Kreditkarte: Kreditkarten von bankfremden Unternehmen

Eine Besonderheit stellt das Kooperationsgeschäft dar. Beim sogenannten CoBranding geben Finanzinstitute die Karten gemeinsam mit einem Partner unter dessen Marke heraus. Die Partner vermarkten die Karten und bieten sie ihrer Kundschaft an. Zu den bekanntesten Beispielen zählen die Angebote von Händlern, Fluggesellschaften, Mobilitäts-Anbietern und Prämienprogrammen. Die CoBranding-Karten sind auf Zielgruppen abgestimmt. Sie verbinden die Leistungen des Kartenausstellers mit zusätzlichen Vorteilen durch den Partner wie Bonuspunkte, Sonderkonditionen oder erweiterte Serviceleistungen. Für den Kunden kann sich eine solche Karte eignen, wenn er ohnehin den jeweiligen Anbieter regelmäßig nutzt bzw. Vertragskunde oder Mitglied ist. Der Markt für CoBranding-Kreditkarten ist stark fragmentiert, über die Kooperationen haben die Finanzinstitute wenige große und viele kleine Kartenbestände. Weil sich die kleinen kaum mehr nachhaltig profitabel betreiben lassen, beendeten die Finanzinstitute in letzter Zeit einige dieser Kooperationen. Nachfolgend listen wir eine Auswahl der CoBranding-Kreditkarten, die Sortierung ist alphabetisch nach Partnername.





mobilKarte SilberKreditkarte GoldADAC - Rabatt beim Tanken: Bei den Karten von ADAC ist die Landesbank Berlin der Kartenaussteller. Die "ClubmobilKarte" ist lediglich eine Prepaidkarte. An Kreditkarten werden Einzelkarten (Mastercard oder Visa) und Kartendoppel angeboten. Eine Einzelkarte kostet EUR 44,00 ("mobilKarte Silber") bzw. EUR 99,00 ("Kreditkarte Gold"). Die Beantragung ist bei einer ADAC-Mitgliedschaft möglich. Die Silber- und Gold-Karten enthalten Reiseversicherungen und ein Rabatt von 5,00% auf die ADAC-Mietgliedertarife bei Buchung eines Mietwagens für das Ausland. Gemeinsames Hauptmerkmal ist der direkte Rabatt beim Tanken. Je nach Karte beträgt der Rabatt 2,00% bzw. 5,00%, wenn mit der Karte gezahlt wurde. Tankstellen von Baumärkten und Supermärkten sind davon ausgenommen. Das Angebot ist begrenzt auf einen jährlichen Tankumsatz von max. EUR 2.500 (mobilKarte Silber) bzw. EUR 1.500 (Kreditkarte Gold). Zusätzlich zum prozentualen Rabatt gibt es den Preisnachlass an Shell-Zapfsäulen von einem Cent pro Liter, den jedes ADAC-Mitglied bekommt.

Bargeldabhebungen an Geldautomaten kosten 3,00% (mindestens EUR 7,50), bei Verfügungen vollständig aus Guthaben fällt keine Gebühr für die Bargeldabhebung an (ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers). Die Gebühr für den Karteneinsatz in Fremdwährung bzw. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums beträgt 1,75%. Guthaben auf dem Kreditkartenkonto wird nicht mehr verzinst.


Amazon.de Visa KarteAmazon.de - Gutschein für Kartenumsätze: Amazon gibt mit der Landesbank Berlin für Kunden in Deutschland eine Visa-Card heraus. Die Karte ist im ersten Jahr beitragsfrei, ab dem zweiten Jahr fallen jährlich EUR 19,99 an. Amazon.de stattet die Karte mit einem Prämiensystem aus. Für jeden vollen Euro, der bei Amazon.de ausgegeben wird, erhält der Karteninhaber zwei Punkte. Für jeden vollen zweiten Euro, der bei anderen Geschäften mit der Kreditkarte online oder offline ausgegeben wird, sammelt der Karteninhaber einen Punkt. Für 1.000 Punkte gibt es automatisch einen Amazon-Einkaufsgutschein über EUR 10,00. Um einen Gutschein zu erhalten, muss man also immerhin für EUR 500,00 bei Amazon.de (Cashback 2,00%) oder für EUR 2.000 in anderen Geschäften (Cashback 0,50%) einkaufen. Zudem erhalten diejenigen, die die Karte erstmalig beantragen, nach dem ersten mit der Karte bezahlten Amazon-Einkauf eine Startgutschrift. Das Eröffnungsangebot ist in der Höhe der Startgutschrift von Amazon personalisiert gestaltet, meist lautet es auf EUR 30,00. Angemeldet im Amazon-Account oder als Prime Mitglied können es auch mal EUR 50,00, EUR 70,00 oder sogar EUR 80,00 sein, je nach Bannereinblendung.

Bargeldabhebungen an Geldautomaten kosten 3,00% (mindestens EUR 7,50 im Inland und mindestens EUR 5,00 im Ausland), bei Verfügungen vollständig aus Guthaben fällt keine Gebühr für die Bargeldabhebung an (ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers). Die Gebühr für den Karteneinsatz in Fremdwährung bzw. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums beträgt 1,75%. Guthaben wird nicht verzinst.


BMW Credit Card ClassicBMW Credit Card PremiumBMW – Preisvorteile bei BMW-Services: BMW bietet die "BMW Credit Card" an, in den Varianten Classic für jährlich EUR 47,40 und Premium für jährlich EUR 99,00. Es handelt sich um Mastercards. Die DKB ist das kartenausstellende Institut. Beide Versionen beinhalten einen Pkw-Schutzbrief für schnelle Beistandsleistungen bei Unfall, Panne und Diebstahl - unabhängig von der Fahrzeugmarke für alle Pkws im Haushalt. Darüber hinaus kann man sich für den Carsharing-Dienst DriveNow, eine BMW-Tochter, registrieren lassen. Die Kreditkarte dient dabei innovativ als Türöffner: Hält man sie, es wird die Near Field Communication-Technologie (NFC) unterstützt, in die Nähe des Sensors an der Windschutzscheibe, öffnet sich das DriveNow-Fahrzeug und kann genutzt werden. DriveNow gibt es nur in wenigen Großstädten wie München, Düsseldorf, Köln, Berlin, Hamburg, Wien, London. Die Premium-Karte bietet darüber hinaus weitere Vorteile, dazu zählen Verkehrsrechtsschutz, bei Auslandsaufenthalt Notfall-Ersatzkarte und Notfall-Bargeld gebührenfrei, EUR 35,00 Rabatt pro Vertragsjahr für den mit Kreditkarte bezahlten Reifenservice in BMW-Werkstätten, Rabatte bei Inanspruchnahme des Mietservices BMW Rent und dem Navigationsservice BMW ConnectedDrive. Um die Karten beantragen zu können, muss man kein BMW-Fahrer sein, wobei die genannten Rabatte selbstverständlich nur für diese interessant sind. Zu beiden Kreditkarten lassen sich in der Art und Weise eines Fahrzeugkonfigurators das gewünschte Design auswählen und verschiedene Versicherungspakete zubuchen. Zur Auswahl stehen Pakete mit Versicherungen zum sicheren Reisen (EUR 4,30/Monat), zum Einkaufen (EUR 1,95/Monat), zur Mobilität (EUR 2,95/Monat) sowie zur Internetnutzung (EUR 1,95/Monat).

Verfügungen am Geldautomaten werden mit einer Bargeldabhebegebühr von 3,00% des Umsatzes belastet, mindestens EUR 5,00 (ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers). Zusätzlich fällt ein Auslandsentgelt von 1,75% des Umsatzes bei Karteneinsatz außerhalb des Geltungsbereichs der EU-Preisverordnung an. Guthaben auf dem Kreditkartenkonto werden nicht verzinst.


BahnCard KreditkarteDeutsche Bahn - Bonuspunkte für Kartenumsätze: Bahnfahrer können ihre "BahnCard" um eine Mastercard-Funktionalität erweitern, auch wenn die Karte bereits ausgestellt ist. Ebenso kann die Mastercard-Funktion unabhängig von der BahnCard wieder gekündigt werden. Bankpartner ist die Commerzbank. Diejenigen, die mit der BahnCard 25 oder BahnCard 50 fahren, zahlen für die Kreditkartenfunktion EUR 34,00 pro Jahr extra. In der Premium-Variante, bei der Reise-Versicherungsleistungen enthalten sind, sind es EUR 64,00 pro Jahr. Mit der BahnCard 100 fallen für die Kreditkartenfunktion keine Zusatzkosten an - egal ob Standard oder Premium. Bei der Deutschen Bahn sammelt man bei Kreditkartenzahlung pro volle EUR 5,00 Umsatz einen Punkt im bahn.bonus-Programm - dies neben den Punkten, welche die Teilnehmer des bahn.bonus-Programms ohnehin schon erhalten. Wird bei anderen Unternehmen mit der Karte bezahlt, sind jeweils volle EUR 10,00 Umsatz für einen Punkt notwendig. Bei Bestellung einer der Kreditkarten bis 31.12.18 gibt es für Neukunden 1.000 Punkte als Willkommensgeschenk, was bereits je nach Verfügbarkeit für eine nationale, einfache Freifahrt in der 2. Klasse ausreicht. Die Bonuspunkte lassen sich aber auch in ein Upgrade für die 1. Klasse oder in Sachprämien einlösen. Die nicht eingelösten Punkte verfallen bei eingerichteter Kreditkartenfunktion nicht, sonst nach 36 Monaten.

Bargeldabhebungen an Geldautomaten der Commerzbank sind kostenlos. Verfügungen an anderen Automaten sind weltweit gebührenfrei, wenn sie aus Guthaben erfolgen, ansonsten werden pauschal EUR 5,00 berechnet. Die Gebühr für den Karteneinsatz in Fremdwährung bzw. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums beträgt 1,50% (ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers). Guthaben auf dem Kreditkartenkonto wird nicht verzinst.


Drivango TankkarteDrivango - Advanzia-Karte mit Cashback und Vollrückzahlung: Über Drivango ist eine beitragsfreie Mastercard der Advanzia Bank erhältlich. Diese hat absolut dieselben Leistungen, Bedingungen und kostenlosen Versicherungen wie die allseits bekannte "Gebührenfrei Mastercard Gold", aber zwei zusätzliche Vorteile, und zwar ein Cashback auf die Einkaufsumsätze und die hier mögliche automatische Vollrückzahlung per Lastschrift. Drivango betreibt eine App zum Vergleich der Spritpreise und vertreibt eng verbunden diese CoBranding-Kreditkarte. Drivango positioniert sie als Tankkarte, hebt den gesparten Literpreis an der Zapfsäule hervor, den der Karteninhaber mit ihr bekomme. Das Entscheidende ist jedoch, dass mit dem Karteneinsatz an Tankstellen lediglich ein bereits in Form von Punkten angesammelter Cashback eingelöst wird. Das erschließt sich bei der komplizierten Ausgestaltung des Produkts mitunter nicht sofort. Man spart an der Tankstelle überhaupt nicht mehr als sonstwo. Die Karte anzuschaffen, um nur damit zu tanken, bringt kaum etwas. Man muss nämlich mit der Karte möglichst viel einkaufen, auch in anderen Geschäften, um Punkte für Rabatt an Tankstellen zu bekommen. Die Punkte bei Drivango sammelt man in Höhe von 0,15% des jeweiligen Umsatzes, monatlich gutgeschrieben. Ein Punkt hat einen Wert von einem Cent. Extra-Punkte gibt es durch den Einkauf bei Partnershops im Internet. Es kann dabei ein anderes Zahlungsmittel verwendet werden, zahlt man aber mit der Drivango Mastercard, wird der Umsatz auch bei den 0,15% einbezogen. Der Cashback von 0,15% ist laut den Teilnahmebedingungen bis 1.10.18 befristet, eine Verlängerung ist aber wahrscheinlich, das ganze System besteht so seit März 2015. Der Karteninhaber kann sich bei dieser Karte für das Lastschriftverfahren entscheiden, um nicht den Aufwand der manuellen Überweisung zu haben und um zu vermeiden, ungewollt in die teure Teilzahlung zu rutschen. Das Lastschriftverfahren lässt sich nach der ersten Rechnung im Kundenportal oder über den Kundensupport einrichten, allerdings nur für einen Zeitraum von zwölf Monaten, danach lässt es sich aber erneut einrichten.

An den Tankstellen bezahlt man mit der Karte zunächst die volle Summe und erhält den Tankrabatt als Geldgutschrift auf der Kreditkartenabrechnung. Die Punkte werden automatisch an Tankstellen eingesetzt, egal ob Kraftstoff, Shopartikel oder die Waschstraße auf der Rechnung stehen. Einen Tankrabatt gibt es solange Punkte auf dem Konto sind. Sie werden bei der Transaktion abgezogen, bei einem ausmachenden Rabattbetrag von EUR 2,75 beispielsweise 275 Punkte. Der Tankrabatt durch Drivango ist prozentual und in der Höhe abhängig vom Punktestand und davon, ob ein Doppel-Rabatt aktiviert wurde. Es macht im Grunde wenig Unterschied, ob mit einem Prozentsatz von 2,75% oder mit 5,50% eingelöst wird. Mit einem der beiden Werte lösen die allermeisten Kunden ein, denn sie gelten bei einem Punktestand von 1 bis 5.999. Für mehr angesammelte Punkte auf dem Konto müsste bei einem Cashback von 0,15% schon für mehr als EUR 40.000 eingekauft worden sein. In der Staffel unterscheidet Drivango dennoch noch 14 weitere Stufen, was suggeriert, ein hoher Punktestand sei besonders vorteilhaft. Bei 100.000 Punkten beträgt der Rabatt auf die Tankrechnung beispielsweise riesige 50% bzw. bei aktiviertem Doppel-Rabatt 100%. Um den Doppel-Rabatt zu erhalten, muss der Nutzer in der App am jeweiligen Kalendertag die Tankstelle aktiv auswählen, die er nutzen möchte. Nicht eingelöste Punkte verfallen nach drei Jahren nach Ende des Jahres, in dem sie entstanden sind. Drivango generiert bei dem System Erlöse auch als Marketing-Plattform, indem das Zahlungsverhalten der Karteninhaber analysiert wird und Tankstellenbetreiber in Kampagnen die segmentierten Kunden/Nichtkunden mit individuellen Angeboten in der App adressieren können.


Eurowings Kreditkarten ClassicEurowings Kreditkarten GoldEurowings – Annehmlichkeiten auf Flugreisen: Die Lufthansa-Tochter Eurowings bietet in Zusammenarbeit mit Barclaycard ein Kreditkartendoppel an, jeweils bestehend aus einer Visa- und einer Mastercard-Karte. Es gibt diese als Classic und Gold. Das erste Jahr ist beitragsfrei, danach kostet das Classic-Kartendoppel jährlich EUR 19,99 und das Gold-Kartendoppel EUR 69,00. Den Karteninhabern wird die kostenlose Mitnahme von Sportgepäck sowie die Nutzung der Fast-Lanes bei der Sicherheitskontrolle an bestimmten Flughäfen gewährt. Daneben gibt es mit dem Boomerang Club ein Vielfliegerprogramm, für jeden vollen Euro Umsatz erhält man eine Prämienmeile gutgeschrieben - egal wo der Umsatz getätigt wurde. Mit der goldenen Visa-Karte sammelt man bei Flugbuchungen auf eurowings.com oder eurowings.com sowie beim Autovermieter Sixt für jeden vollen Euro Umsatz zwei Meilen, beim Autovermieter Avis drei Meilen. Die Meilen sind unbegrenzt gültig. Ab mindestens 10.000 Meilen kann in Freiflüge eingetauscht werden. Bei Produktabschluss im Zeitraum 1.8.18 bis 15.9.18 erhalten Barclaycard-Neukunden EUR 40,00 als Willkommensbonus gutgeschrieben. Dazu muss die Karte innerhalb von sechs Wochen nach Erhalt ein erstes Mal zum Bezahlen eingesetzt werden. Der Betrag wird ca. acht Wochen nach Erfüllen der Bedingungen auf dem Kartenkonto gutgeschrieben. Speziell die Gold-Karten haben weitere Vorteile, die das Fliegen angenehmer machen - wenn auf eurowings.com oder eurowings.com gebucht und der Flugpreis mit den Kreditkarten bezahlt wird. Die zusätzlichen Vorteile sind: kostenlose Mitnahme eines Extra-Gepäckstücks bei Reise mit einem Kind, das zum Zeitpunkt der Flugbuchung unter zwölf Jahre alt ist, Nutzung der verfügbaren Priority-Check-In Schalter der Fluggesellschaft, Fastlane-Nutzung bei der Sicherheitskontrolle an zurzeit 23 Flughäfen (bei den Kreditkarten Classic an fünf Flughäfen), vergünstigte Jahresbeiträge für Mitgliedschaften um ein weltweites Netzwerk an Flughafenlounges nutzen zu können, Mietwagen-Vollkaskoversicherung, Auslandsreise-Krankenversicherung und Rabatte bei den Autovermietern Sixt und Avis. Mit dem Kartenantrag wird die kleinstmögliche Teilzahlung vereinbart. Bei manuellem Ausgleich des gesamten Monatssaldos gilt ein verlängertes Zahlungsziel, zwischen Kauf und Zahlung können bis zu 59 Tage vergehen, ohne dass Zinsen anfallen. Wer nicht Gefahr laufen möchte, die Zahlung zu versäumen und folglich Sollzinsen zahlen zu müssen, kann nach Kartenausstellung im Online-Banking auf einen Lastschrifteinzug von 100% der Monatsabrechnung umstellen. Kontoauszüge werden online kostenlos bereitgestellt.

Für Verfügungen am Geldautomaten wird innerhalb Deutschlands eine Gebühr von 4,00% belastet, mindestens EUR 5,95, außerhalb Deutschlands ist die Bargeldabhebung an Automaten gebührenfrei (ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers). Bei den Classic-Karten fällt darüber hinaus beim Einsatz in Fremdwährung bzw. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums ein Auslandsentgelt von 1,99% an, bei den Gold-Karten nicht. Guthaben auf dem Kreditkartenkonto wird nicht verzinst.


GMX KreditkartenGMX - Prozentuale Gutschrift auf Kartenumsätze: Der E-Mail-Dienst GMX bietet über eine Kooperation mit Barclaycard das Kartendoppel "GMX Kreditkarten" an. Das Kartendoppel, bestehend aus Visa und Mastercard, ist im ersten Jahr beitragsfrei, in den Folgejahren kostet es EUR 24,90. Stärkstes Argument ist ein vierteljährlicher Cashback auf bestimmte Umsätze: 2,00% bei Online-Käufen und 1,00% beim Tanken. In beiden Bereichen gilt jeweils eine Begrenzung von EUR 600,00 bonifiziertem Umsatz je Quartal - dies entspricht einer maximalen Rückvergütung von EUR 12,00 für Einkäufe im Internet und weiteren EUR 6,00 fürs Tanken. Als Willkommensprämie sind bei Kartenantrag über die aktuelle Aktion 7.500 WEB.Cents ausgelobt. Um die WEB.Cents zu erhalten, muss innerhalb von sechs Wochen nach Kontoeröffnung ein erster Kartenumsatz getätigt werden. WEB.Cents sind die Währung eines Bonusprogramms, die Nutzer des E-Mail-Dienstes können kostenlos daran teilnehmen, und die 7.500 WEB.Cents entsprechen EUR 75,00, die sich per Banküberweisung direkt auszahlen lassen. Bei Antragstellung wird die kleinstmögliche Teilzahlung vereinbart. Bei manuellem Ausgleich des gesamten Monatssaldos gilt ein verlängertes Zahlungsziel, zwischen Kauf und Zahlung können bis zu 59 Tage vergehen, ohne dass Zinsen anfallen. Wer nicht Gefahr laufen möchte, die Zahlung zu versäumen und folglich Sollzinsen zahlen zu müssen, kann nach Kartenausstellung im Online-Banking auf einen Lastschrifteinzug von 100% der Monatsabrechnung umstellen. Kontoauszüge werden online kostenlos bereitgestellt.

Die Gebühr für Bargeldabhebungen an Geldautomaten beträgt 4,00% (mindestens EUR 5,95, ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers) und das Auslandseinsatzentgelt 1,99%. Guthaben wird nicht mehr verzinst.


IKEA KreditkarteIKEA - Einkauf bei IKEA zinsgünstig finanzieren: IKEA bietet in Deutschland seit August 2017 eine Kreditkarte an, zusammen mit der Ikano Bank als Kartenherausgeber. Die Kreditkarte kann in den IKEA Möbelhäusern, nahe gelegt als Finanzierungsinstrument für große Einkäufe, oder online bei der Ikano Bank beantragt werden. Im ersten Kalenderjahr ist sie für alle beitragsfrei, danach bei Teilzahlung weiterhin und für Vollzahler (Einzug per Lastschrift) ab einem Jahresumsatz von EUR 1.200. Wer als Vollzahler weniger Umsatz macht, zahlt ab dem zweiten Kalenderjahr jährlich EUR 17,99. Es gelten unterschiedliche Sollzinsen – ein günstiger Sollzins für Einkäufe bei IKEA und ein höherer für die anderen Umsätze. Kartenleistungen kann der Karteninhaber individuell zubuchen, zum Beispiel einzelne Versicherungen. An den Geldautomaten der Ikano Bank, zu finden in jedem IKEA Möbelhaus, kann er kostenlos Geld abheben. Zusätzlich kann er jederzeit ein 10er-Kontingent für weltweit gebührenfreies Abheben (ggf. aber Entgelt des Automatenbetreibers und Auslandsentgelt von 1,80%) zum Preis von EUR 19,99 erwerben. Das Kontingent hat kein Verfallsdatum.

Bargeldabhebungen an fremden Geldautomaten und außerhalb eines eventuell gebuchten Kontingents kosten innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums 2,50%, mindestens EUR 3,99, und außerhalb ebenfalls 2,50%, aber mindestens EUR 4,99. Dies gilt jeweils ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers. Die Gebühr für den Karteneinsatz in Fremdwährung bzw. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums beträgt 1,80%. Guthaben auf dem Kreditkartenkonto wird nicht verzinst.


Karstadt Visa KarteKarstadt - Prozentuale Rückvergütung: Das Treueprogramm der Warenhauskette Karstadt kann über die Kundenkarte oder über die "Karstadt Visa Karte" genutzt werden. Die Kreditkarte, die zusammen mit der Hanseatic Bank herausgegeben wird, ist dauerhaft beitragsfrei. Es kann zwischen Vollzahlung per Lastschrift und Teilzahlung gewählt werden. Im erstellten Kartenantrag sind, ohne dass vorher ein Hinweis darauf gegeben wird, Textpassagen enthalten zu einer Restschuldversicherung und einer Versicherung des Portemonnaies gegen Diebstahl oder Verlust. Die Versicherungen sind optional und führen zu einem Aufpreis. Im Antrag wird an mehreren Stellen die Kundenunterschrift eingeholt. Um die Versicherungen nicht versehentlich abzuschließen, sollte darauf geachtet werden, worauf sich das Unterschriftsfeld jeweils bezieht. Über das Treueprogramm werden Rückvergütungen für die Jahresumsätze bei Karstadt gutgeschrieben, bei denen die Kunden- oder die Kreditkarte vorgelegt wurde. Wenn man den erstellen Antrag im Servicecenter der jeweiligen Filiale abgibt, wird man im Treueprogramm zum Start durch Bonuspunkte so gestellt, als wenn schon EUR 150,00 Jahresumsatz erreicht wären. Die Auszahlung erfolgt, sofern mindestens EUR 300,00 Jahresumsatz erzielt wurde, in Form eines Karstadt-Einkaufsgutscheins. Dieser wird nach Ablauf des jeweiligen Kalenderjahres zugesandt. Ab EUR 300,00 Jahresumsatz lautet der Gutschein auf 1,00% der Summe, ab EUR 1.000 auf 2,00% und ab EUR 5.000 auf 3,00%. Für Umsätze in den Bereichen Multimedia und Elektrogeräte gilt abweichend davon eine pauschale Rückvergütung von 0,50%. Bestimmte Umsätze wie zu Lebensmitteln, Reisen, Büchern und Gastronomie sind ganz ausgenommen.

Bargeldabhebungen am Geldautomaten kosten mit der Kreditkarte 3,00% (mindestens EUR 5,95, ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers). Das Auslandsentgelt beträgt 1,75%. Auf dem Kreditkartenkonto darf kein Guthaben unterhalten werden.


Miles & More Credit Card Blue WorldLufthansa - Meilen für Kartenumsätze: Die Lufthansa bietet zusammen mit dem Partner DKB diverse Mastercard-Kreditkarten an, die gleichzeitig als Servicekarte für das Vielfliegerprogramm Miles & More dienen. Die vom Kartenpreis günstigste Kreditkarte ist dabei die "Miles & More Blue Credit Card": Sie kostet monatlich EUR 4,58 bzw. auf das Jahr gerechnet EUR 54,96. Man erhält für jeweils zwei volle Euro Einkaufsumsatz eine Prämienmeile gutgeschrieben. Dies gilt unabhängig davon, wo und bei welchem Händler die Karte eingesetzt wird. Durch die Karte wird der sonst eintretende Meilenverfall nach 36 Monaten jeweils für ein Jahr ausgesetzt, wenn im Vorjahr mindestens 1.500 Prämienmeilen gesammelt wurden. Zu Beginn gibt es bei Abschluss für Neukunden einmalig 500 Willkommensmeilen, einen Fluggutschein über EUR 50,00, einen 10%-Rabattgutschein für den Lufthansa WorldShop sowie einen Gutschein der Autovermietung Avis. Als Neukunde zählt, wer in den letzten zwölf Monate keine Kreditkarte von Miles & More hatte. Die Willkommensmeilen werden bei einem Wechsel oder einer Kündigung der Karte innerhalb der ersten zwölf Monate der Vertragslaufzeit wieder abgezogen. Der Fluggutschein ist bis zwölf Monate nach seiner Ausstellung für Lufthansa-Flüge mit Start in Deutschland einsetzbar. Der Rabattgutschein für den Lufthansa WorldShop kann innerhalb von zwölf Monaten online eingelöst werden. Der Gutschein von Avis ermöglicht das Upgrade in eine höhere Fahrzeugklasse bei der nächsten Mietwagenbuchung. Es gelten jeweils separate Einlösebedingungen.

Ganz im Gegensatz zur direkt bei der DKB erhältlichen Visa-Card wird bei Verfügungen am Geldautomaten eine Bargeldabhebegebühr von 2,00% des Umsatzes (mindestens EUR 5,00, ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers) und zusätzlich auch ein Auslandsentgelt berechnet. Das Auslandsentgelt beträgt 1,75%. Es fällt auf alle Umsätze an, die nicht in der Europäischen Union, in Island oder Norwegen in Euro, Schwedischen Kronen oder Rumänischen Lei getätigt werden. Guthaben auf dem Kartenkonto wird nicht mehr verzinst.

Man muss im Antragsprozess zu den Miles-&-More-Karten zwingend zustimmen, dass von der Hausbank, bei der der Antragsteller das Girokonto unterhält, eine Bankauskunft im Zusammenhang mit der Ausstellung und der Führung dieser Kreditkarte eingeholt werden kann. Die jeweilige Bank wird für diese Dienstleistung ihrem Kunden in der Regel eine Gebühr belasten, häufig bewegt sich die Gebühr für eine Bankauskunft im Bereich von EUR 10,00 bis EUR 25,00. Mit den anderen Miles-&-More-Karten sind das Willkommensgeschenk und die Meilengültigkeit abhängig je nach Karte. Mit der "Miles & More Credit Card Gold World Plus" zum Beispiel sind die Meilen unabhängig vom Kartenumsatz unbegrenzt gültig, solange man Karteninhaber ist. Bei den anderen Karten kann auch ein Versicherungspaket rund ums Reisen gegen Aufpreis hinzugebucht werden oder ist bereits enthalten. Wer besonders viele Meilen hat, dem wird ein Status zugesprochen, entsprechend diesem Status sind die "Lufthansa Frequent Traveller Credit Card", "Lufthansa Senator Credit Card" bzw. "Lufthansa HON Circle Credit Card" erhältlich.


PAYBACK American ExpressPAYBACK PremiumPAYBACK - Bonuspunkte für Kartenumsätze: Das Prämienprogramm PAYBACK bietet gemeinsam mit den Partnern American Express und Baden-Württembergische Bank Kreditkarten an. Während die "PAYBACK American Express" dauerhaft beitragsfrei ist, kostet die "PAYBACK Visa Classic" ab dem zweiten Vertragsjahr jährlich EUR 29,00. Zu PAYPACK angemeldete Teilnehmer können mit beiden Kreditkarten auch außerhalb der PAYBACK-Welt sammeln: mit der Karte von American Express einen Punkt pro volle zwei Euro privaten Einkaufsumsatz (ausgenommen Tankstellenumsätze und Abhebungen am Geldautomaten), mit der der Baden-Württembergischen Bank einen Punkt pro volle fünf Euro Einkaufsumsatz. Bei Beantragung der Karte von American Express gibt es derzeit einmalig 1.000 Extra-Punkte (entspricht EUR 10,00), die ca. vier bis sechs Wochen nach Kartenausstellung gutgeschrieben werden. Mit der Karte der Baden-Württembergischen Bank gibt es einmalig 500 Extra-Punkte und bei Punkteeinlösung in Einkaufsgutscheine 10% Punkterabatt, und zwar direkt an der Kasse bei GALERIA Kaufhof, dm-drogerie markt, real, Apollo und WMF. Die Karte von American Express hat die Besonderheit eines integrierten erweiterten Rückgaberechts für Waren, die mit ihr bezahlt wurden und einen Einkaufswert ab EUR 30,00 haben. Die Versicherung springt ein, wenn man innerhalb von 90 Tagen nach Übergabe die Ware zurückgeben möchte und der Verkäufer dem nicht zustimmt. Maximal sind pro Schadensfall EUR 300,00 und pro Jahr EUR 1.200 abgedeckt. Diverse Warengruppen sind jedoch von der Versicherung ausgeschlossen, unter anderem auch reduzierte Ware. Die Karte der Baden-Württembergischen Bank hat die Besonderheit, dass weltweit ohne Bargeldgebühr abgehoben werden kann, außerhalb der Eurozone fällt dennoch das Auslandsentgelt an und die Bargeldauszahlungen sind auf lediglich EUR 250,00 pro Tag begrenzt.

Mit American Express kosten Bargeldabhebungen am Geldautomaten 4,00% (mindestens EUR 5,00, ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers). Die Gebühr für den Karteneinsatz in Fremdwährung bzw. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums beträgt 2,00% und mit der Karte der Baden-Württembergischen Bank 1,75%. American Express rechnet Fremdwährungsumsätze erst in US-Dollar und dann in Euro um, was wegen der enthaltenen Kursspannen für den Kunden nachteilig ist. Einen Zins für Guthaben zahlt nur die Baden-Württembergische Bank, er orientiert sich am 3-Monats-Euribor, der abhängig von der Guthabenhöhe zu 70% bis 85% weitergegeben wird.


PrivatCard PlusTchibo - Bonuspunkte für Kartenumsätze: Der Kaffeeröster Tchibo und die Commerzbank geben zusammen die "PrivatCard Plus" heraus, eine Mastercard. Die Karte ist ohne Jahresgebühr und ohne Mindestumsatz, laut den Angaben dauerhaft. TreueBohnen sind das Sammelobjekt im Tchibo-eigenen Bonusprogramm, sie haben einen bescheidenen Wert von jeweils einem Cent, der Verfall nach Zeitablauf ist für die Inhaber der Mastercard ausgehebelt. Mit der Mastercard sammeln sie weltweit, überall wo sie mit der Karte bezahlen, je volle EUR 10,00 Einkaufsumsatz eine TreueBohne. Einkäufe bei Tchibo werden reichhaltiger belohnt. Ab 100 TreueBohnen lässt sich einlösen, und zwar über ein einfaches Anrechnen auf den Rechnungsbetrag in den Filialen (jedoch nicht in Bäckereien und Supermärkten) oder beim Einkauf auf tchibo.de. Sowohl beim Sammeln als auch beim Einlösen ist die Produktgruppe Kaffee ausgenommen. Zur Beantragung der Mastercard muss zunächst eine Registrierung zur normalen "TchiboCard" durchlaufen werden, wodurch man von Tchibo Rabatte und regelmäßig exklusive Angebote erhält.

Bargeldabhebungen sind in Deutschland an den Commerzbank-Geldautomaten kostenfrei möglich, ansonsten zum Preis von 3,00% (mindestens EUR 5,50, ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers). Die Gebühr für den Karteneinsatz in Fremdwährung bzw. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums beträgt 1,50%. Guthaben auf dem Kartenkonto wird nicht verzinst.


WEB.DE KreditkartenWEB.DE - Prozentuale Gutschrift auf Kartenumsätze: Der E-Mail-Dienst WEB.DE bietet über eine Kooperation mit Barclaycard das Kartendoppel "WEB.DE Kreditkarten" an. Das Kartendoppel, bestehend aus Visa und Mastercard, ist dauerhaft beitragsfrei. Der vierteljährliche Cashback auf bestimmte Umsätze wird nur WEB.DE Club-Mitgliedern gezahlt, die Mitgliedschaft kostet EUR 60,00 im Jahr. Der Cashback beträgt 2,00% bei Online-Käufen und 1,00% beim Tanken. Für beide Bereiche gilt jeweils eine Begrenzung von EUR 600,00 bonifiziertem Umsatz je Quartal - dies entspricht einer maximalen Rückvergütung von EUR 12,00 für Einkäufe im Internet und weiteren EUR 6,00 fürs Tanken. Als Willkommensprämie sind bei Kartenantrag über die aktuelle Aktion WEB.Cents ausgelobt, für gewöhnliche Nutzer des FreeMail-Dienstes 5.000 in der Anzahl. Um die WEB.Cents zu erhalten, muss innerhalb von sechs Wochen nach Kontoeröffnung ein erster Kartenumsatz getätigt werden. WEB.Cents sind die Währung eines Bonusprogramms, die Nutzer des E-Mail-Dienstes können kostenlos daran teilnehmen, und die 5.000 WEB.Cents entsprechen EUR 50,00, die sich per Banküberweisung direkt auszahlen lassen. Bei Antragstellung wird die kleinstmögliche Teilzahlung vereinbart. Bei manuellem Ausgleich des gesamten Monatssaldos gilt ein verlängertes Zahlungsziel, zwischen Kauf und Zahlung können bis zu 59 Tage vergehen, ohne dass Zinsen anfallen. Wer nicht Gefahr laufen möchte, die Zahlung zu versäumen und folglich Sollzinsen zahlen zu müssen, kann nach Kartenausstellung im Online-Banking auf einen Lastschrifteinzug von 100% der Monatsabrechnung umstellen. Kontoauszüge werden online kostenlos bereitgestellt.

Die Gebühr für Bargeldabhebungen am Geldautomaten beträgt 4,00% (mindestens EUR 5,95, ggf. zzgl. Entgelt des Automatenbetreibers) und die für den Karteneinsatz in Fremdwährung bzw. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums 1,99%. Guthaben wird nicht mehr verzinst.

OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu