Information zur
GRENKE BANK AG

  • Hausanschrift
  • Neuer Markt 2
  • D-76532 Baden-Baden
  • Kontakt
  • Telefon: 07221/50077200
  • E-Mail: service@grenkebank.de
  • Internet:
  • weitere Daten
  • BIC: GREBDEH1
  • Gruppe/Gesellschafter: GRENKELEASING AG
  • Gründungsjahr: 2009
  • Banktyp: Direktbank
  • Einlagensicherung: Ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagensicherung) und dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. (freiwillige Einlagensicherung) angeschlossen.
    Über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH sind je Einleger und Kreditinstitut Einlagen bis EUR 100.000 abgesichert. Über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. sind darüber hinaus Einlagen von Privatpersonen, Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften jeweils 20 Prozent des haftenden Eigenkapitals der jeweiligen Bank gesichert. Bei der GRENKE BANK AG sind dies konkret EUR 26.040.000 je Kunde (Stand: 16.9.16). Die individuelle Sicherungsgrenze kann auch im Internet unter einlagensicherungsfonds.de abgefragt werden. Sie wird in den kommenden Jahren stufenweise abgesenkt: zum Januar 2020 auf 15 Prozent des haftenden Eigenkapitals, danach zum Januar 2025 auf 8,75 Prozent. Der Schutz des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. beginnt dort, wo die gesetzliche Sicherung aufhört. Er übernimmt im Falle der Insolvenz eines mitwirkenden Instituts die Einlagenteile, welche die gesetzliche Mindestabsicherung übersteigen, bis zur Sicherungsgrenze.

Im Februar 2009 erwarb die börsennotierte GRENKELEASING AG die damalige Hamburger Privatbank Hesse Newman & Co. AG und benannte sie in GRENKE BANK um. GRENKELEASING ist auf Leasing-Finanzierungen im IT-Bereich für Produkte wie PCs, Notebooks, Drucker oder Software spezialisiert. Die Erwerbung ermöglicht es der bestehenden Kundschaft, zahlreichen kleinen und mittelständischen Unternehmen, auch Bankdienstleistungen anzubieten.

Für das traditionsreiche Bankhaus war dies ein Wendepunkt, es wurde Schritt für Schritt in eine Direktbank mit standardisierter Arbeitsweise umgeformt. Die Bank bietet für Privatkunden ein Tagesgeld und ein Festgeldprodukt an, das Festgeldkonto in Euro sowie Schweizer Franken. Daneben richtet sie sich speziell an Existenzgründer, mit eigenen Darlehen für die Finanzierung der Gründung und dem Vermittlungsangebot von Krediten öffentlicher Förderbanken.