Information zur
TeamBank AG

  • Hausanschrift
  • Rathenauplatz 12-18
  • D-90489 Nürnberg
  • Kontakt
  • Telefon: 0911/53900
  • E-Mail: service@easycredit.de
  • Internet:
  • weitere Daten
  • BIC: TEAMDE71XXX
  • Gruppe/Gesellschafter: DZ Bank Gruppe
  • Gründungsjahr: 1998 als "norisbank AG", 2006 Umbenennung in "TeamBank AG"
  • Banktyp: Multi-Channel-Bank
  • Einlagensicherung: Ist der BVR Institutssicherung GmbH (gesetzliche Einlagensicherung) und der Institutshaftung im Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken e. V. (freiwillige Einlagensicherung) angeschlossen.
    Über die BVR Institutssicherung GmbH sind je Einleger und Kreditinstitut Einlagen bis EUR 100.000 abgesichert. Über die Institutshaftung im Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken e. V. stehen die Mitgliedsinstitute zudem füreinander ein und sichern den Bestand der Institute in unbegrenzter Höhe, um den Insollvenzfall zu vermeiden.

Das Vorgängerinstitut "norisbank AG" wurde im April 1998 durch die Fusion der Franken WKV Bank GmbH mit der Noris Verbraucherbank GmbH gegründet. Ab April 2000 bot man als erste Bank in Deutschland einen Ratenkredit mit Online-Sofort-Zusage im Internet an. Der standardisierte Ratenkredit "easyCredit" entwickelte sich zur überaus starken Marke. Neben dem dominierenden Ratenkredit wird auch eine Ratenkreditoption angeboten für Kreditkarten, die von Volksbanken oder Raiffeisenbanken ausgestellt wurden.

Die Filialen der norisbank wurden von vielen Genossenschaftsbanken als Wettbewerber im eigenen Lager wahrgenommen, was 2006 zur Veräußerung selbiger durch die DZ Bank Gruppe, dem Zentralinstitut der Genossenschaftsbanken, maßgeblich beitrug. Die Mitarbeiter sowie die Infrastruktursysteme verblieben bei der Gruppe, auch die Rechte an dem Namen "easyCredit" wurden nicht übertragen. Unter der neuen Bezeichnung "TeamBank AG" stellte man sich als Spezialbank für Ratenkredite am Sitz in Nürnberg neu auf. Das Kernprodukt wird über kooperierende Banken, eigene Shops und über das Internet vertrieben. Etwa 81% aller Volks- und Raiffeisenbanken arbeiten mit der TeamBank zusammen. Die Refinanzierung des Kreditgeschäfts erfolgt im Wesentlichen durch Mittelaufnahme bei der DZ Bank. Im Mai 2008 wurde das Geschäftsmodell nach Österreich exportiert, wo man ebenfalls den Genossenschaftssektor für sich gewinnen konnte. Von den eigenen deutschen Shops, zuletzt 48, trennte man sich im Zeitraum von Ende 2014 bis Mitte 2015. Sie wurden an die jeweiligen örtlichen Volks- und Raiffeisenbanken abgegeben. Diese integrierten sie in ihr Netz an Standorten und erweiterten entweder um die im stationären Betrieb oftmals entscheidende ganzheitliche Beratung, die dann mehr nur auf ein Produkt fokussiert ist, oder nutzten die Innenstadtlage für SB-Filialen.

Gegenüber ihren Kunden will die TeamBank Fairness und Partnerschaftlichkeit zum Ausdruck bringen, zum Beispiel über das Fairness-Paket beim easyCredit oder über das Engagement für die Stiftung "Deutschland im Plus". Wichtige Bestandteile des Fairness-Pakets sind das Rückgaberecht von einem Monat und Möglichkeit, zusätzliche Teilrückzahlungen kostenfrei im vereinbarten Rahmen vorzunehmen. Sollte es beim Kunden finanziell zu einem Engpass kommen, verzichtet die TeamBank bei Einhaltung der vertraglichen Rahmenbedingungen auf die gerichtliche Beitreibung der Forderungen. Ziel der Stiftung "Deutschland im Plus" ist es, private Überschuldung zu bekämpfen. Mit einer anonymen und kostenlosen Erstberatung bekommen Menschen, die von Überschuldung betroffen sind, unmittelbare Hilfe.