Brokerage: Vergleich

Das Anlegerprofil "Vieltrader" kennzeichnet in erster Linie die Durchführung von mehr als 50 Trades im Jahr. Der Anlageschwerpunkt liegt bei Aktien/Anleihen. Wichtig sind bei diesem Musterprofil günstige Transaktionskosten, das setzen von Limits sollte dabei kostenfrei sein. Ebenso sollten ausländische Börsenplätze, außerbörslicher Handel, Intradayhandel und kostenlose Realtimekurse zur Verfügung stehen.


Depotverwaltung12345
ProduktnameDepotWebtrading5 EUR-FestpreisDepotFreeBuy-Depot
jährlicher Depotpreis in % vom Depotvolumen (inklusive Mehrwertsteuer)0,476% (mind. EUR 47,60/Depot; halbjährlicher Preis von 0,238%, mind. EUR 23,80/Depot, entfällt, wenn mind. ein Trade in den letzten sechs Monaten)----
Leistungspauschale p. a.-----
Verzinsung Verrechnungskonto-0,40% auf das Gesamtguthaben-0,40% auf das Gesamtguthaben--0,40% auf das Gesamtguthaben-
Kontoauszugonline kostenlos, per Post EUR 2,55 pro Versand (jedes Dokument)online kostenlos (vierteljährlicher Auszug)online kostenlos, per Post Portobelastung (jedes Dokument)online kostenlos, per Post EUR 2,55 pro Versand (jedes Dokument)online kostenlos, per Post Portobelastung (jedes Dokument)


Preise für Online-Transaktionen, Xetra Frankfurt
Order für EUR 3.000mind. EUR 8,73mind. EUR 10,54EUR 6,50mind. EUR 8,14EUR 16,39
Order für EUR 5.000mind. EUR 8,73mind. EUR 10,54EUR 6,50mind. EUR 8,14EUR 20,99
Order für EUR 8.000mind. EUR 8,73mind. EUR 12,59EUR 6,50mind. EUR 8,14EUR 27,89
GebührberechnungEUR 6,49 + mind. EUR 2,24 Börsengebühren0,15% vom Kurswert (mind. EUR 9,95, max. EUR 50,00) + EUR 0,59 Abwicklungsgebühr für girosammelverwahrte bzw. EUR 2,08 für Auslandskassenverein verwahrte WertpapiereEUR 5,00 Grundgebühr + EUR 1,50 HandelsplatzgebührEUR 5,90 + mind. EUR 2,24 BörsengebührenEUR 5,99 Grundgebühr + 0,23% vom Kurswert (Grundgebühr + Orderprovision max. EUR 39,00) + EUR 1,50 Handelsplatzgebühr + mind. EUR 2,00 Börsengebühren
Limitgebühr-----
Mehrkosten bei taggleicher Teilausführung-in Bezug auf die Abwicklungsgebühr--ja


Fonds/ETFs
Anzahl der über Fondsgesellschaften beziehbaren gemanagten Fondsca. 5.000ca. 4.000ca. 9.000ca. 5.500ca. 9.000
davon rabattiertca. 5.000 Fonds mit 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlagca. 1.000 Fonds mit überwiegend 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag alle Fonds können ohne Ausgabeaufschlag über die Fondsgesellschaft bezogen werden, für Kauf- und Verkaufsaufträge fallen allerdings die o. a. Orderentgelte anca. 3.000 Fonds mit 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlagalle Fonds können ohne Ausgabeaufschlag über die Fondsgesellschaft bezogen werden, für Kauf- und Verkaufsaufträge fallen allerdings die o. a. Orderentgelte an
Anzahl der als Sparplan verfügbaren gemanagten Fondsca. 1.700ca. 1.70088, als Sparplan ohne Ausgabeaufschlag und ohne Ordergebühren21 mit 50% Rabatt88, als Sparplan ohne Ausgabeaufschlag und ohne Ordergebühren
Anzahl der als Sparplan verfügbaren ETFs50-85ca. 76085
Gebührberechnung für die Sparplanausführung in ETFsEUR 1,50-alle verfügbaren ETFs ohne OrdergebührenEUR 1,50alle verfügbaren ETFs ohne Ordergebühren
ETF-Aktionskonditionen--19 ETFs von Vanguard als Einmalanlage ohne Ordergebühren über die Baader Bank kaufen (gültig für Orders im Gegenwert von EUR 1.000, bis 31.12.17)350 ETFs von ComStage, Lyxor und x-trackers als Sparplan ohne Ordergebühren19 ETFs von Vanguard als Einmalanlage ohne Ordergebühren über die Baader Bank kaufen (gültig für Orders im Gegenwert von EUR 1.000, bis 31.12.17)
Orderintervall Sparplanalle ein, drei oder zwölf Monatealle ein, drei, sechs oder zwölf Monatemonatlich oder vierteljährlichalle ein, drei, sechs oder zwölf Monatemonatlich oder vierteljährlich
Mindestsparrate SparplanEUR 25,00EUR 50,00EUR 50,00EUR 50,00EUR 50,00


Service
ausländische Börsenplätze15293113
außerbörslicher Handelja (18 Partner)ja (24 Partner)ja (21 Partner)ja (19 Partner)ja (21 Partner)
Neuemissionschancen über Konsortialbankgering
(biw Bank)
gering
(biw Bank)
mittel
(Société Générale)
gering
(biw Bank)
mittel
(Société Générale)
Intradayhandeljajajajaja
kostenlose Realtimekurse-ja-ja-
TAN-VerfahreniTAN-KarteiTAN-KarteKombination von PasswörterniTAN-KarteKombination von Passwörtern
HBCI-Brokerage---mit PIN/TAN-
Mobile BrokerageApp für iOS und Androidmobile.vitrade.de sowie App für iOS-mobile.flatex.de sowie App für iOS-
Depoteröffnung für Minderjährigeja--ja-
VideoIdent möglich---ja-
Neukundenaktion----
Erfahrungsberichte von Bankkunden
Link zum Anbieter
Bewertung
Brokerage-Vergleich aktualisiert am: 18.11.17 | 12:15 Uhr
teilnehmende Institute

brokerport: Es können Prepaidpakete oder Preispakete hinzugebucht werden, was die durchschnittlichen Kosten für die ausgeführten Trades drastisch nach unten drücken kann. Die Prepaidpakete gelten für Orders an allen inländischen Handelsplätzen. Im 10er-Paket kostet eine Order dann EUR 4,50, im 25er-Paket EUR 4,40, im 50er-Paket EUR 4,00 und im 100er-Paket EUR 3,50. Die Preise verstehen sich zuzüglich aller Fremdentgelte. Die im Voraus bezahlten Orders haben eine Gültigkeit von zwölf Monate. Danach können sie gegen EUR 5,00 Gebühr nochmal reaktiviert werden. Daneben gibt es Preispakete für Inlandsorders, Auslandsorders und den Fondshandel über Kapitalanlagegesellschaften. Die erworbenen Kontingente an Freetrades verstehen sich auch hier zuzüglich Fremdentgelte. Man bindet sich für zwölf Monate an ein Preispaket und muss rechtzeitig kündigen, ansonsten verlängert sich die Laufzeit um weitere zwölf Monate. Im Inlandspaket sind zum Beispiel für EUR 24,99 pro Monat, wenn man sich für den Börsenplatz Xetra Frankfurt entscheidet, 15 für den Monat gültige Freetrades inbegriffen. Das Fondspaket für EUR 4,99 pro Monat deckt pro Monat fünf Ausführungen über die Kapitalanlagegesellschaften ab. In diesem Rahmen sind Fonds ohne Ausgabeaufschlag erhältlich, per Einmalanlage gegen eine Fremdkostenpauschale von EUR 9,00 oder Sparplan ohne Fremdkostenpauschale. Ohne Fondspaket fällt beim Kauf keine Fremdkostenpauschale an, aber der Ausgabeaufschlag. Fondsverkäufe über die Kapitalanlagegesellschaften sind generell gebührenfrei.

brokerport: Für jede Dividendenzahlung unter EUR 15,00 aus ausländischen Aktien (selbst wenn im Inland gelagert) erhebt brokerport eine Gebühr von EUR 1,50. Für Dividendenzahlungen ab EUR 15,00 aus ausländischen Aktien beträgt die Gebühr EUR 5,00.

ViTrade: Der Anbieter wendet sich ausschließlich an sehr aktive Kunden. Diese sollen monatlich im Schnitt mehr als 20 Trades abwickeln. Konten, bei denen von vornherein feststeht, dass diese Zielvorgabe nicht annähernd erfüllt wird, will man nicht mehr eröffnen. Für besonders aktive Trader stehen weitere Konditionsmodelle basierend auf einer eigenen Börsensoftware zur Verfügung.

ViTrade: Konto und Depot werden vom Partner FinTech Group Bank geführt.

ViTrade: Für jede Dividendenzahlung ab EUR 15,00 aus ausländischen Aktien (selbst wenn im Inland gelagert) erhebt ViTrade eine Gebühr von EUR 8,00. Für Dividendenzahlungen unter EUR 15,00 fällt die Gebühr nicht an.

ViTrade: Ein Fondstausch ist kostengünstig möglich: Bei Tausch in einen Fonds mit gleichem oder niedrigerem Ausgabeaufschlag fallen 0,50% Ausgabeaufschlag an. Bei Fondstausch in einen Fonds mit höherem Ausgabeaufschlag fällt die Differenz der Ausgabeaufschläge zzgl. 0,50% Ausgabeaufschlag an.

onvista bank: Mit dem Preissystem "5 EUR-Festpreis" können nur Neukunden eröffnen, die in den letzten zwölf Monaten kein Kunde der onvista bank waren.

onvista bank: Für das Eintragen von Namensaktien in das Aktienregister erhebt onvista bank eine Zusatzgebühr von EUR 0,89 pro ausgeführte Kauforder. Beim Verkauf fällt sie nicht an.

flatex: Konto und Depot werden vom Partner FinTech Group Bank geführt.

flatex: Für das Eintragen von Namensaktien in das Aktienregister erhebt flatex eine Zusatzgebühr von EUR 0,60 pro börslich ausgeführte Kauforder. Beim Verkauf fällt sie nicht an.

flatex: Für jede Dividendenzahlung unter EUR 15,00 aus ausländischen Aktien (selbst wenn im Inland gelagert) erhebt flatex eine Gebühr von EUR 1,50. Für Dividendenzahlungen ab EUR 15,00 aus ausländischen Aktien beträgt die Gebühr EUR 5,00.

*onvista bank: Beim Preissystem "FreeBuy-Depot" wird wahlweise für Guthaben auf dem Verrechnungskonto oder für die Anzahl der ausgeführten Transaktionen ein bestimmtes Kontingent an FreeBuys zugeteilt. Unter FreeBuys versteht onvista bank, dass Wertpapierkäufe ohne Orderentgelte abgewickelt werden, lediglich die Fremdkostenpauschale sowie gegebenenfalls Börsengebühren, Maklercourtage und/oder ähnliche Kosten werden belastet. Der Wechsel zwischen beiden Optionen ist jeweils zum Monatsbeginn kostenfrei möglich. In der Variante "FreeBuy Cash" gibt es fünf Abstufungen: Ab einem durchschnittlichen Kontoguthaben von EUR 2.000 im Vormonat wird 1 FreeBuy zugeteilt, ab EUR 3.000 Kontoguthaben 2 FreeBuys, ab EUR 5.000 Kontoguthaben 4 FreeBuys, ab EUR 10.000 Kontoguthaben 6 FreeBuys und ab EUR 25.000 Kontoguthaben 10 FreeBuys. In der Variante "FreeBuy Trade" gibt es sechs Abstufungen: Ab 10 Transaktionen im Vormonat werden 2 FreeBuys zugeteilt, ab 30 Transaktionen 7, ab 60 Transaktionen 15, ab 90 Transaktionen 25, ab 130 Transaktionen 35 und ab 250 Transaktionen 80. Das Datum der Abrechnung ist maßgeblich dafür, für welchen Monat die Transaktion zählt.
Generell verfallen nicht genutzte FreeBuys jeweils zum Monatsende. Mit Depoteröffnung werden bei Neukundenaktionen einmalig Starter-FreeBuys gutgeschrieben, diese können bis zum Ende des Folgemonats eingesetzt werden. Die FreeBuys gelten für alle angebundenen deutschen Börsenplätze sowie den außerbörslichen Handel. Ausgenommen sind Sparplanorders, Ausübung von Optionen und Fondsorders über Fondsgesellschaften. Bei Einsatz der FreeBuys ist keine Orderprovision zu zahlen, aber dennoch die Handelsplatzgebühr, Maklercourtage, Börsengebühren und/oder ähnliche Kosten.

onvista bank: Für das Eintragen von Namensaktien in das Aktienregister erhebt onvista bank eine Zusatzgebühr von EUR 0,89 pro ausgeführte Kauforder. Beim Verkauf fällt sie nicht an.