Erfahrungsberichte zu
Girokonto-Anbietern

20.02.2017 | Volkswagen Bank GmbH: Vielleicht nicht sexy, aber sicher und solide
Seit 2010 bin ich bei der Volkswagen Bank. Meine Schwester, die bei VW arbeitet, hatte mich für ein Girokonto geworben, wofür sie einen Geschenkgutschein (die Aktion gibt es immer noch!) im Wert von ein paar 10 Euro bekam und ich ein gebührenfreies Konto (bei monatlichem Geldeingang von mindestens 1.000 Euro in einer Summe) mit kostenloser Maestro-Karte, Visa Card und e-TAN Generator. Damals gab es auch eine Prämie für den Neukunden, selbst dann, wenn das Konto, wie bei mir nicht das Gehaltskonto ist. Die Visa Card braucht man zum Geldabheben, da es Volkswagen Bank eigene Automaten nur in den Werken gibt. Anfänglich war das Girokonto noch geringfügig verzinst, jetzt aber schon länger nicht mehr. Ein Tagesgeldkonto war möglich, aber nur in den ersten Monat sehr gut verzinst. Zu den Standardkonditionen hat es nicht gelohnt, ebenso wie das Depot, dass die Volkswagen Bank in Kooperation mit der DAB Bank anbot. Die DAB Bank gibt es de facto nicht mehr, die Kooperation existiert bis dato aber noch. Durch den eTAN-Generator ist das Online Banking sehr sicher, weswegen ich viele meiner Einzugsermächtigungen und Daueraufträge über dieses Konto laufen lasse. Nach einiger Zeit habe ich mithilfe meiner letzten drei Gehaltsabrechnungen einen Dispo von einem Monatsnettogehalt bekommen, den ich später auch für mein Kreditkartenkartenkonto bekam mit einem formlosen Antrag und ohne weitere Unterlagen. Die Kontokarte ist auch als Geldkarte nutzbar. Stress hatte ich in den sieben Jahren nicht, die Bank hat ihre Zusagen immer eingehalten, war kundig, hilfsbereit und auch mal kulant. Also nix mit verflixtem 7. Jahr. Und Aktionär bin ich durch die VW Bank auch geworden, weil sie bei einer Depoteröffnungsaktion vor etlichen Jahren mal eine VW-Aktie verschenkte. Ich bin zufrieden und empfehle die Volkswagen Bank.
J. Fiedler

17.12.2016 | Volkswagen Bank GmbH: Girokonto ohne Einkommen
Habe seit einem Jahr ein Tagesgeldkonto. Und seit Dezember 2016 ein Girokonto ohne Geldeingang. Voraussetzung ist aber ein monatlicher Geldeingang von 1.000 Euro. Die schieb ich erst mal vom Tagesgeldkonto auf das Girokonto. Ab Januar folgen dann regelmäßige Überweisungen. Das Konto ist kostenlos. Eine Visa Card kann man mitbeantragen, da ich aber kein Geldeingang zu verzeichnen habe, lass ich es. Kann ich aber nachholen, brauch ich aber nicht. Nehme meine Geldkarte/Girokonto, mache meinen Einkauf und lasse mir an der Kasse bei REWE Geld auszahlen. So einfach! Mit der Visa Card kann man alle Geldautomaten nutzen mit dem Visa-Zeichen. Das Online-Banking finde ich einfach und übersichtlich. Ein Pluspunkt ist der kostenlose Bankkey-TAN-Generator. Also alles in allem für mich sehr gut händelbar. Die Servicehotline- Mitarbeiter sehr nett und kompetent. Klare Empfehlung! Manko: Ohne die Visa Card ist nur ein Geldautomat für Berlin gebührenfrei nutzbar.
A. K.

27.09.2016 | Volkswagen Bank GmbH: Visa Card Pur
Die Volkswagen Bank bietet die gebührenfreie Visa Card Pur fuer Kunden mit Girokonto. Daneben gibt es mindestens zwei weitere gebührenpflichtige Visa-Angebote. Die Visa Card Pur dient hauptsächlich zur gebührenfreien Geldabhebung an entsprechend gekennzeichneten Geldautomaten, da die Volkswagen Bank keine eigenen frei zugänglichen Geldautomaten hat. Sie ist aber trotzdem eine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen und monatlichem Einzug des Saldos. Die Grenzen einer Prepaid-Karte, die ich parallel besitze, sind dann erreicht, wenn man zum Beispiel eine Mietwagenkaution hinterlegen muss. In manchen Ländern geht es gar nicht anders und Summen von 2.500 Euro oder mehr müssen geblockt werden können. Es gibt weitere Beispiele, bei denen man eine echte Kreditkarte braucht. Also habe ich ein (kostenfreies) Girokonto eröffnet, eine Prämie dafür erhalten. Dazu wurde eine Visa Card pur mit kleinem Verfügungsrahmen geliefert. Nach sechs Monaten habe ich den Verfügungsrahmen geeignet erhöhen können. Das Kreditkartenkonto erscheint im nur mäßigen Onlinebanking neben dem Girokonto. Ein ausdrückliches Lob der Hotline, Kompetenz ist mehr Wert als 7x24h Erreichbarkeit.
T. B.

09.08.2016 | Volkswagen Bank GmbH: Ein Tipp für Leute in der Ausbildung
Ich mache zurzeit ein berufsbegleitendes Studium. Da ich schon eine Lehre gemacht habe, werde ich zum Studienende gut 26 sein, wenn alles klappt. Studienkollegen empfahlen mir die Volkswagen Bank, eine relativ unbekannte Online-Bank aus Niedersachsen. Girokarte und Visa-Karte sind kostenlos zu dem schon an sich bis 27 bedingungslos gebührenfreien Konto. Die Girokarte eignet sich nur zum Bezahlen in Geschäften, Geldabheben kann man mit der VISA-Card im Euroraum an allen Geldautomaten mit dem VISA-Symbol ohne Zusatzkosten. Eigene Geldautomaten der Volkswagen Bank soll es ganz wenige geben. Gewöhnungsbedürftig würde ich das Online-Banking nennen, schön ist, dass ein eTAN-Generator kostenfrei mitgeliefert wird. Tagesgeld lohnt nicht für Bestandskunden, Wertpapiere habe ich nicht, dementsprechend dazu kein Kommentar. Die Hotline ist gut, aber natürlich nicht 7x24h verfügbar. Man wird selten mit Werbemails (Versicherungen etc.) belästigt. Zumindest für uns Studierende kann ich das Konto voll empfehlen.
Tim B.

15.01.2016 | Volkswagen Bank GmbH: Gutes Girokonto für mich als Student
Guten Gewissens kann ich das Volkswagen Bank Girokonto als Konto während des Studiums empfehlen. Natürlich habe ich eine kostenlose Variante mit möglichst wenigen Fußangeln gesucht. Zwischen 18 und 27 ist das Konto per se kostenfrei. Genauso die EC-Karte und die Visa Card. Letztere braucht man, da die Volkswagenbank keine öffentlich zugänglichen Geldautomaten hat. Für das Online-Banking gibt es auch eine App. Aber ich verwende für das Online-Banking eigentlich nur mein Notebook und den kostenlosen eTAN-Generator. Etwas umständlicher als iTAN oder mTAN aber meiner Kenntnis nach ein sehr sicheres Verfahren. An die Gestaltung des Online-Banking muss man sich gewöhnen. Gut finde ich die Vorabinformationen zu zukünftigen Abbuchungen. Das Tagesgeldkonto ist nur für Neukunden interessant. Was noch? Den Dispo habe ich nie beantragt, als Student mit Gelegenheitsjobs eher schwer, vermute ich. Zum Support: Die Telefon-Hotline ist gut, 20:00 Uhr ist allerdings Schluss, dafür kann man auch samstags anrufen, mehr brauche ich nicht. Man kann ja auch E-Mails schreiben.
Tim B.

02.04.2015 | Volkswagen Bank GmbH: Ein Tipp für Leute, die noch in der Ausbildung sind
Für mich als Student, aber auch für Leute, die noch in der Ausbildung sind, ist das Young Giro der Volkswagen Bank ein Tipp bzw. eine gute Alternative zu den großen Banken. Allerdings ist mit 27 spätestens Schluss. Das Young Giro ist ein kostenloses Girokonto mit passablem Dispozins. Einen kleinen Dispo habe ich aufgrund eines Nebenjobs relativ problemlos bekommen. Zu meinem Konto gehören eine V Pay Card sowie eine VISA Card, beide kostenfrei ohne Einschränkung. Die Volkswagen Bank hat ja soweit ich weiß keine eigenen Geldautomaten, also dient die Visa Card zum weltweiten gebührenfreien Geld abheben - ein Vorteil, weil man nie nach "seiner" Bank suchen muss. Gut gefällt mir auch der kostenfreie eTAN-Generator, der ein hohes Maß an Transaktionssicherheit gewährt. Komfortabel, aber meiner Meinung nach zu leicht angreifbar, ist die App für das Smartphone. Nachteil: Das Online-Banking ist altbacken. Aber in der Summe passt das Angebot schon.
K.-P. G.

06.01.2015 | Volkswagen Bank GmbH: Die haben tatsächlich eigene Geldautomaten
Ich bin Kunde bei der Volkswagen Bank, natürlich nicht wegen der Geldautomaten. Die gibt es nämlich nicht im öffentlichen Bereich, sondern nur in den Werken. Der gebührenfreie Zugang zu Geldautomaten erfolgt über die kostenfreie VISA Kreditkarte. Ich habe neben dem Girokonto ein Tagesgeldkonto, interne Verschiebungen zwischen diesen beiden Konten gehen ohne TAN einfach und schnell. Externe Überweisungen gehen via TAN über einen TAN-Generator, den es kostenlos zur Kontoeröffnung gab. Das erscheint mir sehr sicher und ist auch nicht zu umständlich. Also, Internetdesign können die nicht bei der Volkswagen Bank, VW baut auch nicht vergleichbar hässliche Autos. Hier wäre mal eine Überarbeitung angesagt. Richtig niedrig ist er Dispo mit über 9% nicht, ich nutze in aber kaum. Auch das Tagesgeld macht keinen Spaß mehr. Die Volkswagen Bank ist sicherlich nicht für jeden geeignet.
Mehmed S.

06.11.2014 | Volkswagen Bank GmbH: Licht und Schatten
Ich bin seit mittlerweile viereinhalb Jahren Kunde bei der Volkswagen Bank. Die Volkswagen Bank unterliegt der deutschen Einlagensicherung. Das war mir in den turbulenten Zeiten vor fünf Jahren wichtig. Positiv für mich auch der TAN-Generator für die Transaktionen. TAN-Listen oder mTan wären mir persönlich für mein Hauptkonto zu gefährlich. Ich benutzte dieses Konto ausschließlich online, konsequenterweise habe ich die Konto-Karten immer gleich vernichtet. Gut ist, dass Lastschriften über Vornotizen angezeigt werden und dass man zwischen Tagesgeldkonto und Girokonto ohne TAN schnell hin und her schieben kann. Weniger gut das Online-Banking, da insbesondere die Postbox aber auch das gesamte Design. Die Tagesgeldzinsen sind mäßig geworden, dafür sind die Überziehungszinsen gepflegt hoch. Die Hotline habe ich eigentlich noch nie gebraucht. So kann ich nichts dazu sagen, außer dass es keine Sonderrufnummer ist, sondern eine ganz normale mit Braunschweiger Vorwahl. Es gibt ein KwK-Programm. Letzter Punkt, man kann auch ein Depot eröffnen, dies wird dann von der DAB im Auftrag der Volkswagen Bank geführt. Dies ist aber umständlich, nicht kostenfrei und auch bei den Transaktionen unverhältnismäßig teuer, weswegen ich dieses auch nach knapp einem Jahr wieder kündigte.
H. D.

20.09.2014 | Volkswagen Bank GmbH: Volkswagen baut nicht nur Autos und vergibt Autokredite
Ähnlich wie die anderen Autobauer (Mercedes, BMW) vertreibt Volkswagen auch weitere Bankprodukte. Ich habe dort schon relativ lange ein Girokonto und ein Tagesgeldkonto. Ein zwischenzeitlich eröffnetes Depot habe ich wegen nicht besonders guter Konditionen und umständlicher Handhabbarkeit wieder geschlossen. Es gibt Licht und Schatten bei der Volkswagenbank. Erfreulich die kompetente Hotline, nachteilig, dass man nach 20:00 Uhr keinen mehr erreicht. Samstags sind die Öffnungszeiten noch kürzer, das könnte besser sein. Gleiches gilt für das Online-Banking, auch das sollte mal überarbeitet werden. Gut am Girokonto ist der kostenlose TAN-Generator, da fühle ich mich sicherer als bei TAN, iTan oder mTAN. Vorsicht bei Übertrag von Girokonto auf Tagesgeldkonto und umgedreht. Relativ früh am Tage wird auf den nächsten Tag valutiert. Gut, dass die internen Überträge ohne TAN-Generator gehen. Der Dispozins liegt bei 9%, ist also moderat. Das Girokonto wird geringfügig verzinst. Die Visacard bekommt man kostenfrei, ohne die ist Geldabheben problematisch. Neukunden werden gepflegt, Prämie für Kontoeröffnung auch als Nicht-Gehaltskonto, gute Tagesgeldzinsen und KwK-Programm. Die Tagesgeldzinsen für Bestandskunden sind eher durchschnittlich.
F. H.

03.12.2011 | Volkswagen Bank GmbH: Es gibt noch reichlich Potenzial nach oben
Die Volkswagen Bank direct hat im Vergleich zu den großen Platzhirschen im Online Banking wie comdirect bank oder Cortal Consors noch reichlich Potenzial nach oben. Angefangen bei dem doch etwas gewöhnungsbedürftigen Internetauftritt gibt es viele Punkte, die zeigen, dass die Bank professioneller werden muss. Das Kontoeröffnungsformular wirkt sehr überladen und unübersichtlich. Bei Minderjährigenkonten wurde das Original der Geburtsurkunde verlangt, was man nicht gerne herausgibt, besonders dann, wenn man im Ausland geboren wurde. Bisher hat das keine andere Bank bei Eröffnung von Minderjährigenkonten verlangt. Interne Überweisungen bzw. deren Wertstellung erfolgen zwischen Tagesgeld- und Girokonto nicht taggleich. Bei neuen Nachrichten im Postfach muss man diese Nachrichten erst anschauen, bevor man zur Kontoübersicht gehen kann. Die Darstellung der Umsätze der Konten ist ungeschickt. Die Neukunden-Konditionen sind sehr viel besser als die der Bestandskunden. Wertpapiergeschäfte werden nur über den Partner DAB bank abgewickelt. Die Abwicklung der Transaktionen via Token ist zwar sicher, aber umständlich. Zum Beispiel war die Tastatur der Token schon nach ganz kurzer Zeit nicht mehr lesbar.
Ute Bouvain

09.05.2011 | Volkswagen Bank GmbH: Mit technischen Schwächen aber fairen Konditionen
Ich habe mich Ende des letzten Jahres für ein Girokonto bei der VW-Bank entschieden, weil es in Verbindung mit einem gut konditionierten Tagesgeldkonto angeboten wurde und ich ein leicht zu administrierendes Zweitkonto benötigte. Der Fokus lag hier auf der Verwaltung im Internet. Für diesen Zweck muss man sich mit der (nicht immer leicht zu merkenden) Kundennummer + Passwort anmelden. Die Freigabe von Transaktionen erfolgt mit einem Gerät zur TAN-Generierung, welches umständlicherweise immer mitzuführen ist, wenn eine Überweisung kurzfristig erforderlich wird. Hier empfinde ich beispielsweise die Mobile-TAN-Prozedur als flexibler, da man in der Regel das Handy immer dabei hat. Ein alternatives Verfahren wird jedoch nicht angeboten. Für die Überweisung von Girokonto zu Tagesgeldkonto und zurück ist erfreulicherweise keine TAN erforderlich, da man sich hier nur im Kontenbereich der VW-Bank bewegt, die Umsätze werden in Echtzeit aktualisiert. Den persönlichen Kontakt habe ich als zwiespältig empfunden. Es gibt nicht für alle Kontakt-Zwecke eine Festnetznummer, die Kontaktaufnahme per E-Mail wurde jedoch zeitnah mit einem Rückruf beantwortet. Das avisierte Startguthaben für das Girokonto wurde erst nach Nachfrage gutgeschrieben.
Technisch betrachtet hatte die Internetseite leider keine 100%-Verfügbarkeit, es gab bisher zwei Problemsituationen, in denen eine Anmeldung nicht möglich war und die auf die Authentifizierung bei der Bank zurückzuführen waren. Auch gestaltet sich die Nutzung in einem HBCI-fähigen Programm als schwierig, da der Standard nicht unterstützt wird. Hier werden keine Hilfestellungen geleistet und beispielsweise auch keine Programmempfehlungen angeboten. Alles in allem hebt sich für mich das Girokonto nicht von der Konkurrenz ab, aufgrund der fairen Gesamtkonditionierung bin ich jedoch zufrieden.
Torben P.

14.04.2011 | Volkswagen Bank GmbH: Überzeugt mit Flexibilität und zusätzlichen Leistungen
Seit mehreren Monaten bin ich nun Kunde bei der Volkswagen Bank und Inhaber eines Girokontos des Institutes. Aufmerksam geworden bin ich Herbst letzten Jahres durch eine Online-Anzeige, in der mir unter anderem eine kostenlose Kontoführung, ein Starter Bonus über 50 Euro sowie ein Tankgutschein für die Kontoeröffnung versprochen wurde. Da auch die VW Bank nichts zu verschenken hat, sind kostenlose Kontoführung und Bonus jedoch an bestimmte Bedingungen geknüpft. Dazu gehören regelmäßige Gehalts- und Zahlungseingänge über 1.000 Euro. Jeder Interessierte sollte dies vor Eingang einer Geschäftsbeziehung mit bedenken. Ich persönlich nutze das Volkswagen-Bank-Girokonto nun als Gehaltskonto, da ich nach schlechten Erfahrungen mit dem Service der Targobank wechseln wollte. Da ich beruflich sehr viel in Österreich und Italien unterwegs bin, schätze ich natürlich sehr die Möglichkeit an allen Geldautomaten mit VISA-Symbol rund um die Uhr Geld abheben zu können. Das ist auch bitter nötig, denn eigene Geldautomaten besitzt die Volkswagen Bank nur wenige in ausgesuchten deutschen Städten. Da wäre man mit einer normalen Kundenkarte verloren. So scheint mir die flexible Abhebemöglichkeit an VISA-Automaten in allen Euro-Ländern einer der größten Vorteile des neuen Kontos zu sein. Und dieser Service ist dazu noch kostenfrei! Als Autofahrer, der sehr viel unterwegs ist, erfreut mich natürlich auch der Tankrabatt von 1%, den mir der Einsatz der Volkswagen-Bank-VISA-Card bringt. Auch das Online-Banking-Portal überzeugt mich durch klare und einfache Bedienung. Alles in allem habe ich es nicht bereut, den Schritt von der Targobank hin zum Volkswagen-Bank-Girokonto vollzogen zu haben. In Internet-Auftritt, Service und zusätzlichen Leistungen eine klare Empfehlung für diese Bank.
Stefan Z.

23.12.2010 | Volkswagen Bank GmbH: Super Onlinebanking mit spitzen Kundenservice
Ich bin seit über 4 Jahren bei der Volkswagen Bank. Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Das Girokonto in Verbindung mit einem Tagesgeldkonto ist ideal. Das Geld lässt sich vom Girokonto in Sekunden auf das Tagesgeldkonto buchen und ist in der Regel sofort verfügbar. Neuerdings lassen sich auch Terminbuchungen vornehmen. So kann man freie liquide Mittel auf dem gut verzinsten Tagesgeldkonto parken und bei wiederkehrenden Abbuchungen rechtzeitig umbuchen. Dies zeigt, dass sich die Bank um die Wünsche der Kunden sehr bemüht. Auch der telefonische Kontakt ist super. Man erreicht einen kompetenten Mitarbeiter zum Normaltarif (0531-Vorwahl), der alle Belange erledigen kann. Auch ein Fehler bei der Jahresgebühr für die Motiv-Kreditkarte, der von mir erst ein Jahr später entdeckt wurde, wurde ohne Meckern gutgeschrieben. Alles in allem eine Top Direktbank. Die Bank sollte vielleicht über eine Cashpool- oder Cashgroup-Kooperation nachdenken, denn das Automatennetz und die Einzahlmöglichkeiten sind eher begrenzt.
Christian K.

09.11.2010 | Volkswagen Bank GmbH: Gute Virenerkennung, leider kaum Bargeldversorgung
Ich besitze nunmehr seit etwa zwei Monaten ein Girokonto bei der Volkswagen Bank. Alles in allem bin ich bisher mit dem Online-Auftritt des Direktkontos sehr zufrieden. Alles ist übersichtlich gestaltet und von der Kontoeröffnung bis zur Benutzung funktioniert alles tadellos. Die Sicherheitsmaßnahmen bei der Volkswagen Bank sind gut. Den mitgelieferten BankKey zur TAN-Generierung muss man noch mit einem Bestätigungsschreiben aktivieren. Solange das nicht geschehen ist, hat man keinen Zugriff auf die Umsätze seines Kontos. So wird recht effektiv verhindert, dass die Post vor meinem Briefkasten abgefangen wird. Ein Punkt, der mich stört, ist die Beschränkung bei der Wahl der Online-PIN. In allen IT-Magazinen wird geraten, möglichst lange Passwörter mit Sonderzeichen etc. zu verwenden und trotzdem gibt es bei der Passwortwahl die Einschränkung auf Buchstaben-Zahlen-Kombinationen. Ein besonders positiver Punkt: Vor ein paar Wochen wurde ich durch die Bank angerufen und informiert, dass mein Online-Zugang gesperrt wurde, da man bei einem Login meinerseits festgestellt hat, dass sich ein Trojaner auf meinem Rechner befindet. Obwohl ich mehrere Konten parallel führe, war sie die einzige Bank, die mich informiert und die entsprechenden Konsequenzen gezogen hat. Ein neues Einmalpasswort wurde mir zeitnah automatisch per Briefpost zugestellt, während ich meinen Rechner wieder in Ordnung gebracht habe. Der einzige Negativpunkt, der mich richtig stört, ist die mangelhafte Ausstattung mit Geldautomaten. Da ich keine Kreditkarte der Volkswagen Bank benötige, gibt es für mich keine Möglichkeit, bei dieser Bank (kostenlos) Bargeld abzuheben. Damit ist das Konto in meinen Augen nur für den Direktbetrieb geeignet, aber nicht zum alleinigen Gebrauch, wenn man öfters auf Bargeld angewiesen ist. Die Zugehörigkeit zu einem Geldautomatenverbund ist meines Dafürhaltens heutzutage obligatorisch.
Mathias Stuhlmacher

13.03.2010 | Volkswagen Bank GmbH: Gute Konditionen, aber wenig Geldautomaten
Bei der Volkswagen Bank direct besitze ich seit 2007 ein Girokonto. Die Bank gehörte damit zu den ersten Banken, die ein solches Konto kostenlos anboten. Die Konditionen haben sich bis heute nicht verändert: Man muss EUR 1.000 bargeldlosen Geldeingang pro Monat haben, damit keine Gebühren anfallen. Aber Achtung: Die EUR 1.000 (oder mehr) müssen in einer Summe eingehen. Zweimal EUR 500,00 zählen nicht. Gehaltsnachweise wurden von mir nicht verlangt. Trotzdem erhielt ich gleich von Anfang an eine ec-Karte sowie einen Dispokredit über EUR 500,00. Die Bankgeschäfte erledige ich meist online. Früher hatte ich bei der Sparkasse pro Online-Überweisung bis zu EUR 0,25 bezahlt, bei der Volkswagen Bank direct ist das umsonst. Überweisungen zu anderen Banken dauern allerdings schon mal zwei bis drei Tage, und wenn ein Wochenende dazwischen liegt, dauert es sogar noch länger. Da gibt es Verbesserungsbedarf. Statt einer TAN-Liste bekam ich einen "Bankey". Er sieht aus wie ein billiger Taschenrechner und generiert mir auf Knopfdruck eine aktuelle TAN. Am Anfang fand ich das eigenartig, inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. Mein Girokonto bei der Sparkasse habe ich trotzdem nicht aufgelöst. Grund sind die einfacheren Möglichkeiten Schecks einzureichen und Geld abzuheben.
Halyna Halchuk

16.02.2010 | Volkswagen Bank GmbH: Ablehnung ohne Angabe von Gründen
Im Rahmen einer Neukundenaktion (Prämie von EUR 50,00 bei EUR 1.000 Mindesteingang pro Monat) wollte ich bei der Volkswagen Bank direct das Volkswagen Girokonto eröffnen. Das zugehörige Formular auf der Homepage lässt sich schnell ausfüllen, ebenso erwies sich das PostIdent-Verfahren als problemlos. Wenige Tage später erhielt ich mit der Post einen Brief, in dem man sich für mein Interesse zwar bedankt, mir jedoch nach Prüfung des Antrages (Zitat) "dieses Produkt zum jetzigen Zeitpunkt nicht zur Verfügung stellen" könne. Da ich alle Voraussetzungen für die Eröffnung des Kontos erfülle und keine Schulden habe, kann ich diese Ablehnung ohne Angabe von konkreten Gründen nicht nachvollziehen. Daraufhin habe ich mir die Anmeldeformulare per Post zuschicken lassen. Seltsamerweise konnte man diese ohne persönliche Legitimation abschicken (wahrscheinlich müsste man diese nach positiver Prüfung des Antrages nachholen). Auch dieser zweite Versuch, den ich besonders sorgfältig ausgefüllt habe, wurde mit einem vollkommen gleich lautenden Brief abgelehnt. Alles in allem finde ich das Verhalten der Volkswagen Bank direct ziemlich intransparent und deswegen die Bank für nicht empfehlenswert.
Arno Smeets

12.10.2009 | Volkswagen Bank GmbH: Viel zu komplizierte Kontoeröffnung
Vor einigen Monaten gab es für die Kontoeröffnung eines Girokontos bei der Volkswagen Bank direct unter Erfüllung gewisser Voraussetzungen eine Gutschrift von 50,00 Euro. Da ich die Voraussetzungen erfüllte (darunter monatlicher Mindestgeldeingang von 1.000 Euro in einer Summe), entschied ich mich ein Girokonto zu eröffnen und den Service der Volkswagen Bank zu testen. Den Kontoeröffnungsantrag füllte ich online aus und verzichtete dabei ausdrücklich auf einen Dispositionskredit, weil ich das Girokonto nur auf Guthabenbasis führen wollte. Den ausgefüllten Antrag konnte ich, wie bei anderen Online-Banken auch, selber ausdrucken. Nach Durchführung des PostIdent-Verfahrens rechnete ich mit einer schnellen Kontoeröffnung und erwartete die entsprechenden Kontoeröffnungsunterlagen. Leider wurde diese Erwartung enttäuscht. Stattdessen erhielt ich ein Schreiben von der Volkswagen Bank, in dem man schrieb, dass man sich über mein Interesse an einem Girokonto "freue" und ich bitte noch Gehaltsnachweise an die Bank schicken möge. Das erlebte ich noch bei keiner anderen Bank! Meine SCHUFA-Auskunft ist einwandfrei und schließlich wollte ich das Girokonto ausdrücklich nur auf Guthabenbasis führen. So sah und sehe ich nicht ein, warum ich der Volkswagen Bank noch irgendwelche Unterlagen hinsichtlich meiner Bonität zukommen lassen müsste! Enttäuscht und verärgert über die Volkswagen Bank verzichtete auf die Kontoeröffnung und die Gutschrift von 50,00 Euro.
Jasper Koesters

13.10.2008 | Volkswagen Bank GmbH: Werde so schnell zu keiner anderen Bank wechseln
Letzten Sommer habe ich ein Girokonto bei der Volkswagen Bank eröffnet. Der ausschlaggebende Grund sind die Leistungen, die mir geboten werden. Das Konto ist kostenlos bei einem Geldeingang von 1.000 Euro pro Monat. Bei anderen Banken werden häufig mindestens 2.000 Euro oder mehr verlangt. Die Volkswagen Bank ist somit auch etwas für jene, die kein besonders üppiges Gehalt haben. Ich bekomme alles, was für die Erledigung meiner Geldgeschäfte essentiell ist: ec-Karte, einfach zu bedienendes und effizientes Online-Banking sowie die Visa-Kreditkarte, die zwar eine Jahresgebühr kostet, was ich aber dank der Rabatte (z. B. beim Tanken und Reisen buchen) schnell wieder raushole. In Deutschland haben sich zwar Kreditkarten noch nicht durchsetzen können, trotzdem merkt man auch hier, dass immer mehr Akzeptanzstellen wie Pilze aus dem Boden schießen. Die Internet-Oberfläche ist für meine Zwecke (Überweisungen, Daueraufträge, Terminüberweisungen) den Anforderungen gewachsen. Meine Erfahrungen mit der Servicehotline geben zu keinen Klagen Anlass und die Mitarbeiter gehen kompetent auf mich ein ohne bedrängend zu wirken. Die Kontoauszüge werden im Postfach hinterlegt und sind dort gespeichert. Zur Sicherheit drucke ich sie trotzdem immer aus. Zum Geld abheben nutze ich die bereits erwähnte Visa-Kreditkarte. Ich kann mit ihr alle Geldautomaten in Deutschland benutzen und es kostet mich keinen einzigen Cent. Mit einer gewöhnlichen Visa würde ich dafür mindestens 5 Euro zahlen. Auch hier punktet die Volkswagen Bank.
Peter Krämer

01.05.2008 | Volkswagen Bank GmbH: Versicherung und Girokonto mit höchster Sicherheit
Ich habe mich für das Giro Konto der Volkswagen Bank entschieden, da ich bereits meine KFZ-Versicherung bei der Volkswagen Bank habe. Im Internet habe ich erfahren, dass die Volkswagen Bank auch ein Giro Konto anbietet. Da ich es sehr praktisch finde, soviel wie möglich "aus einem Hause" zu haben, habe ich mein bestehendes Konto gekündigt und bin zur Volkswagen Bank gewechselt. Mich haben aber auch die Möglichkeiten des Girokontos überzeugt, die den Vorteil für mich noch attraktiver machen. So ist das Konto schon ab einem monatlichen Geldeingang von 1.000 Euro kostenlos. Dazu gibt es eine EC-Karte und auf Wunsch auch eine VISA-Karte, die allerdings mit 20 Euro im Jahr zu Buche schlägt. Dafür bekommt man aber verschiedene Rabatte, die vom Tanken bis zum Automieten reichen! Auch kann man innerhalb Europas kostenlos Geld an jedem Geldautomaten abbuchen. Das Girokonto beinhaltet eine Verzinsung von 0,50 Prozent - bei vielen Sparbüchern bekommt man aktuell auch nicht mehr. Als sehr nettes Gimmick finde ich die Möglichkeit, sich seine Kreditkarte mit einem Automotiv seiner Wahl zu bestellen. Dadurch ist das Kartenaussehen um einiges individueller. Besonders gut finde ich, dass sehr viel Wert auf die Sicherheit beim Online-Banking gelegt wird: Statt einer TAN-Liste wird ein elektronischer TAN-Generator eingesetzt, was die Sicherheit meiner Meinung nach sehr erhöht.
Die Formalitäten der Kontoeröffnung gestalten sich bei der Volkswagen Bank sehr modern. Statt nur die Möglichkeit zu bieten, den Antrag handschriftlich auszufüllen und dann wieder abzusenden, kann der Antrag direkt online ausgefüllt werden und wird dabei gleichzeitig auf Fehler überprüft. Wenige Tage später habe ich dann meine Bankkarte erhalten und bin bisher sehr zufrieden mit den Leistungen meines Girokontos.
Joschua Weber

03.03.2008 | Volkswagen Bank GmbH: Girokonto mit Visacard und Tagesgeldkonto
Schon seit Längerem bin ich mit der Leistung meiner Sparkasse vor Ort unzufrieden. Vor allem, wenn man dafür auch noch Geld jeden Monat zahlen muss. Daher habe ich mich entschieden die Bank zu wechseln. Lange habe ich mich mit dem Thema Bankenwechsel beschäftigt. Auch in diesem Forum habe ich mir nützliche Tipps und Berichte eingeholt. Meine Wahl fiel auf die immer und überall erwähnte DKB (Deutsche Kreditbank) und auf die Volkswagenbank. Für letztere habe ich mich entschieden.
Auf der Homepage der Volkswagenbank direct habe ich mich vorab informiert. Die Seite ist gut strukturiert und vermittelt Seriosität. Über den Button Infomaterial habe ich mir zusätzlich Informationen auf dem Postweg zukommen lassen. Zwar waren diese Informationen identisch mit denen auf der Homepage und brachten keine neuen Informationen, aber das Infomaterial war nach 3 Tagen in der Post. Eine Hochglanzmappe in der alle angeforderten Unterlagen geordnet waren, zudem waren die Anträge für Konto- und Kartenanträge bereits vorbereitet. Ich war sehr angetan. Zuletzt überzeugt hat mit das Tagesgeldkonto, dass im Gegensatz zu dem der DKB für mich übersichtlicher ist. Zwar bietet die DKB auch ein gutes Zinsangebot, allerdings erscheint mir die Umbuchung vom Girokonto zum Visacardkonto und die gleichzeitige Abbuchung bei Nutzung der Karte als umständlich und verwirrend. Nun gut, ich habe die Anträge ausgefüllt und abgeschickt. Die Bearbeitung des Antrages dauert ca. 10 Tage, diesen Zeitraum empfand ich als zu lange. Ich erhielt das Begrüßungsschreiben. Fast schon ein Päckchen. Auch hier wie bei dem Infomaterial fiel die Post durch eine Hochglanzmappe auf, darin das Begrüßungsschreiben mit allen möglichen Informationen, weiteren Informationen rund um die Bank und der Bankey. Die Karten waren auch umgehend per Post im Briefkasten. Eine Nachfrage bei der Hotline ging zügig und wurde freundlich abgearbeitet. Die Bank macht einen sehr durchdachten Eindruck mit ihren Angeboten. Auch wenn der Name vielleicht im ersten Moment gewöhnungsbedürftig ist, so bin ich vom Angebot überzeugt.
Patrick Kleine

02.02.2008 | Volkswagen Bank GmbH: Mobiles Girokonto
Unter der einfachen Bezeichnung "Volkswagen Girokonto" wird ein Onlinekonto mit allen erforderlichen Funktionalitäten wie Überweisung, Dauerauftrag und Lastschrift angeboten. Das Konto kann dabei als Gehalts- oder Zweitkonto genutzt werden. Es sollten jedoch mindestens 1.000,00 Euro monatlich in einer Summe eingehen, um die kostenlose Kontoführung in Anspruch nehmen zu können. Die Kontoeröffnung ist unkompliziert: Meine Daten habe ich auf der Website der Bank (SSL-Verbindung) in einer einfach gehaltenen Eingabemaske erfasst. Die Daten wurden zum Abschluss dann in ein Kontoeröffnungsformular im PDF-Format übertragen (praktisch für eine anschließende Speicherung auf der eigenen Festplatte). Alternativ wäre es auch möglich gewesen, einen Blankoantrag herunterzuladen und handschriftlich auszufüllen. Der unterschriebene Kontoantrag wird dann mit dem ebenfalls bereitgestellten PostIdent-Coupon (Legitimation über eine Filiale der Deutschen Post) an die Volkswagen Bank direct versendet. Nach ca. 3 Tagen habe ich das Begrüßungsschreiben und die Zugangsdaten erhalten. Einen Tag später kam dann der sogenannte "Bankey" (ein TAN-Generator), der lt. Begleitschreiben aus Sicherheitsgründen mit separater Post versendet wurde - sehr vorbildlich.
Die Anmeldung wird ausführlich in den übersendeten Unterlagen erläutert. Nach der ersten Anmeldung ist ein eigenes Kennwort festzulegen und der Bankey freischalten zu lassen, was beides umgehend und ohne Probleme funktionierte. Der Onlinebereich der Volkswagen Bank direct ist sehr übersichtlich gestaltet. Per Auswahl hat man Zugriff auf alle Funktionalitäten (z. B. Kontoübersicht, Zahlungsverkehr, Kontaktassistent). In einem persönlichen Postfach werden die Kontoauszüge bereitgestellt und sind auch noch nach vielen Monaten verfügbar.
Die EC-Karten (Maestro) für Kontoinhaber und Bevollmächtigte sind kostenlos. Mit der optional erhältlichen Visacard kann ich weltweit an allen Geldautomaten anderer Banken kostenlos Bargeld abheben, also auch bei der Sparkasse oder Volksbank um die Ecke. Die früher bestehende "Mindestabhebesumme" hat die Bank nun auch abgeschafft. Damit wird aus meiner Sicht der Nachteil der relativ wenigen eigenen Geldautomaten mehr als weg gemacht. Für die Visacard werden 20,00 Euro pro Jahr berechnet; die Kosten kann man aber wieder reinholen, z. B. erhält man 1% seiner Benzinrechnung erstattet, wenn mit der Visacard bezahlt wird. Zusammen mit der Verzinsung des Girokontos von 0,5% p. a. komme ich zu einer kostenneutralen Lösung mit allen benötigten Karten. Fazit: Insbesondere mit dem mobilen Bankey sowie der kostenlosen "Überall-Bargeld-Möglichkeit" hat das Girokonto etwas, was ich nicht wieder hergeben möchte.
Hans Meyer

01.02.2008 | Volkswagen Bank GmbH: Bankey kontra TAN-Listen
Ich habe seit ca. einem Jahr ein Girokonto bei der VW-Bank direct. Obgleich das Konto erst ab einem monatlichen Gutschriftseingang in Höhe von 1.000 Euro kostenlos bereitgestellt wird, war der Hauptgrund für die Eröffnung des Kontos für mich der Bankey. Dieser Bankey erspart mir das lästige Verwalten von TAN-Listen jeglicher Art. Für mich eine tolle Erfindung der VW-Bank direct, denn den Bankey habe ich an meinem privaten Schlüsselbund jederzeit verfügbar. Das Manko der kostenlosen Bargeldversorgung an Bankautomaten mit der EC-Karte (leider nur an eigenen Bankautomaten der VW-Bank möglich, von denen es deutschlandweit aber nur 20 gibt) habe ich mit der VISA-Karte der VW-Bank direct gelöst. Die Jahresgebühr von 20 Euro läßt sich durch den Einsatz der Karte beim Kauf von Waren bzw. Dienstleistungen (z. B. 1% Tankrabatt, 20% Europcarmiete etc.) wieder "gutrechnen".
Bernd Mißbach

10.01.2008 | Volkswagen Bank GmbH: Professionell und gute Zinsen
Die Volkswagen Bank direct bietet ein übersichtliches und nicht unnötig überfrachtetes Onlineportal. Die eigentliche Oberfläche für den Zugriff auf die Konten ist erfreulicherweise ohne jede Werbung und einfach zu bedienen. Zum Ausprobieren wird sogar ein Testkonto auf der Webseite angeboten, mithilfe dessen man das Ganze vor Vertragsabschluss ausgiebig testen kann. Und sollte es trotz ausreichender Hilfetexte online doch einmal nicht weitergehen oder generell Fragen entstehen, habe ich bislang immer in kürzester Zeit einen lebenden, freundlichen und kompetenten Menschen an das Telefon bekommen, der sich ausreichend Zeit nimmt und weiterhilft. Selbst Reklamationen bei Kreditkartenabbuchungen werden unkompliziert und in kürzester Zeit abgewickelt. Eine Häufung von Qualitäten, die nicht jeder Anbieter heutzutage bei seinem Telefonsupport bietet. Zusammen mit Habenzinsen am oberen Ende der Vergleichsskala der derzeitigen Konkurrenten ist für mich das Konto bei der Volkswagen Bank direct seit Jahren allererste Wahl.
Ralf Schumnig

29.12.2007 | Volkswagen Bank GmbH: YoungGiro
Seit 2003 habe ich das YoungGiro bei der VW Bank. Meine Erfahrungen waren bis jetzt durchweg positiv. Genutzt hab ich OnlineBanking, gebührenfreies Bargeld in Europa, Visacard, den telefonischen Service und die Auslandsüberweisung. Bemerkenswert ist, dass ich als Student keinerlei Kontoführungsgebühren zahlen muss. Im Sommer wurden mir irrtümlicherweise zwar welche abgezogen, aber schnell wieder erstattet. Die Zinsen sind leider Jahr für Jahr reduziert worden. Das OnlineBanking ist sehr zuverlässig. Trotz fast täglichem Login war es immer erreichbar. Leider ist es gelegentlich etwas träge. Auslandsüberweisungen sind leider nicht möglich und müssen per Post erledigt werden. Die TANs bekommt man in Form eines angenehmen Bankeys. HBCI ist leider auch nicht möglich. Der telefonische Service ist engagiert und ruft immer schnell zurück. Die Mitarbeiter in den Filialen in Braunschweig sind ebenfalls kompetent und hilfsbereit. Der DriveIn-Bankomat ist genial.
Rainer Iwohn

23.06.2007 | Volkswagen Bank GmbH: Sehr schlechte Bargeldversorgung
Die Volkswagen Bank bietet ein kostenloses Girokonto mit ec-Karte an. Allerdings muss man einen monatlichen Geldeingang in Höhe von 1.000 Euro vorweisen. Sollte man diesen Betrag nicht erreichen, fallen Kontoführungsgebühren in Höhe von 2,50 Euro pro Monat an. Die Bargeldversorgung erfolgt entweder mit der ec-Karte an allen Volkswagen-Bank-Geldautomaten. Jedoch gibt es davon vielleicht nur ein Dutzend in Deutschland, z. B. in Wolfsburg, Braunschweig oder Zwickau. Also überall dort wo es auch VW-Werke gibt. Ansonsten muss man auf die Visakarte ausweichen. Allerdings kostet die 20 Euro extra pro Jahr. Aber damit nicht genug an Einschränkungen. Mit der Visakarte muss man immer mindestens 250 Euro abheben. Nimmt man einen geringeren Betrag muss man 2 Euro zusätzlich zahlen. Zudem gilt diese Bargeldverfügung nicht weltweit, sondern nur im Euro-Raum. Das Konto empfiehlt sich daher für VW-Angehörige, die auf dem Weg zur Arbeit am Volkswagen-Bank-Geldautomaten Geld abheben können. Für alle anderen ist dieses Konto unvorteilhaft.
Paul Schlager

07.05.2007 | Volkswagen Bank GmbH: So macht Banking Spaß
Bei der Volkswagenbank direct führe ich schon seit langem ein Tagesgeldkonto, und seit vorigem Jahr nun auch ein Girokonto. Der Einstieg wurde mir mit einem Tankgutschein versüßt. Aber auch sonst bietet mir das Konto Top-Konditionen, die man bei den meisten anderen Banken vergeblich sucht. Ab einem bargeldlosen Zahlungseingang von 1.000 EUR pro Monat ist die Kontoführung komplett kostenlos. Auch die ec-Karte ist inklusive. Und damit nicht genug: Mein Guthaben wird sogar verzinst. Zwar nur mit 1,25 %, aber immerhin. Außerdem wurde mir von Anfang an Dispokredit eingeräumt.
Das Online-Banking ist nicht nur einfach, sondern auch sehr sicher. Denn statt einer TAN-Liste erhielt ich einen sogenannten Bankey. Das ist ein batteriegetriebener, etwa fingergroßer TAN-Generator, der mir auf Knopfdruck die nötige Transaktionsnummer liefert. Nachdem ich das Gerät online registriert und den Eingang per Fax bestätigt hatte, wurde mein Konto umgehend freigeschaltet. Alles in allem bin ich sehr zufrieden und würde die Bank angesichts der vielen Vorteile jederzeit weiterempfehlen.
Joachim Müller

Zufriedenheitsrate: 77% basierend auf 26 Berichten
positive Wertungen18neutrale Wertungen4negative Wertungen4        

Zum selektierten Anbieter liegen auch Erfahrungsberichte betreffend Tagesgeld, Brokerage und Kreditkarte vor.

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten My First Giro

Produktdaten Volkswagen Girokonto