Newsbeitrag vom 27.05.2014

DKB integriert PayPal-Umsatzanzeige

Kunden der DKB können ab sofort im Online-Banking Informationen zu ihrem bestehenden PayPal-Konto einsehen. Dadurch brauchen diese sich nur einmal einloggen und sind über ihre Konten bei der DKB und zugleich über ihre Umsätze und gegebenenfalls das Guthaben bei PayPal informiert. Wer diesen Gesamtüberblick haben möchte, muss die Datenübermittlung einmalig freigeben. Im Online-Banking der DKB ist das unter dem Menüpunkt "Finanzstatus > Zahlungsdienste" möglich. Wer noch kein PayPal-Konto hat, kann auf gleichem Klickweg ein solches einrichten und anschließend für die Übermittlung freigeben.

Die Kooperation zwischen DKB und PayPal ist in dieser Form in Deutschland einzigartig, wobei der Mehrwert aus Kundensicht sicherlich nur ein kleiner ist. Die DKB kommunizierte in ihrer Pressemeldung, einen bequemen Zugang zu unterschiedlichen Zahlungsdiensten ermöglichen zu wollen. Daher öffne man sich gezielt für andere bzw. neue Anbieter. Es sei ein Baustein ihrer Strategie als Hausbank im Internet. Und tatsächlich ist das digitale Portemonnaie bei der DKB schon gut angebunden: So ist die DKB bei giropay mit dabei. giropay ist eine Online-Bezahlmethode, bei der die Zahlung direkt vom Konto der teilnehmenden Bank oder Sparkasse angewiesen wird. Seit Dezember 2013 besteht auch eine Kooperation mit SOFORT Überweisung. Der DKB-Kunde hat durch diese eine rechtliche Sicherheit, denn die DKB erlaubt die Nutzung des Dienstes ausdrücklich. Für andere Nutzer bestehen mitunter Haftungsrisiken. PIN und TAN werden auf einer Internetseite von SOFORT Überweisung eingegeben, einige Banken sehen darin eine Weitergabe der sensiblen Zugangsdaten an Dritte, daher ist das Verfahren umstritten.

OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu