Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.



Die Darstellung lässt sich auf die einzelnen Anbieter einschränken. Zu folgenden Anbietern sind bereits Erfahrungsberichte vorhanden: 1822direktAdvanzia Bank S. A.Akbank AGakf bank GmbH & Co KGAllianz BankAlte Leipziger Bauspar AGAmsterdam Trade Bank N. V.Augsburger Aktienbank AGAutoBank AGAXA Bank AGBank 1 Saar DirektBank of ScotlandBank11 für Privatkunden und Handel GmbHBank11direkt GmbHBarclays Bank PLCBBBank eGBKM - Bausparkasse Mainz AGBMW Bank GmbHcomdirect bank AGCommerzbank AGConsorsbankCosmosDirektCredit Europe Bank N. V.DAB BankDas Direktbanking der Volksbank Mittweida eGDegussa Bank AGDenizBank (Wien) AGDeutsche Postbank AGDeutsche SkatbankDHB Bank DeutschlandDKB, Deutsche Kreditbank AGEthikBankFFS Bank GmbHFidor Bank AGGallinat-Bank AGGarantiBank International N. V.GE Capital DirektGEFA BANK GmbHHaspa-DIREKTICICI Bank UK PLCIkano Bank AB (publ)IKB direktING-DiBa AGİşbank AGLeasePlan Bankmbs direktMeine BankMercedes-Benz Bank AGMERKUR BANK KGaAMoneyounet-m privatbank 1891 AGnetbankNIBC Directnorisbank GmbHOpel Bank GmbHOyak Anker Bank GmbHProCredit Bank AGPSA DirektbankRaboDirectRenault Bank direktSantander Bank (ehemals SEB)Santander Consumer Bank AGSantander Direkt BankSberbank DirectSKG Bank AGSüdtiroler Sparkasse AGTARGOBANK AG & Co. KGaATriodos Bank N. V.VakifBank International AGValovis Bank AGVarengold Bank AGVolkswagen Bank GmbHVTB DirektbankWüstenrot Bank AG PfandbriefbankYapi Kredi Bank Nederland N. V.Ziraat Bank International AGalle anzeigen

12.04.2016 | DAB Bank: Bei Tagesgeld nicht mehr interessant
Die DAB Bank ist auch für Neukunden bei Tagesgeld nicht mehr interessant. Relevant war sie ohnehin nur bei ihrem Kombi-Produkt (Tagesgeld + Depotübertrag + Altdepotschließung). Hier konnte man bei Anlagen unter 20.000 Euro maximal eine Rendite von 3,53% erzielen. Durch das Zusammengehen mit der Consorsbank gibt es wohl zu viele Produktüberschneidungen, da auch die Consorsbank ein 3,00% p. a. Neukundenangebot bei quartalsweiser Zinszahlung hat. Mit Blick auf den Gesamtmarkt sind eigentlich ja nur noch die Kombi-Angebote wie sie auch die Targobank oder die Merkur Bank anbieten von Interesse. Auch da muss man halt von Angebot zu Angebot hoppen. Gut an der DAB Bank hat mir immer ihr Internetauftritt und die kompetente Hotline gefallen. Aber bei 0,20% Standardzins hört der Spaß auf.
G. H.

14.04.2015 | DAB Bank: Gutes Paket
Der Stammkunde war gestern. Ich habe mich auch dem Tross der Leute angeschlossen, die von Anbieter zu Anbieter ziehen. Eigentlich habe ich Tagesgeld oder kurz laufendes Festgeld bis maximal ein Jahr anzulegen. So um die 60.000 Euro wollen angelegt sein. Auch Festgeld bis zu einem Jahr bietet eigentlich keinen Zinsvorteil zum Tagesgeld mehr, bis auf die Zinsgarantie. Viele Neukundenangebote sind Kombinationsangebote zwischen Wertpapieranlagen oder Depotüberträgen und Tagesgeldern, selten Festgeldern. So wurde ich mit jenseits der fünfzig noch Wertpapierbesitzer, ein Depotwert von knapp 15.000 Euro macht mich flexibel Angebote wie das der DAB Bank wahrzunehmen. 20.000 Euro Tagesgeld bei quartalsweiser Verzinsung zu 3,50% p. a. (Rendite knapp 3,55%) auf ein halbes Jahr garantiert sind das Dreifache dessen, was die Spitzenanbieter im Tagesgeldvergleich anbieten, wenn man im Euroraum und nicht auf zu exotische Einlagensicherungsfonds zurückgreifen will. Zu dem Paket gehört auch noch ein Kontingent Freetrades für Brokerage-Interessenten. Allerdings gibt es da Einschränkungen. Diese und auch die anderen Bedingungen wollen genau gelesen sein, den Gegenwert von 5.000 Euro übertragen, das alte Depot schließen, den Depotwert bis zu einem bestimmten Stichtag halten, die Sonderzinsperiode genau einhalten. Der Standardzins taugt nicht, aber dann gibt es ja bestimmt den nächsten Anbieter.
M. Kreutzer

07.11.2013 | DAB Bank: Ärger mit Überweisungslimits
Gerade bei der Anlage von größeren Beträgen reicht das Standard-Überweisungslimit nicht aus, um die ganze Summe auf einmal umbuchen zu können. Das ist eigentlich ja gut, denn es schützt den Kontoinhaber vor unautorisierten Transfers in beliebiger Höhe. Ärgerlich wird es allerdings dann, wenn man das Überweisungslimit nicht selbst online anheben kann (2 Versuche innerhalb von 3 Wochen scheiterten offenbar, ohne dass eine Fehlermeldung angezeigt wurde). Dementsprechend wurden Überweisungen stets verweigert. Lapidare Auskunft der Bank per Telefon: Das Problem ist bekannt; die Limitanhebung betreffe bedingt durch einen Systemfehler nicht die Tagesgeldkonten. Das Problem sei aber vermutlich am Wochenende gelöst. In meinen Augen ist es inakzeptabel, dass eine Kernfunktion wie diese über mehrere Wochen brachliegt. Aber immerhin betrifft es ja nur abgehende Geldströme ... ;) Schade, sonst eigentlich bisher noch nie Probleme mit der DAB gehabt. Aber das schreckt schon ab - da relativiert sich nämlich die "hundertprozentige Verfügbarkeit" von Tagesgeld.
F. P.

30.01.2013 | DAB Bank: Neukundenangebot
Habe mich auch von den tollen Zinsen anlocken lassen und ein Tagesgeldkonto mit Depot einrichten lassen. Soweit, so gut. Die Kontoeröffnung lief relativ unproblematisch. Aber ich hatte das Kleingedruckte nicht gelesen. Die wahren Bedingungen sind total gut versteckt. Da ist in Wahrheit nichts kostenlos. Für jede Überweisung, auch intern vom Depotkonto zum Zinskonto usw., wollen die Geld. Und die erhofften guten Zinskonditionen beginnen auch nicht sofort, sondern mit Beginn des nächsten Quartals. Fazit: nie wieder DAB-Bank
Charly M.

08.10.2012 | DAB Bank: Nein, Nein, Nein
Die DAB Bank bietet ihren (Neu-)Kunden nur vorübergehend gute Zinsen (Lockangebote), eine unübersichtliche Struktur des Onlinezugangs, versteckte Überweisungslimite (schlecht, wenn man schnell an sein Geld muss), bei Problemen einen Verweis an den Telefonservice, wo man zu günstigen Minutenpreisen die Leistungen (z. B. Überweisung) zum 10-fachen des Preises der Onlinebearbeitung beauftragen kann und lange Bearbeitungszeiten. Die Bearbeitungszeiten aufgezeigt am Beispiel einer Tagesgeldüberweisung: Übertrag von Zinskonto auf Depotkonto (von wo man auf das Referenzkonto überweist) = 24h -> nächster Tag: Änderung des Überweisungslimits (konnte man ja vorher nicht einsehen) = 24h -> nächster Tag: die eigentliche Überweisung. Die Überweisungen sind nicht kostenfrei! Selbst zwischen den eigenen Konten muss gelöhnt werden. Für Überträge auf ein fremdes Konto könnte ich es noch verstehen. Aber warum soll ich bezahlen, wenn ich von meinem Zinskonto auf mein Depotkonto Geld transferiere. So holt sich die DAB Bank gleich wieder ihre Lockzinsen zurück. Fazit: Besser die Finger davon lassen, das schont die Nerven.
Bernd B.

05.05.2010 | DAB Bank: Tolles Angebot mit einwandfreier Abwicklung
Durch eine Information aus dem Internet wurde ich auf das aktuelle Angebot der DAB Bank aus München aufmerksam, die ein kostenfreies Depotkonto in Verbindung mit einem großzügigen Tagesgeldangebot anbietet: 2,3% p. a. bei einer maximalen Einlage von 15.000 Euro, der Zinssatz ist dabei bis zum 30.09.2010 von der Bank garantiert. Das Depot muss man natürlich nicht zwingend nutzen und erhält dadurch eine gute Möglichkeit sein Geld gewinnbringend anzulegen. Zusätzlich erhält man mit seinem Depot auch noch 5 kostenlose Fondskäufe, vielleicht ist das auch für jemanden interessant. Da es sich bei der DAB Bank um ein renommiertes Institut handelt, blieben mir keine Zweifel und ich entschied mich für eine Kontoeröffnung. Eine Anforderung ließ kurze Zeit später die Eröffnungsunterlagen bei mir eintrudeln. Nach Sichtung und Unterschrift bewegte ich mich damit zu meiner nächstgelegenen Filiale der Deutschen Post AG, wo ich meine Echtheit über ein PostIdent-Verfahren legitimieren ließ. Das Porto sowie die Gebühr für die Legitimation übernimmt dabei die DAB Bank. Wenige Tage später trafen schrittweise meine Unterlagen ein und ich konnte meinen Anlagebetrag überweisen. Die Zugangsdaten sind nach dem Erhalt abzuändern, was Aufwand aber auch ein höheres Sicherheitsgefühl nach sich zieht. Bislang bin ich mit meiner Tagesgeldanlage bei der DAB Bank sehr zufrieden.
Tim Kiesewetter

12.02.2010 | DAB Bank: Kurzfristig guter Zinssatz, professionell und klar strukturiert
Ich habe mich in der aktuellen Niedrigzinsphase auf Alternativsuche bei Tagesgeldanbietern gemacht. Fündig geworden bin ich bei der DAB bank. Aktuell 2,50% Zinsen auf dem Tagesgeldkonto bis EUR 15.000 machen die täglichen Zinssenkungsrunden (auch wegen der Zinsgarantie bis zum 30.6.10) erträglicher. Nach dem PostIdent-Verfahren erhält man erfreulicherweise wenig Papierkram zur "Begrüßung". Zwei Briefe mit AGB und Zugangsdaten reichen der Bank aus. Online-Sicherheit wird dennoch ernst genommen. So muss bei jedem Login die Zugangsnummer, eine selbst gewählte PIN und zusätzlich eine weitere Identifizierungsnummer eingegeben werden, bevor man Zugriff auf den übersichtlich gestalteten Bankingbereich erhält. Obwohl ich nur ein Tagesgeldkonto wollte, bekommt man auch gleich ein Depot bei der DAB bank eröffnet, welches ich aber sehr übersichtlich und klar strukturiert empfinde. Es ist zu erwähnen, dass die Bank für jede Rücküberweisung vom Tagesgeldkonto auf ein institutsfremdes Konto EUR 0,20 verlangt. Diesen Umstand kann man aber vermeiden, wenn man das sogenannte Bankingpaket bei der Kontoeröffnung wählt, wobei ein Girokonto eingerichtet wird, von dem aus man jederzeit gebührenfrei sein Erspartes transferieren kann. Sehr praktisch und "up to date" ist das verwendete mTAN-Verfahren, bei dem man keine TAN-Liste zugeschickt bekommt, sondern bei allen Transaktionen eine nur fünf Minuten gültige Einzel-TAN per SMS auf das Handy geschickt bekommt. Mein Fazit: ausgereiftes Produkt, attraktive Konditionen, als Ergänzung in der aktuellen Zinsphase empfehlenswert!
Tino H.

24.01.2010 | DAB Bank: Schnelle Kontoeröffnung, faire Konditionen
Durch eine Meldung auf modern-banking.de bin ich auf das Angebot der DAB bank aufmerksam geworden. Aufgrund der hervorragenden Konditionen entschloss ich mich direkt zu einer Kontoeröffnung. Die Unterlagen brachte ich zur Post, wo eine Identifikation (PostIdent) durchgeführt wurde. Zügig erfolgte dann die Rückmeldung seitens der Bank samt Zugangsdaten sowie der neuen Kontoverbindung. Sehr positiv fand ich die nochmalige Auflistung der Konditionen, etwa der Dauer der Zinsbindung. Eine kurze Rücksprache bei den Kundenbetreuern ließ mir die Möglichkeit, zusätzlich einen guten Kundenservice zu attestieren. Direkt nach dem Gespräch wies ich den Betrag von 15.000 Euro bei meiner Bank an und erfreue mich nun an Zinserträgen oberhalb des Marktniveaus. Zusätzlich zum Zinskonto wird von der DAB bank ein Depot eröffnet, welches jedoch nichts kostet und daher nicht stört, selbst wenn man es nicht nutzen möchte. Die DAB bank ist selbstverständlich der gesetzlichen Einlagensicherung angeschlossen, wodurch eine Einlage bis zu einer Höhe von 50.000 Euro abgesichert ist. Jedoch bin ich hauptsächlich wegen der Konditionen zur DAB bank gewechselt und fühle mich dort sehr wohl. Da die Bank auch ein Girokonto anbietet, überlege ich derzeit aufgrund der guten Erfahrungen, auch dieses zu nutzen.
Franz-Josef Bahlmann

14.09.2009 | DAB Bank: Aktionszinsen top, Handling mit kleineren "Fallen"
Ich kam Ende Januar noch in den Genuss eines Aktionsangebotes der DAB bank, welches den heutzutage schon fast sensationellen Zinssatz von 5,50% p. a. bis zu einem Betrag von 30.000 Euro versprach. Dieser Tagesgeldzinssatz war sogar bis zum 30.6.09 garantiert. Die Eröffnung ging recht schnell und unkompliziert vonstatten. Innerhalb einer Woche hatte ich meine Eröffnungsunterlagen und Zugangsdaten im Briefkasten. In der kleinen Willkommensmappe fand sich sogar ein durchdachtes Übersichtsblatt, das über die eröffneten Konten und die entsprechenden zugehörigen Zinssätze informierte. Weil man das Tagesgeldkonto, bei der DAB bank, Zinskonto genannt, nur in Verbindung mit einem kostenfreien Wertpapierdepot eröffnen kann, sollte man schon beachten, dass gleichzeitig ein Depotkonto mit entsprechend niedriger Verzinsung mit eröffnet wird. Etwas verwirrend fand ich allerdings die Zugangsdaten zum Online-Bereich: Das Login funktioniert bei der DAB bank mit einer Zugangsnummer, PIN und einem Identifier. Weiterhin muss man auch noch ein Trader-Passwort festlegen, welches man zum Bestätigen von Transaktionen (z. B. Überweisungen) benötigt. Eine TAN-Liste bekommt man daher nicht zugeschickt. Anfang Juli wollte ich, nachdem die quartalsweise Zinsgutschrift erfolgt war, meine Anlage wieder auf ein anderes Tagesgeldkonto umschichten. Dabei hatte ich aber nicht beachtet, dass das tägliche Online-Limit für Überweisungen bei nur 5.000 Euro liegt. Über dieses Limit hat die DAB bank zum damaligen Zeitpunkt leider in keinerlei Form informiert. Mittlerweile findet man das Limit aber im aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis. Zumindest wurde ich über eine Fehlermeldung im Online-Bereich informiert, dass die Überweisung in dieser Höhe nur telefonisch beauftragt werden kann. Die meisten Service-Nummern der DAB bank sind mit 6 Cent pro Anruf aber zumindest sehr preiswert. Außerdem hat die Bank auf ihrer Kontaktseite auch die entsprechenden Münchner Festnetznummern veröffentlicht. Für alle Kunden mit Festnetzflat ist das natürlich sehr praktisch. Ich konnte meine Überweisung dann auch ohne langes Warten in der Warteschleife bei einer freundlichen Mitarbeiterin beauftragen. Kulanterweise hat mir die Mitarbeiterin auch diese externe Überweisung zu den Internet-Konditionen von 20 Cent pro Überweisung durchgeführt. Für eine telefonische Beauftragung werden nämlich sonst happige zwei Euro berechnet. Insgesamt fand ich die gebotenen Konditionen sehr gut, jedoch finde ich Überweisungsgebühren und ein (halb verschwiegenes) Überweisungslimit nicht gerade kundenfreundlich.
Jens Rössler

07.07.2009 | DAB Bank: Kompliziert und nicht immer durchschaubar
Seit acht Monaten bin ich, angelockt durch hohe und langfristig garantierte Tagesgeldzinsen, Kunde der DAB. Die Kontoeröffnung verlief problemlos. Eine sehr korrekte (Geschäfts-) Bank mit einer etwas überkandidelten Banking-Seite. Das wird speziell sichtbar bei Überweisungen, deren Status nur auf Englisch angezeigt wird (habe ich bisher sonst nur bei einigen Holländern gesehen). Ich hatte auch vor, das Depot wirklich als solches zu nutzen, war bisher aber nicht der richtige Zeitpunkt. Das Tagesgeldkonto wird aus meiner Sicht untypisch als Unterkonto des Depots geführt, bei Dresdner Bank und flatex ist es sinnvollerweise umgekehrt. Es sind direkt externe Überweisungen auf das Tagesgeldkonto möglich, Auszahlungen müssen über eine kostenlose Umbuchung in das Depot überführt und von dort zwingend auf ein vorher hinterlegtes Referenzkonto weitergeleitet werden. Diese Überweisung kostet EUR 0,20, dies war mir alles bekannt und ist okay. Aber Achtung: Es ist keine Umbuchung vom Depot auf das Tagesgeldkonto möglich, dazu muss eine normale Überweisung beauftragt werden, die wiederum oben genannten Betrag nach sich zieht, dies war mir nicht bekannt und es steht auch nirgendwo. Nachdem die guten Zinskonditionen am 30.6.09 ausliefen und mir der offerierte Anschluss mit 1,00% Zinsen doch etwas zu gering war, versuchte ich, das Geld nach Umbuchung ins Depot auf mein Referenzkonto zu transferieren. Ich nahm an, auch bei der DAB würde, wie bei fast allen mir bekannten Direktbanken, das Online-Tageslimit bei EUR 25.000 liegen, falls man es nicht von sich aus ändert. Der Versuch scheiterte kläglich, zumindest wurde mir aber angezeigt, dass der Betrag über dem Limit läge. Ich weiß in der Regel ziemlich genau, was in den Vertragsunterlagen und AGB steht, kurz nachgeschaut, kein Hinweis auf ein irgendwie geartetes Limit. Ich musste also die im Vergleich zu manch anderen Banken relativ preiswerte Hotline für 6 Cent/Minute anrufen. Das Ergebnis über Sprach- und Tastatursteuerung war einen ganzen Tag lang ernüchternd, nämlich gar keins. Mir blieb also nichts anderes übrig, als das Online-Limit durch "trial and error" herauszufinden, gelang dann auch: Es beträgt EUR 5.000. Dagegen ist absolut nichts einzuwenden, aber man sollte darauf hingewiesen werden. Die DAB gibt Überweisungslaufzeiten von drei bis vier Tagen an, bei mir sind es zwei Tage. Fazit: Die Bank gibt sich professionell, aber etwas mehr Kundenfreundlichkeit wäre nicht schlecht. Die nicht vorhandene telefonische Erreichbarkeit disqualifiziert die Bank, selbst wenn sie eine reine Internetbank ist.
C. E. Koch

10.09.2008 | DAB Bank: Kostenfreies Tagesgeld und Depot mit konkurrenzlosem Zins
Die DAB bank bietet seit dem 1.9.08 ein neues Tagesgeldangebot in Kombination mit einem kostenlosen Depot an. Die Verzinsung des Tagesgeldkontos beträgt 5,5% p. a. bis zu einer Höhe von 30.000 Euro (darüber hinaus 4% p. a.) und diese Konditionen werden bis zum 31.3.09 garantiert. Der Clou des Angebots ist allerdings die Möglichkeit die Tagesgeldzinsen auf bis zu 8% p. a. zu erhöhen, dies ist allerdings nur möglich, sofern man sich entschließt, bei der DAB bank Aktien zu handeln. Ab einem zur DAB bank übertragenen Depotvolumen (oder ab einer bestimmten Anzahl von Trades) von 15.000 Euro gibt es 6%, bei 30.000 Euro gibt es 7% und ab 100.000 Euro winken schwindelerregende 8% auf das Tagesgeld. Dies wird für den Durchschnittsanleger nicht relevant sein, aber sofern man ohnehin in größerem Umfang Aktien besitzt, könnte ein Wechsel zu dieser Bank einen großen Gewinn darstellen.
Nun zum technischen Teil. Ich habe direkt am 1.9.08 einen Kontoeröffnungsantrag gestellt. Am 6.9.08 wurden mir die Unterlagen zugesandt und am 9.9.08 die PIN-Nummern mit separater Post. Positiv möchte ich herausstellen, dass ich bereits bei der Kontoeröffnung Sonderwünsche wie die Erfassung einer Nichtveranlagungsbescheinigung geäußert habe und, dass dies in vollem Umfang und zu meiner vollsten Zufriedenheit erledigt wurde. Bei der Erstanmeldung muss zwangsweise eine neue PIN und eine neue Identifikationsnummer vergeben werden, danach wird man dazu aufgefordert ein Passwort für den Tradehandel einzugeben und mit der SUPER-PIN zu bestätigen, damit ist das Konto betriebsbereit. Negativ aufgefallen ist mir die unterschiedliche Geschwindigkeit beim Onlinebanking. Des Weiteren ist bei dieser Bank im Insolvenzfall jeder Euro geschützt und zwar bis zu 27,9 Millionen Euro pro Anleger. Für Aktien, die über das Depot gehandelt werden, könnten andere Regelungen gelten, zu denen ich mich nicht äußern kann. Bewertung: Momentan eines der besten Angebote am Markt, bei dem man, auch dank der Mitgliedschaft in einem deutschen Einlagensicherungsfonds, nichts falsch machen kann.
M. W.

10.12.2007 | DAB Bank: Sehr kompliziert
Im Juli 2007 war das "DAB Hoch-Zins-Sommer-Zinskonto" mit 6,60% unschlagbar. Die Kontoeröffnung (Post-Ident usw.) erfolgte schnell und unkompliziert. Aber dann: Internet-Zugang nur mit Hilfe von drei Zahlen, nämlich Zugangsnummer 10-stellig, PIN 6-stellig und Identifier 10-stellig. Unnötigerweise wurde zusätzlich zu dem Zinskonto noch ein Depotkonto eröffnet. Rückzahlungen auf mein Referenzkonto wurden sofort um 0,20 Euro Überweisungsgebühr gekürzt (lächerlich). Zum 30.11.07 lief der Zinssatz von 6,60% aus. Danach wurden mir 2,50% angeboten. Auf meine Konten-Kündigung am 27.11.07 wurde nicht reagiert. Später erhielt ich Formulare, in denen ich die Konto-/Depotschließung beantragen durfte. Erst ein Anruf am 4.12.07 bewirkte eine Überweisung des Guthabens auf mein Referenzkonto. PS: Die DAB-Mitarbeiter am Telefon sind kompetent, hilfsbereit und freundlich.
Peter S.

07.11.2007 | DAB Bank: Handling beim Tagesgeldkonto
Die DAB bank hat mit mehreren Bonbons für neue Kunden für das Tagesgeldkonto und ein zusätzliches kostenloses Wertpapierdepot geworben. Mein Angebot beinhaltete einen Gutschein von Aral in Höhe von 25 EUR und ein Transaktionsguthaben von 50 EUR. Einrichtung und Aktivierung der Konten funktionierten einwandfrei. Praktisch ist das Transaktionsguthaben, welches sich jedoch nur auf bestimmte fixe Kosten bei einem Wertpapierkauf bezieht. Die Benutzeroberfläche ist ein wenig unübersichtlich und von vielen Funktionen und Menüs überfrachtet. Sehr unglücklich ist die Tatsache, dass der Kunde, wenn er "auf die Schnelle" seine Kontenstände abfragen will, immer Zugangsnummer, PIN und ein weiteres Passwort eingeben muss. Daneben gibt es noch ein Traderpasswort und eine Superpin. All diese Daten sind nur schwer in Erinnerung zu behalten, sodass der Kunde diese in schriftlicher Form vorhalten muss, was immer ein Risiko bedeutet. Ansonsten werden alle Aufträge schnell und zuverlässig ausgeführt. Insgesamt ist das Konto bei der DAB bank zu empfehlen.
Hans-Michael Staffeld

06.08.2007 | DAB Bank: Lockangebot ist nur für kurzfristig-orientierte Anleger zu empfehlen
Ich habe letzte Woche ein Tagesgeldkonto bei der DAB Bank eröffnet. Die Konditionen für Tagesgeld liegen dort zurzeit bei 6,60%. Es ist eigentlich unmöglich so einen hohen Zinssatz anzubieten, da er weit über dem Zinssatz der EZB liegt. Das die Bank so ein Angebot nicht aus Nächstenliebe macht, liegt auf der Hand. Deshalb gibt es auch gewisse Einschränkungen zu diesem Angebot. Es gilt nur bis zum 30.11.2007, also wenn man fix ist für maximal 4 Monate. Anschließend liegt die Verzinsung bei nur noch 2,50%, was ein ausgesprochen schlechter Wert ist. Zudem gilt das Angebot nur für Beträge bis zu 10.000 Euro. Jede Überweisung auf ein Referenzkonto kostet zudem 20 Cent. Außerdem erhält man automatisch ein Depotkonto dazu. Dieses ist kostenlos und soll wohl nach den 4 Monaten die Kunden bei der Bank halten. Die Kontoeröffnung selbst lief problemlos und sehr schnell. Von der Online-Eröffnung dauerte es genau 8 Tage bis ich alle Unterlagen erhalten hatte (inklusive Postident-Verfahren). Ich habe so eine schnelle Bearbeitung noch bei keiner anderen Bank erlebt. Das Online-Banking ist übersichtlich. Da ich mein Geld aber eh nur für 4 Monate dort anlegen werde ist es mir auch nicht so wichtig. Mit der Hotline (die sechs Cent pro Minute kostet) habe ich noch keinen Kontakt gehabt. Fazit: Für flexible Sparer, die kurz Geld parken wollen ein super Angebot ohne Nachteile, für lang- oder mittelfristig-orientierte Menschen nicht zu empfehlen, da nach 4 Monate nur ein Minizins angeboten wird.
D. Höhn

01.08.2007 | DAB Bank: Attraktiv für Jedermann
Ich bin Ende Juli zur DAB Bank gewechselt, weil meine Bank einfach ewig nicht ihren Zinssatz verändert hat bzw. nur minimal. Aufgrund des attraktiven Zinssatzes von 4,00% zzgl. 25-Euro-Tankgutschein für mich als Neukunde von DAB entschloss ich mich zum Wechsel. Warum auch nicht, einfach um Geld zu einem hohen Zinssatz anzulegen und trotzdem jederzeit verfügbar zu haben. Natürlich ist so ein Wechsel etwas aufwendig und die Kontrolle des Zinssatzes sollte von Zeit zu Zeit geschehen. Für sein Geld muss man was tun und um ein Tagesgeldkonto zu haben brauche ich keine Rundum-Betreuung durch die Bank. Informationen gibt es im Internet und unter der Servicenummer erreichen kann man auch jemanden. Was will man mehr.
Katja Handtusch

12.07.2007 | DAB Bank: Gute Konditionen, tolles Portal aber Überweisungsgebühren
Die Kontoeröffnung welche mit der Erstellung der nötigen Formulare per Webdialog beginnt, ist einfach zu handeln und sehr komfortabel. Zur Legitimation wird in einer Filiale der Deutschen Post AG ein sogenanntes PostIdent-Verfahren durchgeführt, bei dem man seinen Personalausweis vorlegen muss. Anschließend werden die Unterlagen kostenfrei an die Bank gesendet. Innerhalb weniger Tage erhält man auf dem Postweg eine Eröffnungsbestätigung und die für das Online-Banking nötigen Zugangsdaten.
Das Online-Banking-System der Bank ist sehr gut strukturiert und ohne große Mühe bedienbar. Negativ fällt auf, dass es keinen HBCI-Zugang gibt und somit kein Online-Banking mit Programmen wie Quicken möglich ist. Auf meine Nachfrage wird dieser Zugang jedoch im Laufe des Jahres 2007 eingerichtet. Ein weiterer negativer Punkt sind die Überweisungsgebühren in Höhe von EUR 0,20, welche bei jeder Überweisung auf das Referenzkonto anfallen. Jedoch ist die Kontoführung und das zugehörige Depot kostenlos. Nicht zu vergessen sind auch die sehr hohen Zinsen, welche regelmäßig an den Markt angepasst werden.
Andy Braatz

Zufriedenheitsrate: 56% basierend auf 16 Berichten
positive Wertungen8neutrale Wertungen2negative Wertungen6        

Zum selektierten Anbieter liegen auch Erfahrungsberichte betreffend Girokonto und Brokerage vor.

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten Relax-Tagesgeld

Produktdaten Tagesgeld-Sonderzins bei Depotbestand