Produktdaten

Anbieter Fidor Bank AG
Produktname Smart Girokonto

Kontoführung
 
monatlicher Kontopreis EUR 5,00 (entfällt, wenn ein Ratenkredit oder ein Sparbrief bei Fidor Bank genutzt wird)
Bedingung -
Guthabenzins -
Sollzins p. a. (veränderlich, vierteljährliche Zinsbelastung) der eingeräumten Kontoüberziehung 8,50%
eingeräumte Kontoüberziehung (Volljährigkeit und Bonität vorausgesetzt) Einrichtung auf Antrag, maximal EUR 10.000, auch Gehaltseingänge auf einem Konto bei einer anderen Bank werden in die Berechnung mit einbezogen
Kontoauszug online kostenfrei, per Post EUR 3,00 zzgl. Porto (monatlicher Auszug)

Kartenausstattung
 
Bankkarte kontaktlose SmartCard EUR 24,00 p. a. (Maestro in SmartCard enthalten, separate Beantragung mit Bonitätsanforderungen)
Kreditkarte digitale Debit Mastercard frei, Debit Mastercard EUR 12,00 p. a. (separate Beantragung ohne Bonitätsprüfung), SmartCard EUR 24,00 p. a. (Debit-Card, separate Beantragung mit Bonitätsanforderungen)
gebührenfreies Geldabheben an Geldautomaten zwei Mal pro Monat weltweit mit der SmartCard (ggf. aber Entgelt des Automatenbetreibers und Auslandsentgelt von 1,50%)*
mobil bezahlen Apple Pay, eigene Android-App
GeldKarten-Funktion der Bankkarte -

Service
 
PIN/TAN-Verfahren mTAN (kostenfrei)
HBCI/FinTS -
Mobile Banking App für iOS und Android
Echtzeitüberweisungen -
Erleichterung beim Überweisen -
Kontosignale E-Mail/SMS -/-
Telefon-Banking -
VideoIdent möglich ja (einzig angebotenes Legitimationsverfahren)
Kontowechselservice Kontowechselhilfe gemäß Zahlungskontengesetz ohne eigene Gebühren; freiwillig angebotener Webservice des externen Dienstleisters FinReach zur automatisierten Umsetzung
Neukundenaktion -
Erfahrungsberichte von Bankkunden

* Für jede weitere Bargeldverfügung mit der SmartCard entstehen Kosten von EUR 2,50 pro Abhebung.

Weist das Konto mindestens elf Transaktionen im Kalendermonat auf, schreibt die Fidor Bank für den entsprechenden Monat einen Aktivitätsbonus in Höhe von EUR 5,00 gut, was die Kosten beim Kontopreis ausgleicht. Den Bonus gibt es nur, sofern der Kontopreis angefallen ist und keine aktive Pfändung besteht oder das Konto ein Pfändungsschutzkonto oder ein Basiskonto ist. Tricksereien will die Fidor Bank vorbeugen, denn bei "offensichtlich missbräuchlichem Verhalten", etwa wenn ein Kunde "regelmäßige und unverhältnismäßig häufige nutzereigene Kontoüberträge" vornimmt, will die Bank Bonusgutschriften wieder stornieren, auch ohne den Kunden darüber zu informieren.

Einzahlen und Auszahlen ist durch eine Kooperation mit Barzahlen.de an Kassen im deutschen Einzelhandel möglich. Und zwar kann mittels der Smartphone-App der Fidor Bank ein Barcode für den Vorgang generiert werden. Er wird an der Kasse vorgezeigt und gescannt. In derselben Sekunde wird die Transaktion in den Kontoumsätzen angezeigt. Teilnehmende Händler sind dm-drogerie markt, REWE, real, Rossmann, Penny, toom-Baumärkte, die Shops von mobilcom-debitel sowie die der Unternehmensgruppe Dr. Eckert (Ludwig, Eckert, Barbarino, Adam's und ON!Express). Die Funktion ist nicht zwingend mit einem Einkauf verbunden. Pro Tag kann man zwischen EUR 50,00 und EUR 999,00 einzahlen und sich EUR 50,00 bis EUR 300,00 auszahlen lassen. Einzahlen über die Funktion ist bis zum Betrag von EUR 100,00 pro Kalendermonat gebührenfrei, für Betragsteile darüber erhebt die Fidor Bank eine Gebühr von 1,75%. Beim Auszahlen über die Funktion erhebt die Fidor Bank für die ersten drei Abhebungen pro Kalendermonat keine Gebühren, für jede weitere EUR 3,00.

Über das Konto können diverse Funktionen genutzt werden, die von der Bank größtenteils mittels externer Partner realisiert werden. Dazu zählen unter anderem der Kauf und der Verkauf von Edelmetallen, Fremdwährungen sowie virtuellen Währungen, das Geldsenden per E-Mail, SMS oder Twitter, der Geldnotruf für kurzfristigen, unbürokratischen Kreditbedarf und Peer-2-Peer Kredite.

Die Daten wurden zusammengestellt von modern-banking.de. Die Bildschirm-Version dieser Seite finden Sie unter www.modern-banking.de/einszueins_girokonto.php.