Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.



Die Darstellung lässt sich auf die einzelnen Anbieter einschränken. Zu folgenden Anbietern sind bereits Erfahrungsberichte vorhanden: 1822direktAdvanzia Bank S. A.Akbank AGakf bank GmbH & Co KGAllianz BankAlte Leipziger Bauspar AGAmsterdam Trade Bank N. V.Augsburger Aktienbank AGAutoBank AGAXA Bank AGBank 1 Saar DirektBank of ScotlandBank11 für Privatkunden und Handel GmbHBank11direkt GmbHBarclays Bank PLCBBBank eGBKM - Bausparkasse Mainz AGBMW Bank GmbHcomdirect bank AGCommerzbank AGConsorsbankCosmosDirektCredit Europe Bank N. V.DAB BankDas Direktbanking der Volksbank Mittweida eGDegussa Bank AGDenizBank (Wien) AGDeutsche Postbank AGDeutsche SkatbankDHB Bank DeutschlandDKB, Deutsche Kreditbank AGEthikBankFFS Bank GmbHFidor Bank AGGallinat-Bank AGGarantiBank International N. V.GE Capital DirektGEFA BANK GmbHHaspa-DIREKTICICI Bank UK PLCIkano Bank AB (publ)IKB direktING-DiBa AGİşbank AGLeasePlan Bankmbs direktMeine BankMercedes-Benz Bank AGMERKUR BANK KGaAMoneYounet-m privatbank 1891 AGnetbankNIBC Directnorisbank GmbHOpel Bank GmbHOyak Anker Bank GmbHProCredit Bank AGPSA DirektbankRaboDirectRenault Bank direktSantander Bank (ehemals SEB)Santander Consumer Bank AGSantander Direkt BankSberbank DirectSKG Bank AGSüdtiroler Sparkasse AGTARGOBANK AG & Co. KGaATriodos Bank N. V.VakifBank International AGValovis Bank AGVarengold Bank AGVolkswagen Bank GmbHVTB DirektbankWüstenrot Bank AG PfandbriefbankYapi Kredi Bank Nederland N. V.Ziraat Bank International AGalle anzeigen

05.10.2015 | CosmosDirekt: Neues Einzahlungskonto beim Tagesgeld Plus
Ich habe im März 2015 bei CosmosDirekt ein Tagesgeld Plus Konto abgeschlossen und dafür die Bankverbindung des Einzahlungskontos erhalten, um Zahlungen tätigen zu können. Wenige Monate später wurde seitens Cosmos das Einzahlungskonto gewechselt, d. h. es wurde die Bank gewechselt, sodass meine Zahlungen in Leere liefen. Scheinbar gehörte ich zu den bösen, ignoranten Kunden, die dieses nicht gleich mitbekommen und den Dauerauftrag nicht sofort geändert haben. Jedenfalls bekam ich ein Schreiben, dessen etwas schnöselige, nicht gerade höfliche Formulierung mich gestört hat. Man hätte mich mehrfach informiert, dass ein neues Einzahlungskonto gültig ist etc., was gar nicht stimmte. Bei Cosmos scheint man vergessen zu haben, dass der Kunde sein Geld zur Verfügung stellt und sie davon leben. Vielleicht fehlt auch die interne Inhalts-Kontrolle von ausgehenden "Mahnschreiben". Wenn man das Einzahlungskonto einfach ändert, muss man mit Anlaufschwierigkeiten rechnen. Auf der Internetseite muss man auch lange nach der neuen Bankverbindung suchen. Ich habe übrigens weitere Konten dort. Ein Wechsel zu einem anderen Unternehmen wird jetzt natürlich von mir angedacht.
J. Oldsen

11.06.2015 | CosmosDirekt: Tagesgeld bei Cosmos-Versicherung angelegt
Ich habe meine Notreserve als Tagesgeld bei der Cosmos-Versicherung angelegt. Als ich meine Autoversicherung wechselte, wies mich der Versicherungsagent auf diese Möglichkeit hin. Von Festgeldern kannte ich so was schon von anderen Versicherungen (z. B. Aachen Münchner vor ca. fünf Jahren, da hieß es damals Parkdepot). Der Makler füllte online für mich den Antrag aus, kopierte meinen Personalausweis, druckte den Konto- und Freistellungsantrag aus und ich gab zwei Unterschriften. Keine zehn Minuten dauerte das Ganze und schon nach wenigen Tagen war das Geld auf dem Konto. Da ich eigentlich nie an das Geld gehe, sind das Einzige was ich mitbekomme die kostenlos per Post versendeten Quartalsauszüge zum Konto. Jeweils quartalsweise weiß ich im Vorhinein den jeweils gültigen Zinssatz. Der ist nicht berauschend, aber wo gibt es schon gute Tagesgeldzinsen. Der Zugang mit einer Kombination von Passwörtern ist für mich OK. Ein weiterer Sicherheitsaspekt, die Einlagensicherung ist über die deutsche Versicherungswirtschaft Protektor geregelt. Das sollte genauso viel taugen wie die Einlagensicherung deutscher Banken.
C. Brettschneider

05.05.2013 | CosmosDirekt: Irreführende Beratung
Ich kann nur dringend von dem Produkt Flexibles Vorsorgekonto der Cosmos Direkt abraten. Für mich gehört das in die Kategorie Nepper, Schlepper, Bauernfänger! Als ich das Produkt abgeschlossen habe, wurde mir versichert, dass die ursprüngliche Zinsstaffel von 1,75%, 2,25% und 3,8% auch für Zuzahlungen gilt, die innerhalb eines Jahres getätigt werden. Genau das habe ich gemacht und jetzt habe ich mitgeteilt bekommen, dass der Zinssatz für die Zuzahlung nur 1,2%, 1,5% und 2,5% ist. Für mich sieht Seriosität anders aus.
P. S.

27.11.2012 | CosmosDirekt: Update zum 07.11.2012
Wer das "Flexible Vorsorge Konto" als Festgeld nutzen möchte (Ansparphase), so wie ich, sollte in Betracht nehmen, dass die angesammelten Zinsen erst bei Kontokündigung berechnet werden. So das die Abgeltungssteuer voll zuschlägt und die Rendite erheblich schmälert. Eine Antwort nach meiner Anfrage bei CosmosDirekt: "Die Zinsen aus Ihrem Flexiblen Vorsorgekonto werden erst abgeltungssteuerpflichtig, wenn Sie auf Ihr Guthaben zugreifen. Dies ist bei einer Teil- bzw. Gesamtauszahlung der Fall. Somit wird auch erst bei Auszahlung von Guthaben ein vorliegender Freistellungsauftrag berücksichtigt ..." Bei der Eröffnung meines Flexible Vorsorge Kontos hatte ich diese Kenntnis noch nicht, erst nach etwas googeln. Jetzt habe ich dieses Konto aufgelöst/gekündigt. Bei den mageren Zinsen, die es eh schon sind, dann noch kräftig Abgeltungssteuer zahlen, nein danke. Werde mein "Tagesgeld Plus" bei CosmosDirekt behalten, mal schauen wie der Zinssatz ab 1.1.13 ist. Zurzeit sind es 2,00% bis 31.12.12. Denen Zinssatz gilt immer für ein viertel Jahr.
M. L.

07.11.2012 | CosmosDirekt: Zufriedenstellend
Habe vor knapp zwei Jahren einen mittleren fünfstelligen Betrag angelegt, wobei kein Nachweis erbracht werden musste, woher das Geld stammt. Überweisungen, z. B. vom Referenzkonto auf das "Tagesgeld Plus", dauern etwas lang ehe der Betrag dort im Online-Vertragsordner erscheint, aber die Wertstellung und dies ist ja ausschlaggebend, erscheint genau einen Arbeitstag später. Ist bei anderen Banken genauso. Man muss auch bedenken, dass CosmosDirekt eine Versicherung ist und keine Bank.
Das "Flexible VorsorgeKonto" nutze ich als Festgeldanlage, wo der Zins in der Ansparzeit fest ist. Eine Weiterführung zwecks Rente braucht man nicht machen, man steigt zu dem Zeitpunkt einfach aus. Dieses Konto ist absolut flexibel. Man kann Zuzahlungen betätigen, man kann jeweils zum Ersten des Folgemonats Geld rückbuchen oder auch komplett aussteigen. Man kann auch Geld entnehmen und in eine aktuelle Zinsstaffel einsteigen. Die monatlich anfallenden Zinsen werden sehr übersichtlich angezeigt, was nicht alltäglich ist.
Das Tagesgeld Plus ist nichts anderes wie bei anderen Banken. Man kann sich bei Tagesgeld Plus auch einen Sparplan anlegen, wo man regelmäßig abbuchen lässt. Natürlich zu jeder Zeit änderbar oder abstellbar. Die Zinsen werden hier vierteljährlich gutgeschrieben. Man kann auch innerhalb der Produkte Geld hin und her schieben. Einlagensicherung: naja, ist "Protektor". Muss man sich halt mal näher damit beschäftigen. Bei einer Pleite von Protektor 5% Abzug seiner Einlagensumme, das weist CosmosDirekt nicht offensichtlich hin, was zu bemängeln wäre. Man muss sich somit ein wenig informieren, was CosmosDirekt und Protektor so treiben.
M. L.

02.10.2012 | CosmosDirekt: Sehr lange Rückzahlungsfristen
Mich hatten die versprochenen recht hohen Zinsen gereizt, das gebe ich offen zu. Bei den Rückzahlungen ist CosmosDirekt dann leiser sehr unangenehm aufgefallen. Rückzahlungen, die an einem normalen Bankarbeitstag von mir am frühen Morgen über das Onlineportal initiiert würden, wurden immer erst am nächsten Bankarbeitstag laut Wertstellung abgesandt. Sie tauchen dann nach 2 weiteren Tagen auf dem Zielkonto auf. Das ist bislang der längste Zeitraum, den sich eine Bank hierfür herausnimmt. Nein, am Zielkonto kann es definitiv nicht liegen, eine andere Bank (MoneYou) schafft es, dass eine Rückzahlung am selben Tage meinem Girokonto gutgeschrieben wird. Mein Geld ist nun wieder weg von CosmosDirekt.
W. Müller

09.08.2012 | CosmosDirekt: Selbstüberschätzung/Unfreundlich
Aus meiner Sicht nichts empfehlenswert. Nach dem Abschluss hatte ich ein freundliches Willkommen erwartet, stattdessen nur: Sie haben die vereinbarten 1.000 Euro nicht überwiesen. Bevor ich so etwas lossende, prüfe ich erst mal meine Unterlagen, denn ich hatte vereinbart, dass sie die 1.000 Euro von meinem Konto einziehen dürfen. Auch auf meine E-Mail hin keine Einsicht. Eine einfache Entschuldigung hätte den negativen Eindruck wegwischen können. Die Mitarbeiter haben wohl vergessen, dass CosmosDirekt sich bei mir Geld borgen möchte. Ein hoher Zinssatz ist nicht alles, deshalb habe ich gleich mein Widerrufsrecht in Anspruch genommen. Bewertung: Abschluss leicht per Internet und das war es mit den positiven Eindrücken. Anschreiben unfreundlich, unbegründeter überdurchschnittlicher Wissensdurst
anonym

02.07.2012 | CosmosDirekt: Kompetenzüberschreitung
Ich habe ebenfalls negative Erfahrungen mit dem "Wissensdurst" dieser Bank gemacht. Auch das Geldwäschegesetz erlaubt es einer Bank nicht, dem Kunden Auskunft zur Herkunft seines Geldes und sogar Nachweise abzuverlangen. Nach meinem Protest bei CosmosDirekt und vielen Allgemeinplätzen als Antwort sollte es dann eine bankinterne Richtlinie sein, nach der die Bank sich selbst zum Wächter ernennt. Eine konkrete Rechtsgrundlage konnte mir nicht nachgewiesen werden. Meiner Meinung nach werden hier eindeutig Kompetenzen überschritten. Ich bin meinem Steuerberater und dem Finanzamt gegenüber zur Offenlegung meiner Einkünfte, aber niemals gegenüber einer Bank verpflichtet. Ich habe mich von dieser Bank ganz schnell wieder getrennt.
Kati R.

27.04.2011 | CosmosDirekt: Durchweg positiv
Cosmos direkt hat den Zinssatz für das Tagesgeld Plus wieder auf 2% erhöht. Die vom Vorschreiber bemängelte Herkunftsnachweisforderung ist ab einem gewissen Betrag durch das Geldwäschegesetz gesetzlich vorgeschrieben, Cosmos direkt hat darauf keinen Einfluss. Allerdings wird das bei anderen Banken deutlich unbürokratischer gehandhabt ... Die Homepage ist etwas überladen, aber alle Infos sind mit wenigen Mausklicks erreichbar. Der Kontostand wird übersichtlich und transparent dargestellt. Die Anmeldeunterlagen wurden sehr schnell per Post und vollständig zugeschickt, von unerwünschter Werbung bleibt man verschont! Über Protektor ist eine Einlagensicherung des kompletten Betrages gewährleistet. Überweisungen erfolgen schnell, Steuerbescheinigungen werden schnell und unaufgefordert zugeschickt. Für mich ist Cosmos direkt eine gute Wahl!
Hans Müller

26.07.2010 | CosmosDirekt: Herkunft der Einlagen
Nach 3,5 Monaten sind die Zinsen nun auf 1,7% herabgestuft worden. Bei 2,1% habe ich noch einen Antrag auf ein Tagesgeld Plus gestellt. Postwendend erhielt ich die Antragsunterlagen. Auf einem beigelegten Antwortbogen sollte ich mitteilen, wie ich zu dem Anlagebetrag belangt bin, z. B. Ablauf eines Sparvertrages bei der ... Gesellschaft, Erbschaft oder Abfindung). Sofern der Anlagebetrag aus der Auszahlung eines Sparvertrages, Wertpapierverkauf oder ähnliches herrührt, genügt es auch, wenn ich eine Kopie des Abrechnungsschreibens einreiche. Mit anderen Worten, CosmosDirekt will genauestens wissen, wie man zum Anlagebetrag gelangt ist, und fordert geeignete Nachweise an. Nun ja, bei keiner anderen Bank musste ich bisher eine derartige Erklärung unterschrieben abgeben. Von meinem Widerrufsrecht habe Gebrauch gemacht.
Jörn S.

03.06.2010 | CosmosDirekt: Ungewöhnlich, aber eigenlich ganz gut
Zunächst war ich skeptisch, da ich CosmosDirekt nur als Versicherer, aber nicht als Tagesgeld-Anbieter kannte. Das Produkt "Tagesgeld Plus" ist neu, funktioniert aber so ähnlich wie Tagesgeld, sodass es kaum einen Unterschied zum Tagesgeld bei normalen Banken gibt. Der wesentliche Unterschied ist wohl, dass die Einlagensicherung nicht über den Einlagensicherungsfonds der Banken, sondern über Protektor läuft. Da ich nur in einem kleineren fünfstelligen Bereich Tagesgeld anlege, ist diese Absicherung für meine Bedürfnisse vollkommen ausreichend. Wer mehr anlegen möchte, sollte sich eventuell näher informieren. Die Eröffnung des Kontos verlief genauso schnell wie bei anderen Banken auch. Die Überweisung und Rücküberweisung von Geldern ist in Ordnung. Die Verzinsung ist mit 2,1% kaum zu schlagen. Lediglich wenige Anbieter haben knapp bessere Konditionen. Die Gutschrift - auch nicht unwichtig - erfolgt vierteljährlich, sodass man vom Zinseszinseffekt profitiert.
Mareike K.

Zufriedenheitsrate: 36% basierend auf 11 Berichten
positive Wertungen2neutrale Wertungen4negative Wertungen5        

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten Tagesgeld Plus