Newsletter: Direktbanken.News 08/2006

Willkommen zu den monatlichen News von www.modern-banking.de


Themenüberblick
1. Neukundenaktion der DAB bank: EUR 100,00 in Tankgutscheinen
2. Neues bei den Girokonten der Postbank
3. comdirect baut Mobile Banking aus
4. Freistellungsaufträge bei ING-DiBa online einreichen
5. Rangliste der Top 100 Banken in Deutschland
6. Der monatliche Newsticker
7. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
8. Die Zinsentwicklung bei Sparbriefen




1. Neukundenaktion der DAB bank: EUR 100,00 in Tankgutscheinen
Neukunden des Discountbrokers DAB bank, die noch nie ein Konto bei dem Anbieter hatten, erhalten bei Depoteröffnung bis 31.8.06 Tankgutscheine im Wert von bis zu EUR 100,00. Die Höhe der Prämie wird durch die Übertragung von Geld oder Wertpapieren bis zum 30.9.06 bestimmt: Bei Übertragung von mind. EUR 1.000 gibt es einen Tankgutschein in Höhe von EUR 25,00, bei mind. EUR 5.000 gibt es zwei Tankgutscheine im Wert von jeweils EUR 25,00, bei mind. EUR 10.000 werden drei Tankgutscheine im Wert von jeweils EUR 25,00 vergeben und bei einem Betrag von mind. EUR 25.000 sind es vier Tankgutscheine im Wert von jeweils EUR 25,00. Das Verrechnungskonto wird für Neukunden mit 2,50% ab dem ersten Euro verzinst. Bitte beachten Sie auch die Details und Anmerkungen zur Aktion auf der Internetseite des Anbieters.

2. Neues bei den Girokonten der Postbank
Bei Eröffnung eines Girokontos der Postbank kann nun zusätzlich ein Tagesgeldkonto eingerichtet werden. Die Verzinsung ist dabei abhängig vom Tagesgeldguthaben, ab einem Guthaben von EUR 10.000 wird mit 2,60% verzinst und ab einem Guthaben von EUR 25.000 wird der Gesamtbetrag mit 3,00% verzinst. Bestandskunden, die am Online-Banking teilnehmen, können das Tagesgeldkonto im "Direkt-Portal" ihrem Girokonto hinzufügen.
Der Zinssatz für den Dispositionskredit der Girokontomodelle "Postbank Giro plus" und "Postbank Giro start direkt" erhöhte sich zum 31.7.06 auf 13,25% (vorher: 12,75%).
Noch bis zum 31.8.06 entfallen die SMS-Gebühren für den mTAN-Versand beim Online-Banking.
Und Kontoauszüge können nun auch online abgerufen werden. Im neuen Auszugsformat DIN A4 sind die Buchungen übersichtlicher als bisher zu lesen. Vorteilhaft ist auch die Suchfunktion in der Datei: Die Eingabe des gesuchten Begriffes genügt und die entsprechende Buchung wird gefunden. Hat ein Kunde 42 Tage nach Bereitstellung des Online-Kontoauszugs diesen noch nicht geöffnet, sendet die Postbank einen Papier-Kontoauszug zu. Das anfallende Versandentgelt muss dann der Kunde zahlen. Die Anmeldung zum neuen Online-Kontoauszug erfolgt über die Online-Banking-Anwendung.

3. comdirect baut Mobile Banking aus
Der neu entwickelte Zugangskanal kann mit fast allen marktgängigen und internetfähigen Mobilfunkgeräten genutzt werden. Nach dem kompletten Relaunch des bisherigen Angebots und der Erweiterung um zusätzliche Funktionen sind nun auch Banküberweisungen, außerbörslicher Wertpapierhandel oder die Suche nach dem nächstgelegenen Bargeldautomaten über Mobiltelefon, Smartphone oder PDA möglich. Ergänzt wird das Mobile-Banking-Angebot der comdirect durch zahlreiche neue Informationen: Börsennachrichten, Realtimekurse, Charts, Analystenbewertungen oder Detailinfos zu Wertpapieren.

4. Freistellungsaufträge bei ING-DiBa online einreichen
Aufgrund einer Initiative der ING-DiBa ist es in Deutschland seit Kurzem möglich, den Freistellungsauftrag für Kapitalerträge bei seinem Kreditinstitut online einzurichten oder zu ändern. Die Frankfurter Direktbank ist auch das erste Institut, das seinen Kunden diesen Service anbietet. Bislang mussten Freistellungsaufträge schriftlich eingereicht werden. Das ist für den Kunden umständlich und für Banken in der Abwicklung teuer. Mitte vergangenen Jahres habe die ING-DiBa deshalb bei den zuständigen Finanzbehörden nachgefragt, ob man Freistellungsaufträge nicht online abwickeln kann und ein Konzept eingereicht, wie dies sicher und unkompliziert ablaufen könnte.
Im Dezember 2005 gaben die Finanzbehörden grünes Licht für die vereinfachte Handhabe über das gesicherte PIN/TAN-Verfahren. Das Bundesfinanzministerium ist letztlich sogar einen Schritt weiter gegangen: Bei Ehepaaren hätte es in puncto Freistellungsauftrag kompliziert werden können, weil beide Partner aus Sicht der Steuerbehörden gemeinsamer Steuerschuldner sind und somit nicht einer alleine über den gemeinsamen Freibetrag entscheiden darf. Doch auch das wurde erfreulich einfach geregelt. Dem Ehepartner muss die Bank die Änderung lediglich zur Kenntnis bringen und den Finanzbehörden gegenüber dokumentieren.

5. Rangliste der Top 100 Banken in Deutschland
In der diesjährigen Rangliste der Top 100 Banken in Deutschland (gemessen an der Bilanzsumme) gab es bei den Direktbanken folgende Veränderungen: Die zum niederländischen Finanzkonzern ING gehörende und mittlerweile größte Direktbank Europas ING-DiBa setzte ihren Höhenflug fort. Die Bilanzsumme konnte um 24,88% auf 64.935 Mio. Euro gesteigert werden, die Bank belegt damit im Ranking den 27. Platz (Vorjahr: Platz 29). Bei der Volkswagen Bank ging die Bilanzsumme dagegen um 10,97% zurück, was den 50. Platz bedeutet (Vorjahr: Platz 49). Die DaimlerChrysler Bank rutschte um eine Position auf den 57. Platz ab. Und die Deutsche Kreditbank, die auch Filialen unterhält, liegt mit einem Bilanzsummen-Wachstum von 12,04% unverändert auf Rang 43.

6. Der monatliche Newsticker
... comdirect will das Produkt- und Leistungsangebot weiter ausbauen. So plant das Unternehmen im Brokerage speziell für die Bedürfnisse aktiver Trader neue Orderfunktionalitäten einzuführen und das Kreditangebot über eine Kooperation um Konsumentenkredite zu erweitern ++ die Ordergebühren beim Brokerage der NetBank betragen seit Anfang Juli pauschal EUR 16,00 (vorher: bis TEUR 2: EUR 12,95, TEUR 2-5: EUR 14,95, TEUR 5-10: EUR 19,95, TEUR 10-20: EUR 29,95, über TEUR 20: EUR 32,50). Zudem gibt es keine Teilausführungsgebühren mehr ++ die türkische Ziraat Bank stattet das Girokonto "Ziraat@ctiveBanking" ab sofort mit einer Maestro-Karte aus. Gebührenfreie Bargeldabhebungen sind jedoch nur an den wenigen eigenen Geldautomaten möglich ...

7. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
Seit dem letzten Newsletter gab es folgende neue Meldungen: Die Postbank steigt wie bereits erwähnt in das Geschäft mit Tagesgeldern ein. Girokunden der Postbank können zu einem bestehenden Postbank-Girokonto das Tagesgeldkonto eröffnen. Die Verzinsung ist dabei abhängig vom Tagesgeldguthaben, ab einem Guthaben von EUR 10.000 wird mit 2,60% verzinst und ab einem Guthaben von EUR 25.000 wird der Gesamtbetrag mit 3,00% verzinst. Für das Unternehmen könnte es eine gewinnbringende strategische Entscheidung sein, das Tagesgeld nur für Girokunden anzubieten. Denn die Bank verfügt bereits über 14,6 Millionen Kunden, für die eine Zweitbankverbindung für Tagesgeldanlagen nun seltener Sinn ergeben dürfte. Die Hanseatic Bank verbesserte zum 10.7.06 die gestaffelte Tagesgeldverzinsung. Die EthikBank hob zum 26.7.06 den Zins für Neukunden auf 3,00% (vorher: 2,70%), dieser gilt jedoch nur für Anlagebeträge bis EUR 5.000. Die DenizBank hob zum 1.8.06 den Tagesgeldzins auf 3,25% (vorher: 3,00%) an und übernimmt damit die alleinige Spitzenposition im Zinsranking. Die DKB meldet in einer aktuellen Vorabinformation, dass Guthaben auf dem kostenlosen Visa-Card-Guthabenkonto ab 15.8.06 mit 3,05% (bisher: 2,80%) ab dem ersten Euro verzinst wird. Über die enthaltene Visa-Card kann der Kunde zudem kostenlos an allen Geldautomaten weltweit Bargeld von dem Konto abheben. Und zum 1.9.06 wird die ING-DiBa, die mit Abstand die meisten Tagesgeldkonten in Deutschland verwaltet, die Guthabenverzinsung beim Extra-Konto auf 2,65% (bisher 2,50%) erhöhen.

8. Die Zinsentwicklung bei Sparbriefen
Die wichtigsten Zinsänderungen im Juli: Die Finansbank bietet mit 4,50% den besten Zins im Sparbriefvergleich. Seit 7.7.06 gelten folgende verbesserte Sätze: 1 Jahr - 3,80% (vorher: 3,50%), 2 Jahre - 4,00% (vorher: 3,60%), 3 Jahre - 4,15% (vorher: 3,75%), 4 Jahre - 4,25% (vorher: 4,10%), 5 Jahre - 4,50% (vorher: 4,30%). Die Postbank hob zum 14.7.06 die Verzinsung beim "Kapital plus direkt" um jeweils 0,10% an, der 6-jährige Sparbrief verzinst sich ab einer Anlagesumme von EUR 50.000 mit 4,10% (vorher: 4,00%). BKM verbesserte die Sparbriefzinsen zum 20.7.06 bei den Laufzeiten bis sechs Jahre um bis zu 0,10%. Die Debeka reduzierte die Verzinsung zum 27.7.06 bei 8- und 10-jähriger Laufzeit auf 4,05% bzw. 4,20% (vorher: 4,15% bzw. 4,30%).

Noch einen schönen Monat August.

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.de, Internet: www.modern-banking.de
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.de/impressum.htm
Disclaimer: www.modern-banking.de/disclaimer.htm