Erfahrungsberichte zu
Girokonto-Anbietern

20.09.2017 | Deutsche Skatbank: Günstiges Trumpfkonto bei geringem Geldeingang
Aufgrund meiner Teilzeitstelle habe ich zurzeit nur ein monatliches Einkommen von ca. 1.000 Euro. Trotzdem suchte ich ein kostenfreies Konto mit ebensolcher Girokarte und Geldautomaten auch auf dem Lande, wo wir wohnen. Nach einiger Suche bin ich auf die Deutsche Skatbank gekommen, ein komischer Name, wichtiger allerdings ist, dass die Bank zum Volks- und Raiffeisenverbund gehört und ich damit im Ort einen eigenen Geldautomaten habe. Nach schleppender Kontoeröffnung lief dann das Weitere problemlos inklusive der Einräumung eines kleinen Dispokredits. Kosten fallen nur beim Gebrauch vom mTANs an, was für mich kaum eine Rolle spielt, weil der "Familien"-Zahlungsverkehr über das Konto meines Mannes läuft und ich nur ganz selten Überweisungen mache. Eine Neukundenprämie gab es nicht, aber dafür ist der Dispozins sehr, sehr günstig. Leider ist das Online-Banking nicht so übersichtlich, für meine wenigen Aktionen ist dies nicht so schlimm. Die telefonische Beratung ist allerdings gut. Ich kann das Trumpfkonto durchaus weiterempfehlen.
F. H.

14.07.2017 | Deutsche Skatbank: Solides Geschäftskonto
Wir sind ein kleineres Unternehmen (Wohnungsvermietung) und das Skatbank-Geschäftskonto, das seit 2009 besteht, ist gut geeignet für uns. Es ist in der Tat auch heute (2017) noch ein gebührenfreies Geschäftskonto. Die Eröffnung und die Gewährung eines Disporahmens von 6.000 Euro waren seinerzeit problemlos. Positiv: Zuverlässigkeit, es gab keinerlei Reklamationen oder Probleme. Alle Zahlungen (Mieteingänge, Abbuchungen) gehen über das Konto. Lediglich TANs per Mobilfunk kosten Gebühren, daher werden die Überweisungen zum Teil über ein anderes Konto getätigt. Girokarte/Kreditkarte haben wir nicht, Barabhebungen machen wir nicht. Wirklich Negatives gibt es bei unserem Nutzungsverhalten nicht zu berichten: etwas antiquiertes Erscheinungsbild, langsamer Service per E-Mail. Fazit: für kleinere Unternehmen empfehlenswert
Torsten B.

29.06.2017 | Deutsche Skatbank: Sehr gute Erfahrungen
Ich bin seit 2008 bei der Skatbank und unterhalte dort ein Geschäfts- und Privatkonto. Grund waren damals die guten Tagesgeldzinsen und die niedrigen Gebühren gegenüber der vorherigen VR-Bank. Jährliche Ersparnis im mittleren dreistelligen Bereich. Wechsel problemlos gelaufen, bei Problemen und Fragen wird geholfen. Die hier häufig zu findenden Aussagen hinsichtlich Wechsel und Service kann ich absolut nicht bestätigen. Habe mittlerweile auch im Familien- und Freundeskreis einige überzeugt, zur Skatbank zu wechseln. Diese bereuen höchstens, nicht früher gewechselt zu sein. Habe den Wechsel in den letzten 10 Jahren nicht bereut. Mein Fazit: TOP und nur zu empfehlen
Rolf M.

13.05.2017 | Deutsche Skatbank: Für Vereine alles andere als kostenlos
Die Skatbank möchte im Licht der kostenlosen Kontoführung für Vereine stehen. Das kann ich so nicht bestätigen. Zum einen sind Limits bei dem Einzug der Mitgliederbeiträge so gering, dass die Mitgliederbeiträge in mehreren Schritten eingezogen werden müssen. Man bietet dem Verein an, ein Festgeld als Garantie zu hinterlegen, um dann ein höheres Limit zu erhalten. Aber Vereine sind in der Regel nicht gewinnorientiert aufgestellt und sollten keine Reichtümer in Form von Guthaben in Höhe von mehreren Jahresbeiträgen besitzen. Das geringe Limit bedeutet einen ganz erheblichen Mehraufwand in der Kassenverwaltung und führt zu Ungerechtigkeiten im Verein, denn einige bezahlen früher, andere später. Damit die Bank dennoch Geld verdient, verlangt die Skatbank 50 Euro für jeden Wechsel in der Vertretungsberechtigung. Damit ist das Konto für unseren Verein keine Alternative mehr und wir haben es gekündigt. Das eine zu den genossenschaftlichen Banken zählende Skatbank gerne als Wohltäter dastehen möchte, verstehe ich - aber man durchschaut es eben doch irgendwann.
Mika

09.02.2017 | Deutsche Skatbank: Gutes Zweitkonto mit kostenloser Kreditkarte
Ich habe ein Girokonto, über das alle meine Daueraufträge, Lastschriften und Überweisungen laufen und für welches ich einen TAN-Generator habe. Zu diesem Konto benutze ich die zugehörigen Karten sehr selten, verfüge also fast rein online. Das Konto ist kostenfrei, auch ohne Gehaltseingang, erfordert lediglich eine Einzahlung von mindestens 1.000 Euro/Monat. Ich halte dies für eine sichere und komfortable Lösung, da ich ohne großen Aufwand mein Gehaltskonto wechseln kann. Ein aus meiner Sicht gutes Zweitkonto. Die Vorteile: kostenloses Gehaltskonto mit kostenlosem Kartendoppel (girocard/MasterCard), sehr fairen Dispozinsen und einer hohen Geldautomatendichte (VR-Verbund). Nachteil sind die kostenpflichtigen TANs, die ich aber, da Zweitkonto, kaum nutze, und das Online-Banking, in das wohl nicht so viel investiert wurde. Das Einrichten des Dispos lief problemlos. Zuletzt das Thema Support: Nicht häufig gebraucht, machte er mir trotzdem einen behäbigen Eindruck. Auf eine E-Mail-Anfrage habe ich über eine Woche auf Antwort gewartet. KwK oder Neukundenvorteile sucht man vergeblich.
S. B.

10.11.2016 | Deutsche Skatbank: Girokontoeröffnung abgelehnt
Als langjähriger privater Kunde der VR Bank Altenburger Land eG war ich, so wie alle, mit den erheblich gestiegenen Kontoführungsgebühren konfrontiert. Alle Fragen beim Kreditinstitut brachten keine kundenorientierte Lösung hierfür und so sah ich mich veranlasst zur 100-prozentigen Tochter, der Deutschen Skatbank, zu wechseln. D. h., ich wollte dort ein kostenloses Trumpfkonto eröffnen. Das wurde zunächst kommentarlos abgelehnt und auf Nachfrage mit bankinternen Gründen begründet ... Derzeit sieht es so aus, dass wohl dort jedermann ein Konto eröffnen kann, jedoch nicht die eigenen Kunden der VR Bank Altenburger Land eG. Nun werde ich die Verbraucherzentrale befragen, ob diese Gründe rechtlich belastbar sind.
Bernd

08.11.2016 | Deutsche Skatbank: Unfreundlich
Nur schlechte Erfahrungen. Ich wollte die Bank wechseln. Es ging mir vor allem auch um den kostenlosen Zugang zum Geldautomaten, da ich zu Fuß unterwegs bin. Schufa alles gut. Die Skatbank druckte mir sogar den Antrag aus, ließ mich Postident durchlaufen. Dann ewig warten und kurz per E-Mail abgebügelt. Auf Nachfragen nur das übliche Blablabla, bankinterne Gründe. Fazit: Ich bekomme kein Konto. Mein Freund auch nicht, weder privat noch für seinen Verein. Das geht woanders besser. Habe mein neues Konto ruck zuck bekommen, innerhalb von zwei Tagen nach PostIdent, freundlich und postalisch von der Edeka Bank, die ja ebenso zur VR Gruppe gehört.
S. N.

20.09.2016 | Deutsche Skatbank: Kontoführungsgebühren
Ist doch klar, dass viele kleine Banken jetzt in Ruhe abwarten, bis sich die Aufregung gelegt hat und sie durch Null-Euro-Konten weitere Kunden angelockt haben. Danach wird eine allgemeine Gebührenerhöhung bei den Banken als Grundlage für eigene Gebühren kommen, mit Sicherheit auch bei den Skat-Brüdern. Schuld an der Misere sind aber nicht die kleinen Banken, ob sie nun Skat oder Doppelkopf in ihrem Namen tragen. Schuld ist Mario Draghi als Chef der EZB in Frankfurt. Es kann doch nicht sein, dass Schuldner mit der seit Jahren von Draghi propagierten Null-Zins-Politik auch noch belohnt werden, während die deutschen Sparer die Gelackmeierten sind. Einflussnahme auf die EZB von Merkel, Schäuble und Co.? Fehlanzeige!
Tom K.

13.04.2016 | Deutsche Skatbank: Günstiges Girokonto mit guter Geldautomatendichte
Die Deutsche Skatbank ist jetzt die dritte Online-Bank, bei der ich ein Girokonto führe. Viele Geldautomaten gibt es nicht bei uns im Ort, nur die Sparkasse und im Nachbarort zusätzlich eine Münchner Bank, also eine Bank aus dem Volks- und Raiffeisenbankenverbund. Deswegen kam für mich nur eine Online-Tochter der Sparkassen oder der Volks- und Raiffeisenbanken infrage. Letztendlich bin ich dann zur Skatbank gewechselt. Das Paket hat mich überzeugt, kostenloses Girokonto mit günstigem Dispo, kostenloser GiroCard und MasterCard bei Verwendung als Gehaltskonto. Mittlerweile habe ich fast alle laufenden Zahlungen zu der Skatbank umgezogen und hatte bisher keinen Ärger. Kontoauszüge am VR-Drucker oder Online, geringfügiger Habenzins, nach etwas über zwei Monaten einen Dispokredit, alles klappte mit der Telefon-Hotline und per Brief relativ einfach. Das Online-Banking ist nicht so gut wie bei der Ing-DiBa, wo ich mein Ersatz-Girokonto führe, aber ausreichend. So nutze ich die Skatbank im täglichen Zahlungsverkehr, die Ing-DiBa (mit ganz kleinem Dispo) auf Reisen. Mit diesem Duo bin ich zufrieden. Geldanlagen oder Wertpapieranlagen mache ich bei der Skatbank nicht.
anonym

08.10.2015 | Deutsche Skatbank: Eröffnung eines Geschäftskontos
Zunächst muss ich mal bemerken, dass es als "kleiner" Selbstständiger in der Tat nicht einfach ist, ein kostengünstiges Geschäftskonto zu finden. Bei den großen Banken kommen im Monat schnell Gebühren von 20 bis 30 Euro zusammen. Das ist etwas fett, wenn man die gesamten Bankgeschäfte, wie Überweisungen etc. nur online nutzt. Die Skatbank machte da einen guten Schnitt und so wollte auch ich davon profitieren. Die Antragsaufnahme ist etwas kompliziert und man denkt anschließend, es arbeitet nur ein Mitarbeiter dort. Denn bis die Unterlagen kommen, dauerte es bei mir über eine Woche. Nach dem PostIdent dauerte es wieder eine Woche und ich bekam überraschenderweise eine Absage, per Mail! Eine total plumpe Absage ohne Begründung. Da mir keine negativ gespeicherten Sachen, wie Schufaeinträge bekannt sind, rief ich freundlich an. Warteschlange fast 10 Minuten, es gab keine Antwort. Nur, dass die Bank nicht verpflichtet sei, eine Auskunft darüber zu geben. Fazit: Alles in allem lockt das Angebot sehr, nur merkt man das auch ganz eindeutig am Service und an der Seriosität. Der Mitarbeiter war total genervt und sogar etwas pampig. Das sollte nicht passieren. Schade ... Servicewüste Deutschland auf ganzer Linie! Ich habe eine Mail geschrieben und höflichst um Erklärung gebeten, eine Antwort erhielt ich nicht.
Thomas

17.06.2015 | Deutsche Skatbank: Unflexibel
Ich habe das Konto nun seit 6 Monaten. Ich bin zu dieser Bank gewechselt, weil meine alte Volksbank ihre Gebühren zu Beginn 2014 drastisch erhöht hatte. Da ich Basis-Lastschriften zugunsten meines Kontos ausführen muss, brauche ich ein Geschäftskonto. Das große Manko bei der Skatbank: Man muss in gleicher Höhe, in der man die Lastschriften machen möchte, ein Termingeldkonto mit derzeit 0,20% für mindestens 6 Monate anlegen. D. h. macht man die Lastschriften in Höhe von 50.000 Euro innerhalb von 30 Tagen, muss ein Termingeldkonto in Höhe von 50.000 Euro vorhanden sein. Zu Beginn der Geschäftsbeziehung wurde versprochen, wenn nicht allzu viele Rücklastschriften da sind, wird die Bank auf das Termingeldkonto verzichten. Nun, nach 6 Monaten heißt es, die Geschäftsbeziehung muss 1 Jahr bestehen, um "vielleicht" aufs Termingeldkonto zu verzichten. Es sind leider unverlässliche Aussagen. Dies habe ich vor der Kontoeröffnung nicht gewusst. Das kenne ich bisher auch nicht als die übliche Praxis. Nun ist es natürlich für einen Geschäftsmann unnütz, das Geld auf dem Skatbank-Termingeldkonto herumliegen zu lassen, anstatt damit zu arbeiten. Zur Kommunikation mit der Bank kann ich sagen, dass starr auf die Regeln verwiesen wird. In diesem Fall braucht es keine Telefonate, sondern man muss nur die AGBs lesen. Ich bin enttäuscht, und werde eventuell wieder wechseln.
anonym

06.04.2015 | Deutsche Skatbank: Für Geschäftskunden mit Lastschrifteinzug absolut ungeeignet
Das Konto ist zwar für Geschäftskunden kostenfrei, allerdings ist der Service eine Katastrophe. Es wird immer auf die Gebührenordnung und den Vertrag verwiesen. Davon abweichend gibt es keine Lösungen. Wenn man eine Frage am Telefon stellt, ist die erste Aussage: Das steht auch so in der Gebührenordnung bzw. im Vertrag. Versucht man es per E-Mail, wird man mit vorgefertigten E-Mails abserviert. Wäre ein Wechsel nicht so umständlich (Kunden informieren, neues Briefpapier etc.) würde ich wieder zu meiner Volksbank vor Ort wechseln, obwohl ich dort 10 Euro pro Monat Kontoführungsgebühr bezahlt habe.
Andreas B.

20.03.2015 | Deutsche Skatbank: Supergünstiger Dispo
Die Skatbank ist eine ganz normale Raiffeisen-Bank, mancherorts heißen die auch Volksbanken. Die Skatbank verlangt keine Kontoführungsgebühren und was eben ganz wesentlich ist, der Dispozins ist günstig. Den Dispo hat mir die Skatbank im Übrigen innerhalb von 14 Tagen eingeräumt. Allerdings musste ich eine aktuelle Gehaltsabrechnung hinmailen (meine SCHUFA ist ohne Mängel). Wichtig ist, dass man sich für seine Überweisungen so nen TAN-Generator besorgt. Andernfalls kostet jede SMS-TAN 10 Cent. Diese 10 Cent verlangen zwar auch andere Raiffeisen- oder Volksbanken, aber die Kosten für den TAN-Generator sind halt Investitionskosten. Der TAN-Generator kann auch für andere Konten verwendet werden (Raiffeisen, Volksbanken, Sparkassen). Das Online-Banking ist agree-Banking, wie es die FIDUCIA IT allen Raiffeisenbanken zur Verfügung stellt. Man kann alle Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker vom VR-Verbund nutzen. Der einzige negative Punkt ist, dass es keine Geldeinzahlungsautomaten für die Skatbank gibt.
Oli Weber

12.03.2015 | Deutsche Skatbank: Ich empfehle die Deutsche Skatbank
Bei uns im Skatclub hatte erst einer und im Laufe der Zeit sehr viele ein Konto bei der Skatbank. Es ist eine weitgehend unbekannte, solide Bank. Sie gehört zum VR-Verbund. Dementsprechend können die Geldautomaten im VR-Verbund gebührenfrei benutzt werden. Bei uns hier im Altenburger Land ist das ganz wichtig. Der - soweit ich weiß - zurzeit niedrigste Dispozins am Markt, die Kostenfreiheit der Girokarte und eine sehr freundliche, gut erreichbare und kompetente Telefon-Hotline sind weitere Pluspunkte. Das Girokonto wird geringfügig verzinst. Negativ, die Kreditkarte ist nur bei entsprechenden Umsätzen gebührenfrei und das Online-Banking ist veraltet. Total egal der Strafzins für Vermögende im Millionenbereich. Aber dafür hat man ja die schönen Motive auf der Girokarte (zumindest für Skatspieler wie uns).
anonym

10.02.2015 | Deutsche Skatbank: Girokonto light, aber günstig
Ich habe mein Gehaltskonto bei der Deutschen Skatbank. Auf die Bank bin ich durch das Internet gekommen. Hauptsächlich habe ich gewechselt, weil ich mich über die hohen Überziehungszinsen meiner Hausbank geärgert habe, übrigens auch eine Volks- und Raiffeisenbank. Jetzt benutze ich die gleichen Geldautomaten und Auszugsdrucker wie vorher, auch kostenlos und mit guter Abdeckung. Ein Dispo wurde mir nach drei Monaten anstandslos gewährt. Die GiroCard mit dem Kartenspiel-Motiv ist nicht mein Stil, im nicht deutschsprachigen EU-Raum wird schon mal komisch beim Bezahlen geschaut. Für mich ist die zugehörige MasterCard kostenfrei, allerdings gilt das nicht für jeden. Bitte da genau die Bedingungen nachlesen. Wermutstropfen: mTAN kostet 10Ct/SMS. Für mich ist das Konto in der Summe okay. Die geringen Gebühren, die anfallen, werden durch die Ersparnis bei den Überziehungszinsen kompensiert. Eine Guthabenverzinsung beim Girokonto gibt es nicht mehr. Das Online-Banking ist allerdings nicht schön gemacht.
S. Kramer

30.12.2014 | Deutsche Skatbank: Negativzinsen für das Girokonto ab zwei Millionen, nicht mein Problem
Groß ging die Botschaft durch die Medien: Negativzinsen für das Girokonto bei der Deutschen Skatbank. Ab mehreren Millionen wurde dann schon vergessen. Inzwischen hat sich der Wirbel gelegt, andere zogen nach. Was bleibt ist ein kostenfreies Gehalts-Girokonto, welches die Deutsche Skatbank anbietet. Mit einer minimalen Verzinsung, aber dem - soweit ich weiß - zurzeit günstigsten Dispozins von unter 5 Prozent, was für mich auch ein Grund war zur Deutschen Skatbank zu wechseln. Die Kontoeröffnung hat etwas gedauert, bei Girokonten mit Dispo sind ja immer einige zusätzliche Checks nötig, doch nach etwas mehr als zwei Wochen hatte ich dann alles inklusive einer etwas bunten girocard, die zuweilen dazu führt, dass die Geschäfte noch mal genau hinschauen, was dies denn ist. Die Skatbank gehört zum R+V Bereich und damit zu dessen Einlagensicherung. Die Hotline hat mich sehr gut unterstützt bei allen Fragen zur Kontoeröffnung, Karten und Dispo. Na ja, das mit dem Internet muss die Skatbank noch mal üben, aber irgendwo müssen die Kosten ja gespart werden. Das war bei der comdirect besser, aber dafür fühle ich mich bei der Skatbank als Kunde, da können sich die Damen und Herren aus Quickborn mal eine Scheibe abschneiden, aber das ein andermal.
H.J. K.

07.11.2014 | Deutsche Skatbank: Nicht toll
Die Volksbank Deutsche Skatbank vermarktet ihr Girokonto ja auch im Internet. Aber die Konditionen sind aber eher mau. Einen individuellen Dipo-Zins von über 8% wird mit dem dreimonatigen Vergleichszins von 0,75% begründet. Hat man Geld auf dem Girokonto, so wird es kaum verzinst. Hat man sogar zu viel Geld auf dem Konto, so muss man für sein eigenes Geld einen Straf-Zins zahlen. Also dann das Geld lieber unter das Kopfkissen stecken, oder zu einer anderen Bank tragen. Die Skatbank nutzt kostenlos die Kontoauszugsdrucker und Geldautomaten anderer Volksbanken, hat also selber wenig Aufwand. Jetzt wird die Geldkartenfunktion bei den EC-Karten abgeschafft. Im Übrigen wechseln und verschlechtern sich die Konditionen monatlich, das steht dann auf den Kontoauszügen ...
Jens

04.11.2014 | Deutsche Skatbank: Girokonto in Ordnung, Außendarstellung könnte besser sein
Die Deutsche Skatbank, hinter der die Volks- und Raiffeisenbank Altenburger Land steht, liefert mit ihrem Girokonto unter dem Namen Trumpfkonto ein kostenloses Girokonto mit sehr guten Konditionen, wenn man nicht gerade mehr als 2.000.000 Euro auf der Habenseite hat. Dann werden nämlich 0,25% p. a. Strafzinsen fällig. Zugegeben ein Luxusproblem. Aber im Ernst, mit unter 5% Dispozins und einer (geringen) Guthabenverzinsung bei einem sehr guten Netz an Geldautomaten ist die Skatbank eine Überlegung wert. Für mich schon, ich habe also ein Konto eröffnet. Der Antrag war nicht kürzer oder länger als bei anderen eingesessenen Online-Banken, die Bearbeitung dauerte etwas länger, aber binnen 3 Wochen hatte ich alle Unterlagen, Zugänge, PINs und Karten. Ich war auch schon mal bei einer Online-Bank aus dem Sparkassenverbund. Irgendwie üben wohl Sparkassen und Raiffeisenbanken beim Online-Design ihrer Webseiten, comdirect oder Ing-Diba liefern da ein deutlich gefälligeres Ergebnis ab. Aber man kommt auch beim Online-Banking der Skatbank mit der Zeit zurecht und dann überwiegen die Vorteile, zumal die MasterCard für mich auch umsonst ist, weil ich bei der Skatbank mein Gehaltskonto habe. Gut Blatt.
G. Kleine

07.10.2014 | Deutsche Skatbank: Nicht nur für gute Skatspieler gut
Fangen wir mit dem i-Tüpfelchen an. Ein passionierter Skatspieler wie ich hat natürlich Spaß am Design der Maestro- und der MasterCard der Deutschen Skatbank. Ich hatte zufälligerweise vor einigen Jahren eine solche damals wohl noch EC-Karte bei einem Skatspieler-Kollegen gesehen. Was ich erst für Fake hielt, erwies sich dann als interessantes Girokontoangebot. Die Skatbank ist aktuell mit einem Dispozins von 4,8% so weit mir bekannt das günstigste Online-Girokonto am Markt. Dabei fing es damals mit einem Problem an, als ich die Skatbank zu meinem kostenfreien Gehaltskonto machte. Die BLZ war in den Tabellen meines Arbeitgebers nicht zu finden. Damals lernte ich die freundliche und kompetente Hotline der Skatbank schätzen. Sicher ist das Online-Banking etwas altbacken, aber seriöses Geschäftsgebaren, ein gutes Geldautomatennetz und insgesamt überzeugend gute Konditionen sind mir viel wichtiger. Ich bleibe dabei, Daumen hoch für die Skatbank.
Waldemar M.

03.07.2014 | Deutsche Skatbank: Dispozins
Wir sind schon seit mehreren Jahren bei der Skatbank und wir sind sehr zufrieden. Alle anderen Banken lassen sich gerne Zeit mit einer Zinssenkung, wenn der Leitzins von der EZB angepasst wurde. Nicht aber die Skatbank! Zum Teil findet man immer noch Banken, die in einer Niedrigzinsphase, wie sie momentan herrscht, Wucher-Dispozinsen verlangen. Bei Problemen ist die Skatbank über Telefon gut erreichbar und per Mail hatten wir meistens innerhalb eines Tages eine Antwort. Einziger Nachteil man kann keine Bareinzahlungen tätigen und Schecks muss man per Post versenden, hierfür fällt auch eine Gebühr an. Aber Schecks kommen bei uns ganz selten vor, zweimal in 5 Jahren um genau zu sein.
Iris K.

05.03.2014 | Deutsche Skatbank: Gutes Girokonto
Ich bin von meiner Bank (Voba) zu dieser hier gewechselt. Grund war einfach: Meine Bank verlangte Kontoführungsgebühren (hatte nur ein Online-Konto und war nicht bereit für dieses zu bezahlen). Wichtig war mir, dass ich die Volksbank-Automaten nutzen kann. Dies funktioniert einwandfrei (auch der Kontoauszugsdrucker). Kontakt könnte per E-Mail schneller sein. Per Telefon hatte ich schnell jemand dran. Sonst hat bis jetzt alles super geklappt. Die Bankkarte hat halt die Skatkarten abgebildet (mir ist es egal wie meine Karte aussieht, aber manche stört es vielleicht). Der Dispo ist unschlagbar niedrig. Wie mein Vorredner sagt: ein echter Geheimtipp.
Ebbi L.

20.02.2014 | Deutsche Skatbank: Geheimtipp
Da ich seit vielen Jahren das Skatbank-Girokonto nutze, möchte ich an dieser Stelle einmal ein großes Lob aussprechen. Das Konto für Privatkunden ist wirklich komplett kostenfrei. Einer der großen Vorteile im ländlichen Raum ist die Fülle an Geldautomaten der Volks-/Raiffeisenbanken, welche alle kostenfrei genutzt werden können. Dazu gibt es überall, in deutschen Filialen kostenlose Kontoauszüge am Auszugsdrucker. Eine Geldkartenfunktion ist in die EC-Karte integriert, ein Dispokredit zu unschlagbar niedrigen Zinsen wird bei Gehaltseingang automatisch eingerichtet. Auch habe ich noch nie irgendwelche Gebühren bezahlen müssen. Ich finde das Konto ist ein echter Geheimtipp!
F. B.

05.10.2013 | Deutsche Skatbank: Gutes Online-Konto mit Geldautomaten der Volksbanken
Für das Trumpfkonto der Skatbank für Privatpersonen habe ich mich aus mehreren Gründen entschieden: HBCI-Banking mit Softwareschlüssel ist als kostenloses Verfahren möglich. Das Konto ist als Privatkonto auch für Selbstständige bedingungslos kostenfrei. Einrichtung funktionierte sehr zügig. Man konnte sinnvollerweise den Antrag online ausfüllen und mit dem ausgefüllten Antrag gleich zum Post-Ident gehen, sodass die weiteren Zusendungen der PINs, Girocard und der Zugangsdaten zum Banking ohne weiteren Aufwand erfolgte. Man kann die Geldautomaten aller Volksbanken zum kostenfreien Bargeldbezug und zum Ausdrucken der Papierkontoauszüge nutzen (natürlich auch kostenfrei). Einzige bis jetzt entstandene Kosten waren für das mTAN-Verfahren, das ich als zweites Verfahren neben HBCI nutze, um gelegentlich (oder als Redundanz) das Internet-Banking zu nutzen. Der Zugang entspricht dem Volksbanken-Standard, ohne Schnörkel. Für die Freischaltung des mTAN-Verfahrens sind 2-mal je 0,10 Euro angefallen, jede mTAN kostet 0,10 Euro. Wenn man (wie ich) hauptsächlich HBCI über Software nutzt, fallen keine Kosten für mTANs an. Außerdem ist HBCI mit Softwareschlüssel das bequemere Verfahren.
Lisa L.

25.01.2013 | Deutsche Skatbank: Kein Dispo für Businesskonto
Ich habe keine Ahnung, wie man ein Geschäftskonto führen soll, wo Lieferanten abbuchen können und Kunden darauf Überweisen und das alles ohne Dispo. Jetzt haben sie mir gesagt, ich könne einen Dispo nach einem Jahr beantragen, sie interessiert auch nicht, dass genug Geld auf dem Tagesgeldkonto vorhanden wäre. Und ich brauche immer noch ein zweites Konto bei einer anderen Bank, um Bargeld einzahlen zu können! Was bringen einem die günstigen Konditionen, wenn man mit dem Konto nicht arbeiten kann? Ich habe auch ein TeleCash-Gerät angefragt, aber damit kann ich ja auch nichts anfangen, solange ich keinen Dispo bekomme, da ich das Konto ja nicht richtig benutzen kann. Oder ich muss immer wieder Geld von einem anderen Konto überweisen, was ja auch kein Zustand ist!
F. H.

23.01.2013 | Deutsche Skatbank: Plötzlich Kontoführungsgebühr verlangt - ganz ohne Vorankündigung
Habe im Juli letzten Jahres nach Recherche das Business-/Vereinskonto bei der Skatbank beantragt, weil die Deutsche Skatbank mit völlig kostenloser Kontoführung geworben hat. Im Oktober 2012 - völlig ohne Vorankündigung - eine Information gab es bis heute nicht - wurden plötzlich 5,00 Euro pro Monat im Konto für die Kontoführung abgezogen. Man fühlt sich als Kunde der Deutschen Skatbank definitiv über dem Tisch gezogen! Die Skatbank hat sich mit der plötzlichen Kontoführungsgebühr ohne Vorabinformation (ist das überhaupt legal?) leichtfertig Seriosität und Vertrauenswürdigkeit beim Kunden verspielt. Da gibt es andere Banken, die als Wettbewerber besser sind!
anonym

13.11.2012 | Deutsche Skatbank: Kontoführungsgebühr Businesskonto
Wie von den Vorrednern mehrfach beklagt, hat die Skatbank für das Businesskonto ab dem 01.10.12 eine Kontoführungsgebühr in Höhe von 5 Euro eingeführt. Dies lässt sich ganz einfach umgehen. Da nach Rückfrage bei der Bank diese Kosten ab einem monatlichen Habenumsatz von 500 Euro nicht zum Tragen kommen, müssen lediglich 2 Daueraufträge eingerichtet werden: 500 Euro vom Privat- auf das Businesskonto und ein paar Tage später wieder zurück. Somit fallen lediglich 20 Cent für 2 Buchungsposten an und man spart dadurch 4,80 Euro. Die Skatbank scheint diese Vorgehensweise als legitim zu erachten, da ich selbst bis dato von den Kontoführungsgebühren verschont wurde.
Ch. J.

08.11.2012 | Deutsche Skatbank: Keine Entschuldigung für gravierenden Fehler
Ich hatte mehrere Jahre ein Konto bei der Skatbank. Kinderkrankheiten wurden nach und nach ausgebessert, z. B. gab es irgendwann mal eine Hotline zum Ortstarif. Obwohl sie im Haus der Mutterbank sitzt, war jedoch bis jetzt weder die kostenlose Benutzung des Parkplatzes des Mutterhauses möglich noch eine Bareinzahlung im Mutterhaus auf das Skatbankkonto. Irgendwann wurde mir der Dispo gekündigt. Die Bank teilte es mir das entgegen den Regelungen in den AGB aber erst später mit. Angeblich versandte Mitteilungen dazu kamen weder im Onlineportal noch in Papierform bei mir an. Ergebnis: jede Menge Rückbuchungen und Zusatzkosten! Es gab weder eine Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten noch eine Information, warum die angeblichen Mitteilungen nicht ankamen. Die Skatbank hüllte sich in Schweigen! Nicht mal bei der Kündigung gab es eine Äußerung ... Wenigstens haben wir alle Gebühren erstattet bekommen - auch wenn die Skatbank sich anfangs damit Zeit genommen hat, abwimmeln wollte und nur auf Nachdruck erstattete.
S. R.

09.08.2012 | Deutsche Skatbank: Vertrauen zerstört
Vor über einem Monat eröffnete ich das BusinessKonto bei der Deutschen Skatbank. Nach Recherchen im Internet bin ich auf das kostengünstige Girokonto bei der Deutschen Skatbank gestoßen. Nachdem ich Ende Juni den Vertrag abschloss, änderten sich plötzlich Anfang Juli die Vertragsbedingungen zulasten des Kunden. Es wurde ein Mindesteingang auf das Konto von 500 Euro pro Monat verlangt, andernfalls wird eine Kontoführungsgebühr von 5 Euro fällig. Und das nicht etwa für Neukunden, sondern auch für Bestandskunden. Das habe ich noch zähneknirschend hingenommen. Jetzt kommt der Hammer! Für die Einrichtung des Lastschriftverfahrens (nur deswegen habe ich ein Girokonto bei dieser Bank eingerichtet) wurde ich genötigt, 5.000 Euro der Bank zu geben und das für ein halbes Jahr! Weder in den AGB noch auf der Internetseite wurde darauf hingewiesen. Das habe ich abgelehnt und werde wohl kündigen.
Marius B.

02.08.2012 | Deutsche Skatbank: TrumpfKonto Business ab Oktober monatliche Kontoführungsgebühren
Das Skatbank TrumpfKonto Business kostet ab 01.10.2012 pro Monat 5 Euro bei unter 500,00 Euro Habenumsatz im Monat. Außerdem kostet jede Kontobewegung 0,10 Euro. Bei Überweisung per SMS-TAN kostet jede SMS weitere 0,10 Euro. Und alle weiteren Preise sollte man in der Skatbank-Preisliste genau lesen, bevor man sich dafür entscheidet. Das Konto ist nicht kostenlos, bei einem bestimmten monatlichen Umsatz und geringen Kontobewegungen bestenfalls günstiger als die klassischen Geschäftskonten. Also wieder etwas, was als kostenlos beworben wird, aber ganz klar nicht kostenlos ist. Jeder Skatbank-Kunde des Kontos Skatbank-TrumpfKonto Business kann bis zum 01.10.2012 das Konto fristlos und kostenfrei kündigen. Kündigungen egal welcher Art empfehle ich immer per Einschreiben mindestens mit Übergabe.
anonym

09.03.2012 | Deutsche Skatbank: Unschlagbar gut
Ich bin nun schon seit gut zwei Jahren Kunde der Deutschen Skatbank (mit Geschäfts- und Privatkonto) und muss sagen, dass ich noch immer begeistert bin. Für mein Privatkonto fallen gar keine Gebühren an (ich nutze das Smart-T@nPlus-Verfahren mit einem Gerät einer anderen Bank) und auf meinem Geschäftskonto nur 10 Cent je Buchungsposten. Wenn ich überlege, was ich anderswo zahlen würde, freue ich mich jedes Mal wieder über die gute und richtige Entscheidung! Bezüglich des Dispos habe ich keine Erfahrungen, da ich diesen nicht nutze. Ich kann jedoch bei einem Wechsel nur empfehlen die Konten noch einen Monat parallel zu führen und das Altkonto erst dann auflösen zu lassen!
C. D.

24.01.2012 | Deutsche Skatbank: Probleme bei Kontoumzugsservice
Am 05.01. habe ich das Girokonto online eröffnet. Bank ausgewählt wegen sicherstem Online-Banking-Verfahren (HBCI Chipkarte), günstigem Dispo (zuletzt gesenkt auf 5,5%!) und der Tatsache, dass ich keine Kreditkarte benötige als Auszahlungsvariante sowie bequem bei den Volksbanken Geld und Kontoauszüge ziehen kann. Kontoumzugsservice von Filialbank (Formulare muss man im Download-Bereich suchen): Formulare zwecks Gehaltskonto-Angabe durch die Bank an Arbeitgeber verschicken lassen sowie Kontoauflösung an vorherige Bank. Auf allen Verträgen geschrieben, dass eine Übernahme des Dispos erwartet wird - andernfalls ein Kontoumzug nur verschoben wird nach Gehaltseingang, auch ein Teil-Dispo wäre annehmbar gewesen (bisher 3.000 Euro Dispo). Kontoeröffnung wurde durchgeführt. 19.01. das vorherige Girokonto meldet die Schließung. Der Saldo (ca. -1.200 Euro) wird per Lastschrift eingezogen. 20.01. Lastschrift wird von Skatbank zurückgegeben. Kunde wird nicht informiert. Auf Nachfrage: Bank bietet günstige Konditionen an. Man könne sich nicht im Detail alles angucken. Bedingungen stünden online: Erst nach erstmaligem Gehaltseingang sei die Dispoübernahme möglich. Ergebnis: Schließe das Konto - Konditionen sind eben nicht alles. Es geht hier um 10 Tage, in denen ich kein vernünftiges Gehaltskonto hatte, nur weil die Bank eben Konditionen statt Service mehr Gewicht gibt.
Mike S.

09.01.2012 | Deutsche Skatbank: Nicht mehr komplett kostenlos
Ich eröffnete im Dezember 2011 insbesondere aufgrund des aktuellsten Stiftung Warentest-Vergleichs ein "Trumphkonto" bei der Deutschen Skatbank. Zwei Dinge sind mir in der kurzen Zeit bereits sauer aufgestoßen: 1. Auch auf einem Gehaltskonto gibt es Situationen, wo man kurzfristig Bargeld einstellen muss, um liquide zu bleiben. Dies ist bei der Skatbank im Gegensatz zu den mir bislang bekannten Online-Konten absolut nicht möglich. 2. Erst nach Kontoeröffnung wurde mir mitgeteilt, dass das von mir beantragte TAN-Verfahren pro Anforderung 0,10 Euro SMS-Kosten verursacht. Allein die Kontenbestätigung erforderte bereits zwei SMS. Für ein Gehaltskonto, auf dem ständig Bewegungen durchzuführen sind (Überweisungen, Einrichtung und Änderung von Daueraufträgen etc.) ist das nicht hinnehmbar, vor allem ist das Konto damit nicht mehr kostenfrei. Da dieses TAN-Verfahren auch im Interesse der Banken liegt, nachdem sie sich von jedem Zocker das Geld haben aus der Tasche ziehen lassen, ist es kein feiner Zug, diese Kosten den Kunden aufzubürden, zumal ich auch bezweifle, dass die SMS-Kosten in dieser Höhe verursacht. Über kurz oder lang werde ich mich wohl erneut nach einem anderen Konto umsehen müssen.
Hakima Ellot

22.10.2011 | Deutsche Skatbank: Ab 2012 nicht mehr kostenlos
Ich habe seit einigen Monaten ein "kostenloses Girokonto" bei der Skatbank. Nun kam vor Kurzem eine Nachricht herein, dass das normale TAN-Nummernverfahren ab 2012 ersetzt wird. Ist ja zunächst nix Schlimmes, das kenne ich bereits von anderen Banken. Aber nun kommt der Hammer: Das Gerät für die Smart-TANS muss man als Kunde käuflich erwerben! Alle anderen Banken, bei denen das eingeführt wurde, haben den TAN-Generator kostenlos ausgegeben. Alternativ kann man sich für den SMS-Versand aufs Handy anmelden, doch siehe da: Auch hier verlangt die Skatbank pro SMS 10 Cent. Damit ist dieses Konto ganz klar kein kostenloses Girokonto mehr und die Angelegenheit für mich damit erledigt. Hoffentlich lassen sich viele andere Kunden ebenfalls nicht über den Tisch ziehen und kündigen das Konto. Es gibt genügend andere kostenlose Girokonten, die mindestens den gleichen Service bieten. Fazit: Nicht empfehlenswert, da einseitige Vertragsänderungen zu Lasten der Kunden vorgenommen werden, mit denen jederzeit zu rechnen ist.
Brigitte K.

26.07.2011 | Deutsche Skatbank: Unterbewertetes Girokonto
Das Girokontoangebot der Deutschen Skatbank ist relativ unbekannt. Unter der Voraussetzung, dass man es als Gehaltskonto nutzt (wie viele Girokonten haben Sie?), ist es vollständig kostenlos inklusive gratis Mastercard (Charge), dem rekordverdächtigen Dispo von 6,00% sowie 25 Euro Startguthaben. Hinzu kommt die zinsfreundliche Tagesgeldpolitik, schon zweimal in 2011 wurde der Zinssatz auf mittlerweile 1,75% angehoben, sodass man ING Diba, Cortal Consors, Degussa Bank und VW direkt in nichts nachsteht. Des Weiteren kann man an jedem Geldautomaten der Volks- und Raiffeisenbanken kostenlos Bargeld abheben. Die Deutsche Skatbank ist übrigens das erste Direktbankangebot, welches chipTAN comfort (Sm@rt-TAN plus) in der aktuellen Version 1.4 anbietet. Negativ zu erwähnen wären das fehlende Brokerage-Angebot, obwohl auf der Bankseite Börseninformationen zur Verfügung gestellt werden sowie die Tatsache, dass Tagesgeld erst ab 5.000 Euro verzinst wird.
Daniel-Oliver K.

08.12.2010 | Deutsche Skatbank: Mastercard rundet Girokonto-Paket überzeugend ab
Die Deutsche Skatbank bietet ihr "Trumpf-Konto" als kostenloses Girokonto ohne Bedingung an. Das Konto muss komplett online geführt werden. Neben dem sehr günstigen Dispo geht, wie ich finde, die sehr gute Mastercard der Skatbank etwas unter. Diese kostet 20 Euro Jahresgebühr. Wenn man jedoch monatliche Geldeingänge von mindestens 1.000 Euro auf seinem Girokonto hat (oder eine Mindestanlagesumme von 5.000 Euro), dann wird die Jahresgebühr erlassen. Diese Bedingung eines monatlichen Geldeingangs ist für jemanden, der sein Konto als Gehaltskonto nutzt, sehr leicht zu erfüllen. Die Mastercard sticht durch die geringe Gebühr hervor, wenn man sie zum Bezahlen in Fremdwährung nutzt. Dann fällt eine Auslandsgebühr von lediglich 1,00 Prozent an. Andere Kreditkarten ohne Jahresgebühr verlangen hierfür erheblich mehr - z. B. berechnet die DKB 1,75 Prozent Auslandsgebühr. Auf den ersten Blick scheint diese Differenz unerheblich, doch sehr schnell merkt man, dass der Unterschied schon gravierend ist, wenn die Summe größer ist. Vor kurzem habe ich eine Flugreise für zwei Personen von China nach Deutschland gebucht. Der Betrag wurde in CNY abgerechnet und entsprach ca. 1.200 Euro - die DKB berechnete mir hierfür satte 21 Euro Auslandsgebühr. Mit der Skatbank-Mastercard hätte ich nur 12 Euro bezahlt (leider hatte ich sie zu Hause vergessen und letztendlich die DKB Visa-Karte benutzt). Daher mein Tipp: Bei der Kontoeröffnung eines Trumpf-Kontos sollte man die Mastercard gleich mitbeantragen.
Viktor Weiguny

02.12.2010 | Deutsche Skatbank: Schnelle Dispoeinrichtung bei Bankwechsel
Bis vor einem halben Jahr hatte ich mein Girokonto bei der Postbank. Da ich hin und wieder meinen Dispositionskredit nutzen muss, reißen die doch sehr hohen Dispozinsen um die 13 Prozent bei der Postbank ein großes Loch in meine Haushaltskasse. Und so begab ich mich auf die Suche nach einer Bank, die ein kostenloses Girokonto anbietet und moderate Dispozinsen berechnet. In der Deutschen Skatbank wurde ich fündig. Laut modern-banking richtet die Deutsche Skatbank einen Dispo bis zum zweifachen Nettoeinkommen nach drei Gehaltseingängen ein. Dies ist nur teilweise richtig. Denn wer einen Hausbankwechsel durchführen lässt, erhält den Dispo schon nach dem ersten Gehaltseingang. Dafür muss man der Deutschen Skatbank nur einen Gehaltsnachweis vorlegen sowie die Höhe des Dispos des bisherigen Girokontos nachweisen. Dann kann man wie ich von dem sehr günstigen Dispo zu 6 Prozent profitieren. Seit meinem Girokontowechsel spare ich mehr als die Hälfte der bisherigen Dispozinsen. Natürlich wäre es besser einen Dispo erst gar nicht in Anspruch nehmen zu müssen, aber in gewissen Lebenssituationen ist es gut, flexibel und kurzfristig den Finanzrahmen ausdehnen zu können.
Eva Diepgen

23.05.2010 | Deutsche Skatbank: Überzeugendes Girokonto, unschlagbar günstiger Dispo
Etwas skeptisch war ich vor der Eröffnung meines Girokontos bei der Deutschen Skatbank. Der Name Skatbank klang in meinen Ohren nicht sehr seriös und ich musste bei dem Namen immer an eine Spielerbank denken. Nach etwas Recherche war der Herkunft des Namens dann geklärt und ich war beruhigt zu erfahren, dass die Skatbank in thüringischen Altenburg ansässig ist, die als "Welthauptstadt" des Skats gilt. Und so eröffnete ich denn auch mein "TrumpfKonto". Dieses ist ein online geführtes und kostenloses Girokonto. Zwar gibt es viele Banken, die ein kostenloses Girokonto anbieten, doch sticht die Skatbank in meinen Augen durch vielerlei Punkte positiv heraus. Es gibt keine Bedingung eines Mindestgeldeingangs um die Kostenfreiheit des Kontos zu gewährleisten. Hat man jedoch regelmäßige Geldeingänge, so gibt es zurzeit eine Guthabenverzinsung von 1,00 Prozent für Guthabenbeträge über 1.500 Euro. Das ist zwar nicht sehr hoch, doch spart man sich dadurch häufige Hin- und Herbuchungen zwischen Tagesgeldkonto und Girokonto. Die Dispozinsen bei der Skatbank sind unschlagbar günstig, sie liegen gerade mal bei 6 Prozent. Wer des Öfteren seinen Dispo nutzt, spart nicht nur die Kontoführungsgebühren, sondern so manchen Zins, wenn er von seiner Hausbank zur Skatbank wechselt. Mein Fazit: Das TrumpfKonto ist ein ausgezeichnetes Produkt, das vor allem Kunden mit regelmäßigem Geldeingang viele Vorteile wie kostenlose Kontoführung und einen sehr günstigen Dispo bietet.
Frank Schanzenberg

12.01.2009 | Deutsche Skatbank: Kostenloses Girokonto mit vielen kostenlosen Extras
Ich besitze nun schon seit fast sieben Monaten ein kostenloses Girokonto bei der Skatbank. Das Skatbank-TrumpfKonto bietet eine kostenlose Kontoführung ohne jegliche monatliche Zahlungseingänge. Ab 1.500 Euro monatlichen Geldeingangs wird das Guthaben auf dem Girokonto sogar verzinst und das zu einem derzeitigen Spitzenzins von 2,50%. Außerdem wird ab 1.000 Euro monatlichen Zahlungseingängen eine MasterCard, die zudem auch kostenlos ist, ausgegeben. Die Kontoeröffnung war bereits nach drei Werkstagen abgeschlossen und ich erhielt mein Begrüßungsschreiben. Wenige Tage später folgten Maestro-Karte und die dazugehörige PIN, sowie ein iTAN-Bogen. Die Kontooberfläche ist auf Schnelligkeit ausgerichtet und ist zudem sehr einfach aufgebaut. Wer bereits Kunde bei der Kaupthing Edge war, muss sich nicht umgewöhnen. Die Bankingsoftware und somit auch die Oberfläche ist dieselbe. Überweisungen an Konten der norisbank und Postbank waren bei Einreichung der Überweisung an einem Werktag bis 17 Uhr am darauf folgenden Werktag auf dem Empfängerkonto valutiert. Genauso die entsprechenden Rücküberweisungen auf das Skatbank-TrumpfKonto. Bargeld gibt es übrigens an 17.000 Geldautomaten im gesamten Bundesgebiet bei allen Volks- und Raiffeisenbanken und Kontoauszüge ebenso. Wieso sollte man sich ein kostenpflichtiges Girokonto bei der örtlichen Volks- oder Raiffeisenbank einrichten lassen, wenn es in der Ferne im Altenburger Land, ein reines Online-Konto, kostenlos mit den gleichen Optionen und Funktionen gibt? Dieses Konto nutze ich übrigens auch vorwiegend für meinen Aufenthalt auf den ländlichen Flächen Deutschlands, denn dort hat fast jedes größere Dorf eine Volks- bzw. Raiffeisenbank. Somit spare ich mir die lästigen Gebühren für das Abheben auf meinen aktiven Konten bei der norisbank bzw. Postbank.
Sebastian Meyer

06.10.2008 | Deutsche Skatbank: Solides Girokonto mit relativ vielen Geldautomaten
Die Skatbank ist zwar eine Direktbank und keine Filialbank, damit nicht geeignet für Leute, die unbedingt eine Filiale für die Abwicklung ihrer Geldangelegenheiten brauchen. Aber es handelt sich um eine genossenschaftliche Volksbank. Das ist zum einen wegen der guten Einlagensicherung bei Genossenschaftsbanken gerade in Zeiten der Finanzkrise nicht zu verachten. Zum anderen schätze ich, dass man an mehr als 17.000 Automaten der Volksbanken Geld kostenlos abheben kann. Man muss also nicht ewig nach einem Automaten suchen, denn von den Automaten der Volksbank gibt es viele. Das Girokonto wird online geführt und unterscheidet sich nicht wesentlich von anderen normalen Girokonten in der Handhabung. Es ist aber im Vergleich zu anderen Volksbank-Girokonten gebührenfrei bei einem Mindestgehaltseingang zu haben. Garniert wird das Ganze noch mit einem Tagesgeldkonto mit einem guten Zinssatz, allerdings nur für geringe Anlagebeträge, sodass wer mehr anlegen will, mit einem anderen oder einem weiteren Tagesgeldkonto besser beraten ist. Im Großen und Ganzen ein solides Girokonto.
Franziska Neumann

19.12.2007 | Deutsche Skatbank: Konto-Vollmachten für alle Kontomodelle wird noch nicht angeboten
Ich habe bei der Deutschen Skatbank ein Giro- und Tagesgeldkonto eröffnet. Nach 9 Tagen waren auch die ersten Unterlagen da. Probleme gibt es noch bei einigen Bankprogrammen (z. B. StarMoney 6.0) da die Bankleitzahl 830 654 10 als "nicht existierend" angegeben wird. Starfinanz hat aber eine möglichst rasche Behebung des Problems zugesichert. Zitat Skatbank: "Bitte nutzen Sie bis zur Lösung des Problems die Bankleitzahl der VR-Bank. Diese lautet 830 654 08". HBCI-Banking mit Benutzerkennung (Ini-Brief) wird angeboten und klappt nach der Freischaltung (nur per Brief) prima. Völlig unverständlich ist für mich allerdings, dass es nicht möglich ist, Kontovollmachten zu vergeben. Zitat vom Leiter der Skatbank: "Kontovollmachten bietet die Skatbank derzeit leider noch nicht an". Für mich ist dies ein sehr großes Manko. Fazit: Noch steckt die Skatbank in den Kinderschuhen!
Karsten Börner

Zufriedenheitsrate: 56% basierend auf 40 Berichten
positive Wertungen19neutrale Wertungen7negative Wertungen14        

Zum selektierten Anbieter liegen auch Erfahrungsberichte betreffend dem Tagesgeld vor.

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten FlatKonto

Produktdaten Trumpfkonto

Produktdaten TrumpfKonto Business