Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.



Die Darstellung lässt sich auf die einzelnen Anbieter einschränken. Zu folgenden Anbietern sind bereits Erfahrungsberichte vorhanden: 1822direktAdvanzia Bank S. A.Akbank AGakf bank GmbH & Co KGAllianz BankAlte Leipziger Bauspar AGAmsterdam Trade Bank N. V.Augsburger Aktienbank AGAutoBank AGAXA Bank AGBank 1 Saar DirektBank of ScotlandBank11 für Privatkunden und Handel GmbHBank11direkt GmbHBarclays Bank PLCBBBank eGBKM - Bausparkasse Mainz AGBMW Bank GmbHcomdirect bank AGCommerzbank AGConsorsbankCosmosDirektCredit Europe Bank N. V.DAB BankDas Direktbanking der Volksbank Mittweida eGDegussa Bank AGDenizBank (Wien) AGDeutsche Postbank AGDeutsche SkatbankDHB Bank DeutschlandDKB, Deutsche Kreditbank AGEthikBankFFS Bank GmbHFidor Bank AGGallinat-Bank AGGarantiBank International N. V.GE Capital DirektGEFA BANK GmbHHaspa-DIREKTICICI Bank UK PLCIkano Bank AB (publ)IKB direktING-DiBa AGİşbank AGLeasePlan Bankmbs direktMeine BankMercedes-Benz Bank AGMERKUR BANK KGaAMoneyounet-m privatbank 1891 AGnetbankNIBC Directnorisbank GmbHOpel Bank GmbHOyak Anker Bank GmbHProCredit Bank AGPSA DirektbankRaboDirectRenault Bank direktSantander Bank (ehemals SEB)Santander Consumer Bank AGSantander Direkt BankSberbank DirectSKG Bank AGSüdtiroler Sparkasse AGTARGOBANK AG & Co. KGaATriodos Bank N. V.VakifBank International AGValovis Bank AGVarengold Bank AGVolkswagen Bank GmbHVTB DirektbankWüstenrot Bank AG PfandbriefbankYapi Kredi Bank Nederland N. V.Ziraat Bank International AGalle anzeigen

20.11.2016 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Falle beim Sparbrief TotalFlex-180
Hier nun meine Erfahrung zum Sparbrief TotalFlex 180: Ich bin schon länger Kunde dieser Bank und bekomme deshalb auch immer wieder Werbung von denen. So flatterte auch ein Flyer zu diesem Produkt rein. Dabei handelt es sich um eine Variante des Sparbuchs. Die Bank gibt einen tagesaktuellen variablen Zinssatz, der Kunde muss sich binden und kann bei Kündigung erst nach 6 Monaten über das Geld verfügen. Eigentlich finde ich diese Konstruktion in Zeiten fallender Zinsen unfair. Die Bank ist variabel, der Kunde ist gebunden. Bank11 gibt aber bei Vertragsabschluss im Fall von Zinssenkungen die Zusicherung, den Kunden 6 Wochen vorher zu informieren und räumt ihnen dann in dieser Zeitspanne ein Sonderkündigungsrecht ein. Damit kann man leben, meine ich! Im Sommer flog der Flyer mit "0,95% p. a. variabel (Stand: ??. Juli 16)" ins Haus. Ich habe erst etwas überlegt, dann auf deren Website nachgesehen, ob der Zinssatz noch aktuell ist. Nachdem er das noch war ("Stand: Juli 16") habe ich den Antrag hingeschickt zu diesem Zinssatz. Der wurde zwar darin nicht in Zahlen genannt, aber der Stand ##.Juli 16 angeführt, was ja das Gleiche ist. Am 7.9. bekam ich die Anlagebestätigung zu "zzt. 0,95% p. a." und eine Kundenmitteilung über den Zinssatz von 0,95% im Q3/16 und der 6-monatigen Kündigungsfrist. Im November 2016 musste aber ich feststellen, dass die Bank meinen Zinssatz auf 0,8% p. a. ohne Ankündigung oder Kundeninfo gesenkt hat. Damit wurde mir gleichzeitig auch das Sonderkündigungsrecht verwehrt. Weder in der Postbox noch in meiner Post gab es darüber eine Mitteilung. Wahrscheinlich haben sie im August 2016 ihre Bestandskunden informiert. Ich hatte nur damals noch gar nicht das Produkt und konnte daher keine Info bekommen. Während des Abschlusses Anfang September wurde die Senkung mit keinem Wort erwähnt, da online nur die tagesaktuellen Sätze angegeben werden. Diese haben sich mit "Stand 16.9.16" (laut Website) verändert. Mal sehen, ob sie sich kulant zeigen. Werde noch die Quartalsabrechnung Q4/16 abwarten und dann widersprechen. So etwas geht gar nicht ...
Wolf Schmutterer

10.03.2016 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Beim Tagesgeld nicht mehr top, dennoch empfehlenswert
Seit über fünf Jahren habe ich ein Tagesgeldkonto sowie verschiedene Festzinskonten ("Flex", "TotlaFlex", "Sparbriefkonto Fest") bei der Bank11. Mittlerweile sind die Tagesgeldzinsen eher mager, aber Festgeld mit Laufzeiten von 6 Monaten bis 4 Jahren sind eine Überlegung wert. Hier liegen die Zinsen beständig deutlich über dem Durchschnitt. Zudem ist das Geschäftsgebaren der Bank11 durchweg positiv. Schnelle, problemlose und transparente Abwicklungen sind hier die Regel. Die Hotline gibt sich manchmal etwas ahnungslos, allerdings wird man gegebenenfalls zurückgerufen und wirkliche Probleme oder Grund zur Beschwerde hatte ich bis dato noch nie. Trotz der etwas mäßigen Tagesgeldzinsen halte ich die Bank 11 wegen der guten Festzinsanlagemöglichkeiten sowie der bisher immer völlig problemlosen Geschäftsbeziehung für empfehlenswert.
J. M.

03.06.2015 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Angebot zur rechten Zeit
Gerade Ende Mai liefen bei mir zwei kurz laufende Festgelder aus. Also musste ich mich umsehen. Da die Inflation langsam wieder ansteigen sollte - schon aufgrund der im letzten Jahre stark gefallenen Ölpreise, wo unwahrscheinlich ist, dass dieses Jahr noch mal ein positiver Effekt kommt - ist man wohl mit Tagesgeld besser beraten. Mieten, Lohnsteigerungen und der relativ schwache Euro sollten die Inflation auch wieder über 1% drücken. Deshalb habe ich mich auf den einschlägigen Portalen umgesehen. Experimente mag ich nicht, deshalb keine Banken aus den PIGS-Staaten oder aus kleinen Ländern, wo die Garantie der Einlagensicherung eventuell nicht wirklich belastbar ist. Ich bin deshalb in Deutschland geblieben und bei der Bank11direkt gelandet, die zurzeit ein ganz akzeptables Tagesgeldangebot mit langer Garantiezeit für Neukunden bietet und der deutschen Einlagensicherung unterliegt. Mir war die Bank vorher vollkommen unbekannt, sodass ich mir Hintergründe und Einschätzungen aus dem Internet holte. Letztendlich kommen die Eigner aus der Autofinanzierungsbranche. Gut, dass die Kontoeröffnung zügig ging, da mein Geld zwischenzeitlich fast zinsfrei parkte. Berauschend ist das Online-Banking nicht, aber was braucht man schon bei Tagesgeld. Pro: schnelle Eröffnung, Zinssatz, Gültigkeit bis Ende März 2016. Kontra: nur bis 50.000 Euro, nur 5 kostenfreie mTANs pro Monat
Claudia H.

19.04.2013 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Solide
Wir sind seit etwa 2 Jahren dort Tagesgeldkunde und sehr zufrieden. Die Zinsen werden marktüblich bis seltener angepasst. Die Zinsen liegen bisher immer im oberen Marktsegment, meist nur 0,2% bis 0,3% unter den anderen Anbietern mit deutscher Einlagensicherung. Onlinebanking und Zusendung einer korrekten Steuerbescheinigung bisher völlig problemlos. Ein gutes Produkt für jeden, der gute Tagesgeldzinsen sucht, ohne oft zu wechseln.
Oliver Lehmann

04.01.2012 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Nach anfänglichen technischen Problemen jetzt doch solide
Seit Mitte 2011 habe ich ein Tagesgeldkonto bei der Bank 11. Die "hackelige" Internetpräsenz sowie viele technische Details waren in der Anfangsphase doch recht enttäuschend, sind aber mittlerweile zum großen Teil behoben. Die Hotline ist nur während der üblichen Geschäftszeiten erreichbar, man spricht mit einem Bankmitarbeiter und keinem Callcenter. Die Zinspolitik ist vertrauenerweckend. Eine vorübergehende Verringerung des Zinssatzes betraf damals nicht die Bestandskunden (also keine Lockvogelpraktik, wie es viele andere gerne machen). Auch werden zurzeit attraktive Festgeldanlagen mit verschiedenen Laufzeiten angeboten. Das Geschäftsgebaren ist transparent. Unaufgefordert werden Kontoauszüge und Steuerbescheinigungen zugeschickt. Die (etwas karge) Homepage bietet alle notwendigen Informationen ohne überflüssigen Schnickschnack. Fazit: Ich glaube, dass dem hier schon angesprochenen Vergleich mit dem noa-Pleitegeier inzwischen der Wind aus den Segeln genommen ist. Auch die Sicherung im Einlagensicherungsfonds mit ca. 6 Millionen Euro pro Kunde spricht für sich. Die Bank 11 zeigt sich bisher als zuverlässiger Geschäftspartner in Tages- und Festgeldbereich. Zurzeit hat die Bank11 den höchsten Zinssatz aller Mitgliedsbanken des Einlagensicherungsfonds, auch bei der BOS sind erst Einlagen ab einer gewissen Höhe in der deutschen Einlagensicherung, davor gilt nur das britische FSC. Allerdings ist die Bank11 nicht oder nur begrenzt für "Zinshopper" geeignet, da nur 5 TAN pro Monat kostenfrei sind. Wer mehr Transaktionen durchführen möchte, wird zur Kasse gebeten.
Rolf G.

07.07.2011 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Solide Wehrhahn-Gruppe
Mit Andreas Finkenberg hat die Bank11 einen sehr erfahrenen Geschäftsführer, der mehr als 10 Jahre Vorstand bei der AKB Bank, CC-Bank und Santander war. Die Wehrhahn-Gruppe, ein alteingesessenes Familienunternehmen aus Neuss, steht letztlich dahinter, ebenso wie bei der abc-bank bzw. abcfinance. Neben der gesetzlichen Einlagensicherung ist die Bank11 noch dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken angeschlossen, bei einer Pleite sind damit Spareinlagen bis zu mehreren Millionen Euro abgesichert. Davon ist aber nicht auszugehen. Ich denke mal, die Bank11 wird nicht alt werden, sondern wohl wie die AKB-Bank in einigen Jahren weitergereicht bzw. fusioniert, mit einem schönen Gewinn versteht sich. Und sollte das Geschäft doch wider Erwarten verlustreich sein, ist das sicherlich kein Problem für die Wehrhahn-Gruppe. Für den Anleger kein Grund zur Sorge, ich sehe kein Haar in der Suppe. Von 2,11% auf 2,45% Zinsen, das war wohl zu viel des Guten, deshalb wird jetzt ein wenig zurückgerudert. Meistens ist es ja so, dass Neukunden mit Lockvogel-Angeboten geködert werden - hier jedoch werden die Altkunden bevorzugt: derzeit 2,20% Zinsen, Altkunden 2,45%
Michael Ginzinger

04.07.2011 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Zinssenkung für Neukunden
Seit geraumer Zeit bin ich zufriedener Kunde der Bank11. Die Zinsen für das Tagesgeldkonto liegen aktuell im Spitzenfeld der Tagesgeldkonten. Die Einlagensicherung umfasst nicht nur die gesetzliche Sicherung von 100.000 Euro, sondern die Bank11 ist zusätzlich dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. angeschlossen. Als Kunden der ersten Stunde erhielt ich von der Bank11 kürzlich einen Brief, in dem mir mitgeteilt wurde, dass der Zins für das Tagesgeldkonto von 2,45 % p. a. auf 2,2 % p. a. gesenkt würde. Das Besondere an dieser Mitteilung war, dass dies nur Neukunden betrifft! Ich als Bestandskunde erhalte weiterhin die 2,45 % p. a. Dieses äußerst (Bestands-)kundenfreundliche Vorgehen habe ich bisher noch bei keiner Bank erlebt. Vorbildlich!
J. Wulff

02.07.2011 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: noa Bank reloaded?
Die Sorge der Bank, den Kundenzuspruch nicht mehr bewältigen zu können (wird in den News angesprochen) erinnert mich stark an den Beginn des Untergangs der noa Bank im letzten Jahr. Auch wenn bei der noa Bank noch andere dunkle Geschäfte eine Rolle spielten. Mit Super-Zinsen neue Kunden zu locken und schlussendlich nicht mehr zu wissen, was mit den Anlagemillionen anzufangen ist, war auch bei der noa Bank der Anfang vom Ende. Ich als Betroffener der noa-Pleite lasse definitiv die Finger von dieser Bank. Nie wieder vertraue ich einer neuen, unerfahrenen Bank. Nie wieder möchte ich um mein hart verdientes Erspartes so viel Angst haben, wie im letzten Jahr. Ich möchte mit meinem Kommentar die Bank nicht grundsätzlich schlecht machen, lediglich auf gewisse Gefahren hinweisen und zum Nachdenken anregen, bevor man dem Zins-Irrsinn verfällt.
Alex Graham

10.06.2011 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Funktioniert alles bestens
Dem vorherigen Berichterstatter (vom 19.05.11) kann ich überhaupt nicht beipflichten: "Da ist man von anderen Banken besseres gewohnt. Bei der Technik der Homepage ist wirklich noch viel Nacharbeit erforderlich!" Zum Telefon- bzw. Email-Service kann ich nichts sagen, weil ich den nicht benötige. Aber der Online-Service klappt wunderbar. Es handelt sich offensichtlich um das Online-Banking der norddeutschen Volksbanken (GAD-Rechenzentrum). Sicher: Das süddeutsche Volksbanken-Rechenzentrum (Fiducia) ist deutlich besser und übersichtlicher (und schneller; aber Fiducia ist auch so ziemlich das Beste im Markt; und ich glaube, den Online-Banking-Markt kenne ich zur Genüge; habe bzw. hatte in den letzten gut 15 Jahren schon Konten bei wohl fast allen der ca. 14 Rechenzentrums-Anbieter in Deutschland). Auch die Eröffnung war nach 3 Tagen komplett erfolgt, was mich ziemlich überrascht hat. Resümee: Von der Konditions- u. Technikseite gibt es keinerlei Einwendungen. Ob man der Bank allerdings mehr als 100.000 Euro anvertrauen sollte (falls mal wieder eine Finanzkrise kommen sollte), ist natürlich eine andere Frage, die ich nicht beantworten will/kann ...
Joachim Kieß

19.05.2011 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Service und Technik verbesserungsbedürftig
Die Bank11 steigt direkt mit einem hohen Zinssatz an der Spitze der Tagesgeldbanken ein. Allerdings ist nicht alles Gold was glänzt. Pluspunkte: der hohe Zinssatz, die sehr schnelle Kontoeröffnung (schon nach einem Werktag war das Konto eingerichtet) und die Einlagensicherung. Minuspunkte: Leider konnte mich die Telefonhotline, die zudem nur 5 Tage 9-17h erreichbar ist, nicht überzeugen. Zwar freundlich aber viele meiner Fragen wurden nicht wirklich ausreichend beantwortet. Da ist man von anderen Banken besseres gewohnt. Bei der Technik der Homepage ist wirklich noch viel Nacharbeit erforderlich! Stellenweise funktionieren Menüpunkte nicht, manchmal sind die "weiter"- und "zurück"-Buttons vertauscht. Auch der E-Mail-Verkehr mit der Bank scheint "löcherig", so gingen z. B. Nachrichten "verloren". Alles in allem erinnert mich das etwas an die noa bank, die die meisten von uns wohl noch in nicht allzu guter Erinnerung haben. Augen auf, ob die Bank11 auch zukünftig Mitglied im Einlagensicherungsfonds bleibt ... Fazit: gute Zinsen, enttäuschendes Online-Banking. Wenn die Zinsen weiter auf hohem Niveau bleiben und an Technik und Service deutlich nachgebessert wird, hat sich die Bank11 ein "positiv" verdient. Bis dahin kann ich aber nur mit "neutral" bewerten.
Rolf G.

17.05.2011 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Super schnelle Kontoeröffnung
Die Erfahrungen von Rolf W. vom 12.05.2011 kann ich nur bestätigen. Samstag Kontoantrag zur Post, Montag per SMS die Bestätigung sowie Freischaltung des mobilen Tan-Verfahrens und Dienstag die Kontounterlagen per Post. Bei dieser Bank wird der Kunde noch als Kunde behandelt, wofür ich mich hiermit gleichzeitig herzlichst bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bank11 bedanken möchte. Weiter so! Das für bis zu 5 SMS kostenlose mobile Tan Verfahren ist für die Sicherheit heutzutage unerlässlich, aber leider bei vielen Banken noch nicht selbstverständlich. Ich werde auf jeden Fall meine Bekannten, Verwandten und Freunde auf diese Bank aufmerksam machen.
Oliver B.

12.05.2011 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Schnelle Kontoeröffnung, GAD-Banking, wahrscheinlich dauerhaft hoher Zins
Am Montag wurde bekannt, dass Bank11 im Zins aufstockt. Also gleich auf zum Postamt und PostIdent durchgeführt. Am Dienstagnachmittag erhielt ich die Bestätigung, dass das mTAN-Verfahren freigeschaltet ist und am Mittwoch traf das Startpaket ein. Das Internet-Banking wird von der GAD eG realisiert, einer Schwestergesellschaft zu Fiducia im genossenschaftlichen Finanzverbund, sodass hierzu eigentlich nichts mehr gesagt werden muss. Der Zins ist zum jetzigen Zeitpunkt top (2,45%) und die Tatsache, dass wir von 2,11% kommen (beim Angebots-Start der Bank11) und jetzt erhöht wurde, bekräftigt mich in meinem Glauben, dass der Zins auch dauerhaft so hoch bleibt und nicht nach 6 Wochen gleich wieder zurückgenommen wird. Die Bank11 gehört zum selben Unternehmen (Wilhelm Werhahn KG) wie die abcbank, die schon seit 2009 Festgeld anbietet. Bank11 kann demnach streng genommen nicht als Neuling bezeichnet werden. Ich kann nur jedem empfehlen, täglich modern-banking.de zu lesen und immer TOP-Zinskonditionen zu erhalten!
Rolf W.

Zufriedenheitsrate: 79% basierend auf 12 Berichten
positive Wertungen9neutrale Wertungen1negative Wertungen2        

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten Tagesgeld