Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.



Die Darstellung lässt sich auf die einzelnen Anbieter einschränken. Zu folgenden Anbietern sind bereits Erfahrungsberichte vorhanden: 1822direktAdvanzia Bank S. A.Akbank AGakf bank GmbH & Co KGAllianz BankAlte Leipziger Bauspar AGAmsterdam Trade Bank N. V.Augsburger Aktienbank AGAutoBank AGAXA Bank AGBank 1 Saar DirektBank of ScotlandBank11 für Privatkunden und Handel GmbHBank11direkt GmbHBarclays Bank PLCBBBank eGBKM - Bausparkasse Mainz AGBMW Bank GmbHcomdirect bank AGCommerzbank AGConsorsbankCosmosDirektCredit Europe Bank N. V.DAB BankDas Direktbanking der Volksbank Mittweida eGDegussa Bank AGDenizBank (Wien) AGDeutsche Postbank AGDeutsche SkatbankDHB Bank DeutschlandEast West DirektEthikBankEthikBankFFS Bank GmbHFidor Bank AGGallinat-Bank AGGarantiBank International N. V.GE Capital DirektGEFA BANK GmbHHaspa-DIREKTICICI Bank UK PLCIkano Bank AB (publ)IKB direktING-DiBa AGİşbank AGLeasePlan Bankmbs direktMeine BankMercedes-Benz Bank AGMERKUR BANK KGaAMoneyounet-m privatbank 1891 AGnetbankNIBC Directnorisbank GmbHOpel Bank GmbHOyak Anker Bank GmbHProCredit Bank AGPSA DirektbankRaboDirectRenault Bank direktSantander Bank (ehemals SEB)Santander Consumer Bank AGSantander Direkt BankSberbank DirectSKG Bank AGSüdtiroler Sparkasse AGTARGOBANK AG & Co. KGaATriodos Bank N. V.VakifBank International AGValovis Bank AGVarengold Bank AGVolkswagen Bank GmbHVTB DirektbankWüstenrot Bank AG PfandbriefbankYapi Kredi Bank Nederland N. V.Ziraat Bank International AGalle anzeigen

08.12.2016 | VakifBank International AG: Leider nicht empfehlenswert
Ich habe nach nur einem Monat das Konto gekündigt! Warum? Kein Online-Banking, sondern nur Telefonbanking! Ok, damit könnte man gegebenenfalls trotzdem noch leben, wenn die Mitarbeiter dann telefonisch auch erreichbar wären, was jedoch nicht einmal während der Geschäftszeiten der Fall ist. Wenn man anruft, meldet sich ein Anrufbeantworter und teil mit, dass man angeblich außerhalb der Geschäftszeiten anrufen würde, was aber definitiv nicht der Fall ist! Zudem hat dieses Haus offensichtlich erhebliche Probleme mit der Buchhaltung. Auf meinem Tagesgeldkonto war plötzlich mein Guthaben verschwunden. Nein, danke! So nicht!
Roland Schneider

11.11.2009 | VakifBank International AG: Unverschämte Zinspolitik
Vor etwa drei Jahren eröffnete ich ein Tagesgeldkonto bei der VakifBank in der Kölner Filiale. Zu dieser Zeit waren die Zinssätze von Banken mit niederländischer bzw. österreichischer Einlagensicherung in der Regel höher als bei Banken, die in Deutschland ihren Hauptsitz haben. Da mein Erspartes sowieso die österreichische Sicherungsgrenze von damals EUR 20.000 nicht überschritt, hatte ich keine Bedenken Kunde der VakifBank zu werden. Die Zinssätze bei der VakifBank bewegten sich die letzten Jahre im oberen Mittelfeld. Es waren zwar keine Spitzenzinssätze, aber dafür war die Zinspolitik beständig und so musste ich meine Anlagen nicht ständig zu anderen Banken umschichten. Nun musste ich schockiert und völlig überrascht zur Kenntnis nehmen, dass die VakifBank am 6.11.09 den Tagesgeldzinssatz von 2,00 Prozent auf unglaublich niedrige 0,25 Prozent gesenkt hat! Zu allem Überfluss steht auf der Homepage der VakifBank beim Tagesgeld-Produkt auch noch "Erfrischend hohe Zinsen". Um überhaupt in den Genuss dieser "Spitzen"-Verzinsung von 0,25 Prozent zu kommen, besteht sogar eine Mindestspareinlagepflicht von EUR 2.500. Noch heute gehe ich zur Filiale und lasse mir mein Geld auszahlen. Leute, bitte Finger weg von der VakifBank! Ich bin unsagbar enttäuscht.
Armin Winterkorn

24.01.2008 | VakifBank International AG: Mittel bis schlecht
Auf die Bank aufmerksam geworden bin ich durch Zinsvergleiche für Tagesgeld in der Zeitschrift Finanztest. Mitte letzten Jahres bot die Bank recht gute Zinsen. Also wollte ich ein Tagesgeldkonto anlegen. Nachdem ich endlich die deutsche Homepage gefunden hatte, war ich erst einmal sehr enttäuscht. Der Informationsgehalt ist unter aller Kanone. Man klickt die einzelnen Bereiche an und erhält nur Informationen in ein oder zwei Sätzen. Dafür aber gleich der Link zu den AGBs und den besonderen Bedingungen (eher positiv zu sehen). Aber erst nachdem man die Bedingungen durchgelesen hat, weiß man, dass die Konten gebührenfrei sind und wann die Zinsgutschrift erfolgt. Ich hätte mir gewünscht, dass diese Infos direkt übersichtlich aufgeführt sind. Die notwendigen Formulare zur Kontoeröffnung sind schnell gefunden (Tagesgeld und dann Kontoeröffnung). Also alles ausgefüllt und abgeschickt. Hat dann leider geschlagene 2 Wochen nach dem PostIdent gedauert, bis ich endlich die Kontoverbindung hatte. Online-Banking gibt es nicht (schlecht). E-Mails werden nur mit extremer Verzögerung oder gar nicht beantwortet. Zusammenfassend ist der Service eher als schlecht zu betrachten. Nachdem ich dann mehrmals einige Tage auf Antworten warten musste, habe ich dann Ende letzten Jahres das Konto wieder aufgelöst und bin jetzt zu einer anderen Direktbank gegangen. Fazit: Für die mittlerweile mittelmäßigen Zinssätze ist der Aufwand nicht zu rechtfertigen. Daher von meiner Seite keine Empfehlung.
Chris Bartkiewicz

25.08.2007 | VakifBank International AG: So mittel
Gelockt von den guten Zinsen habe ich vor wenigen Wochen ein Konto bei der Vakif-Bank eröffnet. Hierbei handelt es sich um die deutsche Tochter einer türkischen Bank, und somit sind die Kundeneinlagen nur bis zu 20.000 Euro pro Person versichert. Ich würde also eher nicht empfehlen, höhere Beträge dort anzulegen. Die Bank verlangt allerdings eine großzügig bemessene Mindesteinlage von 2.500 Euro. Die erste Schwierigkeit liegt darin, das Kontoeröffnungsformular zu finden - es öffnet sich, nachdem man auf das gelbe Banner mit den Zinsinfos klickt. Dies kann man ausfüllen, ausdrucken und einsenden, was, wenn schon nicht komfortabel, so doch sicher ist. Die Eröffnung selbst ging dann recht zügig voran - nach einer guten Woche lief alles rund. Die Servicequalität ist allerdings nur mittelmäßig, E-Mails werden auch schon mal nicht beantwortet. Ein ordentliches Online-Banking gibt es auch nicht. Allerdings werden Aufträge auf das Referenzkonto (schriftlich oder per E-Mail) schnell ausgeführt, und Kosten fallen auch keine an. Im Ganzen bin ich mir nicht sicher, ob die Zinsen die Mühe wert sind. Wer zusätzlich noch Termingeld anlegen möchte (hier sind die Zinsen wirklich gut), sollte sich überlegen, zur Vakif-Bank zu wechseln. Nur für das Tagesgeldkonto lohnt der Aufwand meiner Meinung nach nicht.
Emil Schild

Zufriedenheitsrate: 13% basierend auf 4 Berichten
positive Wertungen0neutrale Wertungen1negative Wertungen3        

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten Tagesgeldkonto