Newsbeitrag vom 14.05.2020

Neue Girokonten bei 1822direkt, weniger Inhalt insbesondere bei 1822Mobile

Mit 1822direkt führt eine weitere Bank neue Girokontomodelle ein, zum 1.8.20. Die bestehenden Konten werden automatisch zu diesem Datum umgestellt. 1822direkt will dann mehr Zahlungseingang sehen, die Kartenausstattung ist schmäler, das gebührenfreie Abheben an Sparkassen-Geldautomaten begrenzt und die Bepreisung der SEPA-Echtzeitüberweisungen differenziert. 1822direkt erklärte, die Anforderungen an Technik und Mitarbeiter seien immer aufwendiger und kostenintensiver geworden und sie müsse einen Teil der Kosten verursachergerecht weitergeben, da sich dies in der Niedrigzinsphase nicht mehr durch andere Bankgeschäfte gegenfinanzieren ließe. Die Bank stellt die neuen Kontomodelle bereits auf ihrer Website vor und schreibt vorangestellt: "Entscheiden Sie selbst, was für Sie wichtig ist - keine Kontoführungsgebühren oder eine leistungsstarke Kreditkartenausstattung", was es zugespitzt trifft. Künftig werden es drei statt bislang zwei Kontomodelle sein. Im Online-Banking soll es ab 4.8.20 möglich sein, bequem zwischen ihnen zu wechseln.

"1822Mobile", bislang ein ausschließlich auf Smartphones zugeschnittenes Girokonto, verliert seine Sonderstellung als eigene Produktlinie auf separater Plattform. Es ist ein Paukenschlag, der im Trubel um die Konditionsänderungen wenig wahrgenommen wurde. Ausgelegt war 1822Mobile einst als Innovationslabor für Funktionen und externe Dienste. Es sollte eine Zielgruppe erreichen, die zunehmend an den Konten der Fintechs Gefallen findet. Die 1822Mobile-Kunden werden nun auf die gewöhnliche Banking-App migriert und können zukünftig auch das Online-Banking nutzen. Das Konto wurde bislang ohne Bedingung kostenlos geführt; ab 1.8.20 ist ein monatlicher Zahlungseingang ab einem Cent notwendig, sonst werden EUR 1,90 belastet. Die girocard bleibt inbegriffen, die Visa Card nicht, sie ermöglichte weltweit im Ausland ein Geldabheben ohne Bargeldgebühr. Wer noch eine Visa Card zum 1822Mobile hat, kann sie bis zum Ende ihrer Gültigkeit einsetzen, bekommt aber keine Folgekarte mehr. Das kostenlose Abheben an Sparkassen-Geldautomaten wird in diesem Kontomodell auf viermal pro Monat begrenzt. Ausgehende Echtzeitüberweisungen kosten online hier künftig EUR 1,49 statt standardmäßig EUR 0,99 und der Dispokredit ist hier nicht mehr sofort zu bekommen.

Aus dem "GiroSkyline" wird zum 1.8.20 das "Girokonto Klassik", bzw. falls der Kunde eine goldene Kreditkarte dazu hatte, das "Girokonto Premium". Beim Girokonto Klassik ist es wichtig, das monatlich Zahlungseingänge ab EUR 700,00 eingehen, was sich aus mehreren Teilbeträgen zusammensetzen darf und exakt der Regelung entspricht, die ING bei ihrem Girokonto zum 1.5.20 einführte. In der Mitteilung an die bestehenden Kunden schreibt 1822direkt: "Lassen Sie also einfach z. B. Gehalt, Kindergeld oder Rente auf Ihr Girokonto überweisen oder richten Sie einen Dauerauftrag ein. So bleibt Ihr 1822direkt Girokonto auch weiterhin kostenfrei." Wenn die Summe nicht erreicht wird, fallen EUR 3,90 an. Bislang genügte ein Eingang ab einem Cent für die kostenlose Kontoführung. Sechsmal pro Monat an Sparkassen-Geldautomaten abheben ist abgedeckt, damit dürften die meisten gut auskommen.

Das "Girokonto Premium" kostet unabhängig von den Zahlungseingängen monatlich EUR 9,90. Auf der Leistungsseite gehört zu den Merkmalen, die den Preis rechtfertigen sollen, die inkludierte Kreditkarte; es ist die Visa Gold, die außerhalb des Pakets einen jährlichen Kartenpreis von EUR 69,90 hat und Versicherungen beinhaltet (Reiserücktrittversicherung, Unfallversicherung für öffentliche Verkehrsmittel, Verkehrs-Rechtschutzversicherung). Das Geldabheben an Sparkassen-Geldautomaten ist unbegrenzt, in Echtzeit überweisen kostenlos, der Sollzins des Dispokredits derzeit ein Prozentpunkt tiefer als regulär. 1822direkt richtet zudem in der Warteschleife des Telefon-Bankings Priorität ein, zum Depot eine kostenlose Depotführung unabhängig von Depotvolumen und Transaktionen sowie 2-für-1-Angebote für Restaurants und Freizeit.

  1. Anzeige 1822direkt
    1. Hier über die Girokonten informieren!
OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu