Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.



Die Darstellung lässt sich auf die einzelnen Anbieter einschränken. Zu folgenden Anbietern sind bereits Erfahrungsberichte vorhanden: 1822direktAdvanzia Bank S. A.Akbank AGakf bank GmbH & Co KGAllianz BankAlte Leipziger Bauspar AGAmsterdam Trade Bank N. V.Augsburger Aktienbank AGAutoBank AGAXA Bank AGBank 1 Saar DirektBank of ScotlandBank11 für Privatkunden und Handel GmbHBank11direkt GmbHBarclays Bank PLCBBBank eGBKM - Bausparkasse Mainz AGBMW Bank GmbHcomdirect bank AGCommerzbank AGConsorsbankCosmosDirektCredit Europe Bank N. V.DAB BankDas Direktbanking der Volksbank Mittweida eGDegussa Bank AGDenizBank (Wien) AGDeutsche Postbank AGDeutsche SkatbankDHB Bank DeutschlandDKB, Deutsche Kreditbank AGEthikBankFFS Bank GmbHFidor Bank AGGallinat-Bank AGGarantiBank International N. V.GE Capital DirektGEFA BANK GmbHHaspa-DIREKTICICI Bank UK PLCIkano Bank AB (publ)IKB direktING-DiBa AGİşbank AGLeasePlan Bankmbs direktMeine BankMercedes-Benz Bank AGMERKUR BANK KGaAMoneYounet-m privatbank 1891 AGnetbankNIBC Directnorisbank GmbHOpel Bank GmbHOyak Anker Bank GmbHProCredit Bank AGPSA DirektbankRaboDirectRenault Bank direktSantander Bank (ehemals SEB)Santander Consumer Bank AGSantander Direkt BankSberbank DirectSKG Bank AGSüdtiroler Sparkasse AGTARGOBANK AG & Co. KGaATriodos Bank N. V.VakifBank International AGValovis Bank AGVarengold Bank AGVolkswagen Bank GmbHVTB DirektbankWüstenrot Bank AG PfandbriefbankYapi Kredi Bank Nederland N. V.Ziraat Bank International AGalle anzeigen

29.10.2016 | Advanzia Bank S. A.: Guter Zins bis 28.01.2017
Ich bin Zinsjäger, schiebe mein Geld gerne zu Banken mit Neukunden-Bonuszinsen. Deshalb war mein Kontostand, bin seit 2008 Kunde, im Juni 2016 bei der Advanzia bei null Euro! Da erhielt ich eine E-Mail, dass ich für frisches Geld bis 31.10.2016 1,20% p. a. Zinsen bekomme! Hab gleich Geld überwiesen. Ein paar Wochen später neue E-Mail: Zins von 1,20% p. a. gilt bis 28.01.2017. Prima! Meine Mutter hat auch gleich ein Konto eröffnet. Allerdings musste meine Mutter die Ausweiskopie unterschreiben, sowie ein Formular ausfüllen in der sie Ihre Steueridentnummer einträgt, und auch wieder unterschreiben. Rücküberweisungen gehen schnell. Die Zinsen werden monatlich zum 28. gutgeschrieben.
H. P.

25.12.2013 | Advanzia Bank S. A.: Nicht schlecht, aber
Es ist eigentlich alles super bei der Advanzia. Die Zinsen sind zwar nicht absolute Spitze, aber gut, da sie monatlich gutgeschrieben werden. Man kann das Konto problemlos aufrufen alles funktioniert problemlos, außer dass man nicht weiß wie viel man eigentlich auf dem Tagesgeldkonto hat, denn die Daten werden erst am Monatsende aktualisiert. Einen tagesaktuellen Stand gibt es nicht. Es wird zwar von der Advanzia eine E-Mail geschickt, wenn man einzahlt oder abhebt, die Bewegungen werden aber zunächst auf dem Konto nicht vermerkt, erst am Monatsende. Man muss also selbst Konto führen, was ungeschickt ist.
B. Rieger

04.04.2013 | Advanzia Bank S. A.: Sehr gut
Bin seit ein paar Jahren Kunden und bisher zufrieden. Seitdem man sich auf ein Kontoportal einloggen kann, ist alles übersichtlicher geworden, insbesondere die Rücküberweisung auf das Referenzkonto. Die kostenfreie Kreditkarte ist nur empfehlenswert für Kunden, die ihre Finanzen und E-Mails regelmäßig im Blick haben, ansonsten hohe Zinsen anfallen können. Interessant ist zudem, dass man keinen Freistellungsauftrag stellen muss, die Zinsen also monatlich ganz ohne Abzug ausgezahlt werden können. Es bedarf dann jedoch der Angabe in der Anlage KAP bei der Einkommenssteuer. Frage mich nach Zypern nun jedoch, ob das kleine, stark bankenorientierte Luxemburg wirklich den Sparern der Advanziabank im Ernstfall zur Seite steht bzw. stehen kann.
R. Terportz

23.03.2013 | Advanzia Bank S. A.: Mir gefällts
Jeden Monat den Kontoauszug per Mail - mehr hab ich bei meiner Volksbank auch nicht - und bei Advanzia kostet es nichts extra. Die Sicherheit ist für mich dahingehend gegeben, dass das Geld nur auf das Konto zurückfließen kann, von dem es überwiesen wurde. Es gibt mehr Zinsen als bei anderen Direktbanken, auch wenn die Advanzia fast nie in den einschlägigen Vergleichsportalen auftaucht. Dann haben sie es nicht nötig. Gut ist der monatliche Zins, das erhöht ja wieder ein kleines bisschen mehr (Zinseszins). Zum Jahresbeginn kommt die steuerliche Übersicht per Brief - das reicht. Keine Werbung, keine Anrufe, kein Schnickschnack - 5 Sterne.
Markus E.

04.10.2012 | Advanzia Bank S. A.: Empfehlenswerte Anlagebank
Seit 3,5 Jahren bin ich Kunde bei dieser relativ kleinen luxemburgischen Privatbank mit deutscher Postverbindung und der Baden-Württembergischen Landesbank als Überweisungsinstitut mit einer ständig steigenden Tagesgeldanlage und einer häufig genutzten goldenen Kreditkarte. Ich habe bisher im Gegensatz zu der einen oder anderen negativen Aussage von anderen Bewertern, die oft darauf beruhen, dass sie die Geschäftsbedingungen nicht aufmerksam genug gelesen haben, ausschließlich gute Erfahrungen gemacht! Der Service ist von den Möglichkeiten her zwar etwas eingeschränkt, aber gut und vor allem zuverlässig und stets erreichbar, telefonisch wie auch per E-Mail und neuerdings auch per Online-Kundenportal. Als besonders komfortabel und auch sicher empfinde ich die Auszahlungsmodalität per kostenlosem Telefonat auf ein vorgegebenes Referenzkonto, auf dem das Geld spätestens nach 3 Tagen ankommt. Die Einlagensicherung beträgt mittlerweile wie in Deutschland auch nach europäischem Recht 100.000 Euro. Der Zinssatz liegt beständig stets unter den Top-Fünf der Tagesgeldbanken in Deutschland, ohne dass die Advanzia-Bank die Kundenfängerei einiger anderer Institute mitmacht, kurzfristige Boni für Neukunden anzupreisen. Verbesserungswürdig wäre der weitere sichere Ausbau des Online-Bankings.
Manfred L.

12.08.2012 | Advanzia Bank S. A.: Alles Prima
Ich bin jetzt fast vier Jahre bei der Advanzia Bank. Mit Tagesgeldkonto und gebührenfreier Mastercard Gold. Es gab nie große Probleme, wenn es welche gab, war ich selbst schuld. Sehr gute und freundliche Mitarbeiter am Telefon, wenn man mal anrufen muss, und eine 0800er-Telefonnummer. Der Internet-Auftritt wird auch immer besser. Die Zinsen sind sehr gut, auch die monatliche Zinszahlung, immer pünktliche Info per Mail. Bei der Besteuerung kann man wählen, was man will. Ein- und Auszahlungen sind leicht zu handhaben nach kurzer Eingewöhnung. Alles in allem sind meine Erfahrungen mit der Advanzia Bank in der relativ langen Zeit nur positiv.
Michael Wück

25.06.2012 | Advanzia Bank S. A.: Advanzia experiences
I started with Advanzia when I closed my account with HVB and started using an internet bank. The reason was I needed a MasterCard and was not prepared to pay a significant fee for it. So I have had an Advanzia MasterCard 2 years now and have never had a problem with it. Be careful to monitor your email at the start of each month to make a timely payment for your purchases. Unfortunately, they do not direct debit the monthly amount due. I also have an Advanzia investment account and can only say good things about it, although the interest rate now (06/2012) lags a bit behind the market’s best performers. Advanzia’s IT system does not enable online checking of transactions other than the monthly statement. This could be improved, but is no reason not to go with Advanzia.
Chris Tutt

05.04.2010 | Advanzia Bank S. A.: Simply high interest and nothing more
Writing in English as this offer is actually best for people not living in the euro zone. This bank accepts any depositor regardless of nationality, if you have a bank account in the EU. So if you live in UK or Switzerland, this is the best euro deposit rate most people can get. For people in Germany and Austria where this bank is marketing itself, the offer is a bit below the best, currently 0,50% (50bp) below the number one offer in Germany. Deposit insurance is EUR 100,000 from Luxembourg and there are zero fees of any kind. Statements are sent monthly by E-mail and interest paid monthly. You can only withdraw money back to any account you own, thus no bill payments possible - nor money laundering, which is why this bank is really easy on ID requirements. The bank actually verifies with the sending bank who is the beneficial holder of the account according to SEPA EU directive. You only need to scan a copy of your ID to open an account, no papers are required.
Thomas Schmidt

18.06.2009 | Advanzia Bank S. A.: Unbekannte Kreditkartennummer
In meiner Schufaauskunft fand ich eine Meldung, dass ich bei oben genannter Bank mit einer Kontonummer/Kreditkartennummer geführt werde. Ich rief dort an, da mir keine Kreditkarte vorliegt auch kein Kreditrahmen und gab die genannte Nummer an - mehr Angaben habe ich nicht. Der Mitarbeiter teilte mir dann mit, mit dieser Nummer könnte er nichts anfangen, so eine Nummer könnte das System nicht bearbeiten. Ich müsste alles schriftlich machen, ansonsten gäbe es keine Klärung. Es war sehr erstaunlich wie ich dort "abgekanzelt" wurde. Unter Kundenfreundlichkeit verstehe ich etwas anderes, zudem ist das auch alles zeitintensiv. Gott sei Dank legen nicht alle Online-Banken so ein Verhalten an den Tag. Bei der Konkurrenz kann man sehr wohl telefonisch alles klären und dort können auch alle Kunden-/Kreditkartennummern telefonisch gefunden und bearbeitet werden. Und es herrscht ein freundlicherer Ton!
Pascal Siegert

02.06.2009 | Advanzia Bank S. A.: Wenig Licht, viel Schatten
Ich habe letztes Jahr November ein Konto bei der Advanzia eröffnet, aber inzwischen mein Geld abgezogen. Zum einen hat es mich geärgert, dass der beworbene Superzins nur kalendermonatsweise gilt, nicht auf 30 Tage bezogen und die Bedingungen sehr unübersichtlich sind. Zum anderen ist es so, dass man jemandem Geld gibt und überhaupt keine Kontrolle hat, weil es eigentlich keine Kontoführung gibt. Es findet alles nur über sporadischen und nicht sehr zuverlässigen E-Mail-Verkehr statt. Das hinterlässt einfach ein schlechtes Gefühl. Gut ist, dass man wählen kann nur den luxemburgischen Quellsteuersatz von 20% abzuführen und dass monatlich verzinst wird. Die Zinsen nach dem Lockangebot sind mittlerweile nicht mal mehr Spitze. Wenn man das Konto per Online-Banking führen könnte, wäre ich bereit wieder Geld zu investieren, aber so nicht. Da weiß man ja nicht einmal, ob die Bank noch lebt ...
W. Müller

01.05.2009 | Advanzia Bank S. A.: Seit anderthalb Jahren sehr zufrieden
Ich nutze das Advanzia Tagesgeldkonto bereits anderthalb Jahre. Die vergleichsweise unbürokratische Eröffnung (kein PostIdent, nur Kopie des Personalausweises) kam mir zunächst etwas seltsam vor, aber es funktioniert und hat mir kaum Aufwand verursacht. Weiterhin ist es ungewöhnlich, dass man den aktuellen Kontostand nicht einsehen kann. Da ich nur wenige Transaktionen durchführe, stört mich dies jedoch nicht. Die Auszahlung kann über ein Formular auf der Website durchgeführt werden, wobei die Rückbuchung nur auf Konten mit dem gleichen Inhabernamen durchgeführt werden kann. Die Einbuchung auf dem Referenzkonto erfolgte bei mir immer innerhalb von ein bis drei Werktagen. Kontoauszüge werden monatlich per E-Mail zugestellt. Wegen Serverproblemen kamen die Kontoauszüge eine Zeit lang zusätzlich auf hochwertigem Papier per Post. Hinsichtlich der Zinsen sollte man sich im Klaren sein, dass der beworbene Zinssatz (aktuell: 5,00%) nur im ersten Monat gültig ist. Was mir persönlich jedoch viel wichtiger ist: Der Zinssatz für Bestandskunden ist dauerhaft überdurchschnittlich. Ich bin gesamthaft sehr zufrieden mit dem Advanzia-Konto und würde es jederzeit weiterempfehlen.
Hannes Berger

16.02.2009 | Advanzia Bank S. A.: Dauerhaft gute bis sehr gute Verzinsung
Ich habe das Konto seit ungefähr einem Jahr und bin bisher sehr zufrieden. Für mich war bei der Auswahl vor allem die monatlich erfolgende Zinsgutschrift und eine in der Vergangenheit längerfristige Positionierung des Zinses in den oberen Rängen von Bedeutung, da ich wenig Lust habe permanent den Tagesgeldanbieter zu wechseln. Natürlich ist, wie heutzutage bei allem, das Kleingedruckte zu beachten: 6,00% Zinsen nur für maximal einen Monat (vom Tag der Erstüberweisung bis zum Monatsende), keine Verzinsung unter 5.000 Euro Guthaben und natürlich die geringe Einlagensicherung (AGDL). Hinzufügen sollte man noch, dass der Zinseszinseffekt bereits im angegebenen Guthabenzins (momentan 4,10%) enthalten ist. Wer diese Punkte beachtet und über die etwas antiquierte Art der Geschäftsabwicklung hinwegsehen kann (Internetauftritt, Kontoabfrage nur über E-Mail oder Telefon möglich), sollte mit dieser Bank eigentlich keine Probleme haben.
Christian M.

06.02.2009 | Advanzia Bank S. A.: Nie wieder
Ich bin seit Oktober 2008 Kunde der Advanzia Bank mit dem Tagesgeldkonto ohne Kreditkarte. Es ist tatsächlich so, dass der hohe Zinssatz nur für maximal einen Monat gewährt wird. Wird das Konto erst zum Ende eines Monats eröffnet, bekommt man eventuell sogar nur für die restlichen Tage die Zinsen. Da der Anschlusszins bisher auch ganz gut war, konnte man mit der Zinssenkung noch leben. Nun kam am 1.2.09 die Mitteilung, dass der Zinssatz erneut gesenkt werde. Daraufhin habe ich noch am gleichen Tag per E-Mail das Konto gekündigt und um sofortige Überweisung des gesamten Betrages gebeten. Diesen Auftrag habe ich vorsichtshalber per Fax am 2.2.09 nochmals versandt. Bis heute ist kein Geldeingang erfolgt. Bei telefonischer Rückfrage wurde erklärt, dass Kontokündigungen nicht sofort erledigt würden. Das ist die Höhe. Erst jetzt auf meinen Anruf hin ist man bereit, das Geld zu überweisen. Ich habe mich bei der luxemburgischen Bankenaufsicht beschwert.
Kerstin Machenschalk

15.01.2009 | Advanzia Bank S. A.: Rundum zufrieden
Seit drei Jahren habe ich ein Tagesgeldkonto bei der Advanzia eingerichtet. Bis heute bin ich zufrieden mit diesem Schritt. Noch in 2008 habe ich einen Dauerauftrag eingerichtet, über die Landesbank Rheinland-Pfalz, mittlerweile aufgegangen in der LBBW, und hatte keine Probleme. Auch die Rücküberweisungszeit auf das eigene Girokonto vor Ort dauerte bisher nie länger als drei Tage. Trotz Zwischenstation Landesbank. Sowohl online als auch telefonisch reagiert Advanzia besser, soll heißen profihafter als örtliche Banken. Monatlich, in den ersten drei Tagen des jeweiligen neuen Monats, ist der Kontoauszug präsent. Natürlich mit den Zinsen und Zinseszinsen. Unter 5.000 Euro ist das Angebot allerdings weniger attraktiv. Aber das ist auch bei allen anderen Banken realistischerweise, schon von der Summe her, nicht viel anders. Und irgendwelche Depot-Konten etc. muss ich ebenfalls nicht eröffnen. Auch das gefällt mir. Abgesichert ist man pro Konto bis 20.000 Euro. Natürlich gibt es automatisch für das Finanzamt eine jährliche Zinsaufrechnung. Ich habe bisher positive Erfahrungen mit der Advanzia gesammelt und bin der Ansicht: empfehlenswert.
Alfred J. Lenz

13.01.2009 | Advanzia Bank S. A.: Einfach, wenig Papier, langfristig hoher Zins
Ich bin rund 1,5 Jahre dabei. Okay, etwas irritierend sind die beiden Internetseiten Advanzia und Advanzia-Konto. Beim Advanzia-Konto kann man immerhin einsehen, dass wenn man schon länger dabei ist "nur" noch 5,40% bekommt, na ja wer hat das schon noch ohne Lockangebots-Bonus. Immerhin es gibt etliche Banken auch oder gerade größere, bei denen der aktuell und individuell geltende Zinssatz überhaupt nicht einsehbar ist: Beispiel: 1822direkt (absolutes Angebots-Durcheinander) oder Cortal Consors - hier gibt es den Zinssatz nur auf Nachfrage. Die Reduzierung wurde lange angekündigt, ein Verschleiern kann man nicht vorwerfen. Für mich persönlich finde ich den durch das schmale Geschäftskonzept geringen Schriftverkehr gut, man wird nicht mit unnötigem Papier zugemüllt, ein wesentlicher Faktor wenn man Tagesgeld-Hopping betreibt. Wer tonnenweise Papier will kann zur Postbank gehen hier ist das Verhältnis um ca. Faktor 10 höher, was sich scheinbar reziprok zur telefonischen Erreichbarkeit auswirkt. Die Erreichbarkeit ist nicht immer aber im Vergleich zu anderen Banken doch gut bis sehr gut.
Ulli Schweitzer

12.01.2009 | Advanzia Bank S. A.: 6,00% Zinsen maximal vier Wochen gültig
Das Lockangebot von 6,00% Verzinsung auf dem Tagesgeld gilt maximal für 30 Tage, dann gibt es 5,40% effektive Verzinsung. Die Einlagensicherung in Luxemburg mit 20.000 Euro ist zu beachten. Nachteil der Advanzia Bank ist, dass das Konto online nicht eingesehen werden kann, dafür gibt es per Post jeden Monat einen Kontoauszug. Eine Übersicht erfolgt also leider nur monatlich. Korrespondenz und Rücküberweisung sind telefonisch oder per E-Mail. Resümee: Die Verzinsung ist auch nach 30 Tagen okay, wenn auch kein Spitzenreitersatz. Als großen Nachteil im Zeitalter der Online-Kontoführung ist, dass das Konto trotz Homepage der Bank nicht online geführt werden kann. Dies mutet schon merkwürdig und antiquiert an. Schade, die Bank hätte sich dadurch moderner gestalten und positionieren können. Das Lockangebot der 6,00% sichert der Bank vordere Plätze bei den Zinssätzen, was sicherlich gewollt ist. Halten kann die Bank diesen Zinssatz maximal für 30 Tage. Das ist zu kurz.
Aaron von Falkenstein-Garibaldi

01.12.2008 | Advanzia Bank S. A.: Zinssenkung 14 Tage nach Eröffnung des Kontos
Ich habe vor etwa 14 Tagen ein Tagesgeldkonto bei der Advanzia Bank eröffnet, da ein Zins von 6,00% und vor allem der Zinseszinsfaktor doch sehr interessant waren. Alles in allem verlief die Kontoeröffnung schnell und unbürokratisch, wenn auch etwas ungewohnt. Nun nach 14 Tagen erhielt ich eine E-Mail, dass der Zinssatz gesenkt wird auf 5,40 Prozent, da die EZB eine Zinskorrektur vorgenommen habe. Die hatte sie auch schon vor der Kontoeröffnung vorgenommen. Im Internet wird allerdings noch immer mit 6,00% geworben. Sind die 6,00% nur Kundenfang? Vielleicht gibt es ja noch andere die diese Erfahrung gemacht haben und dies bestätigen können. Natürlich sind die 5,40% aufgrund der monatlichen Zinsgutschrift immer noch gut, aber eigentlich sind die 6,00% mit denen immer noch geworben wird und geworben wurde meiner Ansicht nach Bauernfängerei. Ich werde das Konto wohl wieder auflösen, wenn das so weiter geht.
Michael D.

03.09.2008 | Advanzia Bank S. A.: Einfach und gut
Ich war seit einiger Zeit in Besitz der Advanzia-Kreditkarte, als ich mich entschloss, dem Tagesgeldkonto eine Chance zu geben. Von der Kreditkarte war mir bekannt, dass der Internetauftritt der Advanzia Bank nicht der vertrauenserweckendste ist, und dass es sich empfiehlt, die AGB aufmerksam zu lesen. Allerdings habe ich davon abgesehen nie schlechte Erfahrungen mit der Bank machen müssen, weshalb ich vor einem Jahr ein Tagesgeldkonto eröffnete. Die Kontoeröffnung ist ungewohnt (Kopie oder Scan des Ausweises einsenden anstatt PostIdent), wurde aber schnell durchgeführt, und nach zwei Wochen war das Konto einsatzbereit. Obwohl es sich um eine Luxemburger Bank handelt, werden Überweisungen auf ein deutsches Konto ausgeführt. Ein Blick auf den monatlich per E-Mail kommenden Kontoauszug zeigt, dass diese Überweisungen schnell ankommen. Rücküberweisen gehen mittlerweile genauso schnell wie bei jeder anderen Bank - dies hat vor einem Jahr noch deutlich länger gedauert. Wesentlich verbessert hat sich der Kundenservice: der war zwar schon immer kostenlos (vom Festnetz), aber tatsächlich einen Mitarbeiter ans Telefon zu bekommen, konnte schon mal 10 Minuten dauern. Das geht mittlerweile schneller und ist immer noch kostenlos. Die Zinsen sind mit momentan 5,0% effektivem Jahreszins konstant spitze. Versteckte Fallstricke in den AGB oder der Kontoführung konnte ich ebenfalls keine ausmachen, und ich musste mich bis jetzt über diese Bank auch noch nicht ärgern. Der Umfang der Leistungen und Angebote ist überschaubar, aber an der Qualität derselben ist nichts auszusetzen. Lediglich die beschränkte Einlagensicherung nach Luxemburger Recht (bis 20.000 Euro pro Person) sollte man beachten, sowie die Tatsache, dass wirklich die gesamte Kommunikation mit der Bank per E-Mail verläuft (einzige Ausnahme: Jahressteuerbescheinigung); wem dies zu unsicher erscheint, der wird an der Advanzia Bank keine Freude haben. Allen anderen würde ich empfehlen, diese Bank als noch wenig bekannte Anlagemöglichkeit in Erwägung zu ziehen.
Henner Steinmann

01.08.2008 | Advanzia Bank S. A.: Etwas ungewohnt, aber absolut reibungslos
Vor nicht ganz einem Jahr habe ich mich aufgrund der hohen Zinsen (und noch höheren Willkommens-Zinsen für Neukunden) für ein Tagesgeldkonto bei der luxemburgischen Advanzia-Bank entschieden. Tatsächlich sind die Website und der ganze Auftritt etwas ungewohnt, wenn man sich Seiten deutscher Großbanken vor Augen hält. Eigentlich wird außer Eigenwerbung, den AGBs und dem Formular für Auszahlungen nichts geboten. Die Kontoeröffnung verlief absolut reibungslos - innerhalb einer Woche hatte ich alle Angaben, die ich benötigte. Von diesem Zeitpunkt an läuft die gesamte Kommunikation über E-Mail oder Telefon - lediglich die Jahressteuerbescheinigung kommt noch per Post. Seitdem habe ich viele Ein- und Auszahlungen vorgenommen, und kann nur Positives berichten. Einzahlungen werden laut monatlichem Kontoauszug zügig wertgestellt, und Rücküberweisungen sind - trotz der Warnung auf der Website, dass diese bis zu 5 Tage dauern können - nach ein bis zwei Tagen auf dem Referenzkonto. Einmal habe ich den Kundenservice mit einer Rückfrage kontaktiert. Hier musste ich die kostenlose Rufnummer ca. 5mal anrufen, bevor ich durchkam, was sicher nicht optimal, aber zu verschmerzen ist. Erwähnenswert ist noch die Tatsache, dass man, als Sonderregelung für Luxemburg, wählen kann, ob man den gesamten Zinsertrag ohne Abzüge ausgezahlt bekommen möchte (dann erfolgt eine Meldung ans Finanzamt), oder ob man lieber eine Quellensteuer bezahlt (dann wird das Konto dem Finanzamt nicht gemeldet). Im Ganzen kann ich jedem Anleger mit Internet nur empfehlen, sich diese Bank einmal näher anzusehen.
Johanna Holten

03.06.2008 | Advanzia Bank S. A.: Problemlose, zügige und unbürokratische Abwicklung
Habe vor ungefähr einem Monat (nach dem Zinsbesteuerungs-Desaster bei der DKB) ein Tagesgeldkonto bei der Advanzia Bank eröffnet und bin mehr als angenehm überrascht. Etwas ungewohnt war der Weg zur Kontoeröffnung (Kopie Personalausweis etc.) und die Art der Kontoführung (Kontostandsveränderungen werden per Mail mitgeteilt). Man sollte sich aber davon nicht täuschen lassen. Die Überweisung auf das Konto ging innerhalb eines Tages vonstatten und wurde zeitgleich per E-Mail bestätigt. Rekordverdächtig war auch das Tempo bei der Rücküberweisung auf das Referenzkonto. Trotz Hinweis, dass eine Rücküberweisung bis zu 5 Tage in Anspruch nehmen kann, war das Geld nach einem Tag wieder da. Ebenso verlässlich kam am 3. des neuen Monats die Zinsabrechnung per Mail. Mein Eindruck bisher: Im Vergleich zu den meisten deutschen Banken eine vertrauenswürdige und vor allem unbürokratische Bank, bei der die Monatsabrechnung stimmt, Überweisungen schnell und ohne künstliche Verzögerungen abgewickelt werden.
Helmut Z.

12.03.2008 | Advanzia Bank S. A.: Entgegen dem ersten Anschein solide und gut
Trotz mancher negativer Einschätzungen im Internet entschloss ich mich im vierten Quartal 2007 wegen der sehr guten Tagesgeldzinsen (bei täglicher Verfügbarkeit und monatlicher Zinsausschüttung) ein Konto bei der Advanziabank zu eröffnen. Da die Bank damals offensichtlich geradezu mit Neukunden bestürmt wurde, war das kostenlose Servicetelefon schwer erreichbar, während die Bank als solche nicht telefonisch kontaktierbar ist, sondern sich für den Kundenkontakt ausschließlich dieses Servicecenters (nicht die Bank) bedient. Daher war der erste Eindruck (Frageversuch nach dem eingegangenen Geld) mit großer Unsicherheit behaftet, ob man hier nicht doch einem unsoliden Anbieter aufgesessen ist. Doch gerade das Gegenteil ist der Fall. Die Kontoeröffnung ist zwar gewöhnungsbedürftig (Kopie PA reicht aus, Geldeinzahlung über ein Abwicklungskonto der Advanziabank bei einer Landesbank, Kontoführung nur über eine Auszahlungsmaske im Internet - jedoch festes Referenzkonto, Zusendung der Kontoauszüge per Mail - neuerdings auch per Post). Doch besticht die Bank durch ihre hohen Zinsen, zuverlässige Zinszahlungen und schnellen Überweisungen, obwohl die Bank ihren Sitz in Luxemburg hat. Die Überweisungen gehen schnell (Bsp.: Montagabend Auszahlungsantrag im Internet, Geldeingang am Dienstagnachmittag auf dem Referenzkonto). Die Zinsen werden ohne jeglichen Abzug ausbezahlt, diese müssen dann selbstverständlich in voller Höhe in Deutschland im Rahmen der individuellen Steuererklärung versteuert werden. Dies ist für Kunden von Vorteil, die ihre Freistellungsaufträge schon anderweitig in voller Höhe ausgeschöpft haben. Die Bank meldet dem deutschen Staat die Zinsen, um deren Versteuerung in Deutschland sicherzustellen. So verfügt man zumindest vorübergehend über eine höhere Liquidität, die gegebenenfalls dann später wieder durch Steuernachzahlungen abgeschöpft werden. Die Bank kann ich nur empfehlen (aber Einlagensicherung nur bis 20.000 Euro).
Judith Schmid

08.02.2008 | Advanzia Bank S. A.: Nix für mich
Wenn man sich die Kommentare zur Advanzia hier durchliest, fallen Vokabeln wie "seltsam, merkwürdig, ungewöhnlich" - und dennoch wird dann eine positive Wertung vorgenommen. Nicht ganz verständlich.
Aufgrund des enormen Lockzinses von 6% für einen Monat und danach 4,7% habe ich dort auch ein Konto eröffnet. Alles läuft online ab und nach etwa einer Woche hat man seine Kontonummer. Die Bank, die nur 2 Produkte anbietet (Tagesgeld + Kreditkarte) hat einen spartanischen Internetauftritt und direkten Kontozugriff gibt es nicht. So ist man auf Telefon und Online-Kontoauszug angewiesen. Nur: Telefonisch einen Mitarbeiter zu erreichen ist ähnlich wahrscheinlich wie ein Sechser im Lotto und die Auszüge erreichen immer seltener mein Postfach. Offensichtlich werden sie nämlich von einem Großserver versandt, auf meinem letzten Auszug stand daher "Spam-Mail!" als Betreff und GMX riet mir, die Mail nicht zu öffnen. Hallo? Sind das vertrauenswürdige Zustände? Als ich dann mal nach 6-7 Versuchen einen Bankmitarbeiter erreichte, wurde mir gesagt, dass man diese Probleme alle kennt. Die Bank würde so stark expandieren und viele Leute würden eingestellt, um eine Besserung zu erreichen.
Sorry: Eine Bank, wo ich nicht meinen Kontostand wachsen sehen kann, die telefonisch kaum erreichbar ist und wo Auszüge als "Spam" (vielleicht) ankommen, ist für mich nicht die richtige Wahl - gute Zinsen gibt es auch woanders.
Margit Becker

05.01.2008 | Advanzia Bank S. A.: Seltsam gefällt mir
Zugegeben, mir erschien diese Bank auch seltsam. Aber ich habe seit der Gründung von Advanzia ein TG-Konto dort und bin ganz schön zufrieden: die Zinsen sind wohl die besten am Markt - und zwar dauerhaft. Genau das suche ich. Die Erträge werden jeden Monat gutgeschrieben und mitgeteilt, das ist immer wieder ein schönes Erlebnis (beim Zinseszins muss man nur den Unterschied zwischen Zins eff./nom. kennen). Telefonische Rückfragen sind kostenlos im Gegensatz zu vielen anderen Banken, die sich von anrufenden Kunden sozusagen einen Teil der gezahlten Zinsen zurückholen. Bisher hatte ich nur eine einzige Rücküberweisung (geringe Summe), die sofort auf meinem Konto war. Solange man unter der Absicherungsgrenze bleibt, ist das Risiko ja wohl kaum höher als bei anderen Banken. Die Website ist erbärmlich und wirkt wie mit Bordmitteln zusammengeschustert. Viele wünschen sich einen Onlinezugang. Ich nicht, da würde mein Vertrauen auf der Strecke bleiben. Kurz gesagt: Das Seltsame kann auch gute Seiten haben, mir ist das sympathisch, wenn die Verzinsung stimmt. Wer das nicht mag, kann ja sein Spargeld beim örtlichen Institut für weniger anlegen. Ein ruhigerer Schlaf ist ja auch ein Gegenwert.
Ken Bunky

05.01.2008 | Advanzia Bank S. A.: Etwas ungewöhnlich, aber im Ganzen gut
Ich habe seit etwa drei Monaten ein Tagesgeld-Konto bei der Advanzia-Bank und bin im Großen und Ganzen mit der Bank zufrieden. Die Kommunikation läuft ausschließlich über E-Mails. Zahlungsein- und ausgänge werden per E-Mail bestätigt. Die Rücküberweisung ging erstaunlich flott (etwa 3 Werktage). Ein Online-Banking steht nicht zur Verfügung. Den Guthabenstand kann man also nicht einsehen, man muss die Monatsabrechnung abwarten. Wenn man sich an diese Rahmenbedingungen gewöhnt hat, läuft es ganz gut. Die Guthabenzinsen liegen mit derzeit 4,70% im oberen Bereich. Die Bank bietet für potenzielle Interessenten einen Superzins (derzeit 6,00%), der aber wirklich nur einen Monat gewährt wird und somit nicht mehr als ein Lockangebot darstellt. Das Konto wird über das Internet eröffnet. Die Feststellung der Identität erfolgt über eine Kopie des Personalausweises. Das alles geht fix und völlig problemlos.
Rolf Deitermann

20.12.2007 | Advanzia Bank S. A.: Bisher eigentlich gute Erfahrungen
Seit einiger Zeit verfüge ich über ein Tagesgeldkonto der Advanzia Bank. Die Eröffnung läuft etwas anders als bei deutschen Banken, sehr einfach über Mailkontakt. Sogar die Kopie des Personalausweises konnte per Mail geschickt werden. Eine Identifizierung ist wie sonst in Deutschland üblich, nicht nötig. Überweisungen erfolgen auf ein Konto bei der Landesbank Rheinland-Pfalz. Doch reichlich alarmiert aufgrund der hier geschilderten Erfahrungen anderer Kunden der Advanzia Bank, veranlasste ich eine Auszahlung, die bereits zwei Tage danach auf meinem Girokonto gutgeschrieben wurden. Zugegebenermaßen ist die Homepage nicht gerade vertrauenerweckend, der Kontakt ist für Deutsche wohl etwas gewöhnungsbedürftig, es handelt sich ja um eine luxemburgische Bank, die auch ihren Sitz dort hat. Meine Erfahrungen waren jedoch bisher nur positiver Natur.
Tim Börner

08.12.2007 | Advanzia Bank S. A.: Beunruhigend schlecht
Man soll ja neuen Anbietern gern eine Chance geben - aber dann müssen nicht nur die Zinsen stimmen (das ist hier der Fall), sondern auch der Service. Persönlich versuche ich seit 3 Tagen diese Bank zu erreichen - dies ist aber unmöglich, vermutlich schon länger (?). Ich habe 5 Mails versandt, die allesamt mit "undeliverable" retour kamen. Nach etwa 10 Anrufversuchen bei der 0800-Telefonnummer bekam ich nun endlich einen Herrn an die Strippe. Meine Frage, ob ich nun bei der Advanzia bin, wurde verneint. Ich wäre in einem Callcenter, das in München sitzt, da die Bank derzeit leider nicht erreichbar wäre - Gründe könne er hierfür nicht nennen. Er könne auch keinerlei Auskünfte zum Konto geben, sondern nur meine Telefonnummer für einen Rückruf notieren (er wollte noch nicht mal meine Kontonummer haben). Auf den Rückruf warte ich noch immer und eigentlich bin ich mir sicher, dass da nix kommt, da ich bereits letztes Jahr Ähnliches erlebt habe. Persönlich habe ich daraus meine Konsequenzen gezogen und kann nur hoffen, dass noch mal "alles gut geht" ... Nach meinem Verständnis ist Luxemburg wohl einer der wichtigsten und modernsten Finanzplätze weltweit - das spiegelt sich bei dieser neuen Kleinbank leider nicht wider.
Gerd Weise

29.11.2007 | Advanzia Bank S. A.: Nicht wirklich zuverlässig
Gerade hier kann man sehr schlechte Berichte zur Rücküberweisung durch die Advanzia lesen. Ich bin dort von Anfang an Kunde und kann dies nicht bestätigen. Anfangs, vor ca. 1 1/2 Jahren, dauerte die Geld-Rücküberweisung tatsächlich bis zu 5 Tagen. Etwa seit Beginn 2007 habe ich jedoch mein Geld tatsächlich immer binnen 2 Tagen erhalten.
Allerdings habe ich schon 2x keinen Online-Kontoauszug erhalten und musste ihn direkt anfordern. Zum Glück habe ich eine persönliche Mailadresse eines Sachbearbeiters dort, der es dann zuverlässig erledigt. An die Service-Mail der Bank zu schreiben ist mir definitiv noch nicht einmal gelungen - sämtliche Mails kamen als unzustellbar zurück. Und auch telefonisch ist es reines Glücksspiel jemanden zu erreichen - die Nummer ist zwar kostenlos, stellt aber in den letzten Monaten nur selten eine Verbindung her - nach 2-3x klingeln fliegt man aus der Leitung. Und wo man anruft, weiß man definitiv nicht - die Mitarbeiter behaupten zwar in Luxemburg zu sitzen, aber die Verbindungsqualität ist so schlecht, dass man eher an andere, östliche Länder denken könnte ...
All dies halte ich für unzumutbar und es macht einfach keinen guten, seriösen Eindruck, zumal es obendrein kein Online-Banking gibt. Weil dies so ist (und aufgrund der wirklich geldwerten Infos bei modern-banking), hab ich mich nun für eine andere Bank entschieden, mit einem ganz erstaunlichen Angebot - ich sag nur: Skat ist Trumpf.
Christa Demuth

26.11.2007 | Advanzia Bank S. A.: Nicht empfehlenswert
Ende Oktober habe ich ein Konto bei der Advanzia Bank S.A. eröffnet und Geld auf das Konto überwiesen. Bereits am 11.11. habe ich eine Rücküberweisung von meinem oben genannten Konto auf eines meiner beiden Referenzkonten veranlasst. Das System der Advanzia Bank hat mir den Auftrag bestätigt und mitgeteilt, "Wir werden Ihre Überweisung in bis zu 5 Werktagen ausführen." Dieses Geld ist bis heute noch nicht auf meinem Konto eingegangen. Auch ist die Bank nicht mehr telefonisch unter der angegebenen Nummer 0800 880 2120 erreichbar (ständig besetzt, Verbindung wird einfach abgebrochen) und meldet sich nicht, wenn sie per E-Mail angefragt wird. Mir liegt jedenfalls keine Antwort auf meine Mails vom 9.11., 11.11. und 21.11. vor. Lediglich das Telefoncenter für Kundeninteressenten ist erreichbar. Sowohl am 16.11 als auch am 19.11. haben mir Mitarbeiter versichert, dass sich die Bank in Kürze bei mir melden wird. Leider warte ich immer noch auf diesen Kontakt. Ich habe die Bank am 21.11. nochmals mit einer Mail und per Fax in Verzug gesetzt und aufgefordert, das Geld umgehend anzuweisen. Aber weder das Geld ist auf dem Konto angekommen noch irgendeine Reaktion seitens der Bank ist erfolgt. Nun bin ich dabei, die Aufsichtskommission des Finanzsektors (CSSF) auf diesen untragbaren Zustand hinzuweisen und um Hilfe zu bitten. Eine solche Bank kann man nicht empfehlen.
Wolfgang Straßburger

10.10.2007 | Advanzia Bank S. A.: Zinsberechnung mit 365 Tagen im Jahr
Im Juli dieses Jahres habe ich bei der Advanzia Bank, Luxemburg ein Konto eröffnet. Das Eröffnen eines Kontos ist gegenüber einer deutschen Bank etwas ungewöhnlich, da es kein PostIdent-Verfahren erfordert. Der Antrag als auch die Kopie des Personalausweises werden per E-Mail direkt an die Advanzia Bank gesendet. Aus Datensicherheitsgründen habe ich die Vorder- und Rückseite des Personalausweises verschlüsselt per PDF-Datei versendet. Das vereinbarte Passwort für das Konto plus den Inhalt einer Feldangabe aus dem Antrag habe ich als PDF-Schlüssel benutzt. Die Eröffnung des Kontos war problemlos. Nach telefonischer Rückfrage wurde mir das Formular zur Befreiung der Quellensteuer in Luxemburg per E-Mail zugesandt. Es ist zwingend notwendig dieses Formular unterschrieben per Post zu versenden (per E-Mail nicht möglich). Der monatliche Kontoauszug wird auch per E-Mail versandt. Aber erst durch die Umstellung meiner E-Mail-Adresse vom Provider Freenet auf Arcor habe ich diese E-Mails erhalten. Wie mir der Bankmitarbeiter mitteilte, werden durch den Spam-Filter bei Freenet die "Massen-E-Mails" von der Advanzia Bank aussortiert.
Ich habe auch schon mehrfach Geld abgehoben, das zwischen 2-3 Tagen bis auf das Referenzkonto benötige. Nachdem ich die direkte E-Mail-Adresse eines Bankmitarbeiters hatte, bekomme ich jetzt auch meine Fragen sehr schnell per E-Mail beantwortet. Z. B. war ich mit der Zinsabrechnung im September nicht einverstanden, konnte aber sehr schnell per E-Mail die etwas andere Zinsberechnung dargestellt bekommen. Hier der genaue Wortlaut: "Wir verzinsen immer genau bis zum letzten Werktag des Monats, was im Monat September der 28/09/2007 war - wie Sie dies auch auf Ihrem Kontoauszug erkennen können. Somit wurde für den Monat September 28 Tage Zinsen berechnet. Die beiden fehlenden Tage werden im Monat Oktober hinzugerechnet. Zudem berechnen wir unsere Zinsen auf 365 Tage." Ich bin im Großen und Ganzen mit der Advanzia Bank zufrieden. Natürlich würde die Umstellung auf ein Online-Konto den direkten Zugriff auf die Gelder vereinfachen.
E. Kirsten

02.10.2007 | Advanzia Bank S. A.: Besser, als viele hier schreiben
Ja - ich war auch skeptisch, gegenüber einer Auslandsbank, die es erst zwei Jahren gibt. Dennoch war das letzte Angebot für Neukunden über 7% für einen Monat (aktuell wird die Aktion mit 5,35% gefahren) so attraktiv, dass ich auf mein bereits bestehendes Advanzia-Konto einzahlte. Es gibt zwar kein Online-Banking, man erhält aber nach jedem Geldeingang bzw. -ausgang eine Bestätigungs-Mail. Das gibt einem die relative Sicherheit, dass der E-Mail-Verkehr auch bearbeitet wurde.
1x monatlich gibt es via Mail einen Kontoauszug. Hier stellte ich fest, dass automatisch die 15%ige Zinssteuer von Luxemburg von den Erträgen abgezogen wurde. Da ich aber in Deutschland versteuern wollte, schrieb ich per Mail die Bank an. Binnen 24 Stunden erhielt ich auch per Mail Antwort und ein Formular zur Änderung des Steuerabzugs. Klasse Service! Aber noch besser: mein Steuerstatus wurde sogar rückwirkend geändert und abgezogene Steuer erstattet. Ich denke, dass dies nicht jede deutsche Bank so handhaben würde. Eine Abhebung hab ich auch bereits vorgenommen - und siehe da: das hat nur 2 Tage gedauert. Das ist nicht schlechter, als bei vielen anderen Direktbanken. Insoweit bin ich bisher sehr zufrieden mit Zins und Service.
Lucas Stiehl

31.08.2007 | Advanzia Bank S. A.: Schwarze Löcher bei der Advanziabank?
Verleitet durch die hohen Zinsen auf dem Tagesgeldkonto habe ich selbst im Juni 2007 ein Advanziakonto eröffnet. Am 13. August habe ich versucht 5.000 Euro auf mein Referenzkonto zurückzuüberweisen und erhielt am gleichen Tag eine Bestätigungsmail, dass die 5.000 Euro zurücküberwiesen werden. Am 15. August gingen dann 200 Euro (!) von der Advanziabank auf mein Konto ein. Nachdem ich noch mehrere Tage auf den Eingang der 5.000 Euro gewartet habe, habe ich dann ab ca. 24. August mehrmals täglich versucht, mich unter der einzigen angegebenen Servicenummer mit der Bank in Verbindung zu setzen. Entweder war die Nummer von vorneherein belegt, oder ich wurde von einer Automatenstimme aufgefordert, zu einem späteren Zeitpunkt anzurufen. Auch eine E-Mail an die Advanziabank blieb unbeantwortet. Am 28. August habe ich dann unter der Servicenummer auf wundersame Weise einen Ansprechpartner erreicht, der mir mitgeteilt hat, die 5.000 Euro wären "ordnungsgemäß" von meinem Advanziakonto abgegangen und auf mein Referenzkonto überwiesen worden. Er werde nachfragen, und wolle sich in einer Stunde wieder melden. Nachdem ich nichts mehr von der Advanziabank gehört habe, habe ich heute - 31. August - erneut unter der Servicenummer angerufen und exakt wieder dieselbe Auskunft erhalten, die 5.000 Euro wären "ordnungsgemäß" von meinem Konto abgegangen und auf mein Referenzkonto überwiesen worden. Der Servicemitarbeiter will sich ebenfalls kümmern und in 2 Stunden wieder anrufen. Das ist der momentane Stand der Dinge. Ich werde jetzt so schnell wie möglich versuchen, die Betonung liegt hierbei wirklich auf "versuchen", nicht nur die 5.000 Euro, sondern mein gesamtes Guthaben so schnell wie möglich zurückzubekommen. Ich kann nur hoffen, dass ich dazu keinen Rechtsanwalt brauche. Die Advanziabank kann mir jedenfalls gestohlen bleiben!
Erika Distler

30.08.2007 | Advanzia Bank S. A.: Schlechte Erfahrung mit Kreditkarte/Tagesgeldkonto
Das Tagesgeldkonto selbst empfinde ich in der Summe als durchaus akzeptabel, wenn auch zu langsam in der Rücküberweisung. Schlechte Erfahrung machte ich mit der Kreditkarte: Von 700 Euro zahlte ich 650 Euro als Teilzahlung zurück, 50 Euro Schulden beließ ich, um die Höhe der anfallenden Zinsen zu ermitteln. Es wurden 15 Euro Zinsen ab Entstehung der Schuld berechnet und zwar nicht nur für die 50 Euro, sondern für die ganzen 700 Euro, obgleich eine erhebliche Rückzahlung fristgerecht geleistet wurde.
Das widerspricht den AGB: "3. Krediteinräumung, Zins: Haben Sie mit der Karte Umsätze getätigt, werden diese in Rechnung gestellt. Sie haben innerhalb der in der Rechnung genannten Frist einen Teilbetrag von mind. 3% des Gesamtbetrages, bzw mind. EUR 30, zu zahlen. Der dann noch offene Betrag ist gem. dem vereinbarten Zinssatz weiter zu verzinsen." Hier heißt es ausdrücklich, dass nur der offene Betrag zu verzinsen ist! Trotz intensiver Rücksprache mit der Bank, war diese nicht bereit, sich gemäß der eigenen AGB zu verhalten. Daraufhin kündigte ich mein Tagesgeldkonto, weil die Bank in Bezug auf ihre Kreditkarte mir nicht vertrauenswürdig genug erschien.
Moritz Peter Werner

28.08.2007 | Advanzia Bank S. A.: Seltsam, aber nicht wirklich schlecht
Mal abgesehen von der kurzlebigen Neukundenaktion mit erstaunlichen 7,00% Zinsen (allerdings nur bis Ende September) bietet die Advanzia Bank zurzeit immerhin 4,35% Zinsen auf Tagesgeld - genug, um mich nach einigem Zögern als Kunden zu gewinnen. Der Mindestanlagebetrag ist mit 5.000 Euro recht üppig bemessen, dafür ist aber das Konto im Ganzen komplett kostenlos, und die Zinsen werden - bei Tagesgeldkonten meiner Erfahrung nach eher unüblich - monatlich gutgeschrieben. Die Advanzia Bank sitzt in Luxemburg, und so sind nicht mehr als 20.000 Euro im Falle einer Insolvenz versichert. Bei Kontoeröffnung kann man wählen, ob die Bank gleich 15% Quellensteuer abziehen soll (dann bleibt das Bankgeheimnis gewahrt), oder die Zinserträge vollständig ausbezahlt werden sollen (dann werden diese allerdings an das deutsche Finanzamt gemeldet). Das funktioniert dann auch soweit ganz reibungslos. Die Rücküberweisung auf ein Referenzkonto erfolgt über eine spezielle Seite, auf der man lediglich seine Daten eingibt. Der Auftrag wird dann manuell bankseitig weiterbearbeitet. Allerdings läuft dieses Online-Formular über eine ungeschützte Verbindung, was völlig inakzeptabel ist. Ich würde jedem empfehlen, die Rücküberweisungsaufträge zu faxen oder postalisch der Bank zuzuschicken. Von diesen Punkten abgesehen kann ich die Advanzia Bank eigentlich empfehlen - größere Probleme hatte ich bis jetzt auf jeden Fall noch nicht.
Richard Kempe

23.08.2007 | Advanzia Bank S. A.: Hohe Zinsen, kein Online-Banking, lange Rücküberweisung
Ich habe vor kurzem ein Konto bei der Advanzia Bank eröffnet. Überzeugt hat mich die hohe Verzinsung die 4,35% beträgt, allerdings erst ab 5.000 Euro Mindesteinlage. Die Kontoeröffnung war relativ einfach zu bewerkstelligen. Allerdings bekommt man keine PIN und TAN zugesandt. Der Grund dafür ist ganz einfach. Es gibt kein Online-Banking bei dieser Bank. Einen Kontoauszug erhält man einmal im Monat per E-Mail. Auszahlungen führt man auf einer speziellen Seite durch wo man sich nur mit seiner E-Mail-Adresse und einem Passwort ausweisen muss. Die Einlagen sind bis zu 20.000 Euro abgesichert. Deshalb habe ich auch nur diesen Betrag dort angelegt, so bin ich im Konkursfall zumindest abgesichert. Der telefonische Kontakt über eine 0800-Nummer ist freundlich. Was ich allerdings sehr negativ finde, dass ich 6 Tage auf das Geld von meinem Advanzia Konto warten musste bis es auf meinem Girokonto gutgeschrieben wurde. Das empfinde ich als viel zu lange und kann das Konto daher nur jemandem empfehlen, der nicht häufig über sein Tagesgeld verfügen muss und dem ein monatlicher Kontoauszug genügt.
Carmen Wegstädt

17.08.2007 | Advanzia Bank S. A.: Gemischte Gefühle
Seit etwa einem Jahr führe ich ein Konto bei der Bank und bin im Großen und Ganzen zufrieden. Bisher hat eigentlich alles gut geklappt. Wie bereits von anderen beschrieben, muss man natürlich an bestimmten Geschäftsgewohnheiten Abstriche machen, aber der gute Zinssatz war mir das bisher wert. Wichtig ist auch, dass der versprochene Überweisungszeitraum von fünf Tagen zuverlässig eingehalten wird. Übrigens funktioniert die Abrechnung der Quellensteuer beim Finanzamt auch problemlos. Die mitangebotene Mastercard empfinde ich als durchaus attraktives Zusatzangebot, das ich bei Reisen in die Tschechei nutze und damit regelmäßig die Bankgebühren beim Umtausch dort spare. Die Abrechnung erfolgt ebenfalls ohne Schwierigkeiten. Allerdings scheint in letzter Zeit die Telefonleitung der Bank völlig überlastet zu sein. Man kommt also nicht durch. Auf jeden Fall erwarte ich einen entsprechenden Service, wenn ich ein paar tausend Euro anlege und mal was zu klären habe. Ansonsten ist man auf die Internetkommunikation angewiesen.
Thomas Tomecko

21.06.2007 | Advanzia Bank S. A.: Gute Zinsen, nur bis 20.000 Euro abgesichert
Die Advanzia Bank ist eine Bank, die ihren Sitz in Luxemburg hat. Sie bietet lediglich ein Tagesgeldkonto und eine Mastercard-Kreditkarte an. Die Zinsen liegen zurzeit bei 4,10%, bei täglicher Verfügbarkeit. Das ist ein Top-Angebot und mit das Beste was man zurzeit auf dem deutschen Markt finden kann. Jedoch muss eine Mindesteinlage in Höhe von 5.000 Euro geleistet werden. Für die Verzinsung gibt es keine zeitliche oder finanzielle Begrenzung. Kontakt kann über eine kostenlose Telefonnummer oder per E-Mail hergestellt werden. Überweisungen auf das Tagesgeldkonto erfolgen über ein deutsches Konto. Auszahlungen kann man nur über eine bestimmte Auszahlungsseite vornehmen. Es gibt keine Möglichkeit den Kontostand online zu verfolgen, was sehr schlecht ist. Sehr bedenklich ist auch die Begrenzung der Einlagensicherung auf 20.000 Euro. Dies bedeutet wenn die Bank Pleite geht, man max. dieses Geld von einem Sicherungsfonds ausgezahlt bekommt. Beträge die diese 20.000 Euro übersteigen sind alles nicht abgesichert! Zusammenfassung: Gute Zinsen, schlechter Service, nicht mehr als 20.000 Euro anlegen
Jochen Schröder

18.06.2007 | Advanzia Bank S. A.: Hoher Zins für Anlagen von 5.000 bis 20.000 Euro
Seit Ende September 2006 bin ich Kunde bei der Advanziabank. Davor habe ich Geld lange Zeit auf einem Tagesgeldkonto der größten deutschen Direktbank angelegt. Dabei habe ich festgestellt, dass diese zwar sehr viel Werbung macht und jeder sie kennt, mit ihren Zinsen aber nur im Mittelfeld (momentan bei 3,00%) liegt. Das Advanziakonto bietet momentan 4,10% p. a.. Viele deutsche Banken bieten auch sehr hohe Zinsen, aber meist nur eine kurze Zeit für Neukunden (als Lockmittel) oder mit Zusatzbedingungen (z. B. Eröffnung eines Girokontos, zusätzlicher Fonds- oder Zertifikatekauf). Ich wollte möglichst langfristig hohe Zinsen ohne andere Verpflichtungen, und die Advanziabank ist in Zinsvergleichen im Internet immer vorne mit dabei.
Die Eröffnung des Advanziakontos war sehr einfach, ich musste gar nicht mal das lästige PostIdent-Verfahren über mich ergehen lassen, eine Kopie des Reispasses zum unterschriebenen Vertrag genügte. Für die meisten wird es am günstigsten sein, den Datenaustausch mit deutschen Finanzbehörden anzuweisen, ansonsten werden 15% Quellensteuer einbehalten. Einen Freistellungsauftrag muss man - wie bei vielen ausländischen Banken - nicht erteilen. Überweisen kann man sein Geld auf ein deutsches Konto bei der Landesbank Rheinland-Pfalz. Die Auszahlung erfolgt im Internet durch Angabe des Überweisungsbetrages und eines vorher festgelegten Passworts. Die Sicherheit ist gewährleistet, da die Bank nur auf das bei Vertragsbeginn festgelegte Referenzkonto überweist. Es kann manchmal ein paar Tage dauern, bis das Geld auf dem Girokonto ist. Kontoauszüge gibt es monatlich als Email, im Netz kann man seinen Kontostand nicht einsehen, dafür gibt es aber eine kostenlose 0800-Nummer mit persönlichem, deutschem Kundenservice. Der luxemburger Akzent klingt recht lustig.
Zwei Nachteile hat das Advanziakonto: Man muss mindestens 5.000 Euro Guthaben haben, ansonsten gibt es keine Zinsen. Und Einlagen sind nur bis 20.000 Euro pro Person abgesichert, dafür aber zu 100%. Also empfiehlt sich dieses Konto hauptsächlich für Kunden, die zwischen 5.000 und 20.000 Euro anlegen wollen.
Martin Dronzella

10.06.2007 | Advanzia Bank S. A.: Ich brauche dort kein Konto
Die Advanzia Bank war wohl die erste Bank, die vom Ausland aus (Luxemburg), ihre Produkte (Tagesgeld und Kreditkarte - mehr nicht!) in Deutschland anbot - die Bank selbst wurde erst vor etwa 1,5 Jahren gegründet. Die Kontoeröffnung erfolgt online und zur Legitimation muss man lediglich eine Ausweiskopie übersenden. Man erhält dann via Mail seine Kontodaten übersandt.
Das größte Manko in der Kontoführung sehe ich darin, dass man seinen Kontostand nicht abfragen kann, sein Konto überhaupt nicht einsehen kann (man erhält monatlich 1x einen Kontoauszug per Mail). Es gibt lediglich eine "Auszahlseite" im Internet und Rücküberweisungen dauern etwa eine Woche, bis sie auf dem eigenen, deutschen Referenzkonto eingehen. Diesen Zinsverlust muss man mit bedenken, wenn die Bank aktuell mit 4,10% Zins für das Tagesgeld wirbt - und Achtung: erst bei Guthaben über 5.000,- Euro, darunter gibt es nichts! Und alleine aus dem letzten Umstand heraus kann ich nicht erkennen, für wen dieses Angebot attraktiv sein soll, ganz abgesehen von dem etwas unguten Gefühl, einer so neuen Bank Geld anzuvertrauen, die nur eine Postadresse in Deutschland hat. Für mich ist das ein Risiko - entscheiden muss es jeder für sich selbst.
Peer Schmidt

Zufriedenheitsrate: 68% basierend auf 38 Berichten
positive Wertungen22neutrale Wertungen8negative Wertungen8        

Zum selektierten Anbieter liegen auch Erfahrungsberichte betreffend der Kreditkarte vor.

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten Advanziakonto