News: Meldung vom 28.11.2016

EUR 200,00 Weihnachtsgeld zum Commerzbank-Girokonto

Die Commerzbank hält seit 28.11.16 für kurze Zeit ein Eröffnungsangebot bereit, das alle ihre vorherigen Angebote in den Schatten stellt. Sie schenkt bei Online-Eröffnung eines kostenlos geführten Girokontos, das keinen Mindestgeldeingang erfordert, nach 3-monatiger Kontonutzung EUR 200,00. Das wohlgemerkt in einer Phase, in der Geldgeschenke eher kleiner werden und eine Bank nach der anderen die Gebühren beim Girokonto hochpreist. Die Kontobezeichnung lautet auf "Vorteilskonto". Dieses Kontomodell gab es früher nur für Mitarbeiter bestimmter Firmen, es ist eine Variante des "0-Euro-Kontos", mit einem Unterschied, der bargeldlose Geldeingang ab EUR 1.200 pro Monat ist hier nicht vonnöten. Eine große Hürde ist somit aus dem Weg geräumt. Normalerweise würde man EUR 9,90 im Monat bei der Commerzbank zahlen, wenn der Mindestgeldeingang nicht eingeht. Inlands-/SEPA-Überweisungen via Internet oder am SB-Terminal führt die Commerzbank kostenlos aus, per Beleg oder Telefon erhebt sie EUR 1,50 je Auftrag, eine Gebühr, die sie im Juli dieses Jahres einführte. Das Vorteilskonto ist erhältlich, wenn in den letzten 24 Monaten kein Zahlungsverkehrskonto bei der Commerzbank bestand. Die einzige Zusatzbedingung für die EUR 200,00 ist leicht zu erfüllen: Es müssen in den ersten drei Monaten nach Kontoeröffnung pro Kalendermonat mindestens fünf Buchungen über EUR 25,00 oder mehr über das Konto laufen. Die Zählung beginnt dabei mit dem ersten vollen Kalendermonat, wird beispielsweise in den ersten Dezembertagen eröffnet, sind die fünf Buchungen erst ab Januar zu erbringen. Unmittelbar vorangegangen war ein Angebot mit EUR 50,00 Startguthaben und eines mit EUR 100,00 Einkaufsgutschein für REWE.

Das Konto ist perfekt für diejenigen, die ein Online-Konto haben wollen, auf Filialen aber nicht ganz verzichten möchten. Es können die Cash-Group-Automaten und der Bargeldservice an den Shell-Tankstellen gebührenfrei genutzt werden. Eine Kreditkarte ist nicht enthalten. Die Commerzbank hat sich ehrgeizige Ziele gesteckt, in den nächsten zwei Jahren will sie zwei Millionen Neukunden gewinnen, insbesondere Girokunden. Denn über das Girokonto lässt sich leicht ins Gespräch kommen, weitere Produkte wie Depot oder Ratenkredit an den Mann bringen. Die Freigabe von Prämien läuft bei der Commerzbank über den zugeteilten Kundenbetreuer, der den Anlass erfahrungsgemäß für eine Kontaktaufnahme nutzen wird. Der Kontoantrag an sich ist bei der Commerzbank in seiner schnellsten Variante mittlerweile vollständig digital (PostIdent geht natürlich auch): Nach Eingabe der persönlichen Daten wird schon gleich die zukünftige IBAN angezeigt. Es folgt eine SMS mit einem Link für den Apple Store und Google Play, denn das VideoIdent nimmt die Commerzbank über Smartphone und Tablet vor, ausschließlich über eine speziell für die Legitimation zu installierende App, nicht wie sonst über den Webbrowser. Während des Videotelefonats (Servicezeiten von Montag bis Sonntag rund um die Uhr) wird eine Unterschriftsprobe eingeholt, der Kunde unterschreibt vor der Kamera auf einem weißen Blatt Papier, Unterlagen ausdrucken ist so nicht mehr notwendig. Nach der Legitimation kommt eine Eröffnungsbestätigung per E-Mail, ab diesem Zeitpunkt steht das Online-Banking zur Verfügung, die Login-Daten legte der Kunde zuvor selbst fest. Prämienmeilen für das Vielfliegerprogramm Miles & More lassen sich beim Eröffnen zusätzlich sammeln. Auch die Zufriedenheitsgarantie gilt.