Festzinsanlage: Vergleich

678910
ProduktnameFestgeldAK-Online FestgeldmaxFestgeldmaxSparbriefFestgeldanlage
Zinssatz p. a. bei 5 Jahren Anlagedauer2,80%2,80%2,75%2,75%2,55%
Inlandsanlage oder AuslandsanlageInlandsanlage, Unternehmenssitz DeutschlandInlandsanlage, Unternehmenssitz DeutschlandInlandsanlage, Unternehmenssitz DeutschlandInlandsanlage, Unternehmenssitz DeutschlandInlandsanlage, Unternehmenssitz Deutschland
Einlagensicherung durchEntschädigungs­einrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagen­sicherung), Einlagen­sicherungs­fonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V.Entschädigungs­einrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagen­sicherung), Einlagen­sicherungs­fonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V.Entschädigungs­einrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagen­sicherung)Entschädigungs­einrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagen­sicherung)Einlagen­sicherung AUSTRIA Ges.m.b.H. (gesetzliche Einlagen­sicherung in Österreich)
Direktanlage oder ZinsplattformZinsMarktDirektanlageDirektanlageDirektanlageDirektanlage
MindestanlageEUR 1.000EUR 2.000EUR 2.500EUR 2.500-
steuerliche Zinsausschüttungjährlich (jeweils nach einem Laufzeitjahr)jährlich (jeweils nach einem Laufzeitjahr)jährlich (jeweils zum Ende des Kalenderjahres sowie abschließend zum Laufzeitende)zum Laufzeitende mit Zinseszinseffektjährlich (jeweils nach einem Laufzeitjahr) oder zum Laufzeitende mit Zinseszinseffekt
Auszahlung oder Kapitalisierung der jährlichen ZinsenAuszahlungAuszahlungAuszahlung-Auszahlung
Aufwand für Besteuerung in Deutschlandautomatische Abfuhr der Abgeltungssteuerautomatische Abfuhr der Abgeltungssteuerautomatische Abfuhr der Abgeltungssteuerautomatische Abfuhr der Abgeltungssteuerautomatische Abfuhr der Abgeltungssteuer
Gemeinschaftskonto- für Eheleute für Eheleute
Kontoeröffnung für Minderjährige--
VideoIdent (bezieht sich auf das notwendige Verrechnungskonto)-- Eröffnungsantrag papierlos (bezieht sich auf das notwendige Transferkonto)
Neukundenaktion-----
Auszahlung oder Wiederanlage zum Laufzeitende, wenn keine Weisung erfolgtbei Laufzeit bis 18 Monaten: Wiederanlage,
bei Laufzeiten ab 2 Jahren: Auszahlung
AuszahlungWiederanlageUmbuchung auf ein VerrechnungskontoAuszahlung
Link zum Anbieter
berücksichtigte Anbieter|Rankingkriterien|zuletzt aktualisiert am 6.12.22 um 11:10 Uhr

Aareal Bank: Das Produkt ist bei Abschluss über eine Zinsplattform erhältlich, die Deutsche Bank ist dabei der Vermittler. Möchte man den Zinsmarkt nutzen, benötigt man ein Einzelkonto (mit Gemeinschaftskonto nicht möglich) bei der Deutschen Bank. Alternativ kann der ZinsMarkt auch über zwei andere Marken der Deutsche-Bank-Gruppe genutzt werden - mit einem Konto bei norisbank oder einem Depot bei maxblue. Als Nichtkunde bietet es sich an, über maxblue zu gehen, da die Depotführung dort gebührenfrei ist. Oder man eröffnet direkt auf der Produktseite des ZinsMarkts auf dem Internetauftritt der Deutschen Bank, Neukunden und Deutsche-Bank-Kunden ohne Konto wird auf diesem Weg ein Verrechnungskonto ohne monatlichen Grundpreis bereitgestellt, das nur für die Geldtransaktionen mit dem ZinsMarkt genutzt werden kann.

Akbank: Die Bank behält sich bei einer Gesamteinlage über EUR 1.000.000 (alle Konten eines Kunden) abweichende Konditionen vor.

Akbank: Beim "AK-Online Festgeld" ist für die Laufzeiten ab 2 Jahren optional auch eine vierteljährliche Auszahlung der Zinsen möglich. Der Nominalzins liegt hierbei dementsprechend etwas niedriger, durch den rechnerischen Zinseszinseffekt wird eine Rendite in gleicher Höhe erzielt.

Akbank: Voraussetzung für das Produkt "AK-Online Festgeld" ist das kostenlose "AK-Online Tagesgeld" als Verrechnungskonto. Dieses Verrechnungskonto muss bereits bestehen bzw. zuerst eröffnet werden.

Kommunalkredit Invest: Die Kommunalkredit Invest richtet bei Kontoeröffnung lediglich ein kostenloses Transferkonto ein, das dem Zahlungsverkehr mit dem Referenzkonto dient. Die Eröffnung des Festgeldkontos sowie die Anlage des Geldes kann der Kunde erst im Anschluss über das Online-Banking veranlassen. Beim Transferkonto können die Ein- und Auszahlungen nur über das hinterlegte Referenzkonto abgewickelt werden.