Erfahrungsberichte zu
Kreditkarten-Anbietern

28.06.2017 | Baden-Württembergische Bank: MercedesCard Silber für den Urlaub und als Zweitkarte
Im Rahmen eines Fahrzeugkaufs sah ich beim Händler einen Flyer für eine Visa Card. Ein bisschen Geduld brauchte es schon bis ich die Karte und die Zugangsdaten hatte, aber da habe ich auch anderswo schon schlechte Erfahrungen gemacht. Ich habe bei meiner Hausbank eine Mastercard und ich wollte mich redundant aufstellen, da ich schon einmal mehr als 10 Tage auf eine Ersatzkarte warten musste. Mit knapp 30 Euro Jahresgebühr hatte ich dann auch schon einen Autoschutzbrief mit an Bord. Ich kann im Euro-Ausland überall an den entsprechend gekennzeichneten Geldautomaten gebührenfrei abheben und auch in UK sind die Entgelte eher unterdurchschnittlich. Der Zins, den man bei Teilzahlung zu zahlen hat, ist in etwa wie bei einem normalen Girokonto und fällt somit angenehm aus dem Rahmen. Natürlich geht auch kontaktloses Zahlen, wie mittlerweile bei vielen Anbietern. Viele Bonusprogramme taugen nicht recht, aber das Angebot bei der MercedesCard Silber bei verschiedenen Mietwagenpartnern konnte ich schon zu meinem Vorteil nutzen.
C. B.

13.10.2015 | Baden-Württembergische Bank: Zuverlässig auf Reisen
Ich bin selbstständig und habe mir vor einiger Zeit die MercedesCard Gold (VISA Card) zugelegt. Zugegeben, mit fast 70 Euro Jahresgebühr ist sie kein Schnäppchen und wahrscheinlich nicht für jeden geeignet. Für mich überwiegen die Vorteile deutlich die Kosten der Karte. Beruflich bin ich meist in West- und Nordeuropa unterwegs, viel mit dem Flieger und im Mietwagen. Die eingeschlossenen Versicherungen (Reiserücktritts-, Auslandskranken-Versicherung und Autoschutzbrief) decken einen Teil meiner beruflichen und privaten Risiken ab und ersparen mir eigene zusätzliche Versicherungen. Ich halte mich doch häufig in nicht Euro-Ländern auf, auch hier profitiere ich von gebührenfreien Geldautomaten. Der Dispo-Zins bewegt sich im Rahmen wie man ihn vom Girokonto kennt, keine übertriebene Abzocke also. Eine ärgerliche Restschuldversicherung, die bei anderen Wettbewerbern häufig dabei ist, fehlt hier glücklicherweise. Auch die Bonusprogramme sind für mich interessant. Kritikpunkt, meiner Meinung nach dauert es zulange, bis man Karte inklusive aller Zugangsdaten hat. Ich bin aber trotzdem recht zufrieden.
H. R.

21.04.2015 | Baden-Württembergische Bank: MercedesCard Gold (VISA) - eine gute Wahl, wenn man viel unterwegs ist
Beruflich bedingt reise ich viel, aber auch privat mache ich gerne mal einen Trip. Auf einem Flughafen sah ich vor einiger Zeit eine Werbung der Mercedes Benz Bank. Die Mercedes Benz Bank war mir nicht unbekannt, weil ich vor ca. 5 bis 6 Jahren mal ein Konto dort hatte. Die Karte ist nicht kostenfrei, aber z. B. ist der Dispo ungewöhnlich niedrig für eine Kreditkarte, ebenso wie die Nutzung der Karte außerhalb des Euroraums. Und man hat einige - gerade für mich - nützliche Versicherungen. Als da wären Reisekranken- und Reiserücktritts-Versicherung, die ich schon beide nutzen konnte bzw. musste. Meinen eigenen Autoschutzbrief/Mobilitätsschutz konnte ich kündigen, weil auch dieses Feature zu meiner Karte gehörte. Der Gegenwert dieser Versicherungen sollte bei ca. 50 Euro liegen. Interessant auch die Discounts bei fast allen bedeutenden Mietwagenanbietern. Gerade in den Hauptreisezeiten bekommt man ja normalerweise keine Discounts, mit der Karte schon. Als Letztes: Es gibt ein Bonusprogramm - mit mehr oder weniger nützlichen Sachprämien - und man bekommt zurzeit auch noch ein paar Bonuspunkte als Willkommensprämie geschenkt. Ich bin zufrieden, aber es ist bestimmt keine Jedermann-Karte.
Caroline v. E,

26.09.2014 | Baden-Württembergische Bank: Goodbye MercedesCard
Bereits vor vielen Jahren habe ich aufgrund meines damals gefahrenen Mercedes eine damals gebührenfreie MercedesCard beantragt. Mit den Leistungen war ich ganz zufrieden, da kostenfrei. Irgendwann kostete die Karte dann eine Jahresgebühr, von der man sich mit der Ausfüllung eines Verhör...ääh...FRAGEbogens freikaufen könnte. Inzwischen kann jeder die Karte beantragen und zahlt dafür Minimum 29 Euro. Man kann die Karte auch mit Bonuspunkten bezahlen, die einem Umsatz von 12.000 Euro entsprechen - für die Platinum-Karte der SPARDA-Bank Hessen reichen 7.500 Euro schon aus, um die 195 Euro Jahresgebühr erstattet zu bekommen. Überhaupt kann man interessante Prämien nur erhalten, wenn man ein Auto, besser noch eine Jacht, mit der Kreditkarte der Mercedes-Benz Bank bezahlt. Wie das aber mit dem freiwillig eingeräumten Limit von bei mir einem halben Monatsgehalt gehen soll, ist mir ein Rätsel. Daneben gibt es noch einen Autoschutzbrief, den man aber genauso bei der Versicherung bekommen kann. Einziger Vorteil bei Nutzung in Deutschland für mich: Der Auslandseinsatz außerhalb der Eurozone kostet nur 1,5%. Ich habe die Karte daher nach einer gefühlten Ewigkeit gekündigt. Dies sind meine persönlichen Eindrücke. Jeder möge das Angebot für sich selbst prüfen und bewerten, daher von mir eine neutrale Einstufung meines Beitrags.
F. Z.

22.07.2012 | Baden-Württembergische Bank: Geeignet für Verbraucher ohne große Bonität
Ich wollte neulich online eine Busfahrt von London nach Bristol mit dem britischen Busunternehmen National Express buchen. Hier stieß ich mit meiner bisherigen Zahlweise via Bankeinzug von meinem Girokonto auf Grenzen. Denn das Bezahlen per Bankeinzug ist nur bei deutschen Unternehmen möglich. Also entschloss ich, mir eine Kreditkarte zuzulegen, damit ich auch im Ausland bequem bargeldlos bezahlen kann. Da ich noch studiere und keine großen Einkünfte habe, war meine Überlegung, dass mein Kreditkartenantrag sicherlich nur mit geringer Wahrscheinlichkeit akzeptiert würde - zumal, meine Schwester in ähnlicher Situation mit Absagen ihrer Kreditkartenanträge konfrontiert worden war. Und zu viele Anträge könnten auch die Kreditwürdigkeit weiter absenken. In einem Geld-Ratgeber im Fernsehen wurden als Alternative zu herkömmlichen Kreditkarten die Prepaid-Karten vorgestellt, die sich insbesondere für Verbraucher mit niedrigem Kreditscore oder geringen Einkommen anbieten. Nach einer kurzen Internetrecherche kam ich auf die Prepaid Visa Card Classic der BW-Bank. Da ich in Baden-Württemberg (Stuttgart) lebe, konnte ich die Karte auch sofort in einer Filiale beantragen. Sie kostet 35 EUR im Jahr und jedermann kann sie ohne weitere Prüfung erhalten, da sie rein auf Guthaben basiert. Das heißt, wenn kein Guthaben vorliegt, dann kann die Karte auch nicht genutzt werden. Somit geht das Kreditkartenunternehmen kein Risiko ein und ein Kunde ohne große Bonität hat zumindest die Möglichkeit, auch im Ausland bargeldlos zu bezahlen. Der Preis ist zwar etwas happig, aber für mich nach einer Kosten-Nutzen-Abwägung doch vertretbar. Eine Woche nach der Antragstellung fand ich die Karte in meinem Briefkasten. Die Bustickets konnte ich damit problemlos bezahlen.
Theo Westerwald

24.08.2010 | Baden-Württembergische Bank: Paybackkarte
Ich nutze seit Längerem die Payback-Visakarte der BW-Bank. Die Akzeptanz der Karte ist visatypisch gut und zusätzlich kann man mit den Kartenumsätzen Paybackpunkte sammeln. Auch die normale Paybackkarte kann durch die Visakarte ersetzt werden, wodurch man Platz in der Brieftasche sparen kann. Ebenfalls positiv ist der ausgezeichnete Online-Kartenservice, in dem man zeitnah die getätigten Umsätze einsehen kann. Ebenso kann man dort Adressdaten ändern oder Nachrichten an die Bank senden. Für Verfügungen, die über das persönliche Limit herausgehen, ist es möglich, das Limit durch Überweisungen auf das Kartenkonto zu erhöhen. Eventuelles Guthaben kann über den Online-Service zurück auf das Referenzkonto überwiesen werden. Freistellungsaufträge lassen sich aber nur als PDF erstellen. Eine Teilzahlungsfunktion wird natürlich auch angeboten. Einziger Wermutstropfen ist, dass die Karte nicht beitragsfrei ist. Dafür ist es jedoch möglich, kostenlos Bargeldabhebungen zu tätigen.
Ingo S.

Zufriedenheitsrate: 75% basierend auf 6 Berichten
positive Wertungen3neutrale Wertungen3negative Wertungen0        

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten MercedesCard Gold

Produktdaten MercedesCard Silber

Produktdaten PAYBACK Premium