Newsletter: Direktbanken.News 08/2007

Willkommen zu den monatlichen News von www.modern-banking.de


Themenüberblick
1. Indische ICICI bereitet Direktbank vor
2. Sparbriefzinsen: 4,85% bei einer Bindung von 30 Monaten
3. Neukundenaktion der DAB bank: 6,60% Tagesgeldzinsen bis Ende November
4. Cortal Consors bringt 5%-Zinsanleihe mit einjähriger Laufzeit
5. Wüstenrot ändert Girokonto-Angebot und frischt auf
6. KarstadtQuelle Bank strafft Sparangebot
7. Der monatliche Newsticker
8. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
9. Die Zinsentwicklung bei Sparbriefen




1. Indische ICICI bereitet Direktbank vor
Indiens zweitgrößte Bank ICICI will spätestens in drei Monaten in Deutschland an den Start gehen, dies sagte ihr Chef Kundapur Vaman Kamath dem Handelsblatt (Mittwochsausgabe). Die deutschen Direktbanken müssen sich auf einen starken Wettbewerber im Einlagengeschäft einstellen. ICICI ist bereits mit mehreren Direktbanken vor allem in angelsächsischen Ländern präsent. So liegt man beispielsweise in Großbritannien beständig in den Zinslisten für Tagesgeld und Festzins-Anlagen vorne. Hohe Zinsen sind die Strategie, die auf dem heimischen Kostenvorteil beruht. Die Bank-Software wird in Indien entwickelt und gewartet, und das ganze Back-Office ist ebenfalls dort. Die Kosten für die Technologie lägen dadurch nur bei einem Zehntel westlicher Banken. Die Globalisierung erreicht den deutschen Bankensektor. Deutschland stellt die Inder jedoch vor neue Herausforderungen: Erstmals kann der Kundenservice nicht in Indien sitzen, weil dort kein Deutsch gesprochen wird. Um die Kosten niedrig zu halten, überlegt man den Service in Osteuropa anzusiedeln. Außerdem stößt man auf einen Markt, der so umkämpft ist wie in kaum einem anderen Land.
Die Inder suchen derzeit nach einem geeigneten Standort in Frankfurt. Frankfurt soll als EU-Zweigstelle der Londoner Niederlassung angegliedert werden. Spannend wird bei dieser Konstellation, wie die Einlagensicherung für deutsche Kunden geregelt sein wird. Durch die britische Einlagensicherung wäre je Anleger nur der Gegenwert von £2.000 zu 100% abgesichert, weitere £33.000 zu 90%. Das Firmenkundengeschäft will ICICI zuerst angehen. Hierbei will man von den wachsenden Handelsbeziehungen zwischen Indien und Deutschland profitieren.

2. Sparbriefzinsen: 4,85% bei einer Bindung von 30 Monaten
Die GarantiBank offeriert mit 4,85% seit 30.7.07 den insgesamt bestmöglichen Zinssatz bei den Sparbriefen. Das Kapital ist nur kurz gebunden: Der Festzins gilt für einen Anlagezeitraum von 30 Monaten. Als Abwicklungskonto muss zunächst ein kostenloses Tagesgeldkonto bei der GarantiBank eröffnet werden, Kundeneinlagen sind bis EUR 20.000/Person zu 100% abgesichert. Bislang waren 4,75% bei 5-jähriger Laufzeit die Bestmarke.

3. Neukundenaktion der DAB bank: 6,60% Tagesgeldzinsen bis Ende November
Die DAB bank wirbt seit 23.7.07 mit 6,60% Tagesgeldzinsen p. a. Die weiteren Details relativieren den hohen Zins, den Neukunden bei erstmaliger Eröffnung eines kostenlosen DAB-Wertpapierdepots bis 31.8.07 erhalten: Die Sonderverzinsung gilt nur bis 30.11.07 und maximal bis EUR 10.000. Danach werden 2,50% gezahlt, dies gilt auch für Beträge über EUR 10.000 während der Sonderverzinsung. Für Rücküberweisungen werden Gebühren berechnet - EUR 0,20 bei Online-Aufträgen und EUR 2,00 bei Aufträgen per Telefon, Brief oder Fax.
Auch Bestandskunden der DAB bank können sich 6,60% sichern. Voraussetzung ist hierbei die zusätzliche Girokonto-Eröffnung zum bestehenden Depotkonto. Das DAB Girokonto wird ab einem monatlichen Geldeingang von EUR 1.000 gebührenfrei geführt. Ausgeschlossen sind generell professionelle Finanzdienstleister und von diesen betreute Depots. Bitte beachten Sie auch die Details und Anmerkungen zur Aktion auf der Internetseite des Anbieters.

4. Cortal Consors bringt 5%-Zinsanleihe mit einjähriger Laufzeit
Der Online-Broker Cortal Consors macht ein weiteres Angebot für Neukunden. Bei der 5%-Zinsanleihe handelt sich um ein Wertpapierzertifikat, es wird von der BNP Paribas Arbitrage S.N.C begeben. Mit dem Angebot, das in den Medien stark beworben wird, will man neue Kunden wohl zum Wertpapierhandel bewegen, statt wie bisher zunächst über Zinskonten zu gewinnen und anschließend größtenteils wieder zu verlieren.
Die Zinsanleihe hat eine feste Ausschüttung von 5,00% zum Fälligkeitstermin 8.10.08. Im Falle einer positiven Wertentwicklung der drei Index-Basiswerte (Dow Jones EURO STOXX 50 Index, S&P 500 Index und Nikkei 225 Index) zwischen Startkurs und Endkurs wird eine zusätzliche Bonus-Ausschüttung von 0,25% gezahlt. Die Anleihe kann bis 1.10.07, 14:00 Uhr, zum Ausgabepreis von 100% gezeichnet werden. Der 2.10.07 ist der Ausgabetag und somit Beginn der Verzinsung, maximal können Anleger für EUR 100.000 zeichnen. Es fallen die normalen Ordergebühren für den Kauf an, die Depotführung ist unter bestimmten Bedingungen kostenfrei. Die Anlageform fällt nicht unter den Schutz von Einlagensicherungsfonds. Detaillierte Informationen zu dem Wertpapier finden Sie bitte auf der Internetseite des Anbieters.

5. Wüstenrot ändert Girokonto-Angebot und frischt auf
Bei den Girokonten "TOPGiro" und "TOPGiroYoung" der Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank gab es weit reichende Änderungen. Zum Preis von EUR 0,99 pro Abhebung kann jetzt an allen Geldautomaten weltweit mit der Mastercard verfügt werden. Daneben können weiterhin über die Maestro-Karte die rund 2.300 Geldautomaten des CashPools kostenfrei genutzt werden. Die kostenfreie Kreditkarte wird zukünftig standardmäßig mit PIN ausgestattet, zuvor war die PIN eine Zusatzleistung, für die EUR 5,00 pro Karte berechnet wurden. Die Guthabenzinsen wurden für Kontoeröffnungen ab 1.7.07 bei beiden Konten auf 0,66% gesenkt. Bis dato galten abhängig von der Guthabenhöhe 0,75% bis 1,50% bei TOPGiro bzw. 2,00% bei TOPGiroYoung.
Für eine ansprechendere Verzinsung kann das neue Tagesgeld-Angebot genutzt werden. Die Eröffnung ist nur in Verbindung mit einem TOPGiro-Konto möglich. Der Guthabenzins beträgt derzeit 3,33%, es gibt weder Mindest- noch Höchsteinlage. Gleichzeitig mit den vielen Änderungen wurde aufgefrischt: Unter der griffigen Bezeichnung "Wüstenrot direct" werden Girokonten und Tagesgeld auf einem eigenständigen Internetauftritt präsentiert.

6. KarstadtQuelle Bank strafft Sparangebot
Die Produkte "Festgeldanlage" und "SparPlan Plus" der KarstadtQuelle Bank werden seit 1.8.07 nicht mehr angeboten. Bei den Sparbriefen der Bank kann nicht mehr zwischen jährlicher Zinszahlung oder der aufgezinsten bzw. abgezinsten Variante gewählt werden, es gibt nur noch die jährliche Zinszahlung. Parallel dazu wurde der Tagesgeldzins beim "DailyPlus" von 2,00% auf effektiv 3,57% angehoben. Dieser Zins wird auch beim "Traum-Zins-Konto" bei Anlagen über EUR 5.000 für das Gesamtguthaben zugrunde gelegt.

7. Der monatliche Newsticker
... Bausparkasse Mainz erweiterte mit dem "Flexiblen Monatsgeld" das Bankangebot. Bei dem Produkt werden Gelder bis zum Ende des folgenden Monats fest angelegt. Aktuell kann hierfür ein Zins von 4,44% p. a. vereinbart werden. Danach ist das Guthaben bei niedrigerem, variablem Zins täglich verfügbar ++ die Effektivzinsen bei Ratenkrediten steigen weiter, in den letzten Tagen erhöhten u. a. SKG Bank, SWK-Bank, VON ESSEN KG Bankgesellschaft und netbank ++ der reguläre, jährliche Kartenpreis der Citibank Mastercard Plus beträgt nun EUR 30,00 (vorher: EUR 20,00), eine Partnerkarte kostet EUR 15,00 (vorher: EUR 10,00). Derzeit gibt ein Aktionsangebot: Bei Online-Beantragung der Kreditkarte vergibt die Bank bei Genehmigung des Antrags einen IhrPlatz-Gutschein über EUR 25,00 und der Kartenpreis entfällt im ersten Jahr. Danach bleibt die Kreditkarte beitragsfrei, sofern jährlich ein Einkaufsumsatz in Höhe von EUR 1.500 erreicht wird ...

8. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
Neukunden-Angebote gelten zunehmend für immer kürzere Zeiträume. Bei Angeboten wie von DAB bank (siehe Themenpunkt 3) und Bausparkasse Mainz (siehe Themenpunkt 7) liegt der Zins weit über dem allgemeinen Marktniveau - gilt dafür ab nur wenige Wochen oder Monate. Aus Kundensicht stehen hierbei Aufwand und Ertrag nicht immer in einem sinnvollen Verhältnis, wenn man lediglich die Sonderverzinsung nutzen möchte.
Hier die aktuellen Änderungen bei den Tagesgeldzinsen: Hanseatic Bank hob zum 5.7.07 die Zinsen für Anlagen ab EUR 25.000 auf 3,35% (vorher: 3,20%) und für Anlagen ab EUR 50.000 auf 3,55%. Haspa-DIREKT passte am 16.7.07 auf 3,50% an (vorher: 3,30%). Die Volkswagen Bank direct macht ein neues Angebot für Neukunden: Für Kontoeröffnungen ab 17.7.07 werden beim "Plus Konto Top Zins" nun 4,00% p. a. (vorher: 3,60%) gezahlt. Dies gilt für Anlagebeträge bis EUR 20.000 und bis zum 29.2.08. Die DAB bank wirbt seit 23.7.07 mit 6,60% Tagesgeldzinsen p. a. (siehe Themenpunkt 3). Zum 1.8.07 gab es Zinserhöhungen bei DenizBank, KarstadtQuelle Bank und mbs direkt. Die DenizBank vergütet nunmehr mit 3,90% (vorher: 3,75%). KarstadtQuelle Bank hob den Zins beim "DailyPlus" von weit abgeschlagenen 2,00% auf effektiv 3,57%. mbs direkt ließ die Konditionen seit 29.11.06 unberührt. Seit 1.8.07 ist die Zinstreppe des ExtraZins-Kontos der mbs direkt wieder für höhere Guthaben interessant, ab EUR 50.000 Anlagesumme liegt man bei 3,60% (vorher: 3,25%).
Die Alte Leipziger Bauspar führt zum 1.9.07 zwei Betragsstufen ein, ab denen Anlagegelder höher rentieren. Ab EUR 10.000 werden 3,00% gezahlt, ab EUR 50.000 sind es 3,50% für das Gesamtguthaben. Auch das Geld-Management-Konto der Santander Consumer Bank zählte mal zu den zinsstärksten Angeboten, doch seit 1.1.07 blieb die Verzinsung unverändert bei 3,10%. Die Bank lässt Kunden noch bis September warten, der Zins steigt zum 3.9.07 auf 3,35%.

9. Die Zinsentwicklung bei Sparbriefen
Interessante Zinsänderungen der letzten Tage: 4,40% (vorher: 4,10%) bei 1-jähriger Laufzeit bietet die Postbank in der Zeit vom 19.7.07 bis 31.8.07, beim Produkt "Kapital plus direkt" gilt die Kondition ab EUR 2.500. Die GarantiBank offeriert mit 4,85% seit 30.7.07 den insgesamt bestmöglichen Zinssatz bei den Sparbriefen (siehe Themenpunkt 2). Die DaimlerChrysler Bank erhöhte zum 1.8.07, bei 1- und 2-jähriger Laufzeit liegt die Verzinsung bei 4,40% (vorher: 4,00%) und bei 3- bis 6-jähriger Laufzeit bei 4,20% (vorher: 3,70%).

Noch einen schönen Monat August.

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.de, Internet: www.modern-banking.de
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.de/impressum.htm
Disclaimer: www.modern-banking.de/disclaimer.htm