Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.



Die Darstellung lässt sich auf die einzelnen Anbieter einschränken. Zu folgenden Anbietern sind bereits Erfahrungsberichte vorhanden: 1822direktAdvanzia Bank S. A.Akbank AGakf bank GmbH & Co KGAllianz BankAlte Leipziger Bauspar AGAmsterdam Trade Bank N. V.Augsburger Aktienbank AGAutoBank AGAXA Bank AGBank 1 Saar DirektBank of ScotlandBank11 für Privatkunden und Handel GmbHBank11direkt GmbHBarclays Bank PLCBBBank eGBKM - Bausparkasse Mainz AGBMW Bank GmbHcomdirect bank AGCommerzbank AGConsorsbankCosmosDirektCredit Europe Bank N. V.DAB BankDas Direktbanking der Volksbank Mittweida eGDegussa Bank AGDenizBank (Wien) AGDeutsche Postbank AGDeutsche SkatbankDHB Bank DeutschlandDKB, Deutsche Kreditbank AGEthikBankFFS Bank GmbHFidor Bank AGGallinat-Bank AGGarantiBank International N. V.GE Capital DirektGEFA BANK GmbHHaspa-DIREKTICICI Bank UK PLCIkano Bank AB (publ)IKB direktING-DiBa AGİşbank AGLeasePlan Bankmbs direktMeine BankMercedes-Benz Bank AGMERKUR BANK KGaAMoneYounet-m privatbank 1891 AGnetbankNIBC Directnorisbank GmbHOpel Bank GmbHOyak Anker Bank GmbHProCredit Bank AGPSA DirektbankRaboDirectRenault Bank direktSantander Bank (ehemals SEB)Santander Consumer Bank AGSantander Direkt BankSberbank DirectSKG Bank AGSüdtiroler Sparkasse AGTARGOBANK AG & Co. KGaATriodos Bank N. V.VakifBank International AGValovis Bank AGVarengold Bank AGVolkswagen Bank GmbHVTB DirektbankWüstenrot Bank AG PfandbriefbankYapi Kredi Bank Nederland N. V.Ziraat Bank International AG

02.05.2014 | Varengold Bank AG: Zinssatz für Neukunden leider nicht mehr top, sonst aber alles ok
Leider gibt es für Neukunden aktuell nur noch 1,0%. Ich hatte noch das Glück, 1,6% für 6 Monate zu bekommen. Mal sehen, wie in 6 Monaten der Markt aussieht und was Varengold dann für Bestandskunden bietet. Überweisungsdauer ist ok, zur und von Postbank 2 Tage, von einer Volksbank Eingang sogar am selben Tag. Onlinebanking-System ist ok, identisch zu dem, was bei der akf Bank verwendet wird. Leider gibt es auch hier keine Möglichkeit, Terminüberweisungen durchzuführen. Bei Nachfragen hatte ich bisher telefonisch immer schnell jemanden erreicht.
anonym

01.05.2014 | Varengold Bank AG: Überweisungsmaske mangelhaft
Die Kontoeröffnung lief schnell und unproblematisch. Obwohl sicher ein hoher Andrang herrscht, wurden mir innerhalb von wenigen Tagen alle Unterlagen zugesandt. Mit einem Zinssatz von 1,6% ist die Bank ja momentan Spitzenreiter. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es doch, weil die Varengold Bank nicht im freiwilligen Einlagensicherungsfonds ist, daher greift nur die gesetzliche Einlagensicherung bis max. 100.000 Euro. In der Überweisungsmaske der Varengold Bank gibt es aber kein Feld, wo man das Datum der Überweisung einstellen kann. Das kann man ja überleben, aber heutzutage finde ich es beim Online-Banking schon komisch, wenn man das Feld nicht zur Verfügung stellt. Einfach schade!
T.N.

28.04.2014 | NIBC Direct: Seit Monaten keine Terminüberweisungen möglich
Ich bin seit knapp drei Jahren bei der NIBC mit Tagesgeld-, Kombi-Zins- und Kombi-Kapitalkonto. Bis vor einigen Monaten lief das Online-Banking wie bei anderen Banken auch, problemlos und schnell. Jetzt jedoch, ungefähr seit dem Jahreswechsel 2013/2014, funktioniert die Funktion Terminüberweisung nicht mehr. Antwort der Bank: "... hat die SEPA-Umstellung dazu geführt, dass Terminüberweisungen derzeit nicht möglich sind." Und "... mit unserem IT-Dienstleister hoch priorisiert an einer Problemlösung arbeiten." Komisch: Andere Banken haben auch mit der SEPA-Umstellung zu tun, und dort klappen Terminüberweisungen. Ein weiteres Ärgernis ist die falsche Anzeige des "online verfügbaren Betrags", der bei meinen Konten seit Monaten auf Null steht. Diesen Fehler hat die NIBC eingeräumt, aber nicht erklärt und auch nicht korrigiert. Im Moment ist die NIBC für mich eine eher unsichere Bank, weil ich nicht weiß, was wirklich hinter den Problemen steckt.
G. B.

19.04.2014 | ING-DiBa AG: Schlechte Erfahrung
Neukunden werden gegenüber Altkunden bevorzugt. Der Service wird immer schlechter. Ich kann die Bank nicht mehr empfehlen. In der Vergangenheit war die Diba mal eine ganz gute Bank, der man sein Geld anvertrauen konnte. Anscheinend ist ihr der Erfolg zu Kopf gestiegen und er Service wurde immer schlechter. Es gibt mittlerweile wesentlich bessere Banken. Ich bin zur DKB gewechselt. Hier bekommt man auch ein kostenloses Konto und die Zinsen sind auch höher als bei der Diba. Vielleicht besinnt sich die Diba ja irgendwann mal wieder auf den Service und die Kundenfreundlichkeit zurück, die sie am Anfang einmal hatte.
Norbert Sauer

19.04.2014 | Consorsbank: Einwände ignoriert!
Ich habe im Februar 2014 ein Depot bei Cortal Consors eröffnet und einen gewünschten Betrag auf das Verrechnungskonto überwiesen. Gleichzeitig wollte ich ein Tagesgeldkonto eröffnen, welches aber auf telefonische Rückfrage des Beraterteams erst ein paar Tage später ausgeführt wurde, hierbei wurden mir die 1,3% für Neukunden versprochen. Als dann ca. 40 Tage später die erste Kontenabrechnung kam, staunte ich nicht schlecht, als ich lediglich 0,8% Zinsen gutgeschrieben bekam. Auf meinen Einwand hin per Mail kam danach nie mehr eine Antwort durch Cortal Consors, hier werden Fehler und Probleme einfach wegignoriert. Der Service bei der Bank of Scotland oder der Renault Bank ist bedeutend besser, auch habe ich schon Geld über die VW Bank angelegt und konnte mich in keinster Weise beschweren, es geht also auch anders. Die Depotführung ist grundsätzlich in Ordnung, doch eine Depotführung bei Comdirect steht dieser in nichts hinten drein, sondern bietet zum Teil weitere Vorteile, die ich hier vermisse. Schade ...
Mathias S.

14.04.2014 | Varengold Bank AG: Reibungslose Kontoeröffnung, sehr gute Konditionen
Angelockt von den guten Konditionen (1,6% für 6 Monate ist zurzeit ein Bestwert in der Tagesgeldlandschaft) habe ich ein Tagesgeldkonto bei der Varengold Bank eröffnet. Obwohl sicher ein hoher Andrang herrscht, wurden mir innerhalb von 2 Tagen alle Unterlagen zugesandt. Die Internetpräsenz ist sehr übersichtlich und aufgeräumt, man findet sich sofort zurecht. Eine Überweisung war am nächsten Tag gutgeschrieben. Nebenbei sei noch bemerkt, dass mir bisher auch keine Werbung für die Produkte für das Kerngeschäft der Varengold Bank, riskante CFD-Aktiengeschäfte, in den Briefkasten geflattert sind. Also rundum eine sehr positive Erfahrung. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es doch, die Varengold Bank ist nicht im freiwilligen Einlagensicherungsfonds, daher greift nur die gesetzliche Einlagensicherung bis max. 100.000 Euro. Wenn jetzt nach Ablauf der 6 Monate die Verzinsung des Tagesgeldkontos nicht dramatisch unter den marktüblichen Wert fällt, dann hat die Varengold Bank in mir einen treuen Kunden.
M. H.

12.04.2014 | Varengold Bank AG: Rücküberweisung rekordverdächtig langsam
Zum Ablauf der Kontoeröffnung kann ich meine Vorschreiber bestätigen - schnelle Rückantwort, Kontoeröffnung binnen weniger Tage. Was aber die Buchung der Eingänge angeht, so hat es auch schon einmal zwei Tage bis zur Wertstellung gedauert. Die erste Rücküberweisung auf das Referenzkonto hat drei Tage gedauert: Buchung und negative Wertstellung am 8. März, Eingang auf dem Referenzkonto erst am 11. März nachmittags (und das liegt nicht an meiner Hausbank, denn vergleichbare Transaktionen von der ING-DiBa oder RABO oder Renaultbank kommen innerhalb eines Tages an).
Herbert R.

01.04.2014 | Varengold Bank AG: Kontoeröffnung binnen zwei Tagen
Mittwochs den Postidentauftrag zur Post, Freitag war die Bestätigung mit Zugangsdaten in der Post: turboschnell! Kontoeröffnung: Vom Grundsatz her unkompliziert, bei mir jedoch war noch nicht die Möglichkeit vorhanden, die Zustimmung zur Werbung zu verweigern. Dies soll jedoch laut modern-banking inzwischen geändert worden sein. Überweisungen: Von der ZiraatBank zur Varengold erfolgte die Verbuchung am selben Tag - dies habe ich bei Ziraat-Überweisungen allerdings schon häufig erlebt. Fazit: bisher alles bestens. Bis 100.000 EUR okay - insbesondere ob der sechs Monate andauernden Zinsgarantie. Die in Kurzform von modern-banking aufgeführten Financials der Bank lesen sich aber nicht gerade positiv, insofern bleibt abzuwarten, wie lange dieser Anbieter auf dem Markt vorhanden sein wird. Werbung werde ich konsequent ignorieren bzw. nachträglich die Zustimmung zur Werbung widerrufen.
Harald K.

01.04.2014 | Varengold Bank AG: Kontoeröffnung schnell und unproblematisch
Die Kontoeröffnung lief schnell und unproblematisch. Drei Tage nach dem Postident-Verfahren hatte ich Benutzerkennung und Passwort im Briefkasten. Benutzerkennung und Passwort waren in einem Brief, was mich jetzt nicht weiter stört, denn diese Daten kann und sollte man ja sowieso sofort ändern. Als Benutzername kann ein eigener Name gewählt werden, es werden jedoch noch zwei zufällige Zahlen generiert, die hinten rangehängt werden. Schön finde ich, dass hier mit mTans gearbeitet wird, das hat meine Hausbank (die DKB) bis heute noch nicht hinbekommen. Das Onlinebanking sieht soweit ganz in Ordnung aus, ich habe mich jedenfalls schnell zurechtgefunden. Eine Überweisung von der DKB zur Varengold war bereits einen Tag später gebucht. Insgesamt bin ich bis jetzt zufrieden, mit einem Zinssatz von 1,6% ist die Bank ja momentan Spitzenreiter.
Timo B.

28.03.2014 | GarantiBank International N. V.: Festgeldanlage per Onlinebanking
Die Bank sollte ihr Onlinebanking besser pflegen. Bei der Anlage eines Betrages auf ein neu anzulegendes Festgeldkonto, ausgehend von einem bestehenden Kleeblatt-Tagesgeldkonto, erscheint ein Link betreffend der besonderen Geschäftsbedingungen für die Festgeldanlage. Klickt man darauf, erfolgt lediglich eine Fehlermeldung. So etwas sollte gerade einer Onlinebank nicht unterlaufen. Gerade hier ist der Kunde darauf angewiesen, an alle relevanten Unterlagen für eine Transaktion problemlos zu gelangen. Ansonsten ist die Bank aber hinsichtlich Zinszahlungen, postalischen Benachrichtigungen zuverlässig und generell zu empfehlen. Leider sind die Zinskonditionen aber im Vergleich nicht mehr so gut wie noch vor drei bis vier Jahren.
O. K.

24.03.2014 | ING-DiBa AG: Bestandskunden werden missachtet
Meine Frau und ich haben seit 1995 ein Extrakonto bei der Ing-DiBa, nehmen ausschließlich den telefonischen Service in Anspruch und sind diesbezüglich sehr zufrieden. Inzwischen haben wir drei Extrakonten: das ursprünglich gemeinsame und zwei Einzelkonten, die wir einzeln als "Neukunden" eingerichtet haben. Diesen Blödsinn als zwei "Neukunden" hat die Bank ohne Weiteres mitgemacht, getreu dem Motto: "Auch der Blödsinn muss Methode haben." Inzwischen ist das gesamte Geld für eine Immobilienanschaffung abgehoben. Sollte wieder Geld anfallen, werden wir natürlich als echte Neukunden bei einer anderen Bank unser Tagesgeld anlegen und nicht als langjährige Bestandskunden Nachteile in Kauf nehmen.
M. B.

24.03.2014 | Santander Direkt Bank: Steuerbescheinigung 2012 und 2013
Es ist frustrierend mit der Santander Direkt zusammenzuarbeiten, wenn man auf eine Steuerbescheinigung wartet. Die Bank hält sich weder an die gesetzlichen Verpflichtungen noch an eigenen Ansagen. Die Bank ist für mich fasst nicht erreichbar und zugesagte Termine werden nicht eingehalten. Wo auch immer die Stärken dieser Bank mal bestanden haben, davon konnte ich nichts mehr erkennen. Ein besonders unerträglicher Umstand ist die Unerreichbarkeit eines sachlich kompetenten Mitarbeiters. Ich habe den Eindruck, man spricht immer nur mit rhetorisch gut geschulten aber sachlich/organisatorischen Nichtskönnern. Das ist allerdings eine Entwicklung, die bei immer mehr Institutionen festzustellen ist. Sie schotten sich ab hinter Call-Centern etc.
Hans Manfred

19.03.2014 | RaboDirect: Steuerbescheinigung
Stimmt genau, habe jetzt Rabodirect angeschrieben, um zu erfahren, wann ich die Steuerbescheinigung erwarten darf, die ja auf der Homepage für Mitte März angekündigt war. Auch bei mir ist das die einzige Bescheinigung, die noch fehlt, um die Steuererklärung einzureichen. Sehr ärgerlich dazu ist auch die Antwort gewesen: Die Bescheinigung ist Ende März zu erwarten und sie sind nicht verpflichtet eine Steuerbescheinigung in einem bestimmten Zeitraum auszustellen ... Na toll, wo ist eigentlich das Problem beim Erstellen dieses Zettels für die Steuer? Erwäge mal wieder die Bank zu wechseln, ist mir zu frech die Antwort.
Sabine K.

19.03.2014 | RaboDirect: Wird wohl Zeit diese Bank zu wechseln
Als ich im Jahr 2012 bei der Rabo Bank ein Tagesgeldkonto eröffnet hatte, war ich mit der Abwicklung und den Zinskonditionen sehr zufrieden. Leider hat sich das nun sehr zum Nachteil entwickelt. Die ständigen Zinssenkungen haben nun ein Niveau erreicht, wo es sich schon lohnt, über einen Wechsel nachzudenken. Anscheinend sind die Strafzahlungen für den Libor-Skandal so belastend für die Bank geworden, dass man das nun durch Einsparungen bei den Zinsen wieder kompensieren muss. Schade eigentlich, aber das ist eben der Grund dafür, dass viele Kunden zum sogenannten Bankenhopping schreiten und die Bank wechseln.
A. S.

12.03.2014 | RaboDirect: Doch nicht so super
Ich schrieb am 10.03.2013 wörtlich: "Meine Erfahrungen mit RaboDirect sind ausschließlich positiv." Das war etwas voreilig. Die massiven Zinssenkungen sprechen nicht mehr unbedingt für Rabodirect. Weiter schrieb ich: "Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Handhabung des Digipasses. Da im Endeffekt doch nur Gelder auf das Referenzkonto ausgezahlt werden können, wäre ein einfacheres System auch sicher genug." Dieser Meinung bin ich heute noch genau wie vor einem Jahr! Total nervig ist die Tatsache, dass die Steuerbescheinigung für 2013 immer noch nicht vorliegt. Meine Steuererklärung wartet schon seit 12 Tagen auf den Versand. Ausschließlich die Steuerbescheinigung von Rabodirect fehlt. Schwach!
C. T.

06.03.2014 | 1822direkt: Versteckte Zinsen
Wie schon von anderen geschrieben, muss man ewig nach dem Zinssatz für ein Tagesgeldkonto suchen und sich erst umständlich das Preis- und Leistungsverzeichnis herunterladen, um den Zinssatz von zurzeit nur 0,75% (06.03.14) aufs Tagesgeld zu finden, wenn man den Link denn auch findet. Überall werden nur die 1,3% für Neukunden genannte, auch nur das erste Tagesgeld, lächerlich, auch nur bis Juli! Die RaboDirekt hat heute von 1,3% (1,4% wenn 30 Tage oder 1,5% wenn 90 Tage) auf nur noch 1,1% reduziert, aber immer noch viel mehr als bei der 1822direkt! Das heißt, wieder einmal weiter suchen, eventuell Barclays, wie hier auch genannt wurde. Auf ETFs oder Aktienfonds mit da gleich mal 5% Ausgabeaufschlag und jährlichen Kosten zu gehen, während der offenen Ukraine-Russland-Krise mit eventuellem Krieg, kann man ja auch nicht so recht wagen.
Steffen D.

26.02.2014 | ING-DiBa AG: Limitierung der Umbuchungsmöglichkeiten
Ich bin seit vielen Jahren Kunde der ING-DiBa und war bis jetzt zufrieden. Gestern dann die böse Überraschung. Ich wollte 2.000 Euro von meinem Extrakonto auf mein internes Girokonto umbuchen lassen, was mir verweigert wurde. Es sei neue Geschäftspolitik seit Ende letzten Jahres (eine schriftliche Information gab es nie für die Kunden), dass nur 1.000 Euro am Tag vom Extra-Konto auf das Girokonto übertragen werden können. Außer ich erkläre mein Girokonto auch zum Referenzkonto (meines ist seit vielen Jahren bei einer deutschen Großbank). Das Referenzkonto ist das Konto, auf das ausschließlich Überweisungen vom Extrakonto vorgenommen werden können, aus Sicherheitsgründen. Im Klartext wird mir der Zugang zu meinem Geld verweigert, obwohl beide Konten bei derselben Bank sind. Die VISA-Karten der ING können aber nur zur Abbuchung vom ING-Girokonto verwendet werden, nicht vom Extrakonto. Fazit: Beuge ich mich nicht der Erpressung seitens der ING-DiBa, muss ich Tag für Tag vorab jeweils 1.000 Euro auf mein Girokonto übertragen lassen, um z. B. größere Ausgaben über das ING-Girokonto laufen zu lassen.
Steffen Mayer

25.02.2014 | Consorsbank: Das war ein top Start für mich als Neukunde
Bislang habe ich ausschließlich gute Erfahrungen mit dieser Bank gemacht. Meine Vorstellungen von einem professionellen Unternehmen und Dienstleister wurden bislang voll und ganz erfüllt: Mit einem vergleichsweise hohen Zinsniveau liegt die Cortal Consors laut der Banken-Vergleichportale im Internet unter den zwei Besten. Ein Plus, das man hierbei fast noch übersehen könnte: Der angegebene Zinssatz von derzeit 1,4% gilt vierteljährlich und in diesem zeitlichen Abstand werden die Zinsen auch ausgezahlt. Andere Banken werben mit einem noch etwas höheren Zinssatz, dieser gilt dort aber meist per anno, führt also unterm Strich zu weniger Rendite. Insgesamt hat Cortal Consors auf mich eine rundum stimmige Außenwirkung, mit der man gerne als Kunde zu tun hat, weil einem irgendwie alles ziemlich einfach gemacht wird. Ob Kontoeröffnung oder Erstellung eines Freistellungsauftrags, man wird sowohl online als auch per Telefon übersichtlich Schritt für Schritt durch die Formalitäten geführt. Ein ganz großes Plus für mich persönlich ist, dass bislang jeder Mitarbeiter, mit dem ich telefonisch zu tun hatte, freundlich und kompetent war und zu meiner vollsten Zufriedenheit auf meine Wünsche und Fragen einging. Aus diesen Gründen kann ich Cortal Consors uneingeschränkt empfehlen. Ich hoffe, das bleibt auch so und es kommen hinterher nicht noch irgendwelche bösen Überraschungen ...
S. B,

21.02.2014 | ING-DiBa AG: Man fühlt sich veralbert
Ich habe auch nach anfänglicher Zufriedenheit mit dieser Bank und dann immer schlechter werdenden Konditionen, die nicht einmal mehr die Inflationsrate aufhalten, einiges an Geld bei Ing Diba, 1822 und VW-Bank abgezogen und mittlerweile bei der auch niederländischen Rabo Bank angelegt - wenn die Banken das so wollen ... Dabei ist das praktizierte Verfahren, um schnell an sein Geld zu kommen, bei Ing-Diba besonders einfach und kundenfreundlich. Es ist erstaunlich, dass sich die meisten Banken sehr einig zu sein scheinen, im Moment nur "Hungerzinsen" für die Leute zu geben, die ihnen letzten Endes erst ermöglichen, Geschäfte zu tätigen! Schade, dass Bestandskunden veralbert werden mit den niedrigen Zinssätzen.
anonym

12.02.2014 | MoneYou: Gute Erfahrung
Ich bin seit 2 Jahren bei MoneYou und bin noch sehr zufrieden. Vor allem gefällt mir die Möglichkeit, Unterkonten anzulegen (leider auf 5 begrenzt, aber immerhin). Bisher hat alles gut funktioniert. Natürlich sind die Zinsen gesenkt worden, aber das lief im Einklang mit allen anderen Anbietern. Kleiner Nachteil: Die App funktioniert leider nicht mehr (wird zurzeit überarbeitet) - ist für mich persönlich aber nicht so relevant. Bisher ist MoneYou mein Favorit der Festgeldanbieter. Hin- und Rücküberweisungen funktionieren ebenfalls gut und vor allem sehr schnell. Von und zur comdirect klappt es in der Regel innerhalb von einem Arbeitstag und das Geld ist auf dem Konto.
Hans Hermann

12.02.2014 | Bank of Scotland: Nach 3 Jahren jetzt gewechselt
Ich bin seit mehr als 3 Jahren bei der Bank of Scotland. Das Konto macht was es soll, es gibt einmal im Jahr Zinsen und das wars. Allerdings ist die Homepage bzw. besser gesagt deren Erreichbarkeit eine Zumutung. Keine Ahnung, ob es nur mir so geht, aber ich konnte mich teilweise im Onlinebanking nicht anmelden bzw. es traten immerfort Fehler auf (Browser: Chrome + IE), bei denen ganze Bereiche der Seite weiß blieben. Beim Neuladen der Seite musste ich mich dann wieder neu anmelden usw. Teilweise konnte ich wegen dieser Fehler auf der Webseite keine Transaktion vornehmen oder musste mehrere Anläufe starten. In letzter Zeit war das so heftig, dass ich irgendwie ein schlechtes Gefühl bekommen habe und mein Geld jetzt lieber für ein paar Zinsen weniger bei einer anderen Bank habe. Wenn ich einer Bank vertrauen soll, die nur "virtuell" für mich da ist, dann sollte wenigstens das Virtuelle zuverlässig funktionieren.
Hans Hermann

07.02.2014 | MoneYou: Spitze
Schnell, einfach ohne Haken und Ösen. Keine Beschränkung der Anlagesumme bis eine Million Euro. Kein Depotzwang. Mit 1,50% für 12 Monate noch recht gut. Keine Sternchen mit Einschränkung. Bestandskunden werden nicht wie bei anderen Banken schlechter gestellt als Neukunden.
Peter

05.02.2014 | Bank of Scotland: Tagesgeldzinsen ohne Zeitlimit und andere Vorteile
Die Zinsen sind zwar etwas niedriger als bei einigen anderen Anbietern, dafür hat das Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland folgende Vorteile: 1. Die Höhe der angelegten Geldsumme ist nicht begrenzt. 2. Die Zinshöhe gilt nicht nur für eine bestimmte Zeit, wie bei manchen anderen Banken (z. B. nur 6 Monate), sondern gilt für einen längeren Zeitraum. Natürlich kann nach einer gewissen Zeit der Zinssatz niedriger ausfallen, aber dann geschieht dies nahezu gleichzeitig auch bei anderen Tagesgeld-Anbietern. 3. Eine Bank bietet zwar einen höheren Zinssatz an, aber nur bis zu einem begrenzten Anlagebetrag und nur in Verbindung mit der Einrichtung eines Anlagedepots. 4. Man erspart sich das zeitaufwendige "Hüpfen" von einer Bank zur anderen, um 0,...% zu gewinnen. Aber - wie gesagt - nur für ein paar Monate. Dann kann man sich wieder nach einer neuen Bank umsehen, sich ab- und anmelden, mit dem Antrag zur Post eilen, das alte Konto auflösen, Kündigungstermine wahrnehmen, Papierkram erledigen und und und.
anonym

03.02.2014 | Credit Europe Bank N. V.: Neue Funktionalitäten im Online-Banking
Spätestens seit Januar 2014 stehen im Online-Banking die Funktionen "Festgeld bearbeiten", "Festgeld widerrufen" und "Festgeld vorzeitig kündigen" zur Verfügung (damit ist nun online auch die Änderung der (voreingestellten) Wiederanlage eines Festgeldes möglich). Die Benutzerführung wie auch die Benutzungsoberfläche sind noch verbesserungsfähig, jedoch ist die Verfügbarkeit der oben angegebenen Funktionen ein großer Fortschritt. Von den in den bisherigen Beiträgen angesprochenen Problemen war ich teilweise auch betroffen. Insgesamt bin ich mit den mir zuteilgewordenen Leistungen der Bank zufrieden. Weiter so!
R. W.

31.01.2014 | net-m privatbank 1891 AG: Zinssatz für Altkunden unklar
Zum Jahreswechsel teilte die Bank den Altkunden (Kontoeröffnung im Juli 2013) mit, dass die Treue belohnt wird und "der aktuell gültige Zinssatz ... Tagesgeld trotz der Zinsanpassung für Neukunden auch über den Jahreswechsel hinaus bestand haben" wird. Wie lange der Zinssatz von 1,60% noch gewährt wird, ist unklar. Am 31.01.2014 steht im Online-Banking unter Konditionen noch 1,60% Zinsen. Ob darauf verlass ist, kann man nicht erkennen. In der Website der Bank ist dieser Zinssatz für Altkunden überhaupt nicht genannt.
Chr. Drescher

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

12345678910