Newsbeitrag vom 30.09.2010

2,30% Tagesgeldzinsen bei AXA Bank

Die AXA Bank, eine Tochter des AXA-Versicherungskonzerns, startete ein Aktionsangebot für Gelder, die in den letzten 90 Tagen nicht bei ihr angelegt waren. Der Tagesgeld-Sonderzins beträgt 2,30% p. a. bei einer Mindestanlage von EUR 10.000 und einer Höchsteinlage von EUR 500.000. Dabei gilt eine Zinsgarantie für die Zeit vom 1.10.10 bis 31.1.11. Für gewöhnlich können die Geldanlagen der Bank nur über die AXA-Versicherungsvermittler abgeschlossen werden. Beim Aktionszins ist dies anders: Man kann ihn online mit anschließendem PostIdent beantragen, für die Teilnahme an der Aktion ist dieser Weg sogar vorgeschrieben. Die Kontoführung wiederum ist nicht online, sondern nur telefonisch und schriftlich möglich. Kundeneinlagen sind über die Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. abgesichert. Nach Ablauf der Zinsgarantie wird der Standardzins relevant. In der Vergangenheit war dieser mäßig, aktuell ist er klitzeklein. Bei einer Anlage von EUR 2.500 bis unter EUR 10.000 liegt er derzeit bei 0,10% und ab einer Anlage von EUR 10.000 bei 0,50%. Die Zinsen gelten jeweils für das Gesamtguthaben und werden jährlich gutgeschrieben. Das letzte Mal, dass AXA Bank kurzzeitig aus dem Zinsmittelmaß auftauchte, ist schon mehr als zwei Jahre her (damals 5,50% für wahlweise 12- oder 24-monatiges Festgeld ab einer Anlage von EUR 50.000). Will man das jetzige Tagesgeld-Angebot nutzen, sollte man somit kein Problem darin sehen, bald erneut zu wechseln. Die Einwilligung zur Datenübermittlung an den "zuständigen" AXA-Versicherungsvermittler zwecks Beratung und Betreuung ist optional und kann durch Streichung verweigert werden. Erfahrungsgemäß verweist AXA Bank bei Fragen oder Problemen meist auf diesen Ansprechpartner vor Ort.

OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu