Oft haben Kunden bei der Wahl eines Girokontos einen ganz konkreten Bedarf. Diese Übersicht nennt speziell Girokonten aus unserem Vergleich, die Mobile Banking unterstützen.

Bei Mobile Banking kann der Kunde mit Smartphone oder Tablet zum Beispiel den Kontostand abfragen oder Überweisungen durchführen. Die Anwendungen werden über eine App oder den Webbrowser ausgeführt. Ideal sind Anwendungen, die speziell für die kleinen Displays programmiert sind. Dabei unterscheidet sich Mobile Banking kaum noch von Banking für den Desktop. Die Darstellung passt sich automatisch der Größe des Displays an und die Funktionen bieten in der mobilen Nutzung bestenfalls sogar mehr Bequemlichkeit. Um sich auch beim Mobile Banking einzuloggen, muss man lediglich über die für das Online-Banking notwendigen Zugangsdaten verfügen.

Die fünf am besten auf Smartphones zugeschnittenen Girokonten aus dem Vergleich

N26 und O2 haben ihr Girokontoangebot explizit auf eine einfache und der Zeit entsprechende Bedienung über das Smartphone ausgelegt. Bei N26 lässt sich vieles komfortabel in der App einstellen, wie die Möglichkeit, sich mittels Push-Nachrichten informieren zu lassen. Es gibt Statistiken zu den Einnahmen und den Ausgaben. Und genauso wie sich Bluetooth ein- und ausschalten lässt, können die Kunden für die zum Girokonto ausgestellte MasterCard selektiv festlegen, ob sie am Geldautomaten, im Ausland, beim Online-Shopping oder in bestimmten Regionen funktionieren soll. Zu den Glanzpunkten beim Mobilfunkunternehmen O2 zählt neben der Banking-App die monatliche Belohnung mit Datenvolumen zum Surfen im mobilen Web. Diesen Bonus bekommt man jedoch nur bei vorhandenem O2-Mobilfunktarif.

Die Postbank bietet Mobile Banking sowohl per Webbrowser als auch per Banking-Apps für die Betriebssysteme iOS, Android und Windows an. Die App der Postbank heißt "Finanzassistent" und hat eine schicke, großflächige Darstellung. Sie kategorisiert die Umsätze und verschafft so einen Überblick über die persönlichen Finanzen. Überweisungen und Daueraufträge lassen sich ebenso anlegen, wenn gewünscht auch per Spracherkennung. Mit Geräten, die Fingerprint unterstützen, kann die Legitimation per Fingerabdruck erfolgen.

Mit comdirect und ING-DiBa verfügen auch zwei der kundenstärksten Direktbanken über gute mobile Lösungen. comdirect punktet mit einem Kamera-Feature über die seperate App "comdirect smartPay": Daten von Rechnungen oder vorbedruckten Überweisungsträgern werden abfotografiert und so in die Überweisungsmaske übernommen. Dies ist komfortabler als sie mühsam abzutippen. Die App der ING-DiBa greift mehr oder weniger auf das responsiv programmierte Online-Banking zu, dadurch ist sie nicht ganz so komfortabel und etwas langsam. Mit "SmartSecure" (PushTAN) hat ING-DiBa jedoch ein praktisches Sicherheitsverfahren. Bei PushTAN erlauben die Banken aufgrund der Vorkehrungen, Banking und Freigabe auf ein und demselben Gerät zu betreiben. Das macht Mobile Banking möglich, ohne ein Zusatzgerät mit sich herumzutragen. Auch bietet ING-DiBa die in die Banking-App integrierte Möglichkeit, Überweisungsdaten per Foto einzulesen, und eine App im readonly-Modus für diejenigen, die schnell und ohne Login den Saldo prüfen möchten - die "Kontostand App". Sie zeigt lediglich den Kontostand und die Umsätze an, Aufträge können damit nicht ausgeführt werden.

Girokonto: Konten zu denen Mobile Banking angeboten wird



Kontoführung12345
ProduktnameGirokontoO2 BankingGiro DirektGirokontoGirokonto
monatlicher Kontopreis--EUR 1,90 (entfällt für Schüler, Auszubildende, Studenten und Bundesfreiwilligendienst-Leistende ohne Altersbegrenzung)--
Bedingung-Führung als Gehaltskonto (ohne Vorgabe eines Mindestbetrags) und Kreditkartenumsatz von mindestens EUR 100,00 im Vormonat (sonst EUR 0,99/Monat)*---
Guthabenzins-----
Sollzins p. a. (veränderlich, vierteljährliche Zinsbelastung)8,90%9,50%10,55%8,95%6,99%
Höhe des Dispokredits (bei Bonität und Volljährigkeit)maximal EUR 2.000 (Neukunden maximal EUR 1.000), Einrichtung auf Antragindividuelle Vereinbarung, Einrichtung auf Antrag individuelle Vereinbarung, Einrichtung auf Antragbis zum dreifachen monatlichen Nettoeinkommen, Einrichtung bei Kontoeröffnungbis zum dreifachen monatlichen Nettoeinkommen, maximal EUR 10.000, Einrichtung bei Kontoeröffnung; EUR 500,00 Start-Dispo für Studenten
Kontoauszugonline kostenlos (monatlicher Auszug)online kostenlos, per Post EUR 3,00 zzgl. Porto (monatlicher Auszug)online kostenlos, per Post bei vierteljährlichem Versand kostenlos, am Auszugsdrucker EUR 0,50/Auszugonline kostenlos, per Post EUR 1,50 pro Versand (monatlicher Auszug)online kostenlos (monatlicher Auszug)


Kartenausstattung
BankkarteMaestro frei (separate Beantragung)-girocard/V PAY freigirocard/V PAY freigirocard/Maestro frei
KreditkarteMasterCard (Debit-Card) freiMasterCard frei (Debit-Card, ohne Bonitätsprüfung)VISA EUR 29,00 p. a.VISA frei (für Minderjährige stattdessen VISA Prepaid)VISA (Debit-Card) frei
Geldautomatendrei kostenfreie Bargeldverfügungen pro Monat an allen Geldautomaten in Deutschland mit der MasterCard, bei Alter des Kontoinhabers bis einschließlich 25 Jahre oder bei monatlichem Eingang von Gehalt oder Sozialleistungen in der Summe von jeweils mindestens EUR 1.000 in den letzten beiden Monaten stattdessen fünf kostenlose Bargeldverfügungen pro Monat*, darüber hinaus unbegrenzt kostenfreie Bargeldverfügung an allen Geldautomaten im Ausland mit der MasterCard (Auslandsentgelt außerhalb der Eurozone: 1,70%) kostenfreie Bargeldverfügung an allen Geldautomaten weltweit mit der MasterCard, die Anzahl ist durch ein monatlich zugeteiltes Kontingent begrenzt* (Auslandsentgelt außerhalb der Eurozone: 1,99%)kostenfreie Bargeldverfügung an den rund 9.000 Geldautomaten der Cash Groupkostenfreie Bargeldverfügung an den rund 9.000 Geldautomaten der Cash Group,
darüber hinaus kostenfreie Bargeldverfügung an allen Geldautomaten im Ausland, und zwar in Ländern des EWR (EU + Island, Liechtenstein, Norwegen) mit der girocard und in Ländern außerhalb des EWR mit der VISA-Card (kein Auslandsentgelt beim Abheben außerhalb der Eurozone)

Änderung zum 24.4.17: kostenfreie Bargeldverfügung an den rund 9.000 Geldautomaten der Cash Group,
darüber hinaus kostenfreie Bargeldverfügung an allen Geldautomaten im Ausland, und zwar in der Eurozone mit der girocard und außerhalb der Eurozone mit der VISA-Card (kein Auslandsentgelt beim Abheben außerhalb der Eurozone)
kostenfreie Bargeldverfügung an allen Geldautomaten in der Eurozone mit der VISA-Card
GeldKarten-Funktion der Bankkarte--auf Kundenwunsch jaja


Service
TAN-VerfahrenKombination von PasswörternmTAN (kostenfrei)mTAN (kostenfrei), chipTAN comfort (Kartenleser EUR 11,90 bzw. EUR 14,90)iTAN, mTAN (kostenfrei), photoTANiTAN, mTAN (kostenfrei), PushTAN
HBCI-Banking--HBCI mit PIN/TANHBCI mit PIN/TANHBCI mit PIN/TAN
Mobile BankingApp für iPhone, iPad und AndroidApp für iPhone, iPad und Androidm.postbank.de sowie App für iPhone, iPad und Androidmobile.comdirect.de sowie App für iPhone, iPad und AndroidApp für iPhone, iPad und Android
Telefon-Banking--Tel. 0228/55005500 (EUR 1,50/Auftrag über Mitarbeiter, Auftrag kostenfrei über Sprachcomputer)Tel. 04106/7082500 (EUR 1,90/Auftrag, Änderung zum 24.4.17: EUR 4,90/Auftrag)Tel. 069/342224 (Auftrag kostenfrei)
Erleichterung beim Überweisen---im Online-Banking einen Text inklusive aller Überweisungsdaten in ein Eingabefeld einfügen, mit der App eine Rechnung oder einen Überweisungsträger abfotografierenmit der App eine Rechnung oder einen Überweisungsträger abfotografieren
Kontosignale E-Mail/SMS-/- (jedoch Push-Nachrichten über die App)-/-ja/ja (EUR 0,06/SMS)ja/--/-
VideoIdent möglichja, Eröffnungsantrag papierlosjajaja, Eröffnungsantrag papierlosja, Eröffnungsantrag papierlos
Kontowechselservicefreiwillig angebotener Webservice des externen Dienstleisters fino zur automatisierten UmsetzungKontowechselhilfe gemäß Zahlungskontengesetz ohne eigene Gebühren; freiwillig angebotener Webservice des externen Dienstleisters FinReach zur automatisierten UmsetzungKontowechselhilfe gemäß Zahlungskontengesetz ohne eigene Gebühren; alternativ kann der Wechselassistent der Bank im Online-Banking zum Selbermachen genutzt werden, der Postversand wird hierbei übernommenKontowechselhilfe gemäß Zahlungskontengesetz ohne eigene Gebühren; freiwillig angebotener Webservice des externen Dienstleisters Kontowechsel24.de zur automatisierten UmsetzungKontowechselhilfe gemäß Zahlungskontengesetz ohne eigene Gebühren; freiwillig angebotener Webservice des externen Dienstleisters Kontowechsel24.de zur automatisierten Umsetzung
Neukundenaktion--ja (Information)ja (Information)ja (Information)
Erfahrungsberichte von BankkundenBerichteBerichteBerichteBerichteBerichte
Link zum Anbieter
Girokonto-Vergleich aktualisiert am: 25.3.17 | 12:40 Uhr
teilnehmende Institute

*N26: Für jede weitere Bargeldverfügung am Geldautomaten mit der MasterCard entstehen Kosten von EUR 2,00 pro Abhebung.

N26: Einzahlen und Auszahlen ist durch die Funktion "Cash26" an Kassen im deutschen Einzelhandel möglich. Und zwar kann mittels der Smartphone-App von N26 ein Barcode generiert werden. Er wird an der Kasse vorgezeigt und gescannt. In derselben Sekunde wird die Transaktion in den Kontoumsätzen angezeigt. Teilnehmende Händler sind REWE, real, PENNY, Budni, Ludwig, Eckert, Adams, ONExpress und Barbarino. Die Funktion ist nicht zwingend mit einem Einkauf verbunden. N26 erhebt bei Cash26 beim Auszahlen keine Gebühren. Einzahlen ist bis zum Betrag von EUR 100,00 pro Kalendermonat gebührenfrei, für Betragsteile darüber wird eine Gebühr von 1,5 Prozent belastet.

N26: Neben gewöhnlichen Banküberweisungen ist auch das Geldsenden per E-Mail oder SMS an die Kontakte aus dem eigenen Telefonbuch möglich, über den in der App integrierten Dienst "MoneyBeam". Es gilt aus Sicherheitsgründen eine Betragsgrenze von zurzeit EUR 100,00 pro Transaktion. Der Empfänger hat sieben Tage Zeit, sich das Geld abzuholen, indem er den erhaltenen Link öffnet und ein Konto angibt, auf das der Betrag ausbezahlt werden soll. Falls nach sieben Tagen noch nicht abgeholt, wird das Senden rückgängig gemacht.

O2: Das Konto wird bei der Fidor Bank AG in München geführt. O2 selbst hat keine Banklizenz, kümmert sich bei dem Vertragsverhältnis um die Nutzeroberfläche, die Kundenbetreuung und das Marketing. Das Konto ist auf die Smartphone-Nutzung ausgelegt, die Eröffnung auch nur über die Smartphone-App möglich. Online-Banking für den Desktop wird jedoch auch unterstützt.

*O2: Als Kartenumsatz werden keine Zahlungen über eWallets (z. B. PayPal) berücksichtigt, ebenso nicht berücksichtigt werden Auszahlungen an Geldautomaten, rückabgewickelte Umsätze, Überweisungen zugunsten oder zulasten des Kreditkartenkontos. In den ersten drei Kalendermonaten ist die Kontoführung unabhängig von Gehaltseingang und Kartenumsatz gebührenfrei.

*O2: Als Mobilfunkanbieter spielt O2 bei dem Girokontoangebot seinen Trumpf aus - belohnt mit gratis Surfen im mobilen Internet. Während die Kontoeröffnung nicht auf die eigenen Telefonkunden beschränkt ist, kann man den Bonus mit dem Datenvolumen nur mit O2-Mobilfunktarif erhalten. Anhand des Kartenumsatzes im Vormonat wird ein Status zugeteilt: Bei weniger als EUR 100,00 Kartenumsatz - im Bronze-Status - erhält man 100 Megabytes (MB) Datenvolumen zusätzlich zu seinem O2-Tarif und kann weltweit einmal im Monat ohne Bargeldgebühr Geld am Automaten abheben. Im Silber-Status ab EUR 100,00 bis unter EUR 500,00 Kartenumsatz sind es 300 MB und ein Freikontingent von drei Abhebungen im Monat. Dient das Konto als Gehaltskonto, oder ab EUR 500,00 Kartenumsatz, ist der Gold-Status erreicht, was im Folgemonat zu 500 MB und unbegrenzte Abhebungen ohne Bargeldgebühr führt. Für jede weitere Bargeldverfügung über das zugeteilte Kontingent hinaus entstehen Kosten von EUR 3,99 pro Abhebung. In den ersten drei Kalendermonaten ist das Geldabheben am Automaten unabhängig vom zugeteilten Status unbegrenzt ohne Bargeldgebühr. Außerdem gibt es zu Beginn mehr Datenvolumen, und zwar einmalig 1.000 MB zur Begrüßung und einmalig 1.000 MB für den ersten Einkauf mit Karte, im Silber-Status befristet bis 30.6.17 im Monat 500 statt regulär 300 MB und im Gold-Status befristet bis 30.6.17 1.000 statt regulär 500 MB.

O2: Auch das Geldsenden via E-Mail-Adresse oder Mobilfunknummer an Kontakte aus dem eigenen Telefonbuch ist über die App möglich. Dies ist jedoch lediglich eine Verknüpfung zu hinterlegten Kontodaten wie Name und IBAN - die Transaktion wird durch eine gewöhnliche Banküberweisung ausgeführt.

O2: Schecks einlösen ist nicht möglich.

Postbank: Das "Giro Direkt" ist nur als Einzelkonto erhältlich, nicht als Gemeinschaftskonto.

Postbank: Beim "Giro Direkt" wird für Bargeldauszahlungen am Schalter der Postbank und in den Partnerfilialen der Deutschen Post ein Entgelt von EUR 1,50 pro Auszahlung erhoben.

comdirect: Bareinzahlungen auf das eigene Girokonto sind an Einzahlautomaten/Kassen der Commerzbank, das ist die Muttergesellschaft, drei Mal pro Kalenderjahr kostenlos möglich, jede weitere kostet EUR 1,90. Auszahlungen in den Filialen der Commerzbank sind unbegrenzt kostenlos.

comdirect: Über das "Wechselgeld-Sparen" bietet die Bank einen Anreiz, häufiger mit der Kreditkarte zu zahlen - auch Kleinbeträge: Man kann comdirect durch Aktivierung der Funktion im Online-Banking anweisen, die einzelnen Einkaufsumsätze auf den nächsten vollen Euro aufzurunden. Der Differenzbetrag, sozusagen das Wechselgeld, wird dann auf das bei comdirect geführte, verzinste Tagesgeldkonto überwiesen und dort angespart. Als Bonus verdoppelt comdirect den angesparten Betrag drei Monate nach erstmaliger Aktivierung der Funktion. Im Anschluss daran werden die im jeweiligen Monat angesparten Beträge nur noch um 10 Prozent aufgestockt (Änderungen vorbehalten). Dazu ein Beispiel: Bei einem Kaufumsatz von EUR 12,01 werden EUR 13,00 abgerechnet, weil EUR 0,99 als Sparbeitrag auf das Tagesgeldkonto überwiesen werden. Nach drei Monaten schenkt comdirect EUR 0,99.

ING-DiBa: Das Girokonto kann für private Zwecke von Freiberuflern eröffnet werden, hingegen nicht bei Selbständigkeit aus Gewerbebetrieb, Land-/Forstwirtschaft oder Existenzgründung.

ING-DiBa: Bareinzahlungen sind für Kunden der ING-DiBa auf das eigene Girokonto bei der ReiseBank bei Beträgen zwischen EUR 1.000 und EUR 25.000 kostenlos möglich. Auszahlungen ab EUR 1.000 sind in den Filialen der ReiseBank und der Degussa Bank kostenfrei möglich.

ING-DiBa: Reiseschecks oder Fremdwährungen können ohne separate Lieferkosten per Kurier nach Hause bestellt werden.