Brokerage: Vergleich

Das Anlegerprofil "Großanleger" kennzeichnet ein durchschnittliches Depotvolumen von EUR 100.000 und eine Ordergröße von EUR 8.000 bis EUR 10.000. Es werden ungefähr 20 Trades im Jahr durchgeführt. Der Anlageschwerpunkt liegt bei Aktien/Anleihen. Fonds spielen eher eine untergeordnete Rolle, stattdessen werden exotischere Produkte wie Derivate in die Anlagestrategie integriert. Service und ein umfassendes Leistungsangebot werden bei diesem Musterprofil hoch bewertet.



12345
ProduktnameDepotDepotDepotDepotDirekt-Depot
jährlicher Depotpreis in % vom Depotvolumen (inklusive Mehrwertsteuer)-----
Leistungspauschale p. a.EUR 47,88 (vierteljährliche Pauschale von EUR 11,97 entfällt, wenn mind. ein Trade bzw. eine Ausführung eines Sparplans pro Quartal oder alternativ ein Vermögensbestand von mind. EUR 10.000 auf Depot/Konten am Quartalsende plus Depotbestand größer 0)*--EUR 23,40 (monatliche Pauschale von EUR 1,95 entfällt, wenn mind. zwei Trades pro Quartal oder Nutzung eines Girokontos bei comdirect oder Besparung eines Wertpapiersparplans mit mindestens einer Ausführung pro Quartal)-
Verzinsung Verrechnungskonto----1,25% für das Gesamt­guthaben
Kontoauszugonline kostenfrei, per Post Portobelastung (jedes Dokument)kostenfrei per Post (Auszug jährlich)online kostenfrei (Auszug quartalsweise), per Post EUR 1,50 pro Versand zzgl. Porto (jedes Dokument)online kostenfrei, per Post EUR 2,50 pro Versand (Auszug quartalsweise)online kostenfrei (Auszug quartalsweise)


Preise für Online-Transaktionen, Xetra Frankfurt
Order für EUR 8.000EUR 26,47EUR 22,00EUR 26,90EUR 27,40EUR 26,80
Order für EUR 10.000EUR 31,47EUR 27,00EUR 31,90EUR 32,40EUR 31,80
GebührberechnungEUR 4,99 Grundgebühr + 0,25% vom Kurswert (Grundgebühr + Orderprovision mind. EUR 8,99, max. EUR 54,99) + EUR 0,99 Handelsplatzgebühr + EUR 0,49 Ausführungsentgelt0,25% vom Kurswert (mind. EUR 8,90, max. EUR 58,90) + EUR 2,00 HandelsplatzgebührEUR 4,95 Grundgebühr + 0,25% vom Kurswert (Grundgebühr + Orderprovision mind. EUR 9,95, max. EUR 69,00) + EUR 1,95 HandelsplatzgebührEUR 4,90 Grundgebühr + 0,25% vom Kurswert (Grundgebühr + Orderprovision mind. EUR 9,90, max. EUR 59,90) + 0,0025% vom Kurswert Handelsplatzgebühr (mind. EUR 2,50)EUR 4,90 Grundgebühr + 0,25% vom Kurswert (Grundgebühr + Orderprovision max. EUR 69,90) + EUR 1,90 Handelsplatzgebühr
Limitgebühr-----
Mehrkosten bei taggleicher Teilausführung-----


ETFs/Fonds
Anzahl der als Sparplan verfügbaren ETFsca. 1.600ca. 3401.7201.700ca. 1.100
Gebührberechnung bei ETF-Sparplanausführung2,50% vom Kurswert1,25% vom Kurswert1,50% vom Kurswert1,50% vom Kurswertgebührenfrei
Ausführungsort bei ETF-SparplanXetra Frankfurt, bis 12:00 UhrXetra Frankfurt, gegen 9:00 UhrTradegate, gegen 9:30 UhrTradegate, gegen 15:36 UhrXetra Frankfurt, gegen 9:00 Uhr
ETF-Aktionskonditionenals Einmalanlage sind 42 ETFs von Legal & General und 18 ETFs von WisdomTree ohne Orderentgelt über Tradegate und Lang & Schwarz erwerbbar (gültig betreffend Legal & General bis 31.3.25 und betreffend WisdomTree bis 31.12.24 für Orders im Volumen ab EUR 1.500, zuzüglich EUR 0,98 Handelsplatz- und Ausführungsentgelt)

als Sparplan sind 335 ETFs von Amundi, 46 ETFs von Deka Invest und 269 ETFs von Xtrackers ohne Ausführungsentgelt erwerbbar (gültig bis auf Weiteres, bei Sparplanrate bis maximal EUR 500,00)
als Einmalanlage sind alle bei maxblue handelbaren ETFs von iShares für lediglich EUR 2,90 Orderentgelt erwerbbar (gültig bis 30.4.24, für Online-Orders im Gegenwert größer EUR 1.000)

als Sparplan sind ca. 340 ETFs von Amundi, iShares, Vanguard und Xtrackers ohne Ausführungsentgelt erwerbbar (gültig bis 31.12.24, bei Sparplanrate bis maximal jeweils EUR 250,00)
als Einmalanlage sind 210 ETFs von Amundi, BNP Paribas Easy, iShares, WisdomTree und Xtrackers ohne Orderentgelt über Tradegate erwerbbar und 330 ETFs derselben Partner für EUR 3,95 Orderentgelt (gültig bis 31.12.24)

als Sparplan sind 489 ETFs von Amundi (gültig bis 31.12.25), BNP Paribas Easy (gültig bis auf Weiteres), Invesco (gültig bis 31.12.24), iShares (gültig bis 31.12.26), VanEck (gültig bis 31.12.24) und Xtrackers (gültig bis 31.12.24) ohne Ausführungsentgelt erwerbbar
als Einmalanlage sind 240 ETFs von Amundi, Franklin Templeton, Global X, iShares, VanEck und Xtrackers für EUR 3,90 Orderentgelt plus 0,0025% vom Kurswert Handelsplatzgebühr (mind. EUR 2,50) über Tradegate erwerbbar (gültig bis auf Weiteres, für Orders im Volumen ab EUR 1.000)

als Sparplan sind diese 240 ETFs von Amundi, Franklin Templeton, Global X, iShares, VanEck und Xtrackers ohne jegliches Ausführungsentgelt erwerbbar (gültig bis auf Weiteres)
als Einmalanlage sind 75 Themen-/Nachhaltigkeits-ETFs von Amundi, SPDR, VanEck, WisdomTree und Xtrackers ohne Orderentgelt über den Direkthandel (bei ETFs läuft das über Tradegate) erwerbbar und 87 Basis-ETFs derselben Partner für EUR 3,90 Orderentgelt (gültig bis 30.6.24, für Orders im Volumen ab EUR 1.000, ING behält sich die jederzeitige Anpassung der ETF-Auswahl vor)
Anzahl der über Fondsgesellschaften beziehbaren gemanagten Fondsmehr als 10.000mehr als 10.000mehr als 10.000mehr als 10.000ca. 7.100
davon rabattiert bei Einmalanlageca. 8.300 Fonds mit überwiegend 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag, Liste mit 30 ausgewählten Fonds zu 100% Rabattca. 6.300 Fonds mit 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlagca. 2.600 Fonds mit überwiegend 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag, Liste mit 40 ausgewählten Fonds zu 1,00% Ausgabeaufschlagalle Fonds mit mindestens 25% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag, Liste mit 25 ausgewählten Fonds zu 100% Rabattca. 4.500 Fonds mit überwiegend 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
Anzahl der als Sparplan verfügbaren gemanagten Fonds650, mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag wie bei der Einmalanlage240, mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag wie bei der Einmalanlage, Liste mit 30 ausgewählten Fonds zu 100% Rabatt620, mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag wie bei der Einmalanlage6.000, mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag wie bei der Einmalanlage652, mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag wie bei der Einmalanlage (jedoch in Form von zusätzlichen Fondsanteilen)
Orderintervall bei Sparplänenalle ein, zwei, drei, sechs oder zwölf Monate (wahlweise zum 5. oder 20. eines Monats)alle ein, zwei, drei, sechs oder zwölf Monate (zum 20. eines Monats)alle ein, zwei, drei oder sechs Monate (wahlweise zum 1. , 7., 15. oder 23. eines Monats)alle ein, zwei oder drei Monate (wahlweise zum 1., 7., 15. oder 23. eines Monats)alle ein, zwei oder drei Monate (wahlweise zum 1., 7., 15. oder 23. eines Monats)
Mindestsparrate bei SparplänenEUR 20,00EUR 25,00EUR 10,00EUR 1,00EUR 1,00


Service
ausländische Börsenplätze293325166
Intradayhandel
kostenlose Realtimekurse-
Neuemissionschancen über Konsortialbankgut
(Sparkassengruppe)
gut
(Deutsche Bank)
mittel
(BNP Paribas)
gut
(Commerzbank)
mittel
(ING Bank N. V.)
TAN-VerfahreniTANmTAN (EUR 0,09/mTAN), photoTANappTAN, QR-TAN mit Lesegerät (Lesegerät EUR 24,60)mTAN (EUR 0,09/mTAN sofern für das Login oder einen erteilten Zahlungsauftrag verwendet, kostenfrei bei Wertpapierauftrag), photoTANappTAN, photoTAN mit Lesegerät (Lesegerät EUR 32,00)
Wertpapierhandel per App App für iOS und Android App für iOS und Android App für iOS und Android App für iOS und Android App für iOS und Android
Gemeinschaftsdepot bei gemeinsamen Wohnsitz bei gemeinsamen Wohnsitz
Depoteröffnung für Minderjährige
VideoIdent
E-Ident (Online-Ausweisfunktion des Personalausweises)---
NeukundenaktionGeschenkGeschenkGeschenkGeschenk-
Erfahrungsberichte von Bankkunden
Link zum Anbieter
Bewertung ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★
berücksichtigte Anbieter|Rankingkriterien|zuletzt aktualisiert am 16.4.24 um 17:20 Uhr

Bitte beachten Sie: Beim Ordern sind neben dem Orderpreis bzw. beim Sparplan neben dem Ausführungspreis auch der Spread und eventuell Fremdspesen ein Kostenfaktor. Zusätzlich können Produktkosten anfallen. Es ist ebenfalls möglich, dass Brokerage-Anbieter Zuwendungen von bestimmten Handelsplätzen oder Produktanbietern erhalten. Investitionen in Wertpapiere bergen neben Chancen auch Risiken.

*S Broker: Wenn die Bedingungen zur kostenlosen Depotführung nicht erfüllt sind und zum Quartalsende das Depotführungsentgelt belastet wird, stellt der S Broker für das Folgequartal ein Orderguthaben im Wert von EUR 11,97 ein. Das Orderguthaben ist bis zum Ende des Folgequartals gültig. Für Depots von Minderjährigen fällt beim S Broker generell kein Depotführungsentgelt an.

S Broker: Das Depot-Verrechnungskonto kann beim S Broker eingerichtet werden, oder der Kunde nutzt als solches sein bestehendes, bei einer teilnehmenden Sparkasse geführtes Girokonto. Bei Letzterem ergeben sich Vorteile, weil so ein Konto weniger besteht und auch der Geldtransfer zwischen Depot-Verrechnungskonto und Referenzkonto entfällt. Es muss eine sogenannte Abrechnungsvereinbarung zwischen S Broker und Sparkasse bestehen; mit einer Abfragemöglichkeit auf der Internetseite des S Brokers lässt sich herausfinden, ob die eigene Sparkasse an diesem Service teilnimmt. Bei der Erteilung eines Kaufauftrags wird elektronisch zu dem Girokonto der jeweiligen Sparkasse angefragt, ob der Betrag, in dessen Höhe Wertpapiere gekauft werden sollen, verfügbar ist (ausreichendes Kontoguthaben bzw. ausreichender Verfügungsrahmen). Bei einer positiven Rückmeldung wird er zur Einlösung der eventuellen Geldforderung des S Brokers blockiert.

S Broker: Eine andere Eigenart des S Brokers ist es, bei eingehenden und abgehenden Wertpapierüberträgen jeweils die fremden Spesen der Verwahrstellen an den Kunden weiterzureichen. Abhängig von der Verwahrart und der Lagerstelle unterscheidet sich die Höhe dieser fremden Spesen.

S Broker: Bei mindestens 100 Transaktionen pro Jahr können die Vorteile der "Top Trader Lounge" genutzt werden. Für diese Kunden entfällt beispielsweise das Depotführungsentgelt. Außerdem erhalten sie ein Kontingent an kostenlosen Realtimekursen, Betreuung durch ein eigenes Service-Team und basierend auf der Anzahl der Transaktionen in den vergangenen zwölf Monaten einen direkten Rabatt auf die Orderprovision. Der Rabatt gilt exklusive Handelsplatzentgelt, Telefonpauschale, fremder Spesen, Maklercourtage oder sonstiger Gebühren. Fondsorders über die Fondsgesellschaft sowie Sparplanorders werden nicht berücksichtigt und die Grundgebühr von EUR 4,95 kann nicht unterschritten werden. Die Zuordnung zu einer Rabattstufe wird vierteljährlich ermittelt. Es gilt folgende Staffelung: 100 bis 249 Trades - 10% Rabatt, 250 bis 499 Trades - 20% Rabatt, 500 bis 999 Trades - 30% Rabatt, 1.000 bis 2.499 Trades - 50% Rabatt, 2.500 bis 4.999 Trades - 65% Rabatt, ab 5.000 Trades - 80% Rabatt

maxblue: Ab 125 Trades im Vorhalbjahr gewährt maxblue im Folgehalbjahr einen Rabatt von 10% auf die Ordergebühren, und ab 250 Trades einen Rabatt von 20% auf die Ordergebühren. Sparplanausführungen sowie Kapitaltransaktionen zählen dabei nicht. Der Zeitraum, um sich für die Vergünstigung zu qualifizieren, ist jeweils das Halbjahr vom 1.4. bis 30.9. sowie das Halbjahr vom 1.10. bis 31.3. Der darauf folgende Zeitraum für die Nutzung der Vergünstigung ist bei der erstmaligen Qualifizierung für diese oder beim Wechsel in eine andere Rabattstufe um die ersten sechs Tage verkürzt - beginnt am 7.10. bzw. 7.4. Rabattiert werden nur Transaktionen, die zu regulären Orderprovisionen abgerechnet werden. Von der Rabattierung ausgeschlossen sind Provisionen für Bezugsrechtehandel, Sparplanausführungen, Kapitaltransaktionen sowie weitere Provisionen der Bank bei der börslichen Ausführung, Telefon-/Fax-/Briefzuschläge, von Dritten berechnete Auslagen und fremde Kosten.

Consorsbank: In dem Preismodell wird Orderaktivität belohnt. Es gibt drei Statusstufen, die sich nach der Orderanzahl im Kalenderjahr bemessen (Silver ab 0 Trades, Gold ab 26 Trades, Platinum ab 501 Trades). Je höher man eingewertet ist, desto mehr Vergünstigungen bei den Orderpreis-Komponenten und Statusvorteile bringt das. Die im Vergleich angegebenen Orderpreise beziehen sich auf den Einstieg im Silver-Status. Der Status wird Kunden im Online-Banking nach dem Login angezeigt, dort gibt es neben den Reitern "Kontoübersicht", "Auswertungen", "Karten" einen Reiter "Statusvorteile". Für das Gewähren der weiteren Statusvorteile, darunter Freetrades auf Tradegate, ist innerhalb des Status nochmals kleinmaschiger nach Orderanzahl unterteilt. So erhält man beispielsweise mit Silver-Status bei 11 bis 25 Trades im Kalenderjahr einen Freetrade. Beim Ermitteln des Status werden Sparplan-Ausführungen, CFD- sowie EUREX-Trades nicht mitgezählt und bei Teilausführungen nur die Hauptorder gewertet. Der erreichte Status ist im laufenden Kalenderjahr sicher, verbessern kann man sich jederzeit. Einen eventuellen Statusabstieg gibt es grundsätzlich nur zum Jahreswechsel. Die Grundgebühr wird ab Gold-Status von EUR 4,95 auf EUR 3,95 reduziert. Der Provisionssatz - standardmäßig 0,25% vom Kurswert – wird ab Platinum-Status gedrückt, dort auf 0,08% bis 0,22% vom Kurswert. Die Mindestgebühr je Order wird ab Gold-Status von EUR 9,95 auf EUR 8,95 reduziert und ab Platinum-Status auf EUR 7,95 bis EUR 0,00. Die Höchstgebühr je Order beträgt statt standardmäßig EUR 69,00 ab Gold-Status EUR 29,00 bis EUR 59,00.

comdirect: In den ersten beiden Quartalsabschlüssen ab Depoteröffnung entfällt die Leistungspauschale generell.

comdirect: Eine Eigenart ist die Clearstream-Gebühr in Höhe von EUR 2,90, die comdirect bei vielen Orders in ausländischen Wertpapieren in der Gebührberechnung aufschlägt. Die Gebühr fällt unabhängig vom Handelsplatz und der Währung an, also auch an inländischen Handelsplätzen für in Euro notierende Wertpapiere - sofern es sich um ausländische Wertpapiere handelt, die über die Verwahrstelle Clearstream Banking Luxemburg abgewickelt oder nicht in Girosammelverwahrung verwahrt werden. Betreffend der Verwahrstelle Clearstream Banking Luxemburg erhebt comdirect die Gebühr jedoch nicht im Rahmen der Ausführung von Wertpapiersparplänen. Eine andere Eigenart von comdirect ist es, bei eingehenden und abgehenden Wertpapierüberträgen jeweils die fremden Spesen der ausländischen Lagerstellen an den Kunden weiterzureichen (bei in Deutschland lagernden Wertpapieren hingegen kostenfrei). In der Regel ist das ein Entgelt pro Position in der Größenordnung um EUR 2,38 - unabhängig von der Anzahl der Anteile oder dem Gegenwert.

comdirect: Der Anbieter erhebt für diverse Vorgänge, die der Kunde selbst online eingeben bzw. beauftragen könnte, dies aber auf telefonischem oder schriftlichem Wege (per E-Mail zählt auch dazu) macht, einen so bezeichneten Telefon-/Fax-/Briefzuschlag von EUR 4,90. Dass ein Zuschlag anfällt, ist in vielen der Fälle ungewöhnlich. Große Stolperfallen sind demnach unter anderem, bei comdirect eine Adressänderung mitzuteilen, Kontostand oder Umsätze abzufragen, einen Freistellungsauftrag zu erteilen/ändern/löschen. Der Telefon-/Fax-/Briefzuschlag für eine Order beträgt abweichend davon EUR 14,90 pro ausgeführten Auftrag.

comdirect: Ab 125 Trades im Vorhalbjahr gewährt comdirect im Folgehalbjahr einen Rabatt von 15% auf die Ordergebühren. Von der Rabattierung ausgenommen sind Orderentgelte im Rahmen von Preisaktionen oder Sparplanausführungen, börsenplatzabhängige Entgelte, Provisionen für Geschäfte an der Eurex Deutschland, Fondskäufe über die Fondsgesellschaft, Telefon-/Fax-/Briefzuschläge, von Dritten berechnete Auslagen und fremde Kosten. Der Zeitraum für die Qualifizierung bzw. Nutzung der Vergünstigung ist jeweils das Halbjahr vom 1.4. bis 30.9. sowie das Halbjahr vom 1.10. bis 31.3.

ING: Es erfolgt gemäß den Sonderbedingungen zum "Direkt-Depot" eine automatische Wiederanlage von Ausschüttungen von bei ING sparplanfähigen Fonds und ETFs. Und zwar ab einem Mindestausschüttungsbetrag von EUR 75,00 und unabhängig davon, ob der Fonds oder ETF als Sparplan oder Einmalanlage erworben wurde. Die automatische Wiederanlage ist gebührenfrei und erfolgt bei Fonds auch ohne die Erhebung eines Ausgabeaufschlags. Sofern der Kunde keine automatische Wiederanlage wünscht, kann er sie im Online-Banking abstellen.

ING: Bei Fondsverkauf über die Fondsgesellschaft erhebt ING eine Gebühr von EUR 4,90. Normalerweise ist das im Brokerage nicht bepreist.