Erfahrungsberichte zu
Girokonto-Anbietern

31.10.2011 | Haspa-DIREKT: Ganz ok
Also an sich ist das Girokonto kostengünstig. Das Online-Banking ist auch ziemlich übersichtlich, allerdings sind die Möglichkeiten nicht so groß, wenn es um Einstellungen geht, aber ich glaube, das ist bei anderen Anbietern ebenfalls nicht anders. Ebenfalls negativ ist, dass man immer einen Haspa-Automaten suchen muss, um kostenlos abzuheben. Und dort kommen fast immer nur kleine Scheine raus, da dies wohl die Mehrheit der Kunden so wünscht. Ansonsten sind die Überweisungen schnell und zuverlässig. Auch der Kundenservice ist gut, wenn man mal in der Bank was erledigen muss. Alles in allem bin ich vom Preis-/Leistungsverhältnis zufrieden, jedoch kann man jetzt auch keine "Nobelbank-Behandlung" erwarten.
Lucas Schenkenberg

19.04.2011 | Haspa-DIREKT: Solide Sparkassen-Leistung verpackt als Direktbank
Die Haspa-Direkt ist, wie es der Name vermuten lässt, eng mit der Haspa (Hamburger Sparkasse) verbunden. Es handelt sich quasi um die Direktbank-Tochter der Haspa. Das ist schlau, weil so ein kompletter Kundenverlust verhindert werden kann: Als ich meine Konten bei der Haspa kündigen wollte, um zu konditionsstärkeren Anbietern zu wechseln, wurde mir ein interner Wechsel zur Direkt-Tochter vorgeschlagen. Zwar ist das Konto bei der Haspa Direkt nicht kostenlos, wie eigentlich von mir gewünscht (ab 5 Euro Gebühr pro Monat). Dafür ist im Paket für 5,75 Euro jedoch bereits das Kreditkartendoppel Master + Visa inklusive, was ich sehr schätze. Aus meiner Sicht gibt es für mich als Hamburger nur einen Grund bei der Haspa zu sein: das Filialnetz. Es gibt wirklich an jeder Ecke in Hamburg eine Haspa, an einigen großen Einkaufsstraßen (z. B. Fuhlsbüttler Straße, Barmbek) sind sogar mehrere Filialen innerhalb weniger Minuten erreichbar. Man muss also nie lange suchen, um eine kostenlose Möglichkeit des Geldabhebens zu finden. Die Dienstleistungen der Filialen kann man auch als Direkt-Kunde umfänglich kostenlos nutzen. Bereits die klassische Haspa stand bei mir nicht im Ruf, besonders serviceorientiert zu sein. Nach wie vor haftet der Sparkasse etwas Altmodisches an, auch die neue Direkt-Tochter kann das nicht ändern. Als Kunde der Haspa-Direkt sollte man, den Direktbankvorbildern ähnlich, Service vornehmlich online oder telefonisch in Anspruch nehmen. Das Online-Banking klappt gut, ist aber leider optisch hoffnungslos veraltet. Fühlt sich ein wenig nach den frühen 2000ern an, als ich erstmals Online-Banking nutzte. Der telefonische Service ist ausreichend, man bekommt was man will. Nicht überaus freundlich, aber auch nicht unfreundlich, solide eben. Meine Referenz ist die DAB bank, wo ich u. a. ein Tagesgeldkonto habe. Hier bin ich doch ein wenig verwöhnt, was die Servicefreundlichkeit angeht. Die Haspa-Direkt liegt vom Niveau her dahinter. Wem empfehle ich die Haspa Direkt: Allen Hamburgern, die das Filialnetz der Haspa schätzen und benötigen und ein paar Euro sparen wollen bei nahezu gleichem Serviceniveau verglichen mit der "Original"-Haspa. Wer den persönlichen Kontakt nicht braucht und dazu auch noch die Kontoführungsgebühr sparen will, ist bei anderen Direktbanken besser aufgehoben, z. B. comdirect Bank oder ING-Diba.
M. Bödinger

07.05.2008 | Haspa-DIREKT: Auf den ersten Blick teuer
Als gebürtiger Hamburger bin ich schon seit meiner Kindheit Kunde der Hamburger Sparkasse. Meine Großeltern sind dort Kunde, meine Eltern und schließlich ich. Es hat bei uns eine gewisse Tradition und nicht umsonst ist die Haspa die größte Sparkasse in Deutschland. Wir sind nämlich rundum zufrieden. Vor einigen Jahren zog ich in ein anderes Bundesland. Leider gibt es in unserem Dorf keine Sparkassenfiliale und so wechselte ich zur Haspa Direkt. Für ein Direktkonto sind die Gebühren in Höhe von fünf Euro pro Monat ziemlich hoch, aber Tradition hat ihren Preis ... Immerhin ist eine Kreditkarte in dem Preis enthalten (Master oder Visa Card, man kann es sich aussuchen). Versteckte Kosten gibt es nicht, die Kontoauszüge sind in dem Preis ebenso inbegriffen wie auch die gesamte Kontoführung. Bisher gab es keinerlei Gründe die Bank zu wechseln. Das Onlinebanking ist zuverlässig und über Ausfälle kann ich nichts berichten, da es bei mir immer zuverlässig funktioniert. Der Support über die Hotline ist freundlich und macht einen kompetenten Eindruck. Man braucht auch keine teuren Sonderrufnummern wählen, den Support erreicht man unter einer hamburger Festnetznummer. Da wir eine Flatrate in das deutsche Festnetz haben, sind die Telefonate zur Haspa kostenlos. Berücksichtigt man diese Punkte, nehme ich auch gerne die monatliche Gebühr in Kauf.
M. Willer

09.04.2008 | Haspa-DIREKT: Guter Service darf kosten
Obwohl das Girokonto der Haspa nicht kostenlos ist, habe ich mich dennoch für diesen Anbieter entschieden. Denn ich lege Wert auf einen guten, zuverlässigen Service, und der ist in der Regel nicht gratis zu haben, auch wenn die Versprechungen meist anders lauten. Immerhin beinhaltet die Kontoführungsgebühr sämtliche Buchungen sowie auch die Kreditkarte, die bei vielen Anbietern spätestens nach einem Jahr Zusatzkosten erzeugt. Die Unterlagen waren schnell da, dann muss das Ganze wieder zur Post zwecks Identitätsprüfung. Alles in allem ging es sehr schnell. Die Hotline der Haspa ist meiner Erfahrung nach sehr gut erreichbar, selbst am Samstag. Außerdem verzichtet die Bank auf eine teure Servicenummer, sodass nur ganz normale Gesprächsgebühren anfallen - es macht keinen Spaß, Probleme ums Geld zu klären, wenn dann noch ein teurer Gebührenticker mitläuft. Auch den E-Mail-Support habe ich schon einmal "getestet", die Antwort war zügig und problembezogen. Die Internetoberfläche ist gut zu navigieren, aber für meinen Geschmack schon ein wenig überladen, weniger wäre da sicherlich mehr. Mit dem Konto bin ich bislang zufrieden, für guten Service bin ich bereit auch ein wenig zu investieren.
Hannelore Dreissler

21.01.2008 | Haspa-DIREKT: Alles bestens
Seit nun zwei Jahren habe ich bei der Hamburger Sparkasse das Konto, bisher bin ich eigentlich nur positiv überrascht. Es gibt leider ab und an Probleme mit der Geschwindigkeit der Webseite, aber ich vermute das kommt in den besten Familien vor. Mittlerweile unterstützt die Hamburger Sparkasse auch das iTAN-Verfahren was die Abwicklung der Transaktionen um einiges sicherer gestaltet als mit "normalen" TAN-Listen. Besonders attraktiv finde ich die Möglichkeit direkt online mein Prepaid-Handy zu laden, dieses passiert "on-the-fly" und ist ebenfalls mit der Eingabe einer iTAN gesichert. Was mir negativ aufgefallen ist, dass leider Bausparverträge usw. nicht mehr in der Finanzübersicht angezeigt werden. Der Kundenservice der Haspa ist auch sehr gut, bisher wurden alle meine Fragen kompetent und umgehend gelöst. Alles im allen kann ich Haspa-Direkt weiterempfehlen, allerdings gibt es doch bedeutend günstigere Alternativen.
Arne Riemann

21.12.2007 | Haspa-DIREKT: Gute, solide Bank
Ich habe mich vor einiger Zeit nun auch für das Girokonto der Haspa-DIREKT entschieden. Bis jetzt bin ich wirklich sehr zufrieden mit dem Service und dem Umfang der gebotenen Leistungen. Der monatliche Beitrag ist ok. Die Kreditkarte ist in den 5 Euro Beitrag schon mit drin. Aufgrund einer Kooperation mit den Sparkassen kann ich auch an den Automaten aller Sparkassen kostenlos Geld abheben, wirklich sehr praktisch. Ich denke man sollte bei seinem Girokonto nicht sparen und lieber einen absolut guten und schnellen Anbieter wählen als ein "Gratis"-Konto zu haben, wo der Service dann fehlt. Zum Beispiel hatte ich letztens meine Kreditkarte verloren, nach einem Anruf bei der kostenlosen Hotline, war sie gesperrt und nach 3 Tagen hatte ich eine neue zuhause. Echt super! Mein Fazit: Eine super Bank und ein faires Girokonto-Angebot, was zuverlässig und gut funktioniert.
Willi Weber

10.08.2007 | Haspa-DIREKT: Direkt, freundlich und vielseitig
Vor vier Monaten habe ich mich für das Girokonto der Haspa-DIREKT entschieden. Bislang bin ich sehr zufrieden mit diesem Konto. Die monatlichen 5 Euro sind gemessen an dem wirklich freundlichen Service und den vielen Extras wirklich ein gut angelegter Betrag. So habe ich zum Beispiel eine MasterCard Silber im Preis inbegriffen. Jeder Kunde hat hier die Wahl zwischen eben dieser Kreditkarte und der Visa Card Silber. Aktionen wie Überweisungen, Daueraufträge und Geld abheben an den Haspa-Automaten sind völlig kostenlos. Sogar bei allen Sparkassen kann man kostenlos Geld abheben. Diese Tatsache finde ich ausgesprochen praktisch, da es wirklich in jedem kleinen Ort eine Sparkasse gibt. Grade wenn man also viel in ländlichen Gegenden unterwegs ist, ist dieses Konto eine gute Wahl. Und für Aufenthalte im Ausland - ob beruflich oder privat - gibt es die Kreditkarte. Sehr zufrieden war ich mit dem Service, als ich meine EC-Karte verloren habe. Das Sperren der Karte dauerte über den Telefonservice der Haspa wirklich nur zwei Minuten. Innerhalb weniger Tage hatte ich dann meine neue Karte im Briefkasten.
Eine tolle Möglichkeit, langfristig Geld zu sparen bietet die Haspa mit dem sogenannten Gewinnsparen: Hier kauft man für 5 Euro pro Monat ein Los, mit dem man bis zu 50.000 Euro gewinnen kann. Von den bezahlten 5 Euro kommen 4 Euro auf das Sparkonto. Von dem verbleibenden Euro wird noch ein kleiner Teil für einen guten Zweck aufgebracht. Für mich ist dieses System ideal, da ich so Geld anspare, die Chancen auf gute Gewinne habe und gleichzeitig noch etwas spende.
Boris Sennfeld

Zufriedenheitsrate: 86% basierend auf 7 Berichten
positive Wertungen5neutrale Wertungen2negative Wertungen0        

Zum selektierten Anbieter liegen auch Erfahrungsberichte betreffend dem Tagesgeld vor.

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten Girokonto