News: Meldung vom 04.11.2017

N26 bietet auch in Großbritannien an

In 17 EU-Ländern ist das Girokonto von N26 bereits erhältlich, ab Mitte 2018 wohl auch in den USA. Einen weißen Fleck auf der Landkarte bildete noch Großbritannien. Aber auch dorthin will N26 expandieren, das kündigte das Berliner Unternehmen am Freitag an. Interessenten im Vereinigten Königreich können sich in die Warteliste unter next.n26.com/en-gb eintragen. In der ersten Jahreshälfte 2018 soll dort der Start sein. Das Angebot umfasse ein in Britischem Pfund geführtes Girokonto mit Sort Code, das ist ein Bankcode im britischen Banksektor, gleichartig dem BIC, und einer Mastercard. In der Pressemitteilung wurde die eigene von der deutschen Bankenaufsicht erteilte Banklizenz erwähnt, aber nicht, dass die Konten von einer Partnerbank geführt würden und nichts dazu, wie N26 die Erlaubnis zur Geschäftstätigkeit für die Zeit nach dem Brexit sicherstellen will.