkauf unter microsoftstore.de oder EUR 125,00 auf der Habenseite des neu eröffneten Girokontos. Update: Die Aktion beendete die Postbank am 11.3.15 um 15:00 Uhr bereits wieder und begründete dies mit einer überaus starken Resonanz. Im Microsoft-Store sind Software wie die verschiedenen Office-Pakete und Hardware wie die Xbox und die Surface-Tablets direkt über den Hersteller zu beziehen. Postbank und Microsoft Deutschland gaben im Oktober letzten Jahres bekannt, dass sie eine strategische Partnerschaft vereinbart haben. Es geht unter anderem darum, die Produkte und Services in den On- und Offline-Vertriebskanälen gegenseitig zu vermarkten. In Postbankfilialen wird man deshalb ab und an Microsoftgeräte auf speziellen Präsentationsflächen sehen, zum Ausprobieren und Erwerben.

Das Aktionsangebot ist auf diese Partnerschaft zurückzuführen. Zur Teilnahme ist der Eröffnungsantrag ab 9.3.15, 14:00 Uhr, über die Produktseite im Internet zu erstellen, das Angebot mit Gutschein oder Startguthaben ist dort angeteasert. Im Antragsprozess wird direkt erfragt, für welche der beiden Prämien man sich entscheidet. Die erstellten Unterlagen sollen bis 17.4.15 vollständig bei der Bank eingehen. Im Rahmen des Aktionsangebots entfällt zudem bei belegloser Kontoführung dauerhaft das Kontoführungsentgelt - unabhängig von der Höhe der Geldeingänge. Beim Giro start direkt ist die Kontoführung generell kostenlos, Auszubildende und Studenten erhalten es ohne Altersbeschränkung. Das Aktionsangebot kann allerdings nur bei Volljährigkeit wahrgenommen werden. Als Neukunde zählt gemäß den Bedingungen nur derjenige, der tatsächlich noch nie ein privates Girokonto bei der Postbank hatte. Es werden maximal 10.000 Prämien ausgegeben. Gezählt wird dabei schon das Bereitstellen des PDF-Dokuments – obwohl lediglich zu einem Teil die Unterlagen zum PostIdent gebracht werden. Wenn die Limitierung erreicht ist, wird dies auf der Produktseite bekannt gegeben. Man muss daher nicht damit rechnen, erst im Nachhinein zu erfahren, dass man aufgrund der Limitierung zu spät gewesen war. Sind die Bedingungen erfüllt und das Girokonto zum Zeitpunkt der Prämienvergabe ungekündigt, wird in der 27. Kalenderwoche der Microsoft-Gutscheincode in die Postbox des Online-Bankings gestellt bzw. das Startguthaben verbucht.

07.03.2015 |

ING-DiBa regelmäßig bester Broker bei Börse Online

Zum 16. Mal führte das Anlegermagazin "Börse Online" die Internetumfrage zur Wahl des Onlinebrokers des Jahres durch. Für 2015 holte sich ING-DiBa die Auszeichnung – wie in den fünf unmittelbar vorangegangenen Jahren und insgesamt bereits zum elften Mal. ING-DiBa erfüllt die Erwartungen vieler Anleger mit einem gut sortierten und klaren Angebot, ist günstig, aber nicht unbedingt am günstigsten. Auf diese Weise ist ING-DiBa zur größten Direktbank geworden und mit 963.000 Kundendepots auch zum größten Onlinebroker. DAB bank und Consorsbank, die ältesten Onlinebroker Deutschlands, sind auf Platz zwei und drei der Gesamtwertung. Es ist wahrscheinlich, dass die über mehr als zwei Jahrzehnte argen Konkurrenten bald fusionieren, denn sie gehören mittlerweile beide zur französischen Großbank BNP Paribas. Auf den weiteren Rängen folgen Flatex, comdirect, maxblue, DKB, S Broker und mit den speziellen Onlinekonditionen die Filialinstitute Postbank, Commerzbank und TARGOBANK. Insgesamt stimmten 32.000 User in dem nicht repräsentativen Voting ab. Die Anbieter mussten mindestens 300 Bewertungen auf sich vereinen, um im Ranking zu erscheinen. An dieser Hürde scheiterte der Vorjahresfünfte OnVista Bank. Dagegen haben sie DKB und Commerzbank erstmals genommen, auch maxblue ist wieder mit dabei. Vorne ist lediglich durch die DAB bank Bewegung reingekommen, sie verbesserte sich vom sechsten Platz im Vorjahr und platzierte sich vor dem Vorjahreszweiten Consorsbank.

Daneben wurde nach einzelnen Anlageklassen und sechs Teilkategorien bewertet. Deshalb gibt es jeweils auch einen Besten für Aktien, Fonds, ETFs, Anleihen, Zertifikate und Hebelprodukte, sowie einen Besten in Orderabwicklung, Erreichbarkeit, Kundenorientierung, Website/Information, Produktangebot und Kosten/Zinsen. Bei den Siegern nach Anlageklassen ließ ING-DiBa außer bei Fonds anderen Anbietern den Vortritt. Vier von sechs der Teilkategorien entschied sie dagegen für sich. In der Teilkategorie Kosten/Zinsen überzeugte Flatex mit der Fünf-Euro-Flatfee plus Fremdspesen, Zweiter die DKB, und beim Produktangebot gewann die DAB bank vor Consorsbank. ING-DiBa arbeitete zuletzt viel an ihren Apps, Mobile wird zunehmend wichtiger. Als Nächstes plant sie das Reporting zu verbessern, um dem Kunden transparenter zu zeigen, wie sich seine Wertpapiere entwickelt haben.

weitere NewsRSS-Feed

Neues aus den Produktbereichen

Brokerage

Erfahrungsberichte

Newsletter

Unser Newsletter informiert jeweils zu Monatsbeginn über aktuelle Zins-/Konditionsänderungen und Neuigkeiten zum deutschen Direktbankenmarkt. Sie können die bisherigen Ausgaben im Newsletter-Archiv aufrufen oder sich nachfolgend direkt anmelden: