Newsletter: Direktbanken.News 08/2008

Willkommen zu den monatlichen News von modern-banking.de


Themenüberblick
1. Zinshoch bei Festzinsanlagen: DHB Bank bietet 5,85% für 4 Jahre
2. comdirect hebt Tagesgeldzins auf 4,00%, Neukunden erhalten 5,00%
3. netbank: 5,10% an Tagesgeldzinsen für Neukunden sowie neue Gehaltskonten
4. Crédit Mutuel erwirbt die deutsche Cititbank
5. Mastercard erhöht Gebühren am Geldautomaten
6. Neue Funktionen beim Online-Banking der Santander Consumer Bank
7. Der monatliche NewsTicker
8. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
9. Die Zinsentwicklung bei den Festzinsanlagen




1. Zinshoch bei Festzinsanlagen: DHB Bank bietet 5,85% für 4 Jahre
Die DHB Bank erhöhte am 4.8.08 das Zinsangebot für Festverzinsliches um bis zu 0,50%. Mit dem Produkt "FestgeldONLINE" bietet man für die Laufzeiten von 2 bis 5 Jahren das beste Zinsangebot im Vergleich. Für diese Laufzeiten gelten: 2 Jahre - 5,60% (vorher: 5,15%), 3 Jahre - 5,75% (vorher: 5,25%), 4 und 5 Jahre - 5,85% (vorher: 5,35%). Die Anlage zu diesen Konditionen kann nur über das Online-Tagesgeld "NetSpar-Konto" erfolgen, das zuvor eröffnet werden muss. Kundeneinlagen sind bis EUR 20.000 je Person über die niederländische Einlagensicherung zu 100% abgesichert.
Mit dem "Festgeldkonto" bietet die Bank ein weiteres Produkt. Hier kann ein beliebiges Verrechnungskonto gewählt werden und die Kontoeröffnung muss nicht per Online-Banking erfolgen. Die Zinskonditionen sind um bis zu einen viertel Prozentpunkt tiefer. In der Variante mit Zinszahlung zum Laufzeitende ist der Zinsunterschied zum "FestgeldONLINE" vermeintlich geringer, doch der fehlende Zinseszinseffekt schmälert den Zinsertrag über die Gesamtlaufzeit deutlich.

2. comdirect hebt Tagesgeldzins auf 4,00%, Neukunden erhalten 5,00%
Die Tagesgeldverzinsung für die 648.000 Tagesgeld-PLUS-Kunden der comdirect stieg zum 15.7.08 von 3,80% auf 4,00%. Die Kondition gilt für Anlagen bis EUR 100.000. Auch das Angebot für Neukunden wurde attraktiver: Der Sonderzins beträgt für Neuabschlüsse 5,00% (vorher: 4,75%). Weiterhin wird der Sonderzins für die ersten sechs Monate und Anlagebeträge bis EUR 30.000 gewährt. Als Neukunde zählt, wer in den letzten sechs Monaten kein comdirect-Kunde gewesen ist. Die Zinsen werden vierteljährlich gutgeschrieben; die Kontoführung ist online, telefonisch und schriftlich möglich.

3. netbank: 5,10% an Tagesgeldzinsen für Neukunden sowie neue Gehaltskonten
Die netbank führte am 24.7.08 ein Aktionsangebot zum Tagesgeldkonto ein, das in Verbindung mit dem Girokonto "giroLoyal" angeboten wird. Die Sonderverzinsung auf dem Tagesgeldkonto beträgt hierbei 5,10% für 180 Tage bis EUR 50.000. Neukunden erhalten den Sonderzins ab Kontoeröffnung. Als Neukunde gilt, wer innerhalb der letzten zwölf Monate kein netbank-Kunde gewesen ist.
Auch Bestandskunden ohne Gehaltseingang bei der netbank nehmen automatisch an der Aktion teil, sofern sie ihren Gehaltseingang ab 24.7.08 zur netbank verlegen. Zunächst kommt dann beim Tagesgeld noch die Standard-Kondition von 4,00% zur Anwendung. Erst nach dem ersten Gehaltseingang auf dem Girokonto wird zum 1. des Folgemonats die Zinsanpassung vorgenommen, frühestens jedoch ab dem 1.9.08. Die Anpassung erfolgt durch eine automatische Abfrage seitens der netbank.

4. Crédit Mutuel erwirbt die deutsche Cititbank
Die französische Genossenschaftsbank Crédit Mutuel hat den Bieterwettstreit um das deutsche Privatkundengeschäft der Citibank für sich entschieden. Der Kaufpreis liegt bei 4,9 Milliarden Euro zuzüglich des im Jahr 2008 bis zum offiziellen Abschluss der Transaktion aufgelaufenen Gewinns. Crédit Mutuel ist die drittgrößte Privatkundenbank in Frankreich und besonders stark im Elsass vertreten. Der Sprung auf den deutschen Markt lag daher nahe, wenngleich das Unternehmen bisher nicht durch große Expansionsschritte auffiel. Schlagartig verfügt man auf dem deutschen Markt jetzt über 3,25 Millionen Kunden, 340 Filialen und einen Marktanteil am Konsumkreditgeschäft von etwa sieben Prozent. Die Geschäfte plane man zunächst so weiterzuführen wie bisher. Den Arbeitnehmern wird eine Arbeitsplatzgarantie für 18 Monate gegeben. Und erst nach einer Übergangszeit soll die Bank in Crédit Mutuel umbenannt werden oder einen neuen Namen erhalten. Fraglich ist, ob für die deutschen Citibank-Kunden die Vorteile erhalten bleiben, die sie bisher als Kunden einer globalen Bank haben wie etwa die Möglichkeit, weltweit kostenlos über die Maestro-Karte Bargeld beziehen zu können.
Der US-Großbank Citigroup spült der Verkauf Liquidität in die klammen Kassen. Aufgrund der Finanzkrise hat das Unternehmen mit milliardenschweren Abschreibungen und Verlusten zu kämpfen - trennt sich deshalb von Beteiligungen, um die Eigenkapitalquote zu stärken. Die Citigroup betonte, sie stehe zu ihrem restlichen deutschen Geschäft, dem Firmenkundengeschäft, dem Investmentbanking sowie dem europäischen Rechenzentrum in Frankfurt.

5. Mastercard erhöht Gebühren am Geldautomaten
Auf Druck der Banken mit großem Geldautomatennetz verteuert die Kreditkartengesellschaft Mastercard das Abheben am Automaten. Ab Oktober werden dem kontoführenden Institut dafür durchschnittlich EUR 1,70 Euro statt EUR 1,20 Euro berechnet. Und ab 2009 sollen Geldautomatenbetreiber die Gebühren für den Einsatz der Mastercard an ihren Automaten frei bestimmen können sowie erstmals auch dem Fremdkunden direkt berechnen können. Das geht aus einem Schreiben des Unternehmens an die deutschen Banken hervor, wie das Handelsblatt berichtete. "Es kostet Geld, Geldautomaten vorzuhalten und dieses Geld muss auch wieder hereingeholt werden", begründet ein Sprecher die Entscheidung, die Geldautomatenbetreiber besser stellt.
Den Kunden betrifft es, wenn die kontoführenden Institute die höheren Interbankengebühren an sie weitergeben. Bislang ermöglichen mehrere Anbieter über die Kreditkarte eine kostenfreie Bargeldversorgung an praktisch allen Geldautomaten, teils eingeschränkt in Bezug auf Länder oder die Zahl der Verfügungen. Die Abhebungsgebühren der Kartengesellschaft übernimmt dabei die Bank. Abzuwarten bleibt, ob dies auch künftig beibehalten werden kann. Über die Mastercard wird dieser Service von 1822direkt und Citibank geboten. Mit Visa arbeiten dagegen Cortal Consors, DKB, ING-DiBa, SEB (Produkt GiroStar) und Volkswagen bank direct zusammen. Visa will die Gebühren nicht anheben, sie liegen derzeit mit EUR 1,74 in etwa auf dem Niveau, das Mastercard für den Herbst plant. Denkbar wäre in der Konsequenz, dass einzelne Filialinstitute aus geschäftspolitischen Gründen dazu übergehen, Visa-Karten fremder Banken nicht mehr zu akzeptieren.

6. Neue Funktionen beim Online-Banking der Santander Consumer Bank
Die Santander Consumer Bank stellt ihren Kunden ab sofort drei neue Funktionen beim Online-Banking zur Verfügung. Neben dem iTAN-Verfahren wird nun auch mTAN (mobile TAN) angeboten. Die zur Auftragsfreigabe notwendige TAN wird dabei per SMS an das registrierte Mobiltelefon versendet. Für die Teilnahme am mTAN-Verfahren ist es erforderlich, sich mittels eines Formulars schriftlich freischalten zu lassen. Je angeforderter mTAN werden 9 Cent berechnet. Freistellungsaufträge können nun auch bei Santanter Consumer Bank online eingerichtet, geändert oder gelöscht werden. Außerdem lassen sich online Signale konfigurieren, die per E-Mail oder SMS über das Eintreten verschiedener Kontoereignisse informieren. Dieser Service wird ausschließlich für Girokonten und das Geld-Management-Konto angeboten; Signale, die per SMS versendet werden, sind wiederum mit 9 Cent/SMS kostenpflichtig. Folgende Einstellungen sind möglich: regelmäßige Übermittlung des Kontosaldos, Signal bei Erreichen eines bestimmten Kontostandes, Signal bei Gutschrift oder Abbuchung eines Betrages sowie Signal bei Buchung mit einem bestimmten Verwendungszweck

7. Der monatliche NewsTicker
++ zum Kreditkartenangebot bei den Girokonten der GE Money Bank gab es Änderungen: Bei Kartenantrag ab 16.7.08 entfällt der jährliche Kartenpreis der Mastercard, wenn ein Jahresumsatz von EUR 5.000 erreicht wird (sonst: EUR 29,50), der Kartenpreis der Mastercard Gold entfällt ab einem Jahresumsatz von EUR 10.000 (sonst: EUR 70,00). Außerdem ist das Abheben am Geldautomaten über die Kreditkarte im gesamten Euroraum kostenfrei ++ der Online-Broker brokerjet änderte zum 1.8.08 die Preisstruktur. Bei den Gebühren für Wertpapierkäufe und -verkäufe über Xetra Frankfurt unterscheidet man doppelt so viele Betragsstufen wie bisher, nämlich acht an der Zahl. Ordervolumina bis EUR 3.500 werden mit EUR 9,99 jetzt günstiger abgerechnet, für Ordervolumina darüber wird es tendenziell eher teurer. Der jährliche Depotpreis ist weggefallen, bisher lag er bei 0,120% des Depotvolumens (mindestens EUR 3,60/Posten). Dafür wird unter Umständen das Verrechnungskonto kostspielig: die neue vierteljährliche Pauschale von EUR 15,00 entfällt nur, wenn mindestens ein Trade pro Quartal durchgeführt wird und zusätzlich der Vermögensbestand durchschnittlich bei mindestens EUR 2.500 liegt. Zuvor betrug die Kontoführungspauschale jährlich EUR 14,00. Des Weiteren entfällt ab 1.10.08 die Guthabenverzinsung auf dem Verrechnungskonto sowie auf allen Währungskonten ++ zur Kreditkarte "1plus Card" der Santander Consumer Bank gibt es bis 31.8.08 ein Aktionsangebot. Über das "Holiday Package" ist die Kreditkarte im ersten Jahr gebührenfrei, danach beträgt der jährliche Kartenpreis EUR 26,90. Eine Reiserücktrittsversicherung (bedingt den vorherigen Einsatz der Karte) ist im ersten Jahr beitragsfrei enthalten ++ Kreditangebote verteuerten sich, beispielsweise wurden bei Ratenkrediten von 1822direkt, comdirect, Postbank, SWK-Bank und einer Reihe von Fahrzeugfinanzierungen die Zinsen erhöht, der Rahmenkreditzins der Volkswagen Bank direct für den ComfortCredit kletterte in der Online-Variante auf effektiv 8,99% (vorher: 8,60%), Dispozinsen bei Girokonten von Augsburger Aktienbank, Degussa Bank, norisbank, SEB und Ziraat Bank wurden nach oben angepasst ++ der Aktionskredit "Ablösung" der ING-DiBa wird zum 25.8.08 eingestellt ++

8. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
Die Deutsche Skatbank stockte am 4.7.08 um 0,25% auf - sowohl bei der Neukundenaktion als auch für Bestandskunden. Neukunden erhalten 5,25% für Beträge bis EUR 5.000 bis Ultimo des 6. Monats nach Kontoeröffnung, zuvor galt der Sonderzins stets bis 31.12.08. Beträge über EUR 5.000 werden variabel mit derzeit 4,25% verzinst, was gleichzeitig auch der Zins für Bestandskunden ist. Beim "TOP Tagesgeld" der Wüstenrot stieg die Verzinsung zum 7.7.08 von 3,33% auf 3,66%. Die Amsterdam Trade Bank N. V. beschloss für den 7.7.08 eine Zinserhöhung auf 4,75% (vorher: 4,40%), die Kontoführung liegt in den Niederlanden, Steuerregelungen sind zu beachten. Beim TagesgeldFlex der GE Money Bank werden aufgrund der Koppelung an den Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) Guthabenteile über EUR 100.000 seit 9.7.08 mit 4,25% (vorher: 4,00%) verzinst. Eine kräftige Zinserhöhung lieferte die DHB Bank, die Verzinsung des online geführten NetSp@r-Kontos wurde am 14.7.08 um 0,60% auf 4,85% verbessert, das Standard-Tagesgeldkonto verzinst sich mit 4,60% (vorher: 4,00%). Kundeneinlagen sind bis EUR 20.000 je Person zu 100% abgesichert. Die Mercedes-Benz Bank nahm die Leitzinsanpassung der EZB zum Anlass und erhöhte zum 15.7.08 den Tagesgeldzins bei Online-Kontoführung auf solide 4,00% (vorher: 3,80%) bzw. bei Standard-Kontoführung auf 3,90% (vorher: 3,70%). Die Tagesgeldverzinsung der comdirect stieg zum 15.7.08 (siehe Themenpunkt 2). 1822direkt gewährt für CashSkyline-Kontoeröffnungen ab 18.7.08 einen höheren Bonuszins. Der Bonuszins beträgt hier 1,05% p. a. für Guthabenteile bis EUR 50.000 bzw. 0,80% p. a. für Guthabenteile über EUR 50.000. Die Bonusverzinsung gilt sechs Monate ab Kontoeröffnung. Der Basiszins beträgt seit Kontoauflegung unverändert 4,00% für Beträge bis EUR 500.000. Sowohl Basiszins als auch Bonuszins gelten nur für neues Geld. Sparda-Bank Münster verbesserte das bundesweite Tagesgeldangebot "comdfort-cash" am 23.7.08 auf 3,80% (vorher: 3,55%). Die netbank führte am 24.7.08 ein Aktionsangebot zum Tagesgeldkonto ein, das in Verbindung mit dem Girokonto "giroLoyal" angeboten wird (siehe Themenpunkt 3). GarantiBank erhöhte zum 25.7.08 den Tagesgeldzins des Kleeblatt-Sparkontos auf 4,60%, zuvor lag die Kondition elf Monate lang unverändert bei 4,00%. Beim SuperKonto der Santander Direkt Bank kletterte der Zins am 28.7.08 von 4,30% auf 4,60%. Die Zinsen werden monatlich gutgeschrieben. Das Angebot gilt nur für Einlagen, die zuvor nicht bei Santander Direkt Bank oder Santander Consumer Bank angelegt waren.
Steyler Bank hob die Zinsstufen am 1.8.08 jeweils um 0,25% auf 1,50% bis 3,25%. Auch VON ESSEN KG Bankgesellschaft hob die Zinsstufen am 1.8.08, diese liegen hier bei 3,25% bis 4,00% (vorher: 3,15% bis 3,75%). Der höchste Zins gilt ab einer Einlage von EUR 50.000. Die Hamburger Sparkasse erhöhte bei ihrem Direktbanking-Angebot Haspa-DIREKT zum 1.8.08 den Tagesgeldzins auf 3,75% (vorher: 3,50%). Die in Luxemburg ansässige Advanzia Bank rundet zum 1.9.08 für alle Kunden auf effektiv 5,00% auf. Wenn man den Zinseszinseffekt, wie ansonsten bei Tagesgeldkonten üblich, nicht direkt einrechnet, entspricht dies einem Nominalzins von 4,889% (bisher: 4,602%). Neukunden erhalten über die aktuelle Aktion einen Sonderzins von nominal 5,841%, der bis 31.8.08 gilt. Der unrealistisch hohe Neukundenzins wirkt sich somit nur kurze Zeit aus, zumal durch Kontoeröffnung und Geldübertrag einige Tage verloren gehen. Es handelt sich um eine Auslandsanlage.
zum Vergleich

9. Die Zinsentwicklung bei den Festzinsanlagen
Interessante Zinsänderungen der letzten Tage: Credit Europe Bank erhöhte am 10.7.08 lediglich bei den kurzen Laufzeiten, für 6-monatiges Festgeld liegt der Zinssatz bei 4,75% (vorher: 4,00%), für 9-monatiges Festgeld bei 4,95% (vorher: 4,10%). Bei den Anpassungen der Gallinat-Bank am 11.7.08 ist die 6-monatige Festgeldlaufzeit hervorzuheben, hier werden 5,00% (vorher: 3,25%) ab einer Anlage von EUR 5.000 gezahlt, auch höhere Anlagebeträge sind gut abgesichert. Die Mercedes-Benz Bank passte die Festzinssätze am 15.7.08 zum dritten Mal in diesem Jahr an - um bis zu 0,80% nach oben, für die Laufzeit von 2 Jahren liegt der neue Zins bei 5,20% (vorher: 4,60%), für 3 bis 6 Jahre bei 5,40% (vorher: 4,60%). Auch DenizBank führte eine Erhöhung am 15.7.08 durch. 5,30% (vorher: 4,90%) ist der neue Zins für die 1- und 2-jährige Laufzeit, 5,125% (vorher: 4,90%) der Zins für 3, 4 oder 5 Jahre. Die DKB änderte am 16.7.08, gut ist das Angebot bei den kurzen Laufzeiten. Bei 9 Monaten bietet man den derzeitigen Höchstzins mit 5,05% (vorher: 4,80%), bei 12 Monaten 5,15% (vorher: 4,80% bei "Termingeld" und 4,89% bei "Festzins"). Beim "Termingeld" kann eine Anlage nur über das kostenlose Girokonto "DKB-Cash" erfolgen. Die indische ICICI Bank, die seit Februar vielen Tagesgeldanlegern in Deutschland bekannt ist, erweiterte am 17.7.08 das Produktangebot um das "HiZins Festgeld". 5,30% ist die angebotene Zinskondition bei einer Bindung von 12 Monaten, weitere Laufzeiten gibt es bisher nicht. Eine Anlage kann nur online über das kostenlose "HiZins Tagesgeld" erfolgen, der Mindestanlagebetrag liegt bei einem Euro. Über die "Festgeldwochen" bietet die Postbank seit 21.7.08 5,25% (vorher: 5,00%) für neue Gelder, die Aktion wurde gleichzeitig bis 31.8.08 verlängert. Die Sparda-Bank Münster bietet seit 23.7.08 für den 12-monatigen Zeitraum - wie ICICI Bank - 5,30% (vorher: 5,00%). Die "comfort-anlage" der Sparda-Bank Münster ist bundesweit verfügbar, als Verrechnungskonto wird ein kostenloses Girokonto auf Guthabenbasis eingerichtet. Am 24.7.08 verbesserte Bausparkasse Mainz bei 12 Monaten auf 5,15% (vorher: 5,05%), bei 4 Jahren auf 5,30% (vorher: 4,75%) und bei 5 Jahren auf 5,45% (vorher: 5,40%). Santander Consumer Bank und Santander Direkt Bank erhöhten am 28.7.08, hervorzuheben ist der Zinssatz von 5,25% (vorher: 4,50%), der bei Laufzeiten von 2 bis 4 Jahren angeboten wird. Wüstenrot bietet über der Marke "Wüstenrot direct" das neue "Top Termingeld flex". 4,44% ist die Zinskondition bei 12-monatiger Laufzeit, bei Anlagebeträgen ab EUR 25.000 wird mit 4,66% verzinst. Das Besondere: Es besteht eine Sonderverfügungsmöglichkeit während der Laufzeit, verfügte Beträge werden zum Rückfallzins in Höhe von 2,22% p. a. taggenau abgerechnet.
BMW Bank änderte am 1.8.08 das Festgeld-Angebot. Bei der 3-jährigen Laufzeit werden 5,20% bzw. ab EUR 25.000 5,30% (vorher: 5,00%, ab EUR 25.000 5,10%) gezahlt. Die DHB Bank erhöhte zum 4.8.08 bei der 4-jährigen Laufzeit auf 5,85% (siehe Themenpunkt 1).
zum Vergleich

Noch einen schönen Monat August wünscht

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.de, Internet: www.modern-banking.de
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.de/impressum.htm
Disclaimer: www.modern-banking.de/disclaimer.htm