Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.



Die Darstellung lässt sich nach einzelnen Anbietern filtern. Zu folgenden Anbietern sind Erfahrungsberichte vorhanden: 1822direktabcbank GmbHAdvanzia Bank S. A.Akbank AGakf bank GmbH & Co KGAllianz BankAmsterdam Trade Bank N. V.Augsburger Aktienbank AGAutoBank AGAvida Finans ABAXA Bank AGBank 1 Saar DirektBank of ScotlandBank11 für Privatkunden und Handel GmbHBank11direkt GmbHBankhaus August Lenz & Co. AGBarclays Bank PLCBBBank eGBKM - Bausparkasse Mainz AGBMW Bank GmbHcomdirectCommerzbank AGConsorsbankCosmosDirektCredit Europe Bank N. V.DAB BankDas Direktbanking der Volksbank Mittweida eGDegussa Bank AGDenizBank (Wien) AGDeutsche SkatbankDHB Bank DeutschlandDKB, Deutsche Kreditbank AGEast West DirektEthikBankEthikBankFFS Bank GmbHFidor Bank AGFIMBank p.l.c.Ford MoneyGallinat-Bank AGGarantiBank International N. V.GE Capital DirektGEFA BANK GmbHGreensill Bank AGHamburg Commercial BankHaspa-DIREKTICICI Bank UK PLCIkano Bank AB (publ)IKB direktING-DiBa AGİşbank AGKommunalkredit InvestLeasePlan Bankmbs direktMeine BankMercedes-Benz Bank AGMerkur Privatbank KGaAMoneyounet-m privatbank 1891 AGnetbankNIBC DirectNordax Bank ABnorisbank GmbHOpel Bank GmbHOyak Anker Bank GmbHPostbankProCredit Bank AGPSA DirektbankRaboDirectRenault Bank direktSantander Bank (ehemals SEB)Santander Consumer Bank AGSantander Direkt BankSberbank DirectSKG Bank AGSteyler Bank GmbHSüdtiroler Sparkasse AGTargobank AGTF Bank ABTriodos Bank N. V.VakifBank International AGValovis Bank AGVarengold Bank AGVolkswagen Financial ServicesVTB DirektbankWirecard Bank AGWüstenrot Bank AG PfandbriefbankYapi Kredi Bank Nederland N. V.Ziraat Bank International AGalle anzeigen

Anbieter-Filter anzeigen

21.12.2015 | comdirect: Tagesgeldkonto und Girokonto werden immer schlechter
Das Tagesgeldkonto und auch das Girokonto werden immer schlechter. Auf dem Tagesgeldkonto gibt es so gut wie keine Zinsen, bis 10.000 Euro sind es nur 0,2% und danach nur noch 0,1% - so viel bekomme ich auch auf meinem Sparbuch bei der Sparkasse. Damit ist das Tagesgeldkonto bei der comdirect nicht mehr besser verzinst als ein Sparbuch. Deshalb habe ich mir jetzt auch ein höher verzinstes Tagesgeldkonto bei einer anderen Bank gesucht. Das war dank Tagesgeldvergleich hier vollkommen einfach. Die Eröffnung des Tagesgeldkontos bei der anderen Bank ging auch erstaunlich schnell, schneller als ich gedacht habe. Die Leistungen des Girokontos werden auch immer schlechter. Kürzlich habe ich eine Nachricht in der Postbox gehabt, dass Einzahlungen ab der vierten Einzahlung im Jahr kostenpflichtig werden und dass im EU- oder Euro-Ausland die Girocard benutzen soll wie im Inland und ansonsten die Kreditkarte. Das klang für mich ziemlich verwirrend. Ich denke, dass dies sehr fehleranfällig ist und zusätzlich Gebühren verursachen kann, die dann der Kunde zu tragen hat. Das ist nicht wirklich verbraucherfreundlich. Ich werde daher im nächsten Jahr auch mein Girokonto bei der comdirect kündigen und ein neues bei einer anderen Bank eröffnen. Ich habe ja jetzt beim Tagesgeldkonto gesehen, wie einfach das geht.
Raphael N.

01.03.2015 | comdirect: Kundenservice sehr gut - Zinsen im Keller
Bin sehr zufrieden mit comdirect - gute Bedienbarkeit der Kundenseiten (Online-Banking), schnelle Antwort auf Anfragen, man wird sogar angerufen. Einen Ausfall von Funktionen habe ich bisher nicht festgestellt. Vor 3 Jahren gewählt als Kompromiss zwischen Verzinsung und Seriosität (Internetrecherche) bei Tagesgeld (Tagesgeld Plus) und das Konto muss nicht unbedingt mit Girokonto als Gehaltskonto geführt werden. Auf den Kundenseiten fehlt eine jeweils aktuelle Angabe des geltenden Zinssatzes, den erfährt man erst bei der vierteljährlichen Gutschrift mit den Datenangaben. Kontoeröffnung Giro-/Tagesgeldkonto: Die Willkommensangebote (Gutschriften) halte ich für Quatsch - außer man liest sofort alles Kleinstgedruckte mit den 4 bis 6 Bedingungen und erfüllt diese systematisch. Die Zinsen sind seit 2014 niedrig, wie vermutlich bei der überwiegenden Zahl der Banken in Deutschland und in Europa. Die Inflationsrate ist höher als der Zins.
E. B.

28.03.2012 | comdirect: Online-Banking über längeren Zeitraum gestört
Seit nun 6 Tagen ist das Online-Banking gestört: Die Überweisungslimits lassen sich nicht mehr ändern. Wer das Limit aus Sicherheitsgründen auf 0 gesetzt hat, kann jetzt keine Überweisung mehr tätigen. Der Support antwortet auf E-Mails nur mit Textbausteinen und bittet um Verständnis und Geduld. Eine Direktbank, bei der das Online-Banking über einen derart langen Zeitraum gestört ist, ist ein absolutes No-Go. Das Ganze erinnert daran, dass 2011 die EC-Karten der Commerzbank über einen längeren Zeitraum nicht nutzbar waren, weil die Commerzbank ihre IT-Plattform geändert hat. Die comdirect scheint genauso wie der Mutterkonzern Commerzbank an Kundenzufriedenheit wenig Interesse zu haben.
Peter Müller

26.11.2010 | comdirect: Sonderaktion 3,5%
Auch ich habe ein Konto bei der Comdirect Sonderaktion zu 3,5% Zinsen für 6 Monate und 5.000 Euro Maximalanlage abgeschlossen. Ich kann mich der Kritik der Vorrednerin hier nicht anschließen. Sonderaktionen dienen dem Zweck der Neukunden-Akquirierung und sollen Aufmerksamkeit für ein Produkt und die Bank wecken. Jeder kann, wenn er mit dem Zinssatz nach Ablauf der Zinsbindung nicht zufrieden ist, sein Konto bzw. Geschäftsverbindung wieder kündigen. Der Zinssatz der Comdirect ist anschließend immer noch höher als das, was viele andere Banken/Sparkassen geben. Zudem sind die 5.000 Euro für 3,5% nun auch wirklich keine Kondition, womit man die Welt der "Tagesgeld"-Hopper in Erquickung versetzt oder Bestandskunden vor den Kopf stößt. Dafür ist der Aufwand für die meisten das Konto abzuschließen + dann nur für 6 Monate und mit einer maximalen Anlagesumme von 5.000 Euro einfach zu hoch. Also muss man sich als Anleger die Frage stellen, will man für sein Geld auch selber "arbeiten" oder nicht. Keiner schenkt einem etwas ohne Hintergedanke/Zweck. Der "Bequeme" soll sein Geld zu 0,5% auf einem Sparbuch lassen. Der "Zinsfuchs" guckt permanent, wo er sein Geld sicher vermehren kann. Übrigens: auch ich war in der Vergangenheit schon Kunde der Comdirect. Dann wegen mir zu niedriger Zinsen nicht mehr. Nun wieder, bis die 3,5 % ausgelaufen sind. Dann werden wir sehen ... Was die Kontoeröffnung und Service der Comdirect grundsätzlich angeht: Man kann hier absolut nichts Negatives erwähnen.
Marc Gutzmann

06.11.2010 | comdirect: Zinsaktion für neue Kunden
Es ist wieder mal so weit. Comdirect bietet seit 04.11.10 satte 3,5% auf Tagesgeld, wieder einmal begrenzt auf 5.000 Euro und vor allem wieder einmal nur für neue Kunden! Wieder einmal wird der treue Bestandskunde als zweite Wahl gebrandmarkt und ist entsprechend verärgert über diese Art der Kundenpolitik. Anscheinend ist im Bewusstsein des Bankenmanagements immer noch nicht angekommen, dass neue Kunden zu akquirieren ein Vielfaches teurer ist als bestehende Kunden zu halten. Wer wie ich den Aufwand nicht scheut, beendet die Geschäftsbeziehung und wartet auf die nächste Zinsaktion, um nach frühestens 6 Monaten als Neukunde begrüßt zu werden und das ganze Prozedere von Neuem zu durchlaufen.
Ch. Jessensky

10.08.2010 | comdirect: Sehr guter Service und Top Zinsen
Ich bin schon seit Jahren Kunde bei der comdirect und nutze dort das Tagesgeld Plus Konto. Ich bin mit dem Internetauftritt dieser Bank sehr zufrieden. Es ist sehr übersichtlich gehalten und alles ist sofort zu verstehen. Über- und Rücküberweisungen auf bzw. vom Tagesgeldkonto sind bei mir immer nach einem Werktag jeweils gutgeschrieben! Anfragen per E-Mail wurden bisher immer innerhalb des Tages beantwortet. Dabei wurde persönlich auf meine Fragen und Wünsche eingegangen, also keine zusammengewürfelten Antworten, wie bei anderen Banken, die letztlich nichts mit der Frage zu tun haben. Wo viel Sonne ist, ist leider auch ein wenig Schatten. Die Zinsstaffelung ist schon merkwürdig. Je mehr Geld man auf dem Tagesgeldkonto hat, desto kleiner ist der Zinssatz. Wer vom vollen Zinssatz profitieren möchte (aktuell 2,1%), sollte nie mehr als 5.000 Euro auf seinem Tagesgeldkonto haben. Sehr negativ ist noch die Erstellung der Steuerbescheinigung ausgefallen! Ich habe diese erst Ende Juni erhalten und auch erst nach Nachfrage! Angeblich lag es an der Commerzbank, die Probleme mit ihren Computersystemen hatte, welche auch von der comdirect genutzt werden. Positiv ist auch zu erwähnen, dass man Einzahlungen in allen Filialen der Commerzbank durchführen kann. Alles in allem eignet sich das Tagesgeldkonto für alle "kleinen" Sparer bis 5.000 Euro, da ab diesem Betrag andere Anbieter eine bessere Verzinsung aufweisen.
Hauke Probahr

26.06.2010 | comdirect: Undurchsichtige Zinspolitik
Ich hatte dort zunächst ein Girokonto eröffnet. Dieses Konto ist kostenlos, allerdings nichts Besonderes, denn andere Banken haben auch kostenlose Girokonten im Angebot. Danach habe ich mir ein Tagesgeldkonto zugelegt. Die Comdirect hatte es zuvor stark beworben und 2,1% Zinsen klangen nicht schlecht. Die anderen Tagesgeldkonten verzinsen schlechter. Jetzt habe ich mir die Bedingungen mal näher angesehen und habe mit Erschrecken festgestellt, dass die 2,1% Zinsen nur bis 5.000 Euro gelten und darüber nur noch mit 0,5% bis 1,2% verzinst wird. Das finde ich eine schlechte Zinspolitik. Meines Erachtens wäre besser eine Verzinsung von etwa 1,75 % bis 100.000 Euro anzubieten. Das wäre transparenter und auch kundenfreundlicher. Fazit für mich ist, dass ich mein Girokonto behalten werde und alles, was 5.000 Euro übersteigt vom Tagesgeldkonto wieder abziehe und das Tagesgeldkonto, wenn das Lockvogelangebot vorüber ist, auch wieder schließen werde.
Daniela V.

28.04.2010 | comdirect: Guter Kundenservice tröstet über Verzinsung hinweg
Als ich Anfang 2007 das "Tagesgeld Plus" bei Comdirect eröffnete, so war das meine erste Erfahrung in der Welt des Onlinebankings und der Direktbanken. Ich war durchweg begeistert, denn in mehrfacher Hinsicht bekam ich mehr als ich mir erhofft hatte: eine kinderleichte Bedienung des Onlinebankings samt durchdachter Details wie der Möglichkeit, Freistellungsaufträge online zu ändern. Zudem bin ich bis heute vom sehr guten Kundenservice angetan. Schnelle Reaktionszeiten, auch per Post, sowie freundliche und vor allem kompetente Ansprechpartner am Telefon sind sehr überzeugend. Zudem natürlich die sehr gute Verzinsung, aufgrund der ich auch das Tagesgeldkonto bei Comdirect eröffnete. Leider ist die Verzinsung heute nur noch Durchschnitt. Für mich stellt dies keinen Makel dar, denn ich habe den Kundenservice bei Comdirect schätzen gelernt. Ein praktisches Beispiel für fairen Kundenumgang: Zeitweise gab es für die Kunden-werben-Kunden-Aktion 50 Euro pro geworbenen Kunden. Da mein Bruder allerdings zu dieser Zeit gerade umzog, war bei Comdirect eine andere Adresse bei der Kontoeröffnung hinterlegt. Als ich überraschenderweise keine Gutschrift erhielt und nach geraumer Zeit telefonisch rückfragte, war das Problem schnell klar. Obwohl zu dieser Zeit nur noch 25 Euro gewährt wurden, bekam ich ohne großes Gezeter trotzdem 50 Euro und das, obwohl mein Bruder sein Konto nicht auf vorgeschriebene Weise eröffnet hatte. Auch das Girokonto, Depot und das Laufzeitkonto von Comdirect haben mich bisher überzeugt. Die praktische Möglichkeit, Ein- und Auszahlungen von Bargeld in Filialen der Commerzbank vornehmen zu können, finde ich sehr praktisch. Etwas störend ist die teilweise große Menge an Werbung, die das Online-Postfach füllt und den monatlichen Finanzbericht schnell verschwinden lässt. Doch man gewöhnt sich daran, seinen Blick zu schärfen und die Nachrichten ganz genau zu überprüfen. Obwohl viele Konkurrenten bessere Konditionen bieten, bleibe ich Comdirect weiterhin treu. Denn guter Kundenservice, eine einfache Handhabung und Transparenz sind mir weitaus wichtiger, als eine marginal bessere Verzinsung bei inakzeptablem Kundenumgang.
anonym

18.04.2010 | comdirect: Licht und Schatten
Ich habe vor Kurzem ein Tagesgeldkonto, das sogenannte "Tagesgeld Plus", bei der comdirect eingerichtet. Die Kontoeröffnung verlief schnell und ohne Probleme. Nach gut einer Woche hatte ich alle Unterlagen zusammen (Zugangsnummer, Kontodaten, Online-PIN und die TAN-Liste). Die erste Anmeldung war im Rahmen größtmöglicher Sicherheitsstandards hervorragend. Die Bank verfügt zwar über ein Auftragslimit, man vermisst aber - wie beispielsweise bei der 1822direkt - einen Sperrbereich; außerdem verfügt sie nicht über eine "normale" Festnetznummer (nur auf Umwegen kann man die Bank unter einer Quickborner Telefonnummer erreichen). Auch eine Telefon-PIN fehlt vollständig; ebenso ein kostenfreier Rückrufservice. Schlecht geregelt ist außerdem, dass ein Einzug vom Referenzkonto nicht erfolgen kann. Der augenblickliche Zinssatz liegt zwar relativ "hoch" bei zurzeit 2,10% mit voller Einlagensicherung, leider gilt dies aber nur für Beträge bis 5.000 Euro - schade! Trotzdem will ich erst mal abwarten, was sich in den nächsten Wochen bei der comdirect tut. Auch ein Girokonto, welches ja den Anreiz mit 50,00 Euro "Startkapital" bietet, wurde zwischenzeitlich innerhalb der Familie eingerichtet.
Uwe Kröger

13.04.2010 | comdirect: Schwächen in der Abwicklung
Ich habe die Daten für die Kontoeröffnung online auf der Internetseite der comdirect erfasst und mir den Antrag dann zwecks Unterschrift zusenden lassen. Beim Abschicken der Daten gab es Probleme, da die Internetseite JavaScript erforderte; also musste ich die Daten ein zweites Mal mit aktivierten JavaScript erfassen. Erst eine Woche später hatte ich den Kontoeröffnungsantrag in meinem Briefkasten, zusammen mit dem Formular für das PostIdent-Verfahren. Mit einer separaten Unterschrift sollte ich auch den Empfang für je ein Exemplar "Information für den Verbraucher bei Vertragsabschlüssen im Fernabsatz inklusive Widerrufsbelehrung", "Informationen zum Tagesgeldkontovertrag", "Allgemeine und produktbezogene AGB" und "Preis- und Leistungsverzeichnis" bestätigen - doch leider lagen keine dieser Unterlagen dem Anschreiben bei. Darüber hinaus habe ich Unterlagen wie z. B. einen Freistellungsauftrag und eine Kontovollmacht vermisst. Daraufhin habe ich alle oben genannten Unterlagen nachgefordert; diese sind nach einer weiteren Woche dann eingegangen. Die Kontoführung erfolgt online über das Login auf der Website der comdirect. Zum Einsatz kommt das PIN/TAN-Verfahren; das sichere HBCI-Verfahren wird leider nicht angeboten. Die Onlineseite nach dem Login ist leider sehr unübersichtlich; augenscheinlich gibt es Standardüberschriften, die jedoch mehr für das Girokonto gebraucht werden. Wird das angelegte Geld wieder benötigt, kann dieses auf das zuvor hinterlegte Referenzkonto zurücküberwiesen werden. Ist das eigene Girokonto nicht bei der Commerzbank, dauert der Transfer ca. drei Bankarbeitstage.
Hans Meyer

10.04.2010 | comdirect: Alles in allem zufrieden
Nachdem ich das "Tagesgeld PLUS" bei einer 4,00%-Aktion befristet auf drei Monate eröffnet hatte, war bis vor Kurzem der Zinssatz (bis 5.000 Euro) bei 1,75%. Zwar kein Topwert, aber immer noch besser als bei manchen Konkurrenten, die 1,50% und weniger anbieten und sich damit rühmen. Mittlerweile wurde auf 2,10% erhöht, aber die Beschränkung eines konkurrenzfähigen Zinssatzes auf 5.000 Euro bleibt der größte Kritikpunkt. Warum die Bank nicht will, dass man mehr bei ihr anlegt oder ob sie auf die Dummheit ihrer Kunden setzt, ich weiß es nicht. Die Kontoeröffnung lief problemlos und zügig ab, der Service war auch gut, mit den Zinsgutschriften gab es keinerlei Probleme, Freistellungsaufträge können ohne Weiteres online erteilt und geändert werden. Kontoauszüge erhält man in die Postbox, aber man wird (sofern man diesen Service nicht ausgeschaltet hat) per E-Mail über ein neues Dokument informiert. Leider wird hier sehr oft nervige Werbung mit versandt, und dass man diesen Service nicht wünscht, scheint comdirect auch nicht immer zu berücksichtigen. Alles in allem ist das Angebot aber ein empfehlenswertes Tagesgeldkonto für Verbraucher, die eher bei deutschen Banken bleiben möchten. Ich hoffe nur, dass die Zinsen in Zukunft auch zeitnah angepasst werden. Auch andere Produkte der Bank, Girokonto und VISA-Karte (kostenlose Auslandsabhebungen), stellten mich bisher zufrieden.
Thomas M.

01.04.2010 | comdirect: Trendwende beim Zinssatz?
Mit Freude nahm ich die satte Zinserhöhung auf dem "Tagesgeld PLUS" der comdirect zur Kenntnis - bis 5.000 Euro zahlt sie nun 2,10%, damit liegt sie ganz weit vorne, was die "Vollbanken" unter den Direktbanken angeht (ING-DiBa, Cortal Consors, ...). Schließlich sind ja nicht reine Tagesgeldkunden, sondern eher Wertpapierkunden die Zielgruppe dieser Bank. Wer nur ein Tages- oder Festgeldkonto will, ist woanders eventuell besser aufgehoben. Viele Banken refinanzieren sich ja durch Tagesgelder und sind so gezwungen, überdurchschnittliche Guthabenzinsen zu zahlen! Dies trifft aber auf die comdirect nicht zu, hier ist das Tagesgeld PLUS eher ein Produkt, das man anbietet, weil viele Anleger es so wünschen. Durch diesen Zinssatz steigt nun für mich der Anreiz, hier meine Geschäfte abzuwickeln bzw. Liquidität zu parken. In der Vergangenheit habe ich jedoch die Erfahrung gemacht, dass die comdirect immer recht schnell ist beim Zinssenken. Ich erinnere mich noch gut an die Jahre 2007 und 2008, als Erhöhungen verzögert kamen, Absenkungen aber immer sehr schnell. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Lage entwickeln wird - geschenkt kriegt man hier sicher nichts, aber Negatives weiß ich aus meiner nunmehr dreijährigen Kundenzeit auch nicht zu berichten. Als weitere positive Features kann ich den exzellenten Kundenservice und die deutsche Einlagensicherung hervorheben - beides ist bei Weitem nicht selbstverständlich, nicht zuletzt angesichts der vielen sich auf dem deutschen Markt tummelnden ausländischen Banken!
anonym

09.12.2009 | comdirect: "Schummel-Tagesgeldkonto"
Ich bin seit einigen Jahren Kunde bei der comdirect. Ich nutze lediglich das Tagesgeld PLUS-Konto und bin seit einiger Zeit nicht mehr zufrieden! Mehrere Punkte sprechen in meinen Augen gegen das Konto der comdirect: Beim Zinssatz gibt es keinen einheitlichen für jeden Kunden! Dieser wird nach der Höhe der Einlage bestimmt (gestaffelt), wobei das Unlogische dabei ist, dass je mehr auf dem Tagesgeldkonto liegt, der Zins immer weiter schmilzt! Was mich sehr ärgert und nervt, ist, dass man manchmal vergisst seine Postbox abzurufen und die Dokumente dann gegen Aufpreis natürlich auf dem postalischen Weg zugestellt bekommt. Andere Produkte wie Laufzeit- und Festgeldkonto stellen keine Alternative dar, da die Zinsen sogar unter dem höchsten Tagesgeldkontosatz liegen. Alles in allem ein mäßiges Tagesgeldkonto für konservative Anleger, die nur deutschen Banken trauen.
Mario Kluirtz

28.11.2009 | comdirect: Mäßige Verzinsung, toller Service
Schon seit über einem Jahr nutze ich das Tagesgeldkonto von comdirect. Obwohl ich inzwischen auch Tagesgeldkonten bei anderen Anbietern habe, bin ich mit dem Angebot von comdirect noch immer zufrieden. Der Service ist ausgesprochen gut, denn Anfragen werden schnell beantwortet und auch per Telefon wird man sehr gut betreut. Die Überweisungszeiten sind sehr gut und betragen etwa einen bis zwei Tage. Dazu ist das Konto sehr gut online zu bedienen und auch die Änderung des Freistellungsauftrages klappt dort problemlos. Etwas ärgerlich ist allerdings die Zinsentwicklung. So kam ich anfangs noch in den Genuss einer 4,50-prozentigen Verzinsung. Diese galt allerdings nur ein halbes Jahr, danach sank die Verzinsung deutlich. Inzwischen liegt das Tagesgeldangebot von comdirect im Bezug auf seine Verzinsung unter den schlechteren Angeboten, die aktuell zu haben sind. Da ich allerdings auch auf den Kundenservice großen Wert lege und bei Fragen einen Ansprechpartner haben will, der sich um meine Anliegen kümmert, habe ich weiterhin einen Großteil meines kurzfristig verfügbaren Geldes bei comdirect angelegt. Der monatliche Finanzbericht ist sehr gut strukturiert und wird online über die Postbox zur Verfügung gestellt. Auch die Anzeige im Onlinebanking ist bezüglich der Wertstellung und Buchung vorbildlich gehalten. Wer nicht nur auf eine hohe Verzinsung Wert legt - die man aktuell ohnehin bei keinem Anbieter bekommt - der sollte sich das Tagesgeldkonto von comdirect näher ansehen. Wer rein nach der Verzinsung geht, findet aber zahlreiche Angebote, die bei gleicher Einlagensicherung eine etwas bessere Verzinsung bieten.
Christian Freller

23.10.2009 | comdirect: Tolles Online-Banking - unbeständige Zinskonditionen
Im Rahmen einer Aktion von Tchibo kam ich in den Genuss eines Tagesgeld-Kontos von comdirect (ungewöhnlicherweise gab es dieses Angebot nur über Tchibo, jedoch nicht als Neukunde bei comdirect direkt). Die Anmeldung bzw. Authentifizierung geschah problemlos und das Konto wurde zügig freigeschaltet. Das Online-Banking an sich lief problemlos, gar intuitiv. Störend empfand ich die gelegentlichen Werbe-Informationen in der Postbox sowie die Tatsache, dass ich nicht über den Eingang neuer Nachrichten (sei es per Mail, nach dem Einloggen, etc.) informiert wurde, sondern proaktiv in die Postbox schauen musste. Seltsam fand ich insgesamt die Zinspolitik. Wiederum über Tchibo bekam ich das Angebot einer Festgeldaktion (mit erheblich besseren Konditionen, auch als Bestandskunde). Von comdirect hörte ich in diesem Zusammenhang nichts. Auch blieb ein Ergänzungsangebot nach der Sonderaktion des Tagesgeldes vollständig aus. Der nachfolgende Zins war derart niedrig, dass ich mein Tagesgeld komplett abzog. Fazit: die Rahmenbedingungen stimmen, allerdings zeigt sich die Gestaltung des Kernangebots, insbesondere für Bestandskunden, als enttäuschend.
Michael Wiedemann

10.07.2009 | comdirect: Sehr überzeugendes Tagesgeldkonto
Vor mehreren Monaten schwärmte mein Schwager vom Tagesgeldkonto der comdirect bank. Nach eingehender Prüfung des Angebots auf der Webseite von comdirect eröffnete ich daraufhin das "Tagesgeld PLUS-Konto". Die Eröffnung gestaltete sich sehr einfach, da alle Vorgänge verständlich beschrieben waren. Zunächst die Dateneingabe im Internet, daraufhin der Ausdruck der Antragsformulare und die Identifizierung per PostIdent. Für mich als Laien bei jeder Art von Bankgeschäften war die Eröffnung sehr gut machbar. Schon nach wenigen Tagen bekam ich viel Post. TAN-Liste, Zugangsnummer, AGB usw.. Alles war wiederum verständlich beschrieben und das Login klappte problemlos. Auch auf der Webseite von comdirect finde ich mich bestens zurecht, da alles selbsterklärend und sehr ansprechend gestaltet ist. Etwas verwundert war ich allerdings, als ich per Post Werbung für diverse comdirect-Produkte erhielt. Bisher war mir das von keiner Bank so bekannt. Toll finde ich die vierteljährliche Zinsgutschrift und den für ein halbes Jahr garantierten und zugleich hohen Zins. Inzwischen gibt es bei meiner Hausbank auch ein Online-Tagesgeldkonto. Dieses hat inzwischen fast die gleiche Verzinsung wie das comdirect-Konto, denn seit einigen Wochen gibt es für mein Guthaben bei comdirect nicht mehr den Bonuszins, sondern den normalen Tagesgeldzins. Der Kundenservice per Telefon ist wirklich exzellent und auch die Einrichtung eines Freistellungsauftrages klappt problemlos online per TAN-Eingabe. Rücküberweisungen auf mein Girokonto bei der Hausbank waren durchweg nach einem Tag gutgeschrieben. Insgesamt bin ich mit dem Tagesgeld PLUS-Konto sehr zufrieden, obwohl andere Banken inzwischen bessere Konditionen bieten. Eine weitaus bessere Verzinsung als auf dem Sparbuch bekommt man aber allemal, und das bei unbeschränkter Verfügbarkeit.
Gabriele Seidl

07.07.2009 | comdirect: Schlechte Erfahrung und bitterer Beigeschmack
Aufgrund des hohen Zinssatzes von 4,00% eröffneten mein Mann und ich jeweils ein Konto bei der comdirect, was auch problemlos und zügig vonstattenging. Jedoch mussten wir nach der Zinsgutschrift im Juni feststellen, dass bei meinem Mann anstatt der 4,00% nur 3,25% gutgeschrieben wurden. Da ich die Finanzen unserer Familie regele, hing ich mich ans Telefon, gab alle angefragten Konto- bzw. Kundennummern meines Mannes ein, um dann mit einem Sachbearbeiter zu klären, warum nur 3,25% anstelle von 4,00% Zinsen gutgeschrieben wurden. Was ich dann mit der Dame von der Bank erlebte, hätte ich einer angeblich kundenfreundlichen und kundenorientierten Bank niemals zugetraut. Die Dame fragte mich ziemlich unfreundlich, warum ich mich mit den Daten meines Mannes melden würde, sie müsste jetzt sofort das Konto sperren, wenn nicht mein Mann unmittelbar ans Telefon kommen würde, um sich auszuweisen, da ich angeblich keine Kontovollmacht hätte. Ich erklärte ihr, dass mein Mann zurzeit nicht zu Hause wäre, jedoch in den nächsten Minuten käme, aber diese Bankmitarbeiterin ließ nicht mit sich reden und hörte überhaupt nicht zu. Ich erklärte ihr nochmals, dass ich die Ehefrau sei und weder abheben noch einzahlen wolle sondern lediglich Auskunft über die Zinsen benötige, aber sie blieb dabei und wollte das Konto sperren. Zum Glück kam mein Mann rechtzeitig zurück, beantwortete der Dame die Frage nach seinem Geburtsdatum und erklärte ihr, dass man mir die Auskunft als Ehefrau geben sollte. Ich bekam also die unfreundliche Mitarbeiterin wieder ans Telefon, die mich dann zu einem Mitarbeiter durchstellte, der auch nicht informiert war, wann unser Konto eingerichtet wurde und zu welchen Konditionen. Er versprach mir, sich zu kümmern und zurückzurufen, was er dann auch tat. Er entschuldigte sich für den Fehler der Bank bezüglich der Zinsgutschrift. Für uns steht eines fest, Ende August werden wir unsere Gelder von der comdirect abziehen. Eine Bank, deren Mitarbeiter erstens unfreundlich und zweitens zu inkompetent sind, um diese einfachen Dinge während eines Telefonates zu klären. Es ist nervenschonender einer anderen kundenfreundlicheren Bank sein Geld anzuvertrauen.
U. Kerber

30.06.2009 | comdirect: Momentan zufrieden
Vor einigen Wochen suchte ich eine Bank mit guten Tagesgeldkonditionen und so wurde ich auf die comdirect aufmerksam. Über das Tagesgeld PLUS wurde ein befristeter Sonderzins bis Ende August von 4% geboten. Die Eröffnung war problemlos und nach der Identifizierung bekam ich die benötigten Unterlagen relativ schnell. Ich überwies das Geld. Man sollte hier wirklich darauf achten, dass das Geld auf dem Tagesgeld PLUS landet und nicht einfach auf dem Tagesgeldkonto bleibt. Es ist schon ein Unterschied bei den Zinsen, seit Kurzem wird das Tagesgeldkonto "Verrechnungskonto" genannt, so werden Missverständnisse vermieden. Ebenso sollte man darauf achten, die Übersicht nach Erstellung zeitnah abzurufen, sonst werden 1,50 Euro Gebühren fällig, weil der Auszug mit der Post versendet wird. Das sind meiner Meinung nach Kosten, die nicht wirklich sein müssen, sie werden erst seit Kurzem erhoben. Der Kontakt per E-Mail funktioniert einwandfrei und schnell, die Hotline habe ich noch nicht angerufen. Ab August bleibt abzuwarten was passiert, sicherlich werden die Konditionen angepasst. Momentan bin ich zufrieden, ich habe einen guten Einblick über die angelegte Summe und wenn man aufpasst, kommen auch keine Kosten dazu.
Ula Hildenbrandt

22.04.2009 | comdirect: Solide Online-Universalbank mit ausgewogener Produktpalette
Meine inzwischen 3-jährigen Erfahrungen mit der comdirect bank AG zusammenfassend, würde ich zwar insgesamt ein positives Fazit ziehen, halte aber einige Differenzierungen für angebracht. Dies geht bereits beim "Tagesgeld Plus" los, welches für Neukunden im Regelfall eine zeitlich befristete, attraktive Sonderverzinsung (derzeit 4,00%!) mit sich bringt. Mitunter gibt es sogar bei besonderen Werbeaktionen noch ein Startguthaben als Zugabe oben drauf. Von daher also sicher kein schlechter Einstieg. Hinsichtlich der sich später anschließenden Konditionen für Bestandskunden sind allerdings Wachsamkeit und Flexibilität zu empfehlen, da ich insoweit Licht und Schatten erlebt habe - mal durchaus weiterhin Top, mal allerdings auch Flop (wie auch zurzeit bei mageren 2,25%). Was die Bank auszeichnet, ist meines Erachtens ihr professionelles Produktportfolio, das sich hinter einer Filialbank keineswegs zu verstecken braucht, aber durchwegs zu wesentlich günstigeren Konditionen offeriert wird. Ich denke hier in erster Linie an das wirklich gelungene Girokonto mit einigen außergewöhnlichen Extras (im Regelfall Eröffnungsbonus von mindestens 50 Euro, kostenlose Kontoführung bei monatlichem Mindestgeldeingang, entgeltfreie EC- und Kreditkarte, monatlich 1 Euro Gutschrift geschenkt). Aber auch das Depot verbunden mit der rabattierten Fondspalette mag für manche Nutzer als Alternative zur bisherigen Hausbank interessant sein. Als ausschließlich online ansprechbarer Bank wäre natürlich eine übersichtlich, bedienerfreundlich und funktionell gestaltete Website unverzichtbar - was auch durchaus in gelungener Weise gegeben ist. Zentrales Sprachrohr der Bank ist dabei die Postbox, die man zur Vermeidung von portopflichtiger Zusendung der Kontoauszüge mindestens einmal monatlich leeren sollte. Hier finden sich dann auch immer wieder mal - nicht unattraktive - Werbeaktionen für andere Produkte der Bank. Zusammenfassend verdient die comdirect aus meiner Sicht daher durchaus Beachtung, wenngleich gerade beim "TagesgeldPlus" Blauäugigkeit nach dem Motto "einmal gut - immer gut" sicherlich fehl am Platze ist.
Erika Leupold

08.02.2009 | comdirect: Sichere Geldanlage, aber niedrige Zinsen
Seit etwa zwei Jahren besitze ich das Tagesgeldkonto der comdirect. Damals bin ich durch die Werbung und die Prämie in Höhe von EUR 25,00 auf das Angebot aufmerksam geworden. Die Eröffnung des Kontos funktionierte reibungslos. Etwa eine Woche nach der Legitimation bei der Post hatte ich die Kontodaten (PIN und TANs) beisammen. Der Internetauftritt der comdirect ist sehr übersichtlich. Es gibt eine Kontenübersicht, eine Übersicht der persönlichen Daten, die Postbox sowie Informationen über Börsen- und Wertpapierdaten. Es besteht auch die Möglichkeit, den Freistellungsauftrag online per TAN zu ändern. Derzeit hat die Bank die Tagesgeldzinsen auf 2,50% gesenkt. Die Zinsgutschrift erfolgt immer zum Quartalsende. Einen Kontoauszug erhält man kurz nach Quartalsende in die Postbox gestellt. Diesen sollte man auch zumindest öffnen, da er einem ansonsten nach Ablauf von sechs Wochen gegen ein Entgelt von EUR 0,55 zugesandt wird. Der Service der Bank ist wirklich gut, sowohl per E-Mail als auch über Telefon erhält man zu allen Fragen zeitnah eine Auskunft. Auch Abschlüsse für Laufzeit- und Festgeldkonten sind über das Tagesgeldkonto online möglich. Zu erwähnen ist noch, dass die comdirect dem deutschen Einlagensicherungsfonds angehört. Insoweit sind alle Einlagen voll abgesichert. Mit den momentanen Zinskonditionen kann die comdirect beim Tagesgeld zwar nicht konkurrieren, in puncto Einlagensicherung und Service ist die Bank aber zu empfehlen.
Stephan E.

27.01.2009 | comdirect: Es gibt attraktivere Produkte als das mittelmäßige "Tagesgeld PLUS"
Ich bin seit dem Einstieg in das sog. "Tagesgeld PLUS" - seit gut zwei Jahren Kunde dieser Direktbank-Tochter der Commerzbank. Unter den von mir genutzten Banken muss ich der comdirect zumindest eine Spitzenposition zubilligen. In Sachen "Ausbau der Kundenbindung" und "Neukundenwerbung" operiert die Bank vom Marketing her strategisch äußerst geschickt und lässt sich dabei auch - was die "Bonbons" für den umworbenen Kunden angeht - keinesfalls lumpen. Schon der Einstieg in das Tagesgeld wird immer wieder - neben dem auf sechs Monate begrenzten "Lockzins" (der dann durch Zinsen auf allenfalls durchschnittlichem und damit nicht sonderlich attraktivem Direktbankniveau abgelöst wird) - mit Sonderaktionen versüßt - sei es mit einem Startguthaben oder mit doppelten Prämien bei der Aktion: "Kunden werben Kunden". Sitzt der Kunde dann erst mal im Boot, wird über die mit dem Tagesgeldkonto verbundene Postbox (aber auch ganz normal mit herkömmlicher Post) in nicht zu geringem Umfang Werbung für andere Produkte des eigenen Hauses betrieben, z. B. für das Girokonto oder das Depot. Um hier nicht falsch verstanden zu werden: So negativ und exzessiv wie manch einer meiner "Vorkommentatoren" empfinde ich diese Werbung eigentlich nicht. Wen es nicht interessiert (man erkennt uninteressante Themen ja unschwer bereits am Betreff) , der entledigt sich der Angelegenheit eben durch einfaches Anhakeln in der Postbox oder durch den Wurf in den Papierkorb. Da empfinde ich ungebetene Telefonwerbung schon viel lästiger - und insoweit wird mein Wunsch nach dem Verzicht auf Telefonwerbung von der comdirect auch absolut respektiert. Davon abgesehen können sich die mitunter beworbenen comdirect-Produkte, wie insbesondere das Girokonto (Highlights: kostenlose EC- und VISA-Karte, monatlich 1,00 Euro Gutschrift, kostenlose Kontoführung ab bestimmter Mindesteingangssumme) oder auch das Depot im Vergleich mit Konkurrenzprodukten mehr als sehen lassen (zumal auch der Service und die Bedienungsfreundlichkeit des Internetbankings durchaus gefällt). Der Tagesgeldnutzer wird dabei über Postbox/Post sukzessive mit sehr attraktiven Sonderaktionen zum Ausbau der Geschäftsbeziehung geködert (z. B. 70,00 Euro Startguthaben etc.) - ich muss zugeben, auch bei mir ist diese Taktik aufgegangen, da ich beide Produkte zumindest erworben habe (wenn ich auch meine entsprechenden Produkte bei der Konkurrenz deswegen nicht aufgegeben habe). Zusammenfassendes Fazit: Das Tagesgeldkonto ist nur für sechs Monate attraktiv. Auch wenn Girokonto und Depot attraktiv sind, diese Produkte am besten nicht zeitgleich mit der Tagesgelderöffnung abschließen, sondern lieber ein paar Monate warten - eine attraktive Sonderaktion, die man dann ebenfalls "mitnehmen" kann, kommt irgendwann bestimmt.
Victoria Müller

05.01.2009 | comdirect: Rundum zu empfehlen
Hier wurde ich damals auf das comdirect-Tagesgeldkonto aufmerksam. Das ist nun über ein Jahr her. Seitdem ist einiges passiert: hohe Zinsen, Finanzkrise und inzwischen wieder niedrige Zinsen. In jeder Phase war ich mit comdirect sehr zufrieden. Damals wurde ich in erster Linie aufgrund der sehr guten Verzinsung auf das Tagesgeldkonto aufmerksam. Obwohl immer nur die ersten sechs Monate die hohe Verzinsung für Neukunden gilt, war dies genug Zeit, um zu genüge etwas über die Bank zu erfahren. Der Umgang mit Kunden kann positiver nicht sein. Gerade vom kompetenten Telefonservice war ich begeistert: keine oder nur extrem geringe Wartezeiten und freundliches Personal, das auch auf alle Fragen eine Antwort hat. Auch von der einfachen Einrichtung des Freistellungsauftrages war ich begeistert: Wo andere Direktbanken den Kunden noch steinzeitlich mit Formularen bemühen, fällt sehr positiv die einfache Online-Einrichtung bei comdirect auf. Da ich anfangs vergessen hatte meinen Freistellungsauftrag einzurichten, war ich umso überraschter, dass mir comdirect die Steuerabzüge direkt nach Einrichtung des Freistellungsauftrages gutschrieb, so sieht Service aus. Nach den ersten sechs Monaten war ich überzeugt: Auch wenn die Verzinsung auch mittelmäßig bis gut ist, der Service und Souveränität der Bank können überzeugen. Auch die Rücküberweisungsgeschwindigkeit auf das Referenzkonto kann schneller nicht sein. Da ich beim Tagesgeldkonto von comdirect sichergehen kann, dass am nächsten Tag mein Geld wieder auf dem Girokonto ist, gibt es keinen bequemeren Weg sein Geld zu parken. Wen es nicht stört, dass comdirect per Post des Öfteren über seine neuen Produkte informiert, ist bei diesem Tagesgeldkonto genau richtig. Top Service, gute Verzinsung und hohe Sicherheit, welche Eigenschaften comdirect als Tochter der Commerzbank genießt, sind für mich weiterhin die besten Argumente für dieses Tagesgeldkonto. Auch wenn die Zinsen nun von 3,75% auf 3,00% Prozent gesenkt wurden: Top Service und fairen Kundenumgang bekommt man weiterhin.
Tobias Wenger

Zufriedenheitsrate: 61% basierend auf 22 Berichten
positive Wertungen12neutrale Wertungen3negative Wertungen7        

Zum selektierten Anbieter liegen auch Erfahrungsberichte betreffend Girokonto, Brokerage und Kreditkarte vor.

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. modern-banking.de behält sich die Nichtveröffentlichung oder Kürzung sowie Rechtschreibkorrekturen vor.

Produktdaten Tagesgeld PLUS


OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu