Information zur
CreditPlus Bank AG (Zinspilot-Plattform)

  • Hausanschrift
  • Deposit Solutions GmbH
  • Zirkusweg 1
  • D-20359 Hamburg
  • Kontakt
  • Telefon: 040/21031373 (Zinspilot)
  • E-Mail: service@zinspilot.de (Zinspilot)
  • Internet:
  • weitere Daten
  • BIC: CPLUDES1XXX und CPLUDES1666
  • Gruppe/Gesellschafter: Crédit Agricole Consumer Finance S. A., Évry (Frankreich)
  • Gründungsjahr: 1960
  • Banktyp: Multi-Channel-Bank
  • Einlagensicherung: Ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagensicherung) und dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. (freiwillige Einlagensicherung) angeschlossen.
    Über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH sind je Einleger und Kreditinstitut Einlagen bis EUR 100.000 abgesichert. Über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. sind darüber hinaus Einlagen von Privatpersonen jeweils bis 20 Prozent des haftenden Eigenkapitals der jeweiligen Bank gesichert. Bei der CreditPlus Bank AG sind dies konkret EUR 41.144.000 je Kunde (Stand: 23.5.16). Die individuelle Sicherungsgrenze kann auch im Internet unter einlagensicherungsfonds.de abgefragt werden. Sie wird in den kommenden Jahren stufenweise abgesenkt: zum Januar 2020 auf 15 Prozent des haftenden Eigenkapitals, danach zum Januar 2025 auf 8,75 Prozent. Der Schutz des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. beginnt dort, wo die gesetzliche Sicherung aufhört. Er übernimmt im Falle der Insolvenz eines mitwirkenden Instituts die Einlagenteile, welche die gesetzliche Mindestabsicherung übersteigen, bis zur Sicherungsgrenze.

Zinspilot ist eine Plattform, die Tagesgeld- und Festzinsanlagen unterschiedlicher Banken bündelt. Das Zinsangebot der CreditPlus Bank ist darüber erhältlich. Der Ansatz von Zinspilot ist die Zeitersparnis nach dem Motto "ein Konto, viele Banken". Der Plattform stehen zwei Dienstleister mit Banklizenz zur Seite, die FinTech Group Bank AG aus Frankfurt am Main und das Bankhaus Max Heinr. Sutor oHG aus Hamburg. Die Geldtransfers laufen treuhänderisch über eines dieser beiden Bankinstitute, bei dem zunächst ein Verrechnungskonto per PostIdent zu eröffnen ist. Die einmalige Legitimierung gilt dann für alle künftigen Anlagen bei den angeschlossenen Banken, die Konten lassen sich mit einem einzigen Online-Banking-Zugang verwalten und die standardisierten Kontodokumente werden dort alle in das persönliche Postfach gestellt. Zinspilot ist Vermittler, das Geschäftsmodell besteht darin, von den Anlagebanken, die ansonsten im direkten Vertrieb Marketing- und Verwaltungsaufwendungen aufbringen müssten, Provisionen zu erhalten.

Die CreditPlus Bank war im Jahr 1998 von der französischen Crédit Agricole Consumer Finance S. A. übernommen worden, einem auf Konsumentenkredite spezialisierten Anbieter der genossenschaftlichen Bankengruppe Crédit Agricole. Seitdem ist sie ebenso auf Konsumentenkredite spezialisiert. Im Vertriebsweg über das Internet, den Online-Ratenkrediten, gehört die CreditPlus Bank zu den Marktführern in Deutschland. Daneben arbeitet sie mit Kooperationspartnern im Handel zusammen und unterhält 16 eigene Filialen. Über die eigene Internetseite sind Festzinsanlagen seit Juni 2012 im Programm.

OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu