Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.



Die Darstellung lässt sich auf die einzelnen Anbieter einschränken. Zu folgenden Anbietern sind bereits Erfahrungsberichte vorhanden: 1822direktAdvanzia Bank S. A.Akbank AGakf bank GmbH & Co KGAllianz BankAlte Leipziger Bauspar AGAmsterdam Trade Bank N. V.Augsburger Aktienbank AGAutoBank AGAXA Bank AGBank 1 Saar DirektBank of ScotlandBank11 für Privatkunden und Handel GmbHBank11direkt GmbHBarclays Bank PLCBBBank eGBKM - Bausparkasse Mainz AGBMW Bank GmbHcomdirect bank AGCommerzbank AGConsorsbankCosmosDirektCredit Europe Bank N. V.DAB BankDas Direktbanking der Volksbank Mittweida eGDegussa Bank AGDenizBank (Wien) AGDeutsche SkatbankDHB Bank DeutschlandEast West DirektEthikBankEthikBankFFS Bank GmbHFidor Bank AGFIMBank p.l.c.Gallinat-Bank AGGarantiBank International N. V.GE Capital DirektGEFA BANK GmbHHamburg Commercial BankHaspa-DIREKTICICI Bank UK PLCIkano Bank AB (publ)IKB direktING-DiBa AGİşbank AGKommunalkredit InvestLeasePlan Bankmbs direktMeine BankMercedes-Benz Bank AGMERKUR BANK KGaAMoneyounet-m privatbank 1891 AGnetbankNIBC Directnorisbank GmbHOpel Bank GmbHOyak Anker Bank GmbHPostbankProCredit Bank AGPSA DirektbankRaboDirectRenault Bank direktSantander Bank (ehemals SEB)Santander Consumer Bank AGSantander Direkt BankSberbank DirectSKG Bank AGSteyler Bank GmbHSüdtiroler Sparkasse AGTARGOBANK AGTF Bank ABTriodos Bank N. V.VakifBank International AGValovis Bank AGVarengold Bank AGVolkswagen Financial ServicesVTB DirektbankWüstenrot Bank AG PfandbriefbankYapi Kredi Bank Nederland N. V.Ziraat Bank International AGalle anzeigen

01.02.2019 | Hamburg Commercial Bank AG: Seit dem Verkauf der HSH Nordbank mit einem Tagesgeldkonto dabei
Viele Unkenrufe hörte man zur HSH Nordbank nach deren Verkauf an private Geldgeber. Ich bin damals mit meinem Tagesgeldkonto zur HSH Nordbank, weil die Zinsen an der Spitze der gängigen Ranglisten standen. Via der Multibank-Plattform Zinspilot musste man sich anmelden, was zwei Vorteile hatte: 1. Mit Zinspilot kann man mit der gleichen Anmeldung auch weitere Zinsangebote europäischer Banken (im In- und Ausland) wahrnehmen, wobei mich nur Angebote mit deutscher Einlagensicherung interessieren. Der Einwand vieler Leute, nicht mehr als 100.000 Euro pro Kunde anzulegen, ist sicherlich berechtigt und wurde von mir auch so gehandhabt. 2. Zinspilot gewährte eine Neukundeprämie am Anfang der Geschäftsbeziehung. Gewöhnungsbedürftig sind die Zinstermine bzw. die Termine für Ein- und Auszahlungen für das Tagesgeldkonto. Mein Fazit nach fast einem Jahr: Kein Ärger, vertretbare Aufwände und meist 0,2 bis 0,3% höhere Zinsen, was mehr als 250 Euro Zusatzrendite brachte ohne laufendes Banken-Hopping. Das Online-Banking selbst ist für Tagesgeldkonten brauchbar, aber auch nicht so relevant wie bei Girokonten, Kreditkarten und Depots.
Carsten D.

09.12.2018 | Hamburg Commercial Bank AG: Deutlich an Reiz verloren
Ich mag zwar nicht in den Chor derjenigen einstimmen, die die Angebote der HSH Nordbank für ein unkalkulierbares Anlagerisiko halten, aber der Reiz der vergleichsweisen Spitzenkonditionen im Tagesgeldbereich und bei den Festgeldern bis zu 12 Monaten ist weg. Lästig waren die häufigen Zinsänderungen, die dem Anpassungsprozess an den "Normalmarkt" geschuldet waren. Ähnliches gab es damals bei der IKB auch, als eine Investorengruppe den maroden ehemaligen Industriefinanzierer schluckte. Man wird sich auch bei der HSH schnell an ganz mittelmäßige Konditionen gewöhnen müssen. Online-Banking und Hotline sind maximal unterer Durchschnitt, was aber für kurzfristige Geldanlagen eher unwichtig ist. Aber Sparen heißt nicht nur internes Sparen, sondern auch bei den Angeboten gegenüber den Kunden. Die Anlage via Zinspilot sehe ich zwiespältig. Zum eine kann eine Anmeldung für verschiedene Anbieter genutzt werden, was das Zins-Hopping erleichtert, andererseits muss sich auch die Zinspilot-Plattform irgendwie finanzieren, was tendenziell die Rendite schmälert.
P. Dr.

04.09.2018 | Hamburg Commercial Bank AG: Prinzipiell in Ordnung
Im Zusammenhang mit dem Eigentümerwechsel bei der HSH Nordbank wurde viel Unheil prognostiziert. Festzuhalten ist, es bleibt eine Anlage in Deutschland mit deutscher Einlagensicherung. Das ist mir lieber als irgendeine Anlage in Süd- oder Osteuropa oder in kleinen Ländern, wo die Wertigkeit der nationalen Einlagensicherung zumindest fraglich ist. Kauphing Bank ist noch keine 10 Jahre her. Die Anlage via Zinspilot (die eventuelle kleine Prämie außen vor), die 14-tägigen Zinstermine und Ein-/Auszahlungsmöglichkeiten sind die ein oder andere kleinen Unannehmlichkeiten, die man für den Mehrzins in Kauf nehmen muss. Sicherlich nicht für 10.000 Euro, aber bei Beträgen knapp an die 100.000 Euro sind da schon ein paar hundert Euro Zinsunterschied. Jenseits der 100.000 Euro würde bei mir aber auch der Spaß aufhören, da gilt strikte Disziplin. Zum Online-Banking: einfach und nicht so übersichtlich, aber noch ausreichend. Die Authentifizierung via Zinspilot kann man für weitere Anbieter nutzen. Und insgesamt ein neutrales Urteil.
HP. L.

27.05.2018 | Hamburg Commercial Bank AG: HSH Nordbank Tagesgeld und Festgeld über Zinspilot
Ich möchte über das Tagesgeld und Festgeld der HSH Nordbank berichten, das über Zinspilot angeboten wird. Hierfür ist zunächst die Eröffnung eines Kontos über Zinspilot erforderlich. Dieses Konto wird bei der Sutor Bank geführt. Die Anmeldung bei Zinspilot ist einfach und alles geht schnell über die Bühne. Das PostIdent-Verfahren muss nur einmal durchgeführt werden. Ist man dann bei Zinspilot angemeldet und das Konto eingerichtet, so kann man alle dort angebotenen Tagesgelder und Festgelder problemlos eröffnen. Man muss gerade nicht mehr für jedes Konto bei einer anderen Bank ein separates PostIdent-Verfahren durchführen. Das ist der große Vorteil von Zinspilot. Das Gleiche habe ich bei WeltSparen gemacht. Das ist genau dasselbe Prinzip. So habe ich jetzt nur noch zwei Abwicklungskonten und nicht wie früher fast ein Dutzend. Denn ich lege Wert darauf - weil ich größere Summen anlege - nicht alle Beträge bei einer Bank, sondern aufgeteilt und gestreut bei mehreren Banken anzulegen. Die Anlagebeträge werden einfach auf das Abwicklungskonto überwiesen und von dort automatisch bei der gewünschten Bank mit dem gewünschten Produkt angelegt. So nun zu den beiden Produkten der HSH Nordbank. Das Tagesgeld ist kein echtes Tagesgeldkonto. Denn man kann nicht täglich über sein Geld verfügen, sondern nur zu zwei Terminen im Monat Geld einzahlen und abheben, einmal zum ersten und dann wieder zum 15. eines Monats. Wenn diese auf einen Wochenendtag oder Feiertag fallen, dann ist es der nächste Bankarbeitstag. Dafür werden aber an 24 Terminen im Jahr Zinsen gutgeschrieben. Ich finde diese Art von Produkt, auch wenn es von einem normalen Tagesgeld abweicht, interessant und für meine Bedürfnisse passend. Es ist vielleicht eine Mischung aus Tagesgeld und Sparbuch - nur eben zu einem Superzinssatz. Dieser liegt zurzeit bei 0,8% - und das ist bei der momentanen Zinslage ein Spitzenzins. Nicht minder interessant ist das Festgeld. Ich habe ein dreimonatiges Festgeld zu 0,85% abgeschlossen. In einem Monat wird es schon fällig. Voreingestellt ist eine automatische Wiederanlage. Aber dies kann man im Onlinebanking problemlos auf Auszahlung umstellen. Ich habe noch weitere Tages- und Festgelder bei Banken mit guter Bonität abgeschlossen. Davon werde ich nach weiteren Erfahrungen gerne hier berichten. Jedenfalls für Zinspilot und HSH Nordbank kann ich eine klare Empfehlung aussprechen.
Dirk B.

20.04.2018 | Hamburg Commercial Bank AG: Finger weg
Ernsthaft sollte man das Flexgeld24 der HSH Nordbank nicht in Erwägung ziehen. Neben der komplizierten Kontoeröffnung über das Portal Zinspilot und der zugeordneten Sutor Bank schreckt ab, dass man de facto nur zweimal im Monat Zugriff auf seine Einlage zwecks Einzahlung oder Auszahlung hat. So eine Bank ist schneller geschlossen als man denkt. Siehe Kauphing Bank, da aber konnte man jeden Tag verfügen. Wenn aus irgendwelchen Gründen nun die HSH doch abgewickelt werden muss, hätte ich weniger Angst, dass die Kohle weg wäre. Aber eventuell wartet man wochenlang und hat viel Arbeit und Unklarheit in diesem Fall. Bei der Kauphing Bank war das Spitzen-Tagesgeldzinsniveau noch jenseits der 5% p. a. Hier spielt man für einen Apfel und ein Ei Monopoly mit seinem Geld. Dann vielleicht doch lieber zur Renault Direkt Bank oder Cosmos Direkt.
Ch. B.

Zufriedenheitsrate: 60% basierend auf 5 Berichten
positive Wertungen2neutrale Wertungen2negative Wertungen1        

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten Flexgeld24 über Zinspilot


OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu