Brokerage: Vergleich

Das Anlegerprofil "ETF-Käufer" kennzeichnet ein Wertpapierdepot, das in erster Linie für börsengehandelte Indexfonds (ETFs) bzw. Sparpläne darauf genutzt wird. Wichtig bei diesem Musterprofil sind die Orderpreise für Einmalanlagen und Sparpläne in ETFs und die Anzahl an sparplanfähigen ETFs. Bestenfalls gibt es ETF-Aktionen, bei denen Kaufgebühren komplett entfallen. ETF-Portfolios, die Anlagegelder breit streuen, lassen sich dadurch kostengünstig aufbauen.

Depotverwaltung12345
ProduktnameDirekt-DepotDepotDepot5 EUR-FestpreisFreeBuy-Depot
jährlicher Depotpreis in % vom Depotvolumen (inklusive Mehrwertsteuer)-----
Leistungspauschale p. a.-----
Verzinsung Verrechnungskonto0,01%- -0,40%--
Kontoauszugonline kostenlos (vierteljährlicher Auszug)online kostenlos (vierteljährlicher Auszug), per Post Portobelastung (jedes Dokument)online kostenlos, per Post EUR 5,90 pro Versand (jedes Dokument)online kostenlos, per Post Portobelastung (jedes Dokument)online kostenlos, per Post Portobelastung (jedes Dokument)


Preise für Online-Transaktionen, Xetra Frankfurt
Order für EUR 2.000EUR 11,65EUR 11,45mind. EUR 8,14EUR 6,50EUR 14,09
Order für EUR 3.000EUR 14,15EUR 13,95mind. EUR 8,14EUR 6,50EUR 16,39
Order für EUR 5.000EUR 19,15EUR 18,95mind. EUR 8,14EUR 6,50EUR 20,99
GebührberechnungEUR 4,90 Grundgebühr + 0,25% vom Kurswert (Grundgebühr + Orderprovision max. EUR 69,90) + EUR 1,75 HandelsplatzgebührEUR 4,95 Grundgebühr + 0,25% vom Kurswert (Grundgebühr + Orderprovision mind. EUR 9,95, max. EUR 69,00) + EUR 1,50 HandelsplatzgebührEUR 5,90 + mind. EUR 2,24 BörsengebührenEUR 5,00 Grundgebühr + EUR 1,50 HandelsplatzgebührEUR 5,99 Grundgebühr + 0,23% vom Kurswert (Grundgebühr + Orderprovision max. EUR 39,00) + EUR 1,50 Handelsplatzgebühr + mind. EUR 2,00 Börsengebühren
Limitgebühr-----
Mehrkosten bei taggleicher Teilausführung-in Bezug auf die Handelsplatzgebühr--ja


Fonds/ETFs
Anzahl der über Fondsgesellschaften beziehbaren gemanagten Fondsca. 8.400mehr als 10.000ca. 5.500ca. 9.000ca. 9.000
davon rabattiertca. 4.500 Fonds mit überwiegend 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag, Liste mit ausgewählten Fonds zu 100% Rabattca. 2.600 Fonds mit überwiegend 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlagca. 3.000 Fonds mit 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlagalle Fonds können ohne Ausgabeaufschlag über die Fondsgesellschaft bezogen werden, für Kauf- und Verkaufsaufträge fallen allerdings die o. a. Orderentgelte analle Fonds können ohne Ausgabeaufschlag über die Fondsgesellschaft bezogen werden, für Kauf- und Verkaufsaufträge fallen allerdings die o. a. Orderentgelte an
Anzahl der als Sparplan verfügbaren gemanagten Fonds13053021 mit 50% Rabatt88, als Sparplan ohne Ausgabeaufschlag und ohne Orderentgelt88, als Sparplan ohne Ausgabeaufschlag und ohne Orderentgelt
Anzahl der als Sparplan verfügbaren ETFs70400ca. 7608585
Gebührberechnung für die Sparplanausführung in ETFs1,75% vom Kurswert1,50% vom KurswertEUR 1,50alle verfügbaren ETFs ohne Ordergebührenalle verfügbaren ETFs ohne Ordergebühren
ETF-Aktionskonditionen200 ETFs von Amundi, iShares, Lyxor, Xtrackers und Vanguard ohne Ordergebühren als Einmalanlage über den Direkthandel kaufen (gültig bis 31.12.18, für Orders im Gegenwert ab EUR 500,00)73 ETFs von EasyETF, iShares und Lyxor ohne Ordergebühren als Einmalanlage über Tradegate kaufen (gültig bis 31.12.18), als Sparplan sind 252 ETFs von Lyxor (gültig bis 31.12.19) und von Xtrackers (gültig bis 31.12.22) ohne Ordergebühren9 ETFs von iShares ohne Ordergebühren als Einmalanlage über Tradegate, Baader, gettex und Lang & Schwarz kaufen (gültig bis 31.7.18, für Orders im Gegenwert ab EUR 1.000),
als Sparplan sind 350 ETFs von ComStage, Lyxor und Xtrackers ohne Ordergebühren
700 ETFs für EUR 1,50 als Einmalanlage über Lang & Schwarz kaufen (gültig bis 31.12.18, für Orders im Gegenwert ab EUR 1.500)700 ETFs für EUR 0,80 als Einmalanlage über Lang & Schwarz kaufen (gültig bis 31.12.18, für Orders im Gegenwert ab EUR 1.500)
Orderintervall Sparplanalle ein, zwei oder drei Monatealle ein, zwei, drei oder sechs Monatealle ein, drei, sechs oder zwölf Monatemonatlich oder vierteljährlichmonatlich oder vierteljährlich
Mindestsparrate SparplanEUR 50,00EUR 25,00EUR 50,00EUR 50,00EUR 50,00


Service
ausländische Börsenplätze6251133
außerbörslicher Handelja (17 Partner)ja (21 Partner)ja (19 Partner)ja (16 Partner)ja (16 Partner)
Neuemissionschancen über Konsortialbankmittel
(ING Bank N. V.)
mittel
(BNP Paribas)
gering
(FinTech Group Bank)
mittel
(Société Générale)
mittel
(Société Générale)
Intradayhandeljajajajaja
kostenlose Realtimekursejajaja--
TAN-VerfahreniTAN, mTAN (kostenfrei), PushTANmTAN (kostenfrei), eTAN (Erstgerät kostenfrei)iTAN-Karte, PushTANKombination von PasswörternKombination von Passwörtern
HBCI-Brokeragemit PIN/TANmit PIN/TANmit PIN/TAN--
Mobile BrokerageApp für iOS und Androidmobile.cortalconsors.de sowie App für iOS und Androidmobile.flatex.de sowie App für iOS--
Depoteröffnung für Minderjährigejajaja--
VideoIdent möglich-ja, Eröffnungsantrag papierlosja--
Neukundenaktion--
Erfahrungsberichte von Bankkunden
Link zum Anbieter
Bewertung
Brokerage-Vergleich aktualisiert am: 21.7.18 | 12:25 Uhr
teilnehmende Institute

ING-DiBa: Es erfolgt gemäß den Sonderbedingungen zum "Direkt-Depot" eine automatische Wiederanlage von Ausschüttungen von bei ING-DiBa sparplanfähigen Fonds und ETFs. Und zwar ab einem Mindestausschüttungsbetrag von EUR 75,00 und unabhängig davon, ob der Fonds oder ETF als Sparplan oder Einmalanlage erworben wurde. An Erwerbskosten fällt bei der Wiederanlage der bei ING-DiBa gültige Ausgabeaufschlag an bzw. die Transaktionskosten für die Sparplan-Ausführung von ETFs. Dieser Vorgehensweise kann generell widersprochen werden.

Consorsbank: In Frankreich, Spanien und Luxemburg ist Consorsbank mittelbar vertreten. Zu den dortigen Börsen bietet Consorsbank aus diesem Grund die gleichen günstigen Preise wie im deutschen Handel.

Consorsbank: Ab durchschnittlich 100 Trades/Jahr bietet Consorsbank im StarTrader Club günstigere Gebühren und weitere Services.

flatex: Für das Eintragen von Namensaktien in das Aktienregister erhebt flatex eine Zusatzgebühr von EUR 0,60 pro börslich ausgeführte Kauforder. Beim Verkauf fällt sie nicht an.

flatex: Für jede Dividendenzahlung ab EUR 15,00 aus ausländischen Aktien (selbst wenn im Inland gelagert) erhebt flatex eine Gebühr von EUR 5,90. Kleinere Dividendenzahlungen sind nicht bepreist.

onvista bank: Mit dem Preissystem "5 EUR-Festpreis" können nur Neukunden eröffnen, die in den letzten zwölf Monaten kein Kunde der onvista bank waren.

onvista bank: Für das Eintragen von Namensaktien in das Aktienregister erhebt onvista bank eine Zusatzgebühr von EUR 0,89 pro ausgeführte Kauforder. Beim Verkauf fällt sie nicht an.

*onvista bank: Beim Preissystem "FreeBuy-Depot" wird wahlweise für Guthaben auf dem Verrechnungskonto oder für die Anzahl der ausgeführten Transaktionen ein bestimmtes Kontingent an FreeBuys zugeteilt. Unter FreeBuys versteht onvista bank, dass Wertpapierkäufe ohne Orderentgelte abgewickelt werden, lediglich die Fremdkostenpauschale sowie gegebenenfalls Börsengebühren, Maklercourtage und/oder ähnliche Kosten werden belastet. Der Wechsel zwischen beiden Optionen ist jeweils zum Monatsbeginn kostenfrei möglich. In der Variante "FreeBuy Cash" gibt es fünf Abstufungen: Ab einem durchschnittlichen Kontoguthaben von EUR 2.000 im Vormonat wird 1 FreeBuy zugeteilt, ab EUR 3.000 Kontoguthaben 2 FreeBuys, ab EUR 5.000 Kontoguthaben 4 FreeBuys, ab EUR 10.000 Kontoguthaben 6 FreeBuys und ab EUR 25.000 Kontoguthaben 10 FreeBuys. In der Variante "FreeBuy Trade" gibt es sechs Abstufungen: Ab 10 Transaktionen im Vormonat werden 2 FreeBuys zugeteilt, ab 30 Transaktionen 7, ab 60 Transaktionen 15, ab 90 Transaktionen 25, ab 130 Transaktionen 35 und ab 250 Transaktionen 80. Das Datum der Abrechnung ist maßgeblich dafür, für welchen Monat die Transaktion zählt.
Generell verfallen nicht genutzte FreeBuys jeweils zum Monatsende. Mit Depoteröffnung werden bei Neukundenaktionen einmalig Starter-FreeBuys gutgeschrieben, diese können bis zum Ende des Folgemonats eingesetzt werden. Die FreeBuys gelten für alle angebundenen deutschen Börsenplätze sowie den außerbörslichen Handel. Ausgenommen sind Sparplanorders, Ausübung von Optionen und Fondsorders über Fondsgesellschaften. Bei Einsatz der FreeBuys ist keine Orderprovision zu zahlen, aber dennoch die Handelsplatzgebühr, Maklercourtage, Börsengebühren und/oder ähnliche Kosten.

onvista bank: Für das Eintragen von Namensaktien in das Aktienregister erhebt onvista bank eine Zusatzgebühr von EUR 0,89 pro ausgeführte Kauforder. Beim Verkauf fällt sie nicht an.


OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu