Oft haben Kunden bei der Wahl eines Girokontos einen ganz konkreten Bedarf. Diese Übersicht nennt speziell Girokonten aus unserem Vergleich, die eine kostenlose Möglichkeit bieten, Bargeld auf das eigene Konto einzuzahlen.

Bar einzahlen möchte man eventuell, wenn nach Geldgeschenken oder einem Privatverkauf eine größere Summe zuhause ist. Das ist eine der wenigen Situationen, in denen Kunden von Direktbanken den Verzicht auf Filialen als echten Nachteil empfinden. Grundsätzlich könnte man nahezu jede fremde Bank oder Sparkasse aufsuchen, um per bar bezahlter Überweisung auf das eigene Konto indirekt einzuzahlen. Für diese Serviceleistung nehmen die Institute von Fremdkunden jedoch eine schmerzliche Gebühr in unterschiedlicher Höhe, oft liegt sie zwischen EUR 10,00 und EUR 20,00. Die wenigen Filialen der Deutschen Bundesbank sind hier eine Empfehlung, sie stehen auch Privatpersonen offen, dort kostet die Barüberweisung einen Euro. Ist Bareinzahlen bei dem eigenen Bedarf nicht die Ausnahme, entscheidet man sich besser gleich für ein Girokonto, das für diesen Zweck geeignet ist. N26 zum Beispiel ermöglicht seinen Kunden an einigen Supermarktkassen, angemeldet über die Smartphone-App einzuzahlen. Das ist jedoch für gerade einmal EUR 100,00 pro Kalendermonat gebührenfrei, ein Betrag, der sich üblicherweise leicht durch Barzahlen von Einkäufen aufbrauchen lässt. Ideal wären deshalb Konten mit weniger Einschränkungen. Wir nennen die fünf besten.

Fünf Girokonten von Direktbanken mit praktikabler Einzahlungsmöglichkeit

EinzahlungsautomatHinweisschild zur Einzahlung

Einzahlungsautomat der Commerzbank, Information zur Einzahlung von Banknoten und Münzen

Die norisbank hat seit 2012 keine eigenen Filialen mehr, sie ist jetzt eine Direktbank. Allerdings können die Kunden der norisbank so oft sie wollen die Geldautomaten mit Einzahlungsfunktion der Deutschen Bank kostenlos nutzen. Davon gibt es rund 700. Es sind nur Scheine einzahlbar. Bis zu 200 Scheine können pro Einzahlung unsortiert eingelegt werden. Mit dem Konto der norisbank zum Nulltarif sind die Automaten eine erstklassige Verbindung.

comdirect kann beim Bargeld sowohl die Geldautomaten mit Einzahlungsfunktion als auch die Kassen der Commerzbank mitnutzen, weil comdirect eine Marke der Commerzbank ist. Allerdings ist kostenloses Einzahlen für die comdirect-Kunden seit Februar 2016 in der Anzahl begrenzt, auf drei Mal pro Kalenderjahr. Für jedes weitere Einzahlen belastet comdirect mittlerweile EUR 4,90. Münzgeld in Mengen ist in diesem Rahmen kein Problem, denn die Einzahlautomaten der Commerzbank nehmen neben Scheinen bis zu 1.000 lose Münzen pro Einzahlung entgegen. Damit lässt sich der Inhalt eines Sparschweins ohne Aufwand in Kontoguthaben umwandeln. Bei anderen Filialbanken ist das nicht immer kostenlos möglich bzw. mit manueller Arbeit für das abgezählte Verpacken in Rollpapier verbunden. Falls die Einzahlung unmittelbar auf dem Girokonto sein muss, stellt man sich besser zu den Öffnungszeiten an der Kasse an, denn bei der Commerzbank werden die dortigen Einzahlungen taggleich gutgeschrieben, die Einzahlungen an den Automaten hingegen erst innerhalb von zwei Bankarbeitstagen.

1822direkt ist eine Direktbanktochter der Frankfurter Sparkasse. Girokunden der 1822direkt im Rhein-Main-Gebiet haben die Annehmlichkeit, an den Einzahlungsautomaten und an den Kassen in den rund 80 Filialen der Frankfurter Sparkasse kostenlos einzahlen zu können. Außerhalb des Geschäftsgebiets der Frankfurter Sparkasse ist das natürlich nicht von Nutzen - bei allen anderen Sparkassen sind die Kunden der 1822direkt fremde Kunden.

Die Postbank, weder als Direktbank noch als klassische Filialbank zu bezeichnen, hat durch die unzähligen Postagenturen eine dichte Präsenz. Die Bareinzahlungen auf das eigene, private Girokonto sind bei allen von der Postbank angebotenen Kontomodellen kostenlos. Dies trifft auch auf das günstige Online-Girokonto "Giro Direkt" zu, dessen Monatspauschale EUR 1,90 beträgt. Barauszahlungen am Schalter hingegen sind bei diesem Kontomodell bei den Auszahlungsbeträgen bis EUR 1.000 bepreist.

Die Lösung von ING ist eine Kooperation mit der ReiseBank. Die Kunden der ING können Beträge zwischen EUR 1.000 und EUR 25.000 kostenlos an den Kassen der ReiseBank einzahlen. Bei Geldbeträgen in dieser Größenordnung wird den Kunden der ING von der ReiseBank erst gar keine Gebühr abverlangt, sodass auch kein umständliches Einreichen eines Nachweises für eine Erstattung notwendig wird. Die ReiseBank hat rund 100 Filialen an Bahnhöfen in größeren Städten und an Flughäfen. Wenn die Entfernung dorthin nicht weit ist, passt es. Allerdings übernimmt ING ab 1.5.21 nicht mehr wie bisher die Gebühr des Partners ReiseBank; für Bargeldeinzahlungen erhebt die ReiseBank bei ING-Kunden wie bei allen anderen Bankkunden künftig direkt vor Ort EUR 7,50 je angefangene EUR 5.000.


Girokonto: Konten mit praktikabler Einzahlungsmöglichkeit



Kontoführung12345
ProduktnameTop-GirokontoGirokontoGirokonto KlassikGiro direktGirokonto
monatlicher Kontopreis---EUR 1,90 (entfällt für Schüler, Auszubildende, Studenten und Bundesfreiwilligendienst-Leistende ohne Altersbegrenzung)-
Bedingungbargeldloser Geldeingang ab EUR 500,00/Monat (sonst EUR 3,90/Monat), auch eigene Überträge zählen als Geldeingang; bis einschließlich 20 Jahre generell freipro Monat ein bargeldloser Geldeingang ab EUR 700,00 oder 3 Zahlungen mittels Apple Pay bzw. Google Pay oder ein Trade bzw. eine Sparplanausführung in Wertpapieren oder Schüler, Auszubildender, Praktikant oder Student bis einschließlich 27 Jahre (sonst - soweit kein Verwahrentgelt anfällt - EUR 4,90/Monat); als Geldeingang nicht gewertet werden Überträge innerhalb der Kundenverbindung, Bargeldeinzahlungen und Eingänge von Auslandsüberweisungen; in den ersten sechs Monaten ab Kontoeröffnung wird kein Kontopreis belastetbargeldloser Geldeingang ab EUR 700,00/Monat (sonst EUR 3,90/Monat); auch eigene Überträge von externen Konten zählen als Geldeingang-bargeldloser Geldeingang ab EUR 700,00/Monat (sonst EUR 4,90/Monat); nicht gewertet werden eigene bankinterne Überträge, Wertpapiergutschriften, Rücklastschriften; bis einschließlich 27 Jahre generell frei
GuthabenzinsGuthabenteile bis EUR 100.000: -,
Guthabenteile ab EUR 100.001: -0,50%
Guthabenteile bis EUR 100.000: -,
Guthabenteile ab EUR 100.001: -0,50% (alle Konten eines Kunden)
Guthabenteile bis EUR 50.000: -,
Guthabenteile ab EUR 50.001: -0,50% (alle Giro- und Tagesgeldkonten eines Kunden)
Guthabenteile bis EUR 100.000: -,
Guthabenteile ab EUR 100.001: -0,50%
Guthabenteile bis EUR 100.000: -,
Guthabenteile ab EUR 100.001: -0,50%
Sollzins p. a. (veränderlich, Zinsbelastung quartalsweise) der eingeräumten Kontoüberziehung10,85%6,50%7,17%10,33%6,99%
eingeräumte Kontoüberziehung (Volljährigkeit und Bonität vorausgesetzt)EUR 500,00 Start-Dispo, Anpassung auf bis zum dreifachen monatlichen Gehaltseingang nach drei Monaten, maximal EUR 10.000bis zum dreifachen monatlichen Gehaltseingang, Einrichtung auf Antrag bei Kontoeröffnungmaximal EUR 1.000 Start-Dispo nach dem ersten Gehaltseingang, Anpassung auf Antrag bis zum dreifachen monatlichen Gehaltseingang nach dem dritten Gehaltseingangindividuelle Vereinbarung, Einrichtung auf Antragbis zum dreifachen monatlichen Gehaltseingang, maximal EUR 10.000, Einrichtung bei Kontoeröffnung; EUR 500,00 Start-Dispo für Studenten
Kontoauszugonline kostenfrei (aber postalischer Zwangsauszug falls kein Abruf innerhalb von 50 Kalendertagen), an Auszugsdruckern der Deutschen Bank kostenfrei (aber postalischer Zwangsauszug falls kein Abruf innerhalb innerhalb von 60 Kalendertagen), per Post Portobelastung (Auszug monatlich)online kostenfrei, per Post EUR 2,50 pro Versand (Auszug monatlich)online kostenfrei, per Post EUR 1,00 pro Versand (Auszug monatlich)online kostenfrei, per Post bei monatlichem Versand EUR 2,50 pro Versand, am Auszugsdrucker EUR 0,50/Auszugonline kostenfrei, per Post Portobelastung (Auszug monatlich)


Kartenausstattung
Bankkartegirocard cobranded mit Maestro freigirocard ohne Cobranding frei (auf Wunsch erhältlich)girocard cobranded mit Maestro freigirocard cobranded mit V PAY freigirocard cobranded mit Maestro frei
KreditkarteMastercard frei (bei monaltichem Gehalteingang erhältich),
Mastercard direkt (Debit-Card) je nach Variante EUR 12,00 p. a. oder EUR 24,00 p. a. (entfällt im ersten Jahr)
Debit-Visa-Card frei (Minderjährige erhalten stattdessen eine Visa-Prepaid-Kreditkarte)Visa Card Classic EUR 29,90 p. a. (entfällt bei Erstbestellung im ersten Jahr und bei Vorjahresumsatz ab EUR 4.000)Visa Card EUR 29,00 p. a.Debit-Visa-Card frei
gebührenfreies Geldabheben an Geldautomatenim Inland an den rund 9.000 Geldautomaten der Cash Group mit der girocard


im Ausland weltweit mit der Mastercard (ggf. aber Auslandsentgelt von 1,75% und Entgelt des Automatenbetreibers)
mit der girocard im Inland an den rund 9.000 Geldautomaten der Cash Group (EUR 50,00 Mindestbetrag pro Auszahlung, nicht bei verfügbarem Kontostand unter EUR 50,00 und nicht für Minderjährige)

mit der Debit-Visa-Card drei Mal pro Monat weltweit (ggf. aber Entgelt des Automatenbetreibers)
sechs Mal pro Monat im Inland an den rund 23.000 Geldautomaten der Sparkassen mit der girocard*im Inland an den rund 9.000 Geldautomaten der Cash Group mit der girocard, an 675 mit dem Postbank-Logo gekennzeichneten Geldautomaten von Cardpoint mit der girocardweltweit mit der Debit-Visa-Card (ggf. aber Auslandsentgelt von 1,75% und Entgelt des Automatenbetreibers; EUR 50,00 Mindestbetrag pro Auszahlung, nicht bei verfügbarem Betrag aus Guthaben und Dispokredit unter EUR 50,00)
kontaktlos bezahlen
mobil bezahlenApple PayApple Pay, Google PayGoogle Pay (nur für Visa Cards der 1822direkt)eigene Android-App (nur für Visa Cards der Postbank)Apple Pay, Google Pay
Karten-PIN selbst bestimmen bei
Bankkarte/Kreditkarte
/-//-/--/


Service
TAN-VerfahrenmTAN (EUR 0,09/mTAN sofern Zahlungsauftrag erteilt und ausgeführt), photoTANmTAN (EUR 0,09/mTAN sofern für das Login oder einen erteilten Zahlungsauftrag verwendet), photoTANmTAN (EUR 0,09/mTAN sofern Zahlungsauftrag erteilt), appTAN, QR-TANappTAN (optionales Lesegerät ab EUR 35,80), chipTAN comfort (Kartenleser EUR 11,90 bzw. EUR 14,90)appTAN, photoTAN mit Lesegerät (Lesegerät EUR 32,00)
HBCI/FinTSmit PIN/TANmit PIN/TANmit PIN/TANmit PIN/TANmit PIN/TAN, jedoch nur Umsatzabfragen möglich
Mobile BankingApp für iOS und AndroidApp für iOS und AndroidApp für iOS und AndroidApp für iOS und AndroidApp für iOS und Android
Echtzeitüberweisungen (EUR 1,00 je ausgehende Überweisung) (EUR 1,00 je ausgehende Überweisung, zunächst nur bis EUR 2.000 möglich und nur über das Online-Banking) (EUR 0,99 je ausgehende Überweisung) (EUR 0,50 je ausgehende Überweisung)-
Erleichterung beim Überweisenmit der App einen Überweisungsträger abfotografierenim Online-Banking einen Text inklusive aller Überweisungsdaten in ein Eingabefeld einfügen, mit der App per Chat eine Überweisung beauftragen, mit Google Assistant per Sprachbefehl eine Überweisung beauftragenmit der App eine Rechnung abfotografierenmit der App Rechnungsdaten aus QR-Code scannenmit der App eine Rechnung abfotografieren
Benachrichtigungen bei Kontobewegungen per
Push-Nachricht/E-Mail/SMS
-// (EUR 0,09/SMS) //-//--// (kostenfrei)/-/-
Telefon-BankingTel. 030/31066005 (Auftrag kostenfrei)Tel. 04106/7082500 (EUR 4,90/Auftrag, innerhalb der Kontoverbindung EUR 1,90/Auftrag)Tel. 069/941700 (EUR 3,00/Auftrag)Tel. 0228/55005500 (EUR 2,50/Auftrag über Mitarbeiter, Auftrag kostenfrei über Sprachcomputer)Tel. 069/342224 (EUR 2,50/Auftrag über Mitarbeiter, Auftrag kostenfrei über Sprachcomputer)
VideoIdent möglich Eröffnungsantrag papierlos, auch E-Ident möglich Eröffnungsantrag papierlos Eröffnungsantrag papierlos Eröffnungsantrag papierlos
KontowechselserviceKontowechselhilfe gemäß Zahlungskontengesetz ohne eigene Gebühren; freiwillig angebotener Webservice des externen Dienstleisters finleap connect zur automatisierten UmsetzungKontowechselhilfe gemäß Zahlungskontengesetz ohne eigene Gebühren; freiwillig angebotener Webservice des externen Dienstleisters Kontowechsel24.de zur automatisierten UmsetzungKontowechselhilfe gemäß Zahlungskontengesetz ohne eigene Gebühren; freiwillig angebotener Webservice des externen Dienstleisters Kontowechsel24.de zur automatisierten UmsetzungKontowechselhilfe gemäß Zahlungskontengesetz ohne eigene Gebühren; freiwillig angebotener Webservice des externen Dienstleisters finleap connect zur automatisierten UmsetzungKontowechselhilfe gemäß Zahlungskontengesetz ohne eigene Gebühren; freiwillig angebotener Webservice des externen Dienstleisters Kontowechsel24.de zur automatisierten Umsetzung
Neukundenaktion--
Erfahrungsberichte von Bankkunden
Link zum Anbieter
Girokonto-Vergleich aktualisiert am: 22.4.21 | 12:20 Uhr
teilnehmende Institute

norisbank: Das Girokonto kann nicht für Selbständige eröffnet werden, auch nicht für private Zwecke.

norisbank: Bareinzahlungen auf das eigene Girokonto sind an allen Geldautomaten der Deutschen Bank, die mit der Einzahlungsfunktion ausgestattet sind, kostenlos möglich. Die Deutsche Bank ist die Muttergesellschaft.

norisbank: Mit der Mastercard direkt kann an Geldautomaten der Deutschen-Bank-Gruppe gebührenfrei Geld abgehoben werden, auch in Italien und Spanien, und im Ausland auch an Geldautomaten von Kooperationspartnern der Deutschen Bank. Kooperationspartner sind Bank of America (USA), Barclays (Großbritannien), BNP Paribas (Frankreich und Übersee), BGL (Luxemburg), Scotiabank (Kanada, Chile, Mexiko), TEB (Türkei) und Westpac (Australien, Neuseeland).

comdirect: Bareinzahlungen auf das eigene Girokonto sind mittels der girocard an Einzahlautomaten/Kassen der Commerzbank - comdirect ist eine Marke der Commerzbank - drei Mal pro Kalenderjahr kostenlos möglich. Jede weitere Bareinzahlung kostet EUR 4,90. Bei einem aktuellen Kontostand im Soll sind diese Bareinzahlungen generell kostenfrei. Auszahlungen an den Kassen der Commerzbank sind bei einem Auszahlungsbetrag größer EUR 5.000 kostenlos möglich, bei einem Auszahlungsbetrag bis EUR 5.000 erhebt comdirect hingegen eine Gebühr von EUR 9,90 pro Auszahlung.

comdirect: Der Anbieter erhebt für diverse Vorgänge, die der Kunde selbst online eingeben bzw. beauftragen könnte, dies aber auf telefonischem oder schriftlichem Wege macht (per E-Mail zählt auch dazu), einen so bezeichneten Telefon-/Fax-/Briefzuschlag von EUR 4,90. Dass ein Zuschlag anfällt, ist in vielen der Fälle ungewöhnlich. Große Stolperfallen sind demnach, bei comdirect eine Adressänderung mitzuteilen, einen Dispokredit zu beantragen oder für eine Karte ein Verfügungslimit ändern zu lassen, Kontostand oder Umsätze abzufragen, eine Lastschrift zurückzugeben, einen Freistellungsauftrag zu erteilen/ändern/löschen.

comdirect: Zubuchbar sind eine echte Visa Card für monatlich EUR 1,90, ein uneingeschränktes gebührenfreies Geldabheben für monatlich EUR 6,90 sowie Reiseversicherungen für monatlich EUR 7,90 (enthält Auslandsreiserücktritt, Auslandsreisekranken, Auslandsreisegepäck, Mietwagenschutz; die Absicherung durch den Mietwagenschutz bedingt die vorherige Bezahlung mit der Visa Card). Oder man nimmt alle zubuchbaren Leistungen im Paket für monatlich EUR 14,90 statt EUR 16,70, was comdirect im Premiumkontomodell namens "Girokonto plus" inklusive eines bevorzugten Kundenservices anbietet.

*1822direkt: Bei "Girokonto Klassik" beträgt die Bargeldabhebegebühr mit der girocard für jede weitere Bargeldverfügung im Inland an Sparkassen-Geldautomaten und im Inland an Geldautomaten, die ein direktes Kundenentgelt erheben, EUR 2,00. Bei allen anderen Abhebungen fällt seitens 1822direkt eine Bargeldabhebegebühr von 1,00% an, mindestens aber EUR 6,00.

Postbank: Das "Giro direkt" ist nur als Einzelkonto erhältlich, nicht als Gemeinschaftskonto.

Postbank: Beim "Giro direkt" wird für Bargeldauszahlungen am Schalter der Postbank und in den Partnerfilialen der Deutschen Post ein Entgelt von EUR 1,50 pro Auszahlung erhoben, wenn der Auszahlungsbetrag bis EUR 1.000 ist. Bei einem Auszahlungsbetrag größer EUR 1.000 wird die Gebühr nicht erhoben.

ING: Das Girokonto kann für private Zwecke von Freiberuflern eröffnet werden, hingegen nicht bei Selbständigkeit aus Gewerbebetrieb, Land-/Forstwirtschaft oder Existenzgründung.

ING: Nach der Kontoeröffnung lässt ING dem Kunden Zeit, um den monatlichen Geldeingang ab EUR 700,00 einzurichten. Erst wenn er im dritten Kalendermonat nach der Kontoeröffnung nicht eingeht, wird der Kontopreis für diesen Monat zum ersten mal abgebucht.

ING: Bareinzahlungen sind für Kunden der ING auf das eigene Girokonto bei der ReiseBank bei Beträgen zwischen EUR 1.000 und EUR 25.000 kostenfrei möglich. Auszahlungen zwischen EUR 5.000 und EUR 25.000 sind in den Filialen der ReiseBank kostenfrei möglich. Ab dem 1.5.21 übernimmt ING nicht mehr wie bisher die Gebühr des Partners ReiseBank für die Ein- und Auszahlungen. Für Bargeldeinzahlungen erhebt die ReiseBank auch bei ING-Kunden künftig direkt vor Ort EUR 7,50 je angefangene EUR 5.000 und für Bargeldauszahlungen 0,25% des ausgezahlten Betrags, mindestens EUR 19,00.

ING: Die Bank gibt ein Sicherheitsversprechen für das Online-Banking und die Banking-App. Falls Dritte die Zugangsdaten missbrauchen, ersetzt sie den finanziellen Schaden in voller Höhe. Dies gilt, sofern der Kunde Strafanzeige bei der Polizei erstattet und die Bank keine Schuld bei der Schadensverursachung nachweisen kann. Normalerweise haftet der Kunde bei missbräuchlichen Verfügungen bis EUR 50,00, in der Zeit bis er seinen Online-Zugang bzw. auch seine Karten sperren lässt. Entscheidend ist für jegliche Haftungsübernahme der Bank jedoch immer, dass der Kunde seine Sorgfaltspflichten nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt hat.

ING: Der Cashbackservice "DealWise" steht exklusiv den Girokunden der ING zur Verfügung. Mit ihm lässt sich beim Onlineshoppen sparen. Zugang besteht über das Online-Banking. DealWise wird von der ING Niederlande (ING Bank N. V., Amsterdam) betrieben, es ist eine Vertriebsaktivität abseits des Bankgeschäfts. Für den deutschen Markt sind mehr als 1.000 Online-Shops angebunden, aus Bereichen wie Mode, Elektronik, Spielwaren, Lebensmittel, Gesundheit, Reisen, Kultur & Freizeit sowie Haus & Garten. Der Nutzer, der über DealWise bei einem der Online-Shops einkauft, bekommt entweder einen Prozentsatz der Einkaufssumme (ohne Mehrwertsteuer und Versandkosten gerechnet) oder feste Beträge rückvergütet. Die Cashbackraten sind für jeden Shop unterschiedlich und jeweils mit den eventuellen Bedingungen beschrieben. Welche Zahlungsmethode beim Einkauf der Nutzer verwendet, ist nicht relevant, es muss keine Karte der ING sein. Jeder einzelne freigegebene Betrag wird automatisch auf das bei ING geführte Girokonto überwiesen.


OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu