Festzinsanlage: Vergleich






1234 5
ProduktnameOnline Sparen FestgeldTermingeldkontoFestgeldSparbriefkonto FESTSparbrief
Zinssatz p. a. bei 3 Jahren Anlagedauer1,25%1,20%1,15%1,10%1,10%
steuerliche Zinsausschüttungjährlich (jeweils nach einem Laufzeitjahr) jährlich (jeweils nach einem Laufzeitjahr) jährlich (jeweils nach einem Laufzeitjahr)jährlich (jeweils nach einem Laufzeitjahr)zum Laufzeitende mit Zinseszinseffekt
Auszahlung oder Kapitalisierung der jährlichen ZinsenAuszahlung oder KapitalisierungAuszahlungKapitalisierungAuszahlung-
Einlagensicherung durchBanken & Bankiers GmbH (gesetzliche Einlagensicherung in Österreich)Banken & Bankiers GmbH (gesetzliche Einlagensicherung in Österreich)Entschädigungs­einrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagensicherung)Entschädigungs­einrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagensicherung), Einlagensicherungs­fonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V.Entschädigungs­einrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagensicherung)
Gemeinschaftskonto möglichjajaja--
Kontoeröffnung für Minderjährige--ja--
VideoIdent möglich----ja (bezieht sich auf das notwendige Verrechnungskonto)
Auszahlung oder Wiederanlage zum Laufzeitende, wenn keine Weisung erfolgtAuszahlungWiederanlageAuszahlungAuszahlungAuszahlung
Link zum Anbieter
Festzinsanlage-Vergleich aktualisiert am: 17.11.17 | 17:50 Uhr
teilnehmende Institute

DenizBank: Die DenizBank richtet bei Kontoeröffnung lediglich ein kostenloses Stammkonto ein, das dem Zahlungsverkehr dient. Die Eröffnung des Festgeldkontos sowie die Anlage des Geldes kann der Kunde erst im Anschluss über das Online-Banking veranlassen.

DenizBank: Eine vorzeitige Auflösung ist auf Kundenwunsch unter Zahlung einer Gebühr von EUR 10,00 sowie vollständigem Zinsverlust möglich.

Bank11: Voraussetzung für das Produkt "Sparbriefkonto FEST" ist das kostenlose Tagesgeldkonto der Bank11 als Verrechnungskonto. Dieses Verrechnungskonto kann direkt miteröffnet werden.

Fidor Bank: Voraussetzung für das Produkt "Sparbrief" ist das kostenlos geführte "Smart Girokonto" der Fidor Bank als Verrechnungskonto. Dieses Verrechnungskonto muss bereits bestehen bzw. zuerst eröffnet werden.