Neukundenaktion der
Commerzbank AG

Einige Online-Broker bieten Neukunden über befristete und ständig wechselnde Aktionen Anreize und Vergünstigungen zur Depoteröffnung. Wenn ein Anbieter mehrere Aktionen anbietet, sind diese i. d. R. nicht kombinierbar. Der gewählte Anbieter macht derzeit folgendes Angebot:

Geldprämie für Wertpapierübertrag

Der Übertrag eines Fremdbankdepots zum Depot bei der Commerzbank wird in einer vom 1.1.19 bis zum 28.6.19 laufenden Aktion belohnt.

Prämienhöhe im Überblick

Ab EUR 10.000 übertragenem Depotvolumen beträgt die Geldprämie EUR 100,00, ab EUR 50.000 Depotvolumen EUR 500,00, ab EUR 100.000 Depotvolumen EUR 1.000 und ab EUR 250.000 Depotvolumen sogar EUR 1.500.

Es ist unerheblich, ob es sich bei den Wertpapieren etwa um Fonds, ETFs, Aktien oder Anleihen handelt. Prämienbegünstigt ist auch übertragenes Kontoguthaben, mit dem nach Geldeingang Wertpapiere erworben werden. Neu- und Bestandskunden können einmalig an der Aktion teilnehmen. Spätestens drei Monate nach der Entscheidung, das Übertragungsangebot zu nutzen, müssen die Wertpapiere bei der Commerzbank eingegangen bzw. erworben worden sein. Bewertungstag ist der Tag der Einbuchung der übertragenen Wertpapiere bzw. das Datum des Wertpapierkaufs. Ausgeschlossen sind von Vermittlern zugeführtes Geschäft, bankinterne Überträge und Überträge von Instituten, die zum Konzern der Commerzbank gehören (zum Beispiel Commerzbank AG Vermögensverwaltung, Commerz Real AG, European Bank for Fund Services GmbH, comdirect bank und onvista bank). Ein Übertrag aus mehreren Fremdbankdepots ist möglich. Eine Löschung des Fremdbankdepots ist im Rahmen der aktuellen Aktion nicht nötig. Unbequem ist die Haltefrist: Voraussetzung ist nämlich, dass die zusätzlichen Wertpapiere mindestens zwölf Monate bei der Commerzbank bleiben. Gleiches gilt bei bestehenden Depotkunden auch für den Wertpapierbestand per 31.12.18 und das Kontenguthaben per 1.1.19. Marktwertveränderungen und Rückzahlungen fälliger Wertpapiere (dies betrifft insbesondere Anleihen und Zertifikate) berühren den Anspruch auf die Prämie nicht. Verkäufe während der Haltefrist sind jedoch auch dann prämienschädlich, wenn der Gegenwert auf einem Konto bei der Commerzbank verbleibt. Die Prämienzahlung erfolgt im Anschluss an den Übertrag bzw. den Wertpapierkauf auf das Depot-Verrechnungskonto oder das Girokonto bei der Commerzbank. Im Falle des Übertrags von neuen Geldern zur unmittelbaren Investition in Depotwerte behält die Commerzbank Abgeltungssteuer, Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer von der Prämienzahlung ein. Werden im Rahmen der Aktion von einer Fremdbank sowohl Depotwerte übertragen als auch neu anzulegendes Geld überwiesen, verbucht die Commerzbank wegen der - nach ihrer Auslegung - unterschiedlichen steuerlichen Behandlung zwei Prämienzahlungen. Die Geldprämie für den Übertrag von Wertpapieren fällt demnach unter die "sonstigen Einkünfte" gemäß Einkommensteuergesetz. Sofern sämtliche sonstigen Einkünfte in einem Kalenderjahr weniger als EUR 256,00 betragen, sind sie steuerfrei, andernfalls in der persönlichen Einkommensteuererklärung anzugeben. Neue Depotkunden beantragen zunächst online das Depotmodell. Im Antrag lässt sich ankreuzen, dass man an der Aktion teilnehmen möchte. Bestehende Depotkunden verweist die Commerzbank zur Nutzung des Angebots auf die Filialen. Wenn ein bestehender Kunde den Wertpapierübertrag über die Fremdbank veranlasst, kann er sich den Filialbesuch zunächst sparen, er wird auf die Teilnahme an der Aktion bei seinem zugeteilten Berater aber nochmals explizit hinweisen müssen. Sicherer ist daher, das Übertragungsformular für die Teilnahme an der Aktion bei seinem Berater anfordern, das geht auch per Telefon oder E-Mail. Bitte beachten Sie auch die Details und Anmerkungen zur Aktion auf der Internetseite des Anbieters.


OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu