Information zur
GEFA BANK GmbH

  • Hausanschrift
  • Robert-Daum-Platz 1
  • D-42117 Wuppertal
  • Kontakt
  • Telefon: 0202/49574141
  • E-Mail: service@gefa.de
  • Internet:
  • weitere Daten
  • BIC: GGABDE31XXX
  • Gruppe/Gesellschafter: Société Générale, Paris
  • Gründungsjahr: 1949 als "GEFA Gesellschaft für Absatzfinanzierung mbH", 2016 Umbenennung in "GEFA BANK GmbH"
  • Banktyp: Direktbank
  • Einlagensicherung: Ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagensicherung) und dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. (freiwillige Einlagensicherung) angeschlossen.
    Über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH sind je Einleger und Kreditinstitut Einlagen bis EUR 100.000 abgesichert. Über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. sind darüber hinaus Einlagen von Privatpersonen, Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften jeweils 20 Prozent des haftenden Eigenkapitals der jeweiligen Bank gesichert. Bei der GEFA BANK GmbH sind dies konkret EUR 128.110.000 je Kunde (Stand: 20.9.16). Die individuelle Sicherungsgrenze kann auch im Internet unter einlagensicherungsfonds.de abgefragt werden. Der Schutz des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. beginnt dort, wo die gesetzliche Sicherung aufhört. Er übernimmt im Falle der Insolvenz eines mitwirkenden Instituts die Einlagenteile, welche die gesetzliche Mindestabsicherung übersteigen, bis zur Sicherungsgrenze.

Die GEFA BANK wurde 1949 durch die Deutsche Bank gegründet, seit 2001 ist sie im Eigentum der französischen Großbank Société Générale. Sie ist in Wuppertal ansässig und spezialisiert auf die Absatz- und Investitionsfinanzierung mobiler Wirtschaftsgüter. Über die GEFA finanzieren Hersteller beispielsweise Produktionsanlagen, anzuschaffende Geräte und Nutzfahrzeuge und Händler ihren Wareneinkauf. Das Einlagengeschäft startete die Bank im April 2012 und richtete hierfür ein separates Internetportal ein. Den guten Ruf des deutschen Mittelstands nutzt sie für ihre Darstellung, wirbt mit dem Slogan "Zinsen made in Germany". Mit der Entscheidung für ein GEFA-Anlageprodukt werde aufgrund der Verwendung der Gelder für die Finanzierungen der deutsche Mittelstand gestärkt, man profitiere so von seiner Kraft. Durch eine breite Werbepräsenz, an der Spitze durch Fernsehwerbung direkt vor der Tagesschau, baute die GEFA BANK schnell Bekanntheit auf. Sie bietet Tagesgeld, Festzinsanlage, Sparplan, ein klassisches Sparkonto und ein Auszahlplan für Privatkunden an. Seit Anfang 2014 können auch gewerbliche Kunden überschüssige Liquidität bei ihr anlegen. Einlagekunde werden kann man über das Internetportal. Im Kreditgeschäft ist die GEFA BANK an bundesweit acht Standorten vertreten. Im Mai 2015 fusionierte die Bank mit der GEFA-Leasinggesellschaft und tritt seitdem unter der neuen Firmierung auf.