Information zur
LeasePlan Bank

  • Hausanschrift
  • LeasePlan Corporation N. V.
  • P. J. Oudweg 4
    NL-1314 CH Almere
  • Kontakt
  • Telefon: 0211/38789821
  • E-Mail: kundenservice@leaseplanbank.de
  • Internet:
  • weitere Daten
  • BIC: LPLNNL2F
  • Gruppe/Gesellschafter: LeasePlan Corporation N. V., Amsterdam
  • Gründungsjahr: 2010
  • Banktyp: Direktbank
  • Einlagensicherung: Ist dem Einlagensicherungssystem der Niederländischen Zentralbank (gesetzliche Einlagensicherung der Niederlande) angeschlossen. Je Einleger und Kreditinstitut sind hierüber Einlagen bis EUR 100.000 abgesichert.

Die LeasePlan Bank positioniert sich als Bank für Zinsanleger und möchte vor allem mit Fairness und Transparenz überzeugen. Die niederländische Aufsichtsbehörde für Finanzmärkte (AFM) analysierte 2010 mittels eines Fragebogens, den die von ihr beaufsichtigten Bankinstitute auszufüllen mussten, was unter fairer Produktgestaltung bei Banken zu verstehen ist. Seitdem bewertet die AFM die Institute regelmäßig anhand einer Punkte-Skala. Die LeasePlan Bank liegt bei der Bewertung nach eigenen Angaben seit Beginn an immer über dem Branchenschnitt. Entsprechend sind auch ihre Zinsangebote für Deutschland konzipiert, ihrem ersten Auslandsmarkt. Die meisten der neuen Tagesgeldanbieter steigen über die Tabellenspitze ein, um Aufmerksamkeit zu erhalten, sie senken zügig schrittweise ab, wenn die Kunden eröffnet haben. Die LeasePlan Bank hatte kein Lockangebot beim Tagesgeld mit dabei, als sie Ende August 2015 den Schritt nach Deutschland machte. Auch will die LeasePlan Bank ihre Kunden korrekt und vorab über Zinsänderungen informieren. Das auf den Festgeldkonten angelegte Geld bucht sie am Laufzeitende auf das Tagesgeldkonto zurück, die Anleger sollen nicht unangenehm mit einer automatischen Verlängerung überrascht werden.

Die Bank bietet die Finanzdienstleistungen grenzüberschreitend an. Sie betreibt das Geschäft von der Niederlassung in Almere aus, der siebtgrößten Stadt der Niederlande, der eingetragene Firmensitz befindet sich in Amsterdam. Für die deutsche Zielgruppe gibt es einen eigenen Internetauftritt und einen unter deutscher Rufnummer erreichbaren Telefon-Support. Die Legitimation kann wie bei den inländischen Direktbanken über das bewährte PostIdent-Verfahren erfolgen.

Wie ihr Name vermuten lässt, steht die LeasePlan Bank in Verbindung mit Leasing. Leasing bedeutet das zeitweise Überlassen eines Fahrzeugs oder anderen mobilen Gütern gegen Zahlung von Leasingraten, meist an einen gewerblichen Nutzer. Die niederländische Muttergesellschaft LeasePlan Corporation N. V. ist seit 1963 im Leasing- und Fuhrparkmanagement tätig. Sie zählt in diesem Bereich zu den weltweit größten Anbietern. Der VW-Konzern und das Frankfurter Bankhaus Metzler sind über eine Zwischenholding die Anteilseigner. Inzwischen betreibt VW sein eigenes Geschäft mit Leasing und Flottenservice in viel größerem Umfang als früher, will sich deshalb von der Beteiligung trennen. Ende Juli 2015 gab VW den Verkauf seines 50-Prozent-Anteils an einen Zusammenschluss aus Investoren bekannt, er soll bis Ende 2015 abgeschlossen sein.

Über die niederländische Bankenlizenz verfügt LeasePlan seit 1993. 2010 nahm die neu gegründete Banktochter das Geschäft mit dem Online-Sparen im Heimatmarkt auf. Die Einlagen investiert sie ausschließlich in das Leasinggeschäft der Muttergesellschaft. Die Kombination von Bank und Leasinggesellschaft in einem Konzern erweist sich somit als sinnvolle Ergänzung. Wie für viele der niederländischen Bankinstitute ist der deutsche Markt aufgrund des Potenzials interessant, während die Niederlande rund 17 Millionen Einwohner hat, sind es in Deutschland mit 81 Millionen Einwohnern fast fünfmal mehr. Darüber hinaus kommen die angebotenen Tages- und Festgelder dem generell eher konservativen Sparverhalten der Deutschen entgegen, was gleichzeitig gut mit dem niederländischen Image von Solidität und Sparsamkeit zusammenpasst.