IBAN-Rechner

Mit diesem Tool können Sie die IBAN (International Bank Account Number) berechnen lassen. Auch der BIC (Business Identifier Code) wird angezeigt.

Geben Sie zu der Berechnung einfach Bankleitzahl und Kontonummer an.



Bankleitzahl:
Kontonummer:

Ziel der Entwicklung der IBAN ist die Vereinheitlichung der weltweiten Zahlungssysteme. Innerhalb der Europäischen Union gehört die Verwendung der IBAN zu den Voraussetzungen bei Sepa-Überweisungen, die von den Banken zu gleichen Konditionen wie Inlandsüberweisungen ausgeführt werden. Aber auch bei nationalen Zahlungen wird die IBAN immer häufiger verwendet. Viele Banken informieren über die persönliche IBAN auf dem Kontoauszug oder in der Online-Banking-Anwendung.

Die deutsche IBAN ist 22-stellig und setzt sich folgendermaßen zusammen: DE - der 2-stellige Ländercode, pp - eine 2-stellige Prüfziffer, bbbbbbbb - die 8-stellige deutsche Bankleitzahl, kkkkkkkkkk - die 10-stellige Kontonummer (gegebenenfalls mit vorangestellten Nullen). Zur besseren Lesbarkeit werden die Zeichen der IBAN in Papierform, beispielsweise beim Ausdruck von Kontoauszügen oder bei der Angabe der Bankverbindung auf Rechnungen, in Vierergruppen unterteilt notiert. Bei der Überweisung selbst ist eine Trennung der Zeichen nicht zulässig.

Die Abkürzung BIC steht für Business Identifier Code. Es handelt sich um einen internationalen Code für Finanzinstitute und Unternehmen, der oft auch als SWIFT-Code bezeichnet wird. Der BIC setzt sich aus dem Namen der Empfängerbank, dem Länderkennzeichen und einer Filialkennung zusammen. Mit dem BIC können Kreditinstitute weltweit eindeutig gekennzeichnet werden.