Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.



Die Darstellung lässt sich auf die einzelnen Anbieter einschränken. Zu folgenden Anbietern sind bereits Erfahrungsberichte vorhanden: 1822direktAdvanzia Bank S. A.Akbank AGakf bank GmbH & Co KGAllianz BankAlte Leipziger Bauspar AGAmsterdam Trade Bank N. V.Augsburger Aktienbank AGAutoBank AGAXA Bank AGBank 1 Saar DirektBank of ScotlandBank11 für Privatkunden und Handel GmbHBank11direkt GmbHBarclays Bank PLCBBBank eGBKM - Bausparkasse Mainz AGBMW Bank GmbHcomdirect bank AGCommerzbank AGConsorsbankCosmosDirektCredit Europe Bank N. V.DAB BankDas Direktbanking der Volksbank Mittweida eGDegussa Bank AGDenizBank (Wien) AGDeutsche Postbank AGDeutsche SkatbankDHB Bank DeutschlandEast West DirektEthikBankEthikBankFFS Bank GmbHFidor Bank AGGallinat-Bank AGGarantiBank International N. V.GE Capital DirektGEFA BANK GmbHHaspa-DIREKTICICI Bank UK PLCIkano Bank AB (publ)IKB direktING-DiBa AGİşbank AGLeasePlan Bankmbs direktMeine BankMercedes-Benz Bank AGMERKUR BANK KGaAMoneyounet-m privatbank 1891 AGnetbankNIBC Directnorisbank GmbHOpel Bank GmbHOyak Anker Bank GmbHProCredit Bank AGPSA DirektbankRaboDirectRenault Bank direktSantander Bank (ehemals SEB)Santander Consumer Bank AGSantander Direkt BankSberbank DirectSKG Bank AGSüdtiroler Sparkasse AGTARGOBANK AG & Co. KGaATriodos Bank N. V.VakifBank International AGValovis Bank AGVarengold Bank AGVolkswagen Bank GmbHVTB DirektbankWüstenrot Bank AG PfandbriefbankYapi Kredi Bank Nederland N. V.Ziraat Bank International AGalle anzeigen

20.01.2012 | GE Capital Direkt: Warten auf die Servicekarte
Ende Januar endet das iTAN-Verfahren beim GE Capital Direkt Tagesgeldkonto. Man kann die Liste der iTAN-Nummern dann nicht mehr benutzen. Nachdem GE Capital Direkt sich entschieden hat, seinen Tagesgeldkunden, entweder die Möglichkeit zu geben, per Handy sich eine mobile TAN zukommen zu lassen oder mit einem PIN Generator plus Servicekarte TAN-Nummern selbst zu generieren. Die Servicekarte bestellte ich im Dezember, warte aber immer noch auf sie. Der Preis der Servicekarte beträgt nach im November mitgeteilten 10,00 Euro im Dezember 15,00 Euro. Jetzt verbleiben noch 11 Tage bis die Servicekarte da sein muss, sonst ist der Zugang nicht mehr möglich. Die GE-Hotline beschwichtigt, dass die Lieferung bis 31.01.12 erfolgen soll.
S. A.

19.08.2011 | GE Capital Direkt: Licht und Schatten
Die Kontoeröffnung erfolgte schnell und komplikationslos, das Handling des Online Bankings ist nicht zu beanstanden. Als sehr positiv (++) ist die hochprofessionelle Online Abwicklung einzuschätzen, bei Überweisungen erfolgt die Gutschrift bereits wenige Stunden (!) später auf dem Konto, und zwar sowohl bei Überweisungen aufs Tagesgeld als auch Rücküberweisungen aufs Referenzkonto. Leider wurde der Zinssatz seit Monaten nicht angeglichen und verharrt immer noch bei 2,1% (-). Das ist einfach zu wenig. Deshalb ist ein Produktwechsel durchaus in Erwägung zu ziehen. Zusammenfassend eine neutrale Beurteilung, da der Zinssatz zwischenzeitlich doch deutlich hinterherhinkt. Die GE sollte hier schleunigst nachbessern, um konkurrenzfähig zu bleiben.
M. Fischer

06.04.2011 | GE Capital Direkt: Tagesgeldzinsen auf dem Vormarsch
Seit einiger Zeit bin ich bei dieser Bank engagiert. Bis dato lief alles reibungslos - auch die Kommunikation verlief zufriedenstellend. Bis auf die teure 0180er Nummer, kein schlechter Service. Seit kurzem bewegt sich die Zinsfront langsam nach oben, was sich für jeden Sparer erfreulich darstellt. Scheinbar geht das an der GE Capital Direkt vorbei. Folgerichtig machen nun mehr Kunden mit schönen Einlagensummen das, was ich heute angehe: Tschüss sagen und dort ins Tagesgeld einsteigen, wo mehr zu holen ist - es gibt ja tolle Angebote renommierter Banken. Bei meiner Anlagensumme ein schöner Batzen Zinsen, auf die ich keinesfalls verzichten möchte.
Theo Betzlinger

03.02.2011 | GE Capital Direkt: Ungewöhnlich gut
Wir sind Zinshopper, weil wir laufend Geschäftsgelder im 5-stelligen Rahmen für kurze Zeit anlegen müssen, bzw. via Tagesgeld parat halten. Dadurch haben wir Erfahrungen mit mehr als einem Dutzend Tagesgeldanbieter. Nun also, aufgrund der guten Konditionen von 2,1% die GE Capital Bank (allerdings bis maximal 75.000 Euro Einlage). Bisher sind wir angenehm überrascht worden. Die Unterlagen zur Kontoeröffnung trudelten 8 Tage nach Antragstellung hintereinander ein. Nachdem wir uns durch 5 einzelne Schreiben (Kontonummer, PIN, TAN, Freischaltung mTan) etc. durchgekämpft hatten, lief die Anmeldung problemfrei. Auch wenn man über den Anmeldungskey und den jedes Mal neu generierten Verifizierungscode zunächst staunt, es funktioniert und ist ein wenig zusätzliche Sicherheit. Das Portal ist eher spartanisch, scheint aber als Tagesgeld-Portal zu genügen. Erfreulich war der bisherige Support, eine Mail-Anfrage wurde nach 2 Tagen gut beantwortet. Als wir den Freischaltcode für die mTan "zerschossen" hatten, haben wir den Telefonsupport getestet. Kein Sprachautomat (!), keine Warteschleife, in weniger als 2 Minuten nach den Sicherheitsabfragen wurde das Zusenden eines neuen Codes zugesichert, der 2 Tage später auch da war und lief. Mit das Beste finden wir, dass man bei der GE Capital bei jeder Überweisung auswählen kann, ob man die TAN-Liste oder die mTan verwenden möchte. Das ist ein echter Sicherheitsgewinn und Komfort für den Kunden - die Postbank könnte sich daran ein Beispiel nehmen. Schließlich haben wir Anfang Februar auch noch unaufgefordert und kostenlos die Jahressteuerbescheinigung erhalten, ein ungewöhnlich guter Service heutzutage. Wir sind gespannt, ob der Service so gut bleibt, und würden uns dann wünschen, dass die GE Capital auch ein Girokonto anbietet.
Michael Mittelhaus

19.01.2011 | GE Capital Direkt: Einfach, aber gut
Die Kontoeröffnung lief bei mir reibungslos und schnell. In Summe dauerte die Eröffnung des Kontos bis zur möglichen Nutzung inklusive PostIdent-Verfahren knapp 2 Wochen. Die Bedienung des Internetkontos ist sehr einfach und das Layout sehr schlicht und übersichtlich gehalten. Dies trifft auch für die Hilfe/FAQ zu. Zu vielen möglichen Fragen, wie z. B. zur Beantragung einer Steuerbescheinigung, findet man keine Antwort. Somit muss man über ein E-Mail-Formular mit dem Support Kontakt aufnehmen. Die Antworten kommen relativ zügig, d. h. innerhalb von ca. 2 Tagen. Auch das Stellen von Freistellungsaufträgen ist umständlich. Diese können nicht wie bei anderen Banken online erstellt werden, sondern müssen noch immer auf dem herkömmlichen Postweg an GE gesendet werden. Etwas ungewöhnlich ist beim Einloggen die zusätzlich zu den Login-Daten notwendige Angabe eines jedes Mal automatisch generierten Verifizierungsschlüssels, so wie man es von Formularen im Web kennt um Spam oder Suchroboter auszuschließen. Überweisung vom Tagesgeldkonto auf das Verrechnungskonto, welches man bei der Eröffnung angegeben hat (und nur sehr aufwendig zu ändern ist), gehen recht zügig, d. h. innerhalb von 2 Tagen ist das Geld da. Bisher hat GE auch proaktiv über Konditionsänderungen per Mail informiert, was nach meinen Erfahrungen nicht unbedingt üblich ist. Ich kann das Konto in Summe nur empfehlen, zumal die derzeit gebotenen Zinsen überdurchschnittlich sind.
Tibor Egresi

07.12.2010 | GE Capital Direkt: PostIdent
Ich würde gern ein Tagesgeldkonto für meine erheblich gehbehinderte Mutter einrichten. GE Capital weigert sich allerdings, dass für Personen, die das Haus nicht verlassen können, vorgesehene PostIdent-Comfortverfahren zu veranlassen. Meines Erachtens ein Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Leider verhalten sich auch andere Internet-Banken so (z. B. Santander direkt). Ansonsten hält diese Bank den Zinssatz, wenn auch begrenzt, schon recht lange auf hohem Niveau (soweit man davon überhaupt sprechen kann). Wer erwartet hat, dass es einen deutlich über Marktniveau liegenden Zinssatz für ewig geben würde, ist naiv. GE Capital hat das getan, was alle Neu-Banken tun - einen Lockzins anbieten. Da der Zins aber noch immer recht hoch ist, bin ich nach wie vor interessiert. Aber wer nicht will, der hat schon. Trotzdem habe ich bei der BaFin Beschwerde eingereicht.
Harry H.

17.11.2010 | GE Capital Direkt: Inzwischen wieder versöhnt mit GE Capital
Es lief zu Beginn sicher einiges nicht so wie man es sich gewünscht hätte. Auch ich musste wochenlang auf die Eröffnung meines Tagesgeldkontos warten und einige Tage nachdem ich es schließlich hatte wurde der Zins von 2,25% auf 2,1% gesenkt. Dennoch bin ich mit GE Capital momentan zufrieden. Besonders die Überweisungsgeschwindigkeit auf das Referenzkonto ist eine neue Qualität bei Tagesgeldkonten. Am gleichen Tag, kurze Zeit nach der Auftragserteilung, ist der Betrag schon auf dem Girokonto gutgeschrieben. So etwas bot mir bisher noch kein anderer Anbieter. Die Betragsobergrenze von 75.000 Euro für den nach wie vor überdurchschnittlichen Zinssatz finde ich auch in Ordnung. Die Bank soll und muss reagieren, wenn sie mehr Gelder einsammelt als sie benötigt. Die Website und das Onlinebanking sind ansprechend, professionell und auf dem neuesten Stand. Wenn GE Capital weiterhin gute Zinsen bietet, werde ich da immer ein Tagesgeldkonto haben und kann das auch anderen empfehlen.
Ronald H.

16.11.2010 | GE Capital Direkt: Bauernfang
Zinsentwicklung und maximale Anlagesumme verschlechtern sich zunehmend. Mit den anfangs ausgelobten Bedingungen hat das nichts mehr gemein. Was will die Bank eigentlich? Kunden, die Geld anlegen, oder lieber nicht? Da keine weiteren Bankleistungen angeboten werden, kann ich im Verhalten der Bank keinen Sinn erkennen. Wozu werden Kunden angenommen, wenn man dann ihr Geld nicht will? Oder glauben die tatsächlich, dass ich eine sechsstellige Summe vergesse und mit 0,5% vergammeln lasse?
Andi Meier

27.10.2010 | GE Capital Direkt: Super Bank, mit schneller Bankverbindung zur Volksbank
Auf der Suche nach einer guten Tagesgeldbank mit deutscher Einlagensicherung bin ich auf die GE Capital Direkt gestoßen. Die Bank bietet aktuell 2,1% Zinsen bis 75.000 Euro Maximaleinlage - was immer wieder als negativ angesehen wird, aber meiner Meinung nach für Otto-Normalverbraucher ausreicht. Die Zinszahlung erfolgt quartalsweise, wodurch man einen kleinen Zinseszinseffekt erreichen kann. Hervorragend empfinde ich das Onlinebanking auch in Bezug auf die Schnelligkeit. Bei allen mir bisher bekannten Anbietern vergehen 1-2 Tage bis das Geld auf dem Konto eintrifft - nicht so bei der GE Capital Direkt - diese nutzt die Infrastruktur der Fiducia, also der Volksbanken, damit ist Geld innerhalb von 5 Minuten auf dem anderen Konto verbucht. Ich kann die GE Capital Direkt nur empfehlen, super Zinsen, schnelle Kontoeröffnung und keine Zinsausfälle durch die Überweisung.
anonym

14.10.2010 | GE Capital Direkt: Durchschnittlich
Ich habe das Tagesgeldkonto bei der GE Capital Direkt eröffnet, weil ich gute Erfahrungen mit der GE Money Bank hatte und dachte, dass es mit der GE Capital Direkt genauso sein würde. Mit Abstrichen ist dies der Fall. Positiv ist, dass das Tagesgeldkonto zunächst einfach und schnörkellos angeboten wurde, zudem ein guter Zins und deutsche Einlagensicherung. Die Einfachheit des Angebots aber änderte sich mit der Zeit. Nun gibt es Höchstanlagebeträge, die immer wieder herabgesetzt werden. Auch der Zins wurde gesenkt. Damit ist die Bank aber immer noch im oberen Mittelfeld. Was mich etwas störte war, dass man zunächst nicht über die Einführung der Höchstanlagebeträge informiert wurde. Meines Erachtens ein wesentliches Merkmal eines Tagesgeldkontos. Unter Servicegesichtspunkten hätte ich eine Mitteilung durch die Bank gut gefunden, auch wenn ich weiß, dass sie dazu nicht verpflichtet ist. Bei der nächsten Herabsetzung der Höchstanlagesumme wurde man dann informiert. Die Bank hat offenbar mehr Gelder eingenommen, als sie wollte und deshalb immer niedrigere Höchstanlagesummen ausgegeben, weil sie nicht für unendliche Anlagesummen den hohen Zins zahlen möchte. Dass sie sich aber vorbehält, Summen über dem Höchstbetrag auf das Referenzkonto zurückzuüberweisen, finde ich nicht gut. Denn damit bestimmt die Bank über meine ursprüngliche Anlageentscheidung und die kann ich noch selbst treffen. Dann sollte die Bank doch so ehrlich sein und sagen, dass sie Summen über einem gewissen Betrag nicht wünscht und nicht den Kunden darüber im Unklaren lassen, ob das Geld nach Gutdünken angelegt oder zurückgewiesen wird. Wegen dieser Praktiken und enttäuschten Erwartungen bewerte ich die Bank und ihr Angebot als durchschnittlich.
Sandra M.

08.10.2010 | GE Capital Direkt: Vollkommen enttäuscht
Auch ich habe gestern eine E-Mail von GE Capital Direkt erhalten, in welcher mir mitgeteilt wurde, dass sich die Tagesgeldkonditionen abermals verschlechtern. Das einzig Positive ist, dass man diesmal vorab informiert wird. Diese Bank ist noch nicht lange auf dem deutschen Markt mit Tagesgeld aktiv. In den letzten zwei Monaten wurde der Zins gesenkt und die Anlagesumme von ehemals unbegrenzt erheblich nach unten korrigiert. Mit dem Angebot bin ich nicht mehr zufrieden, ursprünglich war ich es. Ich vermisse eine gewisse Beständigkeit. Dabei ging es schon bei der Kontoeröffnung los. Ich musste vier Wochen auf die Eröffnung meines Kontos warten. Angeblich wegen Überlastung. Das mag ja sein. Dann sollte man aber besser planen oder zumindest schnell Abhilfe schaffen. E-Mails werden grundsätzlich nicht beantwortet. Anrufe bringen mich auch nicht weiter. Man erreicht zwar jemanden, aber so richtig Bescheid wissen die Mitarbeiter auch nicht. Teilweise wirken sie auch recht unfreundlich. Ich habe die Tage irgendwo einen Bericht gelesen, dass nach Einschätzung von Experten das Schicksal der GE Capital Direkt so ausgehen kann wie das der noa Bank, die auch zu viele Kundengelder eingesammelt hat. Daher werde ich meine Anlagegelder im Auge behalten und entsprechend reagieren. Das kann ich nur jedem empfehlen. Der Zinssatz ist zwar noch in Ordnung, aber das ganze Drumherum bei dieser Bank nicht.
Mareike T.

07.10.2010 | GE Capital Direkt: Geht’s noch ...
Gleich nach Bekanntgabe des Angebots am 12.07.2010 der GE Capital Direkt habe ich ein Tagesgeldkonto beantragt. Nach zwei Nachfragen und ca 2 Wochen konnte ich mein Geld überweisen. Die schönen 2,25% durfte ich dann ca. 6 Wochen bis zum 15.09.2010 genießen. Dann reduzierte GE den Zins auf 2,1% und die Anlagehöhe auf maximal 250.000 Euro. Wieder 3 Wochen später kam eine Mail mit der Nachricht, dass die 2,1% nur bis zum 12.12.2010 für die volle Anlagesumme gewährt werden. Anschließend gilt der Zinssatz nur bis 75.000 Euro. Für den übersteigenden Betrag gibt es großartige 0,5% Zinsen - falls einem die Bank das Geld nicht einfach auf das Referenzkonto überweist (vielleicht wenn man gerade im Urlaub ist). Geht’s noch? Ich werde mein Geld sofort und komplett abziehen bevor eventuell die nächste generelle Zinssenkung mitgeteilt wird.
Karin R.

22.09.2010 | GE Capital Direkt: Gute Anlagemöglichkeit
Ich kann nur sagen, die Anmeldung und Eröffnung des Tagesgeldkontos ging reibungslos. Auch der Service ist in Ordnung. Selbst Transaktionen hin und zurück erfolgten bei mir mit Gutschrift am selben Tag. Das hatte ich noch bei keiner anderen Bank. Die Oberfläche des Online-Bankings ist übersichtlich und einfach zu benutzen. Sogar ein Begrüßungsgeld von 50 Euro wurde mir gutgeschrieben, was ich bei Kontoeröffnung gar nicht ersehen konnte. Auch wenn der Zinssatz von 2,25% auf 2,1% gesenkt wurde, kein Grund gleich wieder alles abzuziehen, wie u. a.in anderen Erfahrungsberichten geschrieben wurde. Ist jedem freigestellt, was er macht. Darum heißt es ja Tages-Geldkonto. Wenn einer seine Ersparnisse zu festem Zins anlegen möchte, muss er halt Festgeld wählen! Ich hoffe, dass die GE Capital Direkt Bank ein längeres Leben hat wie die kürzlich geschlossene noa Bank. Sich informieren, wie auf diesen Seiten heißt, ist die Devise, wenn immer das beste rauskommen soll.
N. Renner

20.09.2010 | GE Capital Direkt: Mit Sicherheit die Nummer 1
Die Kontoeinrichtung und die Überweisung verliefen problemlos und schnell, ebenso die Recherchen nach Sicherheit der Anlage, absolut positiv. Die Anlage-Konditionen sind einfach und klar verständlich vorgegeben. Der Zins ist variabel - das weiß man aber. Im Gegensatz zur Mercedes-Benz Bank und der Volkswagen Bank hat die GE Capital Direkt eine Zinssenkung bisher lediglich um 0,1% vollzogen, d. h. viel moderater als vergleichsweise die zuvor erwähnten Banken. Sollte GE Capital Direkt in großen Schritten eine Zinssenkung unter Durchschnitt vornehmen, ist dem Anleger ja freigestellt, seine Anlage zurückzunehmen und eine andere Wahl zu treffen. Für mich besteht kein Grund zu meckern.
Hans-Otto Antrup

18.09.2010 | GE Capital Direkt: Von 2,25% auf 2,10%
Ich habe bei dieser Bank insgesamt 4 Konten eröffnet und auch schon größere Beträge überwiesen. Dies im Vorfeld zum Test. Weitere Überweidungen sollten heute folgen. Am 18.9.2010 habe ich mir die Konten angesehen. Und siehe da, da stand die Verzinsung nur noch bei 2,10%, was mir bei einem Rückruf auch bestätigt wurde. Schwups standen 10 Minuten später die Konten wieder bei Null. Verarschen kann ich mich selber. Hoffentlich reagieren andere Anleger auch so. Eine Nachricht zur Zinssenkung habe ich bis heute nicht bekommen. Ade GE Capital Direkt und auf nimmer wiedersehen.
Jörgen A.

15.09.2010 | GE Capital Direkt: Nur eine Eintagsfliege
Jetzt wissen wir mehr: GE Capital war leider nur eine Eintagsfliege. Das mag daran liegen, dass der Markt hart umkämpft ist. GE Capital hat hoch gepokert und muss nun die Zinsen sukzessiv zusammenstreichen. Das war der Preis dafür, um einige Wochen auf Platz 1 zu stehen und einen Coup zu landen. Jetzt tritt GE Capital den Weg runter ins Mittelfeld an. Sie haben mehr Kunden bekommen als erwartet. Bei dem Zins war aber damit zu rechnen. Ich finde es deshalb besonders ärgerlich, weil ich wie viele andere auch auf meine Kontoeröffnung viele Wochen warten musste und somit nicht lange von den guten Zinsen profitieren konnte. Die Zinssenkung wurde zwar nicht offiziell angekündigt, aber am Vorabend in WISO in einem Nebensatz erwähnt, woher auch immer sie die Info zu diesem Zeitpunkt schon hatten.
Linda K.

14.09.2010 | GE Capital Direkt: Schnelle und problemlose Kontoeröffnung und Gutschrift
Nachdem ich über die guten Konditionen bei dieser Bank für Tagesgeld (2,25% und vierteljährliche Zinsgutschrift) Anfang Juli in der Zeitschrift "Finanztest" aufmerksam wurde, habe ich sofort einen Kontoeröffnungsantrag ausgefüllt und per Postident weitergeleitet. Alles ging sehr zügig und problemlos, sodass ich in kurzer Zeit meine Kontodaten übermittelt bekam und auch die Überweisung vom Referenzkonto bzw. Gutschrift auf mein Konto bei GE Capital erfolgte innerhalb von einem Tag. Zu meiner Überraschung sind mir heute 50,00 Euro Begrüßungsgeld gutgeschrieben worden, denn davon war mir nichts bekannt, wahrscheinlich gehörte ich zu den ersten Kunden für dieses Tagesgeldangebot. Toll, so etwas sollten andere Banken (außer der Bank of Scotland) auch ihren Neukunden bieten. Fazit: Ich bin sehr zufrieden, hoffe jedoch, dass eine Zinssenkung nicht so schnell erfolgt.
Edelgard M.

12.09.2010 | GE Capital Direkt: Ging doch alles sehr flott
Auch wenn in letzter Zeit eher negative Nachrichten über die Antragslänge eingehen, wollte ich mal anmerken, dass es bei mir recht fix ging. Innerhalb einer Woche war alles erledigt und ich kann auf mein Konto zugreifen. Am 4. September eingereicht und am Freitag den 10. September war alles erledigt. Einzig die HBCI-Schnittstelle werde ich vermissen, aber die fehlt ja leider fast allen Anbietern. Ansonsten kann ich aktuell nicht klagen. Ich hatte eine Rückfrage und der telefonische Service war sehr nett und hilfsbereit. Von daher kann ich diese Bank bedenkenlos empfehlen und hoffe, dass die Zinsen weiterhin so hoch bleiben.
Erwin Schmidt

03.09.2010 | GE Capital Direkt: Drei Wochen Bearbeitungszeit und dann noch blind
In der ersten Begrüßungs-E-Mail war von einer Bearbeitungszeit von 8 bis 10 Tagen die Rede. Gedauert bis zum Antwortbrief hat es 26 Kalendertage (= 18 Arbeitstage). Und dann die Überraschung: ein Formbrief mit allen Unterlagen zurück mit der (falschen) Begründung, dass angeblich Seite 3 der Unterlagen fehlte. Die war aber sehr wohl dabei und hatte man mir auch mit zurückgeschickt. Irgendein Mitarbeiter im Call- oder Servicecenter hat wohl seine Augen (noch) nicht aufgehabt. Ein Name auf den Formbriefen ohne Unterschrift steht ja sowieso nicht drauf. Ich bin mal gespannt, wie lange es jetzt noch dauert, bis ich das Tagesgeldkonto habe. Ob ich es dann noch nutzen werde, muss ich mir bei diesem Service noch mal gut überlegen.
E. Hauck

25.08.2010 | GE Capital Direkt: Überforderung wird kaschiert
Seit inzwischen mindestens 2 Tagen lässt sich bei dieser Bank online kein Konto eröffnen. Es erscheint nur der Hinweis, es würden "momentan Wartungsarbeiten" vorgenommen, und man solle es "später noch einmal versuchen". Normale Wartungen nehmen Banken in der Regel nachts oder am Wochenende vor und sind nur mit kurzzeitigen Unterbrechungen verbunden. Die ungewöhnlich lange Ausfallzeit bei GE Capital erhärtet den Eindruck, dass die Wartungsarbeiten nur vorgeschoben sind. In Wahrheit hat sich die Bank mit ihrem Angebot wohl übernommen, man ist offensichtlich derzeit nicht in der Lage, Kundenanträge zu bearbeiten. Warum sagt man das dann nicht ehrlich? Man beobachtet immer wieder die gleiche Bankenmasche: Es wird ein attraktives Zinsangebot in den Markt gestellt und Tage später erklärt sich die Bank dann "völlig überrascht" (und personell überfordert) über den Kundenansturm. Wie dilettantisch werden solche Produktvermarktungen eigentlich vorbereitet?
Axel Berger

24.08.2010 | GE Capital Direkt: Vom Andrang überrascht und doch nicht überrannt
Habe sehr früh von der "neuen" GE Tagesgeldbank gehört - nachdem ich schon Kunde der GE Money Bank war, die 2008 ihre Filiale an Santander verkauft hat. Damals gab es eine Zinserhöhung, die auf Anfrage auch Altkunden bekamen. Mit dieser positiven Erinnerung bin ich gerne Kunde der GE Capital Direkt geworden. Neukunden bekamen bei früher Anmeldung noch einen Cashbonus von 50 Euro, ich wartete mit dem Postident allerdings zwei Wochen. Bedingt durch die guten Zinsen am oberen Ende des Tagesgeldmarktes wurde die GE Capital Direkt von Anträgen überrascht, anscheinend war man aber besser vorbereitet als die Autobanken in den Vorjahren: Nach 10 Tagen hatte ich sämtliche Briefe zusammen und konnte das Konto aktivieren. Sehr positiv sind die direkte Beantragung von mTan und die Möglichkeit, einen Alias festzulegen - so braucht man sich nicht lange Kontonummern merken. Die Bankoberfläche ist relativ nüchtern im Design, nicht so ansprechend wie z. B. bei ING-Diba. Bisherige Transaktionen zum Konto hin und wieder zurück auf das Referenzkonto wurden schnell gebucht. Zu Zinszahlungen und wie es aussieht, wenn die Zinsen steigen oder fallen, kann man noch nichts sagen, aber der erste Eindruck ist gut.
Jan W.

17.08.2010 | GE Capital Direkt: Welch Freude, GE ist wieder da
Als ehemaliger Kunde der GE Money Bank ist es eine Freude zu sehen, dass der GE Konzern sich für eine Rückkehr entschlossen hat. In der Hoffnung, dass an die alte Art der GE Money Bank angeknüpft wird, bin ich dorthin gewechselt. Ich kann nur sagen das trotz Ansturm (laut F.A.Z: 35.000 Neukunden in ca. 5 Wochen) mein Konto innerhalb von 6 Tage angelegt war. Ordentlicher Unterlagen, in denen alles einfach beschrieben ist. Überweisungen gehen sehr schnell und sind bei Buchung bis mittags am Folgetag gutgeschrieben. Das Angebot ist klar und einfach, und beinhaltet keine Hintertürchen. Das Online-Banking ist nüchtern aber sehr informativ gehalten. Wer seine Begrüßungsunterlagen gelesen hat, wird sofort alles finden und verstehen. In puncto Sicherheit geht nur die Überweisung auf das eigene Referenzkonto, damit ist das ganze doch ziemlich sicher. Großes Pro ist, dass man alle Informationen und Einstellungen online vornehmen kann, das macht es deutlich einfacher. Ein wichtiger Entscheidungsgrund für die GE Capital Direkt war die deutsche Einlagensicherung (nach Kaupthing weiß jeder, wozu die da ist) und der Einlagensicherungsfonds. Jetzt muss sich noch zeigen, ob das Zinsniveau nur als Lockvogel gedient hat, in dieser Beziehung war die alte GE Money Bank ein verlässlicher Partner.
Claus C.

11.08.2010 | GE Capital Direkt: Nachtrag zu meiner Bewertung vom 06.08.2010
Der guten Ordnung halber möchte ich hier ergänzen, dass mir die GE Capital Direkt nunmehr nach rund 10 Tagen (!) per E-Mail endlich zum Thema TAN-Sicherheit geantwortet hat. Mir wurde mitgeteilt, dass nach der Sperrung einer iTAN-Liste kein automatischer Neuversand an den Kunden erfolgt (genau das Gegenteil ist jedoch auf der Website dieser Bank publiziert). Im Übrigen würde die Neuerstellung einer iTAN-Liste den Kunden 10,00 Euro kosten, er habe aber die freie Wahl, entweder das iTAN-System oder die mobilen TANs via SMS zu nutzen. Es bleibt abschließend zu hoffen, dass diese "etwas verworrene Bank" in den nächsten Monaten wenigstens den guten Tagesgeldzinssatz von derzeit 2,25% p. a. hält, da sich ansonsten die Entscheidung für die GE Capital Direkt sicherlich nicht gelohnt hat!
F. S. Müller

09.08.2010 | GE Capital Direkt: Schnelle Kontoeröffnung und kurze Überweisungszeit
Auf der Suche nach einem besser verzinsten Tagesgeldkonto bin ich auf das Angebot der GE Capital Direkt gestoßen. Die Eröffnung mittels PostIdent-Verfahren erfolgte ohne Probleme und alle notwendigen Unterlagen wie Kontonummer, PIN und iTAN-Liste wurden innerhalb 10 Tage zugesandt. Die gut strukturierte Maske des Online-Bankings ist sehr einfach und unkompliziert zu bedienen, da es sich um die gleiche, wie bei den Volks- und Raiffeisenbanken handelt. Zahlungseingänge sowie Zahlungsausgänge auf mein Referenzkonto werden meistens innerhalb 2 Stunden gutgeschrieben, da mein Referenzkonto bei einer Volksbank ist. Überweisungen können nur auf ein festgelegtes Referenzkonto vorgenommen werden. Die Zinsen werden quartalsweise abgerechnet und ein kostenloser Kontoauszug wird einmal jährlich in die Postbox eingestellt. Die Bank bietet neben der iTAN+ auch das kostenlose mTAN-Verfahren an, der Freistellungsauftrag lässt sich online ändern. Eine an den Kundenservice gestellte Frage per E-Mail wurde innerhalb 24 Stunden beantwortet, telefonisch soll der Kundenservice rund um die Uhr erreichbar sein. Neben dem derzeit sehr guten Zinssatz ist natürlich auch die deutsche Einlagensicherung und die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds ein Kriterium, warum ich mich für diese Bank entschieden habe. Ich hoffe, dass mein erster positiver Eindruck nicht durch eine zu schnelle Zinssenkung getrübt wird.
Andreas M.

08.08.2010 | GE Capital Direkt: Unmöglicher Service
Am 19.7. habe ich sowohl Kontoeröffnungsantrag als auch Postident versandt. Am gleichen Tag erhielt ich eine Mail, dass ich "innerhalb weniger Tage" die Kontodaten erhalten werde. Nach 14 Tagen - am 2.8. - erkundigte ich mich telefonisch nach den Unterlagen und erhielt die Auskunft, diese seien seit 30.7. unterwegs an mich. Bis heute - 8.8. - sind immer noch keine Unterlagen eingetroffen. Dass die Leute wegen großen Andrangs überlastet sind und nicht zurande kommen ist ärgerlich genug, dass sie die Kunden am Telefon anlügen - wahrscheinlich um sie ruhig zu stellen - betrachte ich als Frechheit!
W. P.

06.08.2010 | GE Capital Direkt: Eingeschränkte Sicherheit und keine Antwort
Geleitet durch den derzeit hervorragenden Zinssatz von 2,25% eröffnete ich vor wenigen Tagen bei der GE Capital Direkt ein Tagesgeldkonto. Ich möchte aus Sicherheitsgründen nicht mehr am iTan-Verfahren teilnehmen, sondern nutze nur noch das kostenfreie und mTan-Verfahren (Übertragung der TANs per SMS). Eine Sperrung der alten iTAN-Liste ist zwar online möglich, jedoch wird durch diesen Vorgang immer wieder die Zusendung einer neuen iTAN-Liste auf dem Postweg angestoßen. Dies ist nicht abzustellen. Meine E-Mail-Anfrage zu dieser dilettantischen Sicherheitslücke blieb unbeantwortet. Somit ist die Verwendung des iTAN-Verfahrens nicht zu unterbinden - es liegt zu Hause weiterhin eine iTAN-Liste herum, obwohl gerade dies durch die Benutzung der mobilen TANs eigentlich vermieden werden sollte und GE Capital Direkt erachtet eine Kommunikation hierüber mit dem Kunden nicht für notwendig!
F. S. Müller

05.08.2010 | GE Capital Direkt: Nach fast 4 Wochen noch keine Kontoeröffnung
Vom hohen Zinssatz angelockt habe ich vor fast 4 Wochen einen Antrag auf Kontoeröffnung gestellt, aber immer noch kein Konto bekommen. Ich kann ja verstehen, dass der Andrang angesichts der hohen Attraktivität sehr groß ist, aber dennoch: Eine schnellere Bearbeitung kann man in unserer schnelllebigen Zeit schon erwarten. Eine Anfrage per E-Mail hat lediglich das schon zu erwartende Ergebnis gebracht, dass mein Antrag weitergeleitet wurde und ich auf Benachrichtigung warten soll. "Sie hören in Kürze wieder von uns", hieß es am 22.7.10. Bislang habe ich keine weitere Nachricht erhalten. Das ist ärgerlich. Zumal die GE Capital keine Zinsgarantie angekündigt hat. Also muss ich damit rechnen, dass der Zinssatz, kurz nach Kontoeröffnung wieder abgesenkt wird. So wie bei anderen Banken auch ...
anonym

04.08.2010 | GE Capital Direkt: Lockangebot - oder steckt mehr dahinter?
Obwohl es bei mir - wahrscheinlich aufgrund der hohen Nachfrage - 14 Tage gedauert hat, bis ich endlich mit dem Tagesgeldkonto arbeiten konnte, bin ich dennoch sehr zufrieden. Denn: Inzwischen getestete Banküberweisungen funktionierten am gleichen Tag innerhalb von Stunden! Hängt aber wohl auch von der eigenen Bank ab. Doch nun zu den Konditionen: Es dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben, welche - leider viel zu wenige - Banken ohne Wenn und Aber ihre Dienstleistungen anbieten und wo letztendlich alles gut klappt. GE gehört meines Erachtens dazu. Letztendlich hat sich über die letzten Jahre aber leider gezeigt, dass kein Anbieter auf Dauer seine hohen Zinsen durchhält. Denken wir nur an die Noris-Bank, die immer noch von einem Top-3-Konto spricht. Eine Frechheit, wie ich finde. Ich denke, dass man bei ca. 5 bis 6 "guten" Banken ein Konto benötigt, um die jeweils besten Zinsen nutzen zu können. Die aus meiner Sicht "schlechten" Banken, vor allem die mit Neukundenkonditionen, befristeten Zinsangeboten und ähnlichem "Häck-Mäck" habe ich inzwischen alle aussortiert.
Wolfgang Cramer

26.07.2010 | GE Capital Direkt: Noch eine Bank ohne Gemeinschaftskonto
Den aktuell angebotenen Tagesgeld Zinssatz von 2,25% kann man bei der heutigen Marktlage nicht so einfach übergehen. Die hohe Einlagensicherung deutscher Banken reizt zusätzlich, endlich mal wieder alle verstreuten Guthaben bei einer Bank zu konzentrieren. Bedauerlicherweise möchte die GE Capital Bank unser Geld nicht haben, da sie kein Gemeinschaftskonto anbietet. Im Kontoeröffnungsformular waren dazu keine Angaben möglich. Ich erkundigte mich also bei der Hotline und erhielt die Auskunft: "Gemeinschaftskonten sind nicht vorgesehen". Nähere Erklärungen waren nicht möglich. Nachdem wir, jetzt im fortgeschrittenen Alter, unser Geld gemeinsam erwirtschaftet haben, kommt zur Absicherung nur ein Gemeinschaftskonto infrage. Schade für uns und dumm von dieser Bank und leider auch anderen Banken, die nicht wissen, in welcher Altersgruppe in Deutschland ein großer Teil des Kapitals steckt.
Kalle S.

26.07.2010 | GE Capital Direkt: Zügige Eröffnung, schnelle Geldtransfers, guter Zinssatz
Die Konditionen des Tagesgeldkontos der GE Capital Direkt sind eindeutig und derzeit attraktiv: Ein definierter Zinssatz ohne Staffelung für das gesamte Guthaben, keine Mindest- oder Höchstanlagesummen, keine sonstigen versteckten Klauseln und eine hohe Einlagensicherung nach "deutschem Recht" waren für mich für die Kontoeröffnung ausschlaggebend. Meinen Kontoeröffnungsauftrag habe ich via PostIdent zwei Tage nach Bekanntwerden des Angebots abgeschickt, erste Kontounterlagen sind nach 5 Tagen eingetroffen, die TAN-Liste zwei Tage später - auch angesichts des vermutlich hohen Zuspruchs ist das zügig und reibungslos. Bereits vorab fernmündlich oder online irgendwelche Kontodaten in Erfahrung zu bringen, wie dies einer der Vorredner versuchte, halte ich nicht für sinnvoll, weil es sich unbedingt empfiehlt, sich erst nach Eingang aller(!) Kontounterlagen inklusive TANs den Kontozugang einzurichten und dann erst die erste Einlage zu tätigen. Wie groß wäre ansonsten die Klage des Ungeduldigen, wenn es z. B. beim Versand der TANs zu Verzögerungen käme und dann keine Kontoverfügungen möglich wären. Die Überweisungen zum Tagesgeldkonto und zurück zum Referenzkonto wurden jeweils schon am nächsten Werktag gutgeschrieben. Eine künstliche Verzögerung normaler Rücküberweisungen, wie ich dies etwa bei Credit Europe erlebt habe, gibt es derzeit also offenbar nicht. Da bisher alles reibungslos lief, habe ich den Kundendienst von GE Capital Direkt bisher nicht in Anspruch nehmen müssen und hoffe nun auf einen problemlosen weiteren Online-Tagesgeld-"Sparverkehr". Für den Fall von Internetstörungen hätte ich allerdings gern eine telefonische Verfügungsmöglichkeit, wie diese bei anderen, derzeit aber niedriger verzinsenden Anbietern angeboten wird (z. B. bei Santander direkt). Aber da es ohnehin nie klug ist, "alles auf ein Pferd zu setzen", wird man dieses Verfügungs-Restrisiko bei der persönlichen Einlagenstreuung wohl hinreichend berücksichtigen können.
Im Moment läuft also alles zügig und ganz problemlos und mit vergleichsweise guten Konditionen von 2,269% inklusive Zinseszinseffekt. Die Verzinsung liegt auch gut über dem zum steuer- und inflationsbereinigten Kapitalerhalt benötigten Zins von rund 1,77 % (für Kirchensteuerzahler 1,81 %). In der derzeitigen Niedrigzinsphase ist der effektive Kapitalerhalt zuzüglich kleiner Netto-Rendite ja schon eine nennenswerte Leistung ...
Petra Adamczewski

25.07.2010 | GE Capital Direkt: Lange Reaktionszeit
Die vorangegangenen Berichte zeichnen ein sehr optimistisches Bild von GE Capital Direkt. Dieser Meinung kann ich mich nicht uneingeschränkt anschließen. Mein vollständig ausgefüllter Kontoeröffnungsantrag hatte eine Bearbeitungsdauer von mehr als 7 Tage. Vorab konnte eine Kontonummer (zur Einzahlung) weder telefonisch noch über die in dem Antrag mitgeteilte Mail-Adresse bekannt gegeben werden. Über die Hotline war die Beschleunigung der Bearbeitung nicht erreichbar. Bei einigen anderen Banken habe ich schon schnellere Einrichtungen eines Tagesgeldkontos erfahren. Nach Überweisung des Anlagebetrages hoffe ich nun, dass der attraktive Zinssatz für das Tagesgeldkonto nicht lediglich von kurzer Dauer ist.
anonym

23.07.2010 | GE Capital Direkt: Erster Eindruck: Schnörkellos und rundherum zügig
DAS "weiche" Kriterium zur Beurteilung der Qualität einer Tagesgeldanlage schlechthin ist für mich die Geschwindigkeit der Transferabwicklung. Das Geld soll schließlich - nomen est omen - täglich verfügbar sein. Sowohl was den Ein- als auch was den Ausgang angeht, gibt es diesbezüglich bei GE Capital Direkt bisher nichts zu bemängeln: Bis mittags aufgegeben waren die Zahlungsströme jeweils am folgenden Bankarbeitstag abgeschlossen, wobei Eingangsüberweisungen - online erfasst - von 2 verschiedenen Kreditinstituten aus erfolgten. Die Kontoeröffnung war eine Sache von wenigen Tagen und auch der Service reagiert akzeptabel schnell und kompetent, wenn ein Problem per Kontaktformular gemeldet wird. Ich z. B. hatte mich für den mTAN-Service angemeldet und vermisste die Möglichkeit, bei einer Rücküberweisung diese Art der Legitimation auszuwählen. Es stellte sich aber heraus, dass ich die dafür vorgesehene Auswahlmöglichkeit aufgrund eines völligen Stilbruchs in der optischen Darstellung übersehen hatte. Wenn nun auch der Zinssatz noch lange Zeit an oberster Stelle bliebe, wäre ich restlos begeistert.
anonym

23.07.2010 | GE Capital Direkt: Neuer Anbieter mit super Zinsen!
Durch einen Newsletter habe ich von der GE Capital Direkt erfahren. Da alle meine bisherigen Tagesgeldanbieter ihre Zinsen gesenkt haben, kam mir dieses Angebot der GE gerade recht (2,25%!). Ich habe meinen Kontenantrag direkt online ausgefüllt, diesen am nächsten Tag mit dem PostIdent-Verfahren losgeschickt. Es dauerte auch nicht lange bis ich Post von der GE bekam. 4 Briefe waren es insgesamt: eine Willkommensbroschüre, eine PIN-Nummer, eine Nummer für die Freischaltung von mTAN sowie einen iTAN-Bogen. Das Konto ließ sich leicht freischalten und der Betrag ließ sich in Windeseile transferieren. Insgesamt kann ich das Tagesgeldkonto bedenkenlos empfehlen. Folgende Gründe haben mich dazu bewegt: die hohen Tagesgeldzinsen, die deutsche Einlagensicherung, die ständig fallenden Zinsen meiner bisherigen Banken und der Willkommensbonus von 50,00 Euro (für alle Anträge bis zum 11.7.)
Michael P.

20.07.2010 | GE Capital Direkt: Noch eine GE-Bank
Durch Zufall erfuhr ich am vorletzten Sonntag, dass eine neue Bank im General-Electric-Konzern (GE) ihr Privatkundengeschäft aufnimmt. Nachdem im letzten Jahr die GE Money Bank an Santander verkauft worden war, wunderte es mich ein wenig, dass man erneut den Anlauf nimmt. Das Angebot besteht momentan allein aus einem Tagesgeldkonto, dessen Konditionen klar und übersichtlich präsentiert werden. Die Webseite macht einen professionellen Eindruck, für das Online-Banking hat man das bewährte Produkt der Fiducia (allen Kunden von Volks- und Raiffaisenbanken bestens bekannt) mit mTAN und iTANplus zugekauft. Der Kundenservice soll rund um die Uhr zum Festpreis erreichbar sein.
Inwieweit sich das Angebot, mit dem sich GE Capital Direkt werbewirksam an die Spitze der Zinsvergleiche setzt, als Lockvogel herausstellen wird, also wie schnell der Zinssatz abgesenkt wird, bleibt abzuwarten. Bis dahin war aber bei einem Abschluss nichts falsch zu machen, zumal er in den wenigen Tagen vor offiziellem Markteintritt durch einen Welcome-Bonus von 50 Euro versüßt wurde. Insgesamt bietet GE Capital Direkt damit ein schnörkelloses, sich professionell darstellendes, momentan sehr attraktives Produkt ohne Überraschungen, das auch technisch auf der Höhe der Zeit ist.
Andreas B.

Zufriedenheitsrate: 54% basierend auf 34 Berichten
positive Wertungen16neutrale Wertungen5negative Wertungen13        

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten Tagesgeld