News: Meldung vom 30.01.2019

1,40% p. a. für vier Monate bei der Postbank

Zum Sparkonto "SparCard Rendite plus" der Postbank läuft eine Aktion mit Bonuszins. Sowohl Neu- als auch Bestandskunden der Postbank können teilnehmen. Der Bonuszins beträgt 1,40% p. a. bis maximal EUR 75.000. Für eine kurzlaufende Zinsanlage ist das außergewöhnlich viel, wobei auch einiges zu beachten ist. Der Bonuszins wird auf Neugeld gezahlt, das im Einzahlungszeitraum 15.1.19 bis 31.3.19 auf dem angemeldeten Sparkonto eingeht. Es folgt - vom 1.4.19 bis zum 31.7.19 - der Zeitraum, in dem mit dem Bonuszins verzinst wird. Findet im Zeitraum der Bonusverzinsung auf dem angemeldeten Sparkonto ein Geldabfluss statt, endet der Zeitraum der Bonusverzinsung allerdings vorzeitig; das Enddatum ist dann der Tag des Geldabflusses. Der Basiszins bei diesem Produkt ist vernachlässigbar, er ist variabel und beträgt derzeit 0,01% bei einem Anlagebetrag unterhalb von EUR 100.000.

Um an der Aktion teilzunehmen, muss man sein Sparkonto anmelden, indem man einen entsprechenden Gutschein hierfür einreicht. In den Antragsunterlagen für Neukunden ist dieser Gutschein enthalten, sie können bis 23.3.19 eröffnen. Wer das Sparkonto bereits besitzt, lädt den Gutschein auf der Produktseite herunter und sendet ihn bis spätestens 26.3.19 per Post ein oder gibt ihn in der Filiale ab. Als Neugeld zählen Gelder, die ab dem 15.10.18 nicht bei der Postbank angelegt waren. Verfügt der Kunde im Einzahlungszeitraum von einem anderen seiner bei der Postbank geführten Spar-, Festgeld- oder Tagesgeldkonten, schmälert dies durch Verrechnung die bonusberechtigten Einzahlungen auf dem angemeldeten Sparkonto.

Die Einlage unterliegt einer dreimonatigen Kündigungsfrist. Daher ist es sinnvoll, sie mit dem dafür vorgesehenen Formular zum ersten Tag nach Auslaufen des Bonuszeitraums zu kündigen, also konkret zum 1.8.19. Dies lässt sich gleich nach dem Einzahlen erledigen. Die Bankverbindung, an die die Postbank auszahlen soll, kann im Formular angegeben werden. Wer nicht kündigt, zahlt Vorschusszinsen auf den Verfügungsbetrag, der EUR 2.000 pro Monat übersteigt, und zwar in Höhe der Hälfte des zum Zeitpunkt der Verfügung geltenden Habenzinses bezogen auf 90 Tage. Bei Verfügung nach dem Zeitraum der Bonusverzinsung würden die Vorschusszinsen allerdings sehr gering ausfallen, auf Basis der derzeitigen 0,01% wären das beim Verfügen von EUR 75.000 gerade einmal 92 Cent. Das Auszahlen ist bei diesem Sparkonto bar am Geldautomaten und am Schalter möglich, einfach online umbuchen funktioniert nur auf ein bei der Postbank geführtes Girokonto des Sparers. Unbar besteht ansonsten die Möglichkeit, eine Überweisung auf ein beliebiges Konto bei einer Fremdbank per Telefon-Banking zu beauftragen oder wie beschrieben das Kündigungsformular zu verwenden.

Laut den Aktionsbedingungen der Postbank wird der Bonuszins zum 31.12.19 gutgeschrieben und steuerlich wie eine Zinseinkunft behandelt. Gleichzeitig heißt es in den Sonderbedingungen zum Produkt, dass bei Auflösen des Sparkontos die Zinsen sofort gutgeschrieben werden, was beim Auflösen von Konten im Allgemeinen so gehandhabt wird. Um aber sicher die Bedingungen einzuhalten, sie sind leider nicht ganz eindeutig, lässt man das Konto bis über das Jahresende hinaus mit einem Restguthaben weiter bestehen, beispielsweise in Höhe der Mindesteinlage von EUR 0,50. Zusammengefasst nutzen Anleger das Aktionsangebot für eine höchstmögliche Rendite so: wegen der Bonusverzinsung in der Zukunft mit dem Einzahlen bis zum letzten Märzdrittel warten, danach die Einlage per Formular zum 1.8.19 kündigen und bis dahin ruhen lassen, nach der Auszahlung das Konto bis zur Zinsgutschrift weiterlaufen lassen

OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu