Newsletter: Direktbanken.News 09/2005

Willkommen zu den monatlichen News von www.modern-banking.de


Themenüberblick
1. Girokonto der DKB: Einkommensgrenze entfällt
2. Sparkassen bangen um Baugeschäft
3. 1822direkt verzeichnet starkes Kundenwachstum
4. GE Money Bank übernimmt Anteile der türkischen Garanti Bank
5. Aktion der comdirect: hohe Gutschrift bei Depotübertrag
6. Ergebnis der Tagesgeld-Umfrage
7. Der monatliche Newsticker
8. Die Zinsentwicklung bei Sparbriefen
9. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick




1. Girokonto der DKB: Einkommensgrenze entfällt
Das DKB-Cash, Testsieger in unserem Girokontovergleich, ist nun für eine breite Nutzergruppe interessant. Ein Mindesteinkommen von EUR 1.300,00 ist keine Voraussetzung mehr für die Eröffnung des kostenfreien Girokontos.
Das kostenfreie Girokontopaket beinhaltet Maestro-Karte und Visa-Kreditkarte, sowie - ein Novum für deutsche Kunden - die kostenfreie Bargeldabhebung an Bankautomaten in aller Welt. Das Guthaben auf dem Visa-Konto wird mit 2,35% verzinst. Die DKB bietet das Girokonto dauerhaft zu günstigen Konditionen an, den Zinssatz von 2,35% behält man auch nach den Zinssenkungen zahlreicher Tagesgeldanbieter bei.
Ab sofort können des Weiteren auch bestimmte Freiberufler aus den alten Bundesländern ein privat genutztes Girokonto eröffnen. Dies gilt für Ärzte, Apotheker, Notare, Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

2. Sparkassen bangen um Baugeschäft
Der Vorstandschef der KSK Kreissparkasse Köln, Hans-Peter Krämer, hat eindringlich vor einem Einbrechen des Baufinanzierungsgeschäfts bei den Sparkassen gewarnt. Im Interview mit der Financial Times Deutschland fordert er aggressive Antworten auf die Direktbanken. "Die größte Gefahr, die derzeit für uns entsteht, liegt in der Baufinanzierung. Wenn wir jetzt nicht etwas unternehmen, könnte das Dimensionen annehmen wie vor Jahrzehnten, als uns die Autofinanzierung entglitten ist", sagte Krämer. Private Baufinanzierungen seien der wichtigste Teil des Kleinkunden-Kreditgeschäfts der Sparkassen in Deutschland.
Damit lenkt einer der mächtigsten Sparkassenmanager die öffentliche Diskussion über die Konkurrenz von Sparkassen und Direktbanken in eine neue Richtung. Bisher stand vor allem der Wettbewerb um Kundeneinlagen im Vordergrund. "Wenn es wirklich stimmt, dass die ING-DiBa am Tag 2.000 neue Kunden gewinnt, dann kann einen das schon erschrecken", sagte Krämer. Wenn Instituten wie der ING-DiBa ein nachhaltiger Durchbruch in der Baufinanzierung zu Lasten der Sparkassen gelänge, könne es dramatisch werden. (Quelle: Financial Times Deutschland)

3. 1822direkt verzeichnet starkes Kundenwachstum
Die Direktbank 1822direkt wird in diesem Jahr rund 20.000 neue Konten eröffnen können (Vorjahr: 17.300). Die Direktbanktochter der Frankfurter Sparkasse ist derzeit mit hohen Einlagenzinsen bei Tagesgeldkonten erfolgreich auf Wachstumskurs. "Im Moment eröffnen wir 3.000 neue Konten im Monat", sagte Manfred Weinel, Geschäftsführer der 1822direkt, gegenüber dem Handelsblatt. Der Wettbewerb mit anderen Direktbanken sei außerordentlich hart. Zur Zeit rangiert die 1822direkt mit einer Kundenzahl von 160.000 im unteren Drittel der zehn größten Direktbanken. Ganz vorn mit dabei sind die ING-DiBa, comdirect und Postbank easytrade.
Eine genaue Strategie der Direktbank, die künftig unter dem Dach der Landesbank Hessen-Thüringen operieren wird, steht noch nicht fest. Die Helaba erwarb die Frankfurter Sparkasse als Mutter der 1822direkt für insgesamt EUR 725 Mio. Rund EUR 120 Mio. wurden dabei für die Direktbank bezahlt. Helaba-Vorstandschef Günther Merl deutete bereits an, dass er das Potenzial der Direktbank voll ausschöpfen will. Direktbanken unter der Regie von Landesbanken sind ein heißes Eisen im öffentlich-rechtlichen Finanzverbund, weil die Landesbanken damit den Sparkassen bundesweit vor Ort Konkurrenz machen.

4. GE Money Bank übernimmt Anteile der türkischen Garanti Bank
Der GE-Unternehmensbereich Consumer Finance (GECF), zu dem auch die GE Money Bank in Deutschland gehört, steht nach einem Pressebericht vor einem Einstieg bei der drittgrößten Bank der Türkei. GE wolle für rund 1,3 Milliarden US-Dollar eine 25,5-prozentige Beteiligung an Garanti Bank AS erwerben, berichtete das "Wall Street Journal Europe".
Verkäufer sei das türkische Industriekonglomerat Dogus Holding, das bislang 51% des Finanzinstituts kontrolliere. Nach dem Teilerwerb könnte der amerikanische Konzern die restlichen Anteile von Dogus kaufen. Die verbliebenen 49% der Garanti Bank sind an der Börse in Istanbul notiert. Die Transaktion muss noch von den entsprechenden Aufsichtsbehörden genehmigt werden und soll im letzten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.
Die Übernahme ist ein wichtiger Bestandteil der weltweiten Wachstumsstrategie von GECF. Die Finanzsparte von GE erwartet durch die Partnerschaft auch Wachstumsimpulse für das Deutschlandgeschäft. So ist beispielsweise denkbar, dass die deutschen und türkischen Einheiten von GECF gemeinsam Produkte und Serviceleistungen für türkische Kunden in beiden Ländern entwickeln. Bereits jetzt stellt die in Deutschland lebende türkische Bevölkerung eine wichtige Kundengruppe der GE Money Bank dar.

5. Aktion der comdirect: hohe Gutschrift bei Depotübertrag
Bis zu EUR 500,00 zahlt die comdirect Privatanlegern, die ihre bei anderen Finanzdienstleistern gehaltenen Wertpapiere zur comdirect übertragen. Die Prämie wird in Höhe von einem Prozent auf den Wert der übertragenen Investmentfondsanteile gutgeschrieben und ist auf maximal EUR 500,00 pro Anleger begrenzt. Zudem übernimmt die comdirect die eventuell anfallenden Kosten für den Depotübertrag von inländischen Kreditinstituten und Fondsgesellschaften. Die Aktion läuft vom 1.9.05 bis voraussichtlich 22.10.05. Neben Neukunden können auch Bestandskunden von der Aktion profitieren.
Zusätzlich und auf Wunsch erhalten die Interessenten über die Beratungstochter comdirect private finance eine unabhängige und kostenlose Depotanalyse. Bitte beachten Sie auch die Details und Anmerkungen zur Aktion auf der Internetseite des Anbieters.

6. Ergebnis der Tagesgeld-Umfrage
Die Fragestellung unserer Umfrage lautete: "Möchten sie zukünftig Neukundenaktionen von Tagesgeldanbietern nutzen (z. B. Tankgutschein bei Kontoeröffnung)?". Es beteiligten sich 847 Internet-Besucher. 64,7% möchten demnach Neukundenaktionen in Zukunft nutzen. Eine Gruppe von 35,3% ist dagegen nur an dauerhaft guten Angeboten interessiert.
In unseren Tagesgeld-Vergleich beziehen wir keine Angebote ein, die von vorneherein weniger als drei Monate gelten sollen und/oder speziell der Neukundenwerbung dienen. Stattdessen haben wir eine Übersicht zu diesen Angeboten zusammengestellt.

7. Der monatliche Newsticker
... CC-Bank erhöht zum 1.9.05 den Tagesgeldzins beim Geld-Management-Konto auf 2,35% für das Gesamtguthaben. Die bisherige Betragsstaffel entfällt (vorher: Guthabenteile bis EUR 50.000: 2,30%, Guthabenteile ab EUR 50.001: 2,10%) ++ die NetBank änderte die Zinskonditionen beim Girokonto zum 15.8.05. Guthaben ab EUR 50.000 wird seitdem mit 2,30% (vorher: 2,50%) verzinst, Guthaben unter EUR 50.000 wird weiterhin mit 2,25% verzinst. Der Zinssatz für eingeräumte Überziehungskredite liegt nun bei 9,50% (vorher: 9,95%) ++ 1822direkt ist seit 29.8.05 mit einer Website in neuem Design und komplett überarbeiteter Navigation online ++ Kunden der Postbank können nun "indizierte Transaktionsnummern" (iTAN) beim Online-Banking nutzen. Bei einer Online-Überweisung gibt der Computer vor, welche TAN aus der Liste benutzt werden muss ...

8. Die Zinsentwicklung bei Sparbriefen
Im August gab es bei Sparbriefkonditionen nur wenig Bewegung nach unten bzw. oben. Der Zinssprung beim 10-jährigen Sparbrief der Degussa Bank von 3,05% auf 3,30% war da schon fast enorm.

9. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick
DHB Bank, DHB NetSpar-Konto: 2,65% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift, Kontoführung nur online, Einlagen sind pro Anleger nur bis TEUR 20 abgesichert
DHB Bank, Tagesgeldkonto: 1,00%, ab TEUR 2,5: 2,50%, Zins gilt für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift, Einlagen sind pro Anleger nur bis TEUR 20 abgesichert
CC-Bank, Geld-Management-Konto: 2,35% für das Gesamtguthaben, monatliche Zinsgutschrift, Barabhebung in Filiale möglich
DaimlerChrysler Bank, Tagesgeldkonto mit Online-Kontoführung: 2,30%, ab TEUR 100: 2,15%, Zins gilt für das Gesamtguthaben, monatliche Zinsgutschrift, Kontoführung nur online
Sparda-Bank Münster, comfort-cash: 2,30% für das Gesamtguthaben, vierteljährliche Zinsgutschrift, Kontoführung nur online
PSD Bank Hannover, DynamicCash: 2,25% für das Gesamtguthaben, vierteljährliche Zinsgutschrift

den kompletten Tagesgeld-Vergleich finden Sie im Internet unter:
http://www.modern-banking.de/vergleich-tagesgeld-10.php

Noch einen schönen Monat September.

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.de, Internet: www.modern-banking.de
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.de/impressum.htm
Disclaimer: www.modern-banking.de/disclaimer.htm