Newsletter: Direktbanken.News 12/2011

Willkommen zu den monatlichen News von modern-banking.de


Themenüberblick
1. Erstmals Zinsangebote aus Italien
2. GarantiBank: 3,50% bei 12 Monaten
3. smava und Fidor Bank kooperieren
4. Der monatliche Newsticker
5. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
6. Die Zinsentwicklung bei den Festzinsanlagen




1. Erstmals Zinsangebote aus Italien
Die IWBank hat seit Mitte November Tagesgeld und Festgeld im Sortiment. Die IWBank ist eine Direktbank mit Sitz in Mailand, die bislang auf ihren Auslandsmärkten lediglich als Handelsplattform für Wertpapiere aktiv war. Deutschland ist nun der erste Auslandsmarkt, in dem sie Einlagen einwirbt. Das Timing dafür ist ungünstig. Muttergesellschaft ist die UBI Banca - eine norditalienische Bankengruppe, die gemessen an der Zahl der Filialen das fünftgrößte Institut des Landes ist. Die italienischen Banken leiden unter der Schuldenlast ihres Heimatlandes, denn sie haben sehr viele Anleihen des Staates in ihren Bilanzen. Sie nehmen Rekordsummen von der Zentralbank in Anspruch, da die Refinanzierung über den Finanzmarkt für sie schwierig geworden ist, immer mehr Banken kappen ihre Geschäftsverbindungen zu italienischen Häusern. Nur wenige Tage vor dem Einstieg ins Einlagengeschäft meldete der Wettbewerber UniCredit einen Megaverlust von 10,6 Milliarden Euro für das dritte Quartal aufgrund von Abschreibungen auf Beteiligungen in Osteuropa. IWBank verspricht in diesem Umfeld den deutschen Anlegern höchste Zinssätze. Für Tagesgeld liegt ihr Angebot bei 3,00% mit garantierter Zinshöhe bis 30.6.12 und monatlicher Zinsgutschrift. Ihre 12-monatige Festzinsanlage hat zwei Zinsphasen: bis 31.5.12 werden zunächst 3,25% p. a. gezahlt und anschließend 4,75% p. a. bis 30.11.12. Es besteht eine Verfügungsmöglichkeit während der Laufzeit, allerdings muss dann auf einen Großteil der Verzinsung verzichtet werden. Eine Niederlassung in Deutschland gibt es nicht, die Konten werden von Mailand aus geführt. Die Vertragsunterlagen beinhalten eine Einwilligungsklausel zur Datenübermittlung an die Schufa, obwohl dies bei Einlagekonten nicht notwendig ist. Gemäß einem Text in den Vertragsunterlagen werden eine italienische Steuernummer und eine italienische Steueradresse benötigt. Die IWBank bietet an, die Steuernummer für den ausländischen Kunden zu beantragen. Sollte der Kunde über keine Anschrift in Italien verfügen, könne er den Sitz der Bank als Steuerdomizil angeben. Aufgrund der italienischen Steuernummer ergeben sich womöglich Meldepflichten für den Kunden, in Bezug auf Fragen diesbezüglich verweist die Bank auf die Berufsgruppe der Steuerberater. Bei Supportanfragen per Telefon und Chat-Funktion konnten wir am Tag nach dem Marktstart keine deutschsprachigen Mitarbeiter erreichen, mittlerweile ist man besser vorbereitet. Für Kundengelder bei der IWBank ist der italienische Einlagensicherungsfonds Fondo Interbancario di Tutela dei Depositi der Sicherungsgeber, er hat eine private Rechtsform. Ohne die Stabilität der IWBank infrage stellen zu wollen, werden wir sie wegen der Unsicherheiten in diesen Tagen, aber auch wegen dem Aufwand einer zusätzlichen Steuernummer, vorerst nicht in die Vergleichsübersichten aufnehmen.

2. GarantiBank: 3,50% bei 12 Monaten
Die GarantiBank änderte ihre Zinsen zum 1.12.11. Der Tagesgeldzins wurde von 2,00% auf 2,25% angehoben. Spektakulärer ist das Festzinsangebot für die 12-monatige Laufzeit: hier stürmte die Bank die Tabellenspitze, ausgehend von 2,85% auf 3,50%. Ein geringeres Gebot hätte im Grunde für diesen Zweck ausgereicht, der Vorsprung auf das nächsthohe Angebot beträgt 0,34%. An zweiter Position unter den Instituten in Deutschland ist derzeit die VakifBank mit 3,16%, es folgen eng beieinander 14 Anbieter mit Zinsen von 3,00% bis 3,15%. Die Sätze der GarantiBank für die weiteren Laufzeiten lauten: 6 Monate - 2,30% (vorher: 2,05%), 9 Monate - 2,60% (vorher: 2,10%), 2 Jahre - 3,55% (vorher: 3,30%), 3 Jahre - 3,40% (vorher: 3,65%), 4 Jahre - 3,45% (vorher: 3,70%), 5 Jahre - 3,60% (vorher: 3,85%). Die Mindesteinlage der Festzinsanlage beträgt EUR 2.600, es muss zunächst das Tagesgeldkonto als Abwicklungskonto eröffnet werden. Einlagen bis EUR 100.000 je Person sind über das Sicherungssystem der Niederländischen Zentralbank geschützt.

3. smava und Fidor Bank kooperieren
Der Online-Kreditmarktplatz smava wechselte den Bankpartner, über den aus aufsichtsrechtlichen Gründen die Kreditvergabe unter Privatleuten abgewickelt wird. Bislang war es die Bank für Investments und Wertpapiere (biw), die die beantragten Kredite auszahlte und an die Anleger weiterverkaufte. Ein gewerbliches Kreditgeschäft darf nur mit Banklizenz betrieben werden - deshalb richtete man diese Stelle zwischen den beiden eigentlichen Vertragspartnern ein. Künftig wird die Aufgabe die Fidor Bank aus München übernehmen, auch für das Bestandsgeschäft. Die Geschäftsmodelle von smava und Fidor Bank ergänzen sich gut. smava.de hat den Angaben zufolge seit dem Jahr 2007 rund 57 Millionen Euro an Krediten vermittelt. Die im Jahr 2010 gestartete Fidor Bank verfügte zum Jahresende über Kundeneinlagen von rund 85 Millionen Euro. Beide Unternehmen gelten als innovativ. Im Rahmen der Vereinbarung wird die Fidor Bank auch Neukundenakquise für smava betreiben. Über ihr mit vielen Funktionen ausgestattetes FidorPay-Konto sollen Anleger schnell und einfach bis zu EUR 500,00 in Kredite investieren können, ohne dafür ein PostIdent durchführen zu müssen.
Für Kreditsuchende mag eine Plattform wie smava durchaus eine Alternative zur Bank sein. Verbraucherschützer warnen jedoch immer wieder: Vor allem hoch Verschuldete würden angelockt, die bei keiner Bank mehr etwas bekommen. Die Kreditgeber laufen dadurch Gefahr, Geld zu verlieren. smava reduziert das Ausfallrisiko über eine Schufa-Auskunft und bietet eine Gruppen-Funktion, um das Risiko zu streuen. Anleger können sich in Anleger-Pools zusammenschließen und eventuelle Kreditausfälle gemeinsam tragen. Schuldner können ebenfalls Gruppen beitreten. Falls ein Kreditnehmer nicht rechtzeitig zahlt, kümmert sich smava um den Mahnprozess. Bleibt dieser erfolglos, wird die Forderung an ein Inkassounternehmen zu einer Quote von 14% bis 24% verkauft.

4. Der monatliche Newsticker
++ die norisbank unterstützt seit Ende November den Zugriff per HBCI mit PIN/iTAN, dadurch lassen sich die Konten mit einer Banking-Software verwalten ++ als Weihnachtsspecial stockte die netbank ihre Prämie für Neukunden auf. Wer in der Zeit vom 1.12.11 bis 31.12.11 ein Girokonto bei ihr eröffnet und dieses binnen drei Monaten als Gehaltskonto nutzt, erhält EUR 70,00 statt zuvor EUR 50,00. Sie werden nach dem dritten Gehaltseingang in Höhe von mindestens EUR 200,00 gutgeschrieben ++ die CRONBANK berechnet auf dem "Direktkonto" seit 11.11.11 ab der 51. Buchung für jeden Buchungsposten eine Gebühr von EUR 0,30. Zuvor waren es EUR 0,20. Guthaben verzinst sie ab einer Höhe von EUR 15.000 mit 0,50%. Zuvor waren es 1,50%. Das kostenfreie iTAN-Verfahren kann nur noch bis Jahresende genutzt werden, die Alternativen sind kostenpflichtig, für eine mTAN sind beispielsweise EUR 0,08 zu zahlen ++ Kunden der DKB können jetzt auch an den Shell-Tankstellen in Deutschland dauerhaft gebührenfreie Bargeldverfügungen vornehmen. Dies ist über die Visa-Card möglich und unabhängig von einem Einkauf ++ die Deutsche Skatbank bietet im Privatkundengeschäft bereits seit September 2009 den günstigsten Dispokredit, seit 15.11.11 liegt ihr Sollzins bei 5,75% (vorher: 6,00%) ++ bei Cortal Consors dreht sich eine Aktion um aktiv gemanagte Fonds. Für Fondsvolumen, das erstmals aus externen Depots in ein Depot bei Cortal Consors übertragen wird und in den folgenden zwölf Monaten nicht wegübertragen wird, erhalten Kunden ein Prozent des Kurswerts als Geldgutschrift. Der Kurswert muss dabei mindestens EUR 5.000 betragen. Die Gutschrift ist erst bei EUR 500,00 gedeckelt. Das für die Aktion bereitgestellte Einzugsformular muss spätestens bis 31.12.11 und die Fonds müssen bis 31.1.12 bei Cortal Consors eingehen ++ Cortal Consors führt Sparpläne auf 20 ausgewählte Indexfonds (ETFs) von db-X-trackers bis September 2016 ohne Transaktionsgebühren aus ++ OnVista Bank setzt bei der Neukundengewinnung auf das Apple iPone 4. Zum Erhalt dieses Smartphone-Modells müssen mindestens 50 Wertpapiertransaktionen ab einem Ordervolumen von EUR 1.000 bis 29.2.12 getätigt werden ++ comdirect ermöglicht, Limits im außerbörslichen Handel zu setzen. Dieses Angebot stand bislang nur für den Handel über die Börsen zur Verfügung. 17 Handelspartner der comdirect unterstützen die Limit-Funktion, sie ist im außerbörslichen Handel auch bei Änderung oder Löschung gebührenfrei ++ die Europäische Zentralbank verringerte den Leitzins zum 9.11.11 von 1,50% auf 1,25% ++

5. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
Die Deutsche Skatbank senkte am 7.11.11 von 1,50% auf 1,25%. DenizBank erhöhte am 9.11.11 von 2,63% auf 2,75%. Grobe Zinssenkung bei CRONBANK: Für das Sparkonto mit 3-monatiger Kündigungsfrist gelten seit 11.11.11 bei einer Anlagesumme unter EUR 15.000 0,75% (vorher: 1,00%), ab EUR 15.000 bis unter EUR 30.000 1,00% (vorher: 1,50%) und ab EUR 30.000 1,25% (vorher: 2,00%). Degussa Bank senkte am 14.11.11 beim "TopZins online" von 1,80% auf 1,55%. Credit Europe Bank beendete ihr Angebot für Neukunden, das einen Sonderzins von 2,60% p. a. bis 28.2.12 garantierte. Wird das "ZinsCash" der 1822direkt ab dem 16.11.11 eröffnet, räumt die Bank den Sonderzins von 2,25% p. a. bis 17.5.12 ein. Für Kontoeröffnungen im Zeitraum vom 2.9.11 bis zum 15.11.11 gilt er bis 13.3.12. Oyak Anker Bank erhöhte am 21.11.11 von 1,90% auf 2,10%. Die UmweltBank senkte am 21.11.11 beim "UmweltPluskonto" von 1,45% auf 1,25%. Das "UmweltSparbuch" der UmweltBank verzinst sich seit 21.11.11 mit 1,15% (vorher: 1,25%). Hinzu kommt ein Bonuszins in Höhe von weiterhin 0,25%, wenn das Sparbuch im gesamten Kalenderjahr nicht behoben wurde. Santander Bank verringerte ihren variablen Neukundenzins auf dem Aktionskonto "Top-TagesGeldkonto" am 22.11.11 um jeweils 0,25%. Für Guthabenteile bis EUR 100.000 gelten jetzt 2,25%, für Guthabenteile über EUR 100.000 bis EUR 250.000 1,50% und für Guthabenteile über 250.000 0,75%. VakifBank rückte am 23.11.11 nach vorne, bietet 2,76% (vorher: 2,10%) bei vierteljährlicher Zinsgutschrift. Es sind enge Grenzen gesetzt, die Mindesteinlage beträgt nämlich EUR 5.000 und die Höchsteinlage EUR 50.000. Fällt die Einlage unter die Mindesteinlage, wird marginal verzinst. Die Zinskurve der VakifBank weist große Sprünge auf, von November 2009 bis Januar 2011 lag ihr Tagesgeldzins bei 0,25%. MoneYou reihte sich unmittelbar hinter VakifBank ein, seit 30.11.11 gelten 2,75% (vorher: 2,70%) bei vierteljährlicher Zinsgutschrift. Die Startguthaben-Aktion der VTB Direktbank ging in die Verlängerung, noch bis 31.12.11 schenkt die Bank zur Kontoeröffnung EUR 40,00. Das Angebot sollte zunächst nur 40 Tage gelten.
GarantiBank hob zum 1.12.11 von 2,00% auf 2,25% an. VON ESSEN Bank senkte am 1.12.11 in allen Zinsstufen um 0,25%. Abhängig vom monatlichen Durchschnittsguthaben liegt die Verzinsung bei 0,25% bis 1,00%. AgrarBank passte am 1.12.11 auf 1,373% (vorher: 1,491%) an.
zum Vergleich

6. Die Zinsentwicklung bei den Festzinsanlagen
DenizBank hob am 9.11.11 die 6-monatige Laufzeit auf 2,80% (vorher: 2,65%) und führte die 9-monatige Laufzeit zu 2,90% ein. Die Yapi Kredi Bank, Firmensitz in den Niederlanden, verbesserte am 10.11.11 bei 6 Monaten auf 2,35% (vorher: 2,10%), bei 12 Monaten auf 3,35% (vorher: 3,00%) und bei 2 Jahren auf 3,50% (vorher: 3,40%). BIGBANK, Firmensitz in Estland, führte am 10.11.11 die 6-jährige Laufzeit zu 4,55% ein. Bei 7 Jahren gelten ebenfalls 4,55% (vorher: 4,45%). Die Zinsangaben beziehen sich auf Anlagebeträge unter EUR 10.000 und eine jährliche Zinsgutschrift. Bank of Scotland macht bei 2 Jahren seit 10.11.11 wieder ein Angebot. CRONBANK senkte zum 11.11.11 um 0,50% bis 1,25%, zum Beispiel bei 5 Jahren auf 2,75% (vorher: 4,00%) und bei 10 Jahren auf 3,50% (vorher: 4,50%). Die DHB Bank hob am 21.11.11 bei 6 und 9 Monaten um 0,30%, das Produkt "FestgeldONLINE" liegt hier bei 2,75% und 2,90%. VakifBank erhöhte am 23.11.11 - ab der 6-monatigen Laufzeit um bis zu 0,56%. Bei zwei Laufzeiten ist sie besonders gut platziert, für 12 Monate lautet ihr Angebot auf 3,16% (vorher: 2,75%) und für 2 Jahre auf 3,51% (vorher: 3,00%). ING-DiBa nahm zum 24.11.11 den "Sparbrief" um 0,10% bis 0,50% zurück. Die 0,50% beziehen sich auf die Laufzeiten von 2 bis 4 Jahren, welche nun bei 2,00%, 2,25% und 2,50% liegen. Bank of Scotland schloss am 25.11.11 bei den mittleren Laufzeiten zu den aktuellen Top-Angeboten auf, bei 2 Jahren erhöhte sie auf 3,50% (vorher: 3,25%), bei 3 Jahren auf 4,00% (vorher: 3,80%) und bei 4 Jahren auf 4,20% (vorher: 4,10%). Die DHB Bank verbesserte zum 28.11.11 beim "FestgeldONLINE" die 12-monatige Laufzeit auf 3,10% (vorher: 3,00%). Credit Europe Bank erhöhte am 30.11.11 bei 3 Jahren auf 4,00% (vorher: 3,50%), bei 7 Jahren auf 4,30% (vorher: 3,75%) und bei 10 Jahren auf 4,50% (vorher: 4,00%). MoneYou bietet lediglich die 6-monatige Laufzeit an - seit 30.11.11 zu einem noch attraktiveren Zins von 2,90% (vorher: 2,80%).
GarantiBank änderte am 1.12.11 (siehe Themenpunkt 2).
zum Vergleich

Noch eine schöne Adventszeit wünscht

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.de, Internet: www.modern-banking.de
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.de/impressum.htm
Disclaimer: www.modern-banking.de/disclaimer.htm