Newsletter: Direktbanken.News 02/2005

Willkommen zu den monatlichen News von www.modern-banking.de


Themenüberblick
1. Cortal Consors will aktive Kunden
2. Nordnet integriert Stocknet
3. Sparkassen erwägen Gründung eigener Direktbanken
4. comdirect lockt Girokunden mit Rabatt
5. GE Money Bank führt neues Tagesgeldkonto ein
6. Tankgutschein-Aktion der ING-DiBa läuft wieder
7. Neuer Service: News zum österreichischen Direktbankenmarkt
8. Der monatliche Newsticker
9. Die Zinsentwicklung bei Sparbriefen
10. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick




1. Cortal Consors will aktive Kunden
Aktive Kunden zahlen bei Cortal Consors in Zukunft weniger, inaktive Kunden müssen sich auf verursachergerechte Gebühren einstellen.
Für alle Cortal Consors-Kunden entfallen zum 1.4.05 Gebühren für das Einstellen von Limits sowie die Teilausführungsgebühren. Das AnlageKonto Tagesgeld 2,60%, das bisher nur Neukunden in Anspruch nehmen konnten, können ab sofort auch Bestandskunden für Geld eröffnen, das bisher nicht bei Cortal Consors angelegt war. Zusätzlich wird die Vergabe von PAYBACK-Punkten, die im Moment nur bei Eröffnung von Neukonten und Fondskäufen möglich ist, ab 1.4.05 auf alle Wertpapierorders ausgeweitet. Die Anlageberatung wird ab einem Anlagevolumen von EUR 50.000 (vorher: EUR 125.000) kostenlos sein.
Um den aktiven Kunden zu entlasten, legt Cortal Consors die Kosten um und erhöht die Leistungspauschale für inaktive Kunden. Die monatliche Leistungspauschale erhöht sich auf EUR 3,95 (vorher: EUR 1,95). Die Leistungspauschale entfällt weiterhin, bei mind. einem Trade pro Quartal oder durchschnittlich mind. EUR 2.500 pro Quartal auf dem Verrechnungskonto oder Besparung eines Wertpapiersparplans.

2. Nordnet integriert Stocknet
Der schwedische Online-Broker Nordnet hat im Juni 2004 den norwegischen Anbieter Stocknet übernommen, nun folgt die Integration: Bis zum 13.03.05 wird das Warenzeichen Stocknet und dessen Dienstleistungen angeboten. Ab dem 14.03.05 wird auf Nordnets neue Dienstleistungen und Konditionen umgestellt. U. a. sollen Wertpapierbeleihung, Handelsrahmen und Aktienhandel an weiteren Handelsplätzen möglich werden. Im Laufe des Jahres 2005 soll ebenso der Derivatehandel an der Eurex einführt werden.
Mit über 100.000 Kunden ist Nordnet der größte Onlinemakler in Norwegen, Schweden und Dänemark.

3. Sparkassen erwägen Gründung eigener Direktbanken
Die Sparkassen wollen die Mittelabflüsse an die Direkt- und Spezialbanken stoppen. Wie das "Handelsblatt" aus Sparkassenkreisen erfuhr, soll spätestens bis Anfang Mai eine Entscheidung über geeignete Maßnahmen fallen. Diskutiert werden in der Sparkassenorganisation zwei Optionen. "Entweder wir passen unsere Konditionen dem Niveau der Wettbewerber an oder wir gründen eigene Direktbanken", wird ein Sparkassenmanager zitiert.
Sollten sich die Sparkassen zur Bildung einer Direktbank entschließen, dann dürfte es nach Darstellung der Zeitung drei bis vier Lösungen geben. So könnte demnächst die WestLB-Tochter Westdeutsche Immobilienbank als Kern für eine Direktbank dienen; an einem Konzept arbeiteten die nordrhein-westfälischen Sparkassen gemeinsam mit der WestLB bereits. Als weiteres Institut für die Etablierung einer Direktbank biete sich laut Sparkassenkreisen die BW-Bank an, eine Tochter der LBBW. Die Helaba könnte nach dem Erwerb der Fraspa deren 1822direkt nutzen. Die BayernLB könnte die Deutsche Kreditbank als Direktbank positionieren.

4. comdirect lockt Girokunden mit Rabatt
Der Online-Finanzdienstleister comdirect will Zeitungsangaben zufolge durch Sonderkonditionen im Privatkundengeschäft Marktanteile gewinnen. So wird comdirect zukünftig jedem Girokunden pro Monat EUR 1,00 gutschreiben. Die sonstigen Leistungen des Kontos bleiben unverändert: bei monatlichen Geldeingängen von mindestens EUR 1.250 bleibt das Girokonto kostenlos. Mit zum Angebot gehören dabei auch eine Maestro-Karte und eine kostenlose Visa-Card.
Bereits im vergangenen Jahr konnte comdirect im Girokonten-Geschäft deutlich zulegen. So konnte die Zahl der Girokonten von 68.000 im Jahr 2003 auf 88.000 gesteigert werden. Eine Zielgröße nennt das Institut zwar nicht. Es ist aber das erklärte Ziel des aus dem Online-Brokerage hervorgegangenen Finanzdienstleisters, möglichst viele seiner insgesamt 621.000 Kunden für Bankdienstleistungen aller Art zu gewinnen.

5. GE Money Bank führt neues Tagesgeldkonto ein
Die GE Money Bank führte zum 3.1.05 das "TagesgeldKonto" ein. Das Produkt "GeldmarktKonto" wird nicht mehr über das Internet angeboten, bestehende GeldmarktKonten laufen jedoch als solche weiter und werden nicht auf TagesgeldKonten umgestellt. Das TagesgeldKonto verzinst sich mit 2,75%, Guthabenteile ab EUR 100.000 werden mit 2,00% verzinst. Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich. Es fällt eine einmalige Kontoeröffnungsgebühr von EUR 10,00 an.
Eine Kontoeröffnung "Tagesgeldkonto" ist derzeit nur über die Filialen möglich, voraussichtlich Mitte d. J. wird die Bank die Möglichkeit schaffen, das Konto auf dem Postweg zu eröffnen. Bis dahin wird modern-banking den Anbieter nicht in den Vergleich einbeziehen, da eine Kontoeröffnung per Post bzw. Internet Voraussetzung für die Teilnahme am Vergleich ist.

6. Tankgutschein-Aktion der ING-DiBa läuft wieder
Bis zum 15.4.05 begrüßt die ING-DiBa jeden Neukunden, der ein Extra-Konto (Tagesgeld) eröffnet, mit einem Aral-Tankgutschein im Wert von EUR 25,00. Das Tagesgeld wird derzeit mit 2,50% ab dem ersten Euro verzinst. Das Angebot gilt ab einer Mindestanlage von EUR 2.500 (Geldeingang spätestens 4 Wochen nach Kontoeröffnung) und richtet sich an volljährige Personen. Bitte beachten Sie auch die Details und Anmerkungen zur Aktion auf der Internetseite des Anbieters.

7. Neuer Service: News zum österreichischen Direktbankenmarkt
modern-banking wird zukünftig einen monatlichen Newsletter zum österreichischen Direktbankenmarkt anbieten. Neben den österr. Anbietern werden auch deutsche Anbieter Thema sein, die bei österreichischem Wohnsitz genutzt werden können. Ein Blick ins Nachbarland Deutschland kann beispielsweise bei einer Sparbriefanlage (Fixzinsanlage) sinnvoll sein, wenn dadurch höhere Zinsen erreicht werden. Der kostenlose Newsletter kann über modern-banking.at abonniert werden.

8. Der monatliche Newsticker
... USD-Scheckeinreichung auf dem Währungskonto der American Express Bank sind nicht mehr generell kostenfrei. Für Schecks unter USD 5.000 fallen seit 1.1.05 pro Scheck USD 12,00 Gebühren an. Scheckeinreichungen über USD 5.000 bleiben weiterhin kostenfrei ++ Kunden des S Brokers können im Februar von einer Festpreisaktion beim Direkthandel profitieren. Über den gesamten Monatszeitraum handeln Kunden für EUR 8,88 (zzgl. ggf. anfallender fremder Spesen und Courtage) über alle Direkthandelspartner ++ Volkswagen Bank direct senkt zum 10.2.05 die Zinsen bei den Tagesgeldkonten für Privat- und Geschäftskunden ...

9. Die Zinsentwicklung bei Sparbriefen
Im vergangenen Monat wurden die Zinsen bei Sparbriefen durchweg insbesondere bei mittleren und längeren Laufzeiten gesenkt und bewegen sich damit nahezu an historischen Tiefstständen. Zinssenkungen gab es bei Bausparkasse Mainz, BHW Bank, BMW Bank, CC-Bank, Debeka Bausparkasse, NordFinanz Bank, Santander Direkt Bank und Volkswagen Bank direct. Beim 10-jährigen Sparbrief der Volkswagen Bank direct fällt der Zins deutlich von 4,50% auf 3,50%.

10. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick
CC-Bank, Geld-Management-Konto: 2,75%, Guthabenteile ab TEUR 50: 2,25%, monatliche Zinsgutschrift, Barabhebung in Filiale möglich
DHB Bank, DHB NetSpar-Konto: 2,75% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift, Kontoführung nur online, Einlagen sind pro Anleger nur bis TEUR 20 abgesichert
Finansbank, Top-Interest Konto: 0,75%, ab TEUR 5: 2,75%, Zins gilt für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift, Einlagen sind pro Anleger nur bis TEUR 20 abgesichert
DHB Bank, Tagesgeldkonto: 1,00%, ab TEUR 2,5: 2,70%, Zins gilt für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift, Einlagen sind pro Anleger nur bis TEUR 20 abgesichert
PSD Bank Hannover, DynamicCash: 2,60% für das Gesamtguthaben, vierteljährliche Zinsgutschrift
Sparda-Bank Münster, comfort-cash: 2,50% für das Gesamtguthaben, vierteljährliche Zinsgutschrift, Kontoführung nur online

den kompletten Tagesgeld-Vergleich finden Sie im Internet unter:
http://www.modern-banking.de/vergleich-tagesgeld-10.php

Noch einen schönen Monat Februar.

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.de, Internet: www.modern-banking.de
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.de/impressum.htm
Disclaimer: www.modern-banking.de/disclaimer.htm