Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.

Anbieter-Filter anzeigen

06.06.2024 | DHB Bank Deutschland: Auf dem langsamen Weg zur Digitalisierung
Die DHB Bank in Düsseldorf arbeitet derzeit noch viel mit Papier und Post, was Vor- als auch Nachteile mit sich bringt. Den Postversand finde ich aus Datenschutzgründen teilweise sicherer. Auf meine Nachfrage wurde mir bestätigt, dass eine mobile App noch in diesem Jahr eingeführt wird. Die Konditionen sind in der Regel gut, der Service und die Abwicklung sind ok, und insgesamt fühle ich mich gut betreut. Toll wären längere Öffnungszeiten. Leider gibt es keine Konten für Minderjährige. Finanzierungen und Girokonten werden ebenfalls nicht angeboten. Ansonsten zuverlässig und konstant, weiter so!
anonym

16.02.2024 | DHB Bank Deutschland: Keine Kommunikation für über 2,5 Monate
Diese Bank ist einfach nur eine Katastrophe - keine Antwort auf E-Mails, an der Hotline geht immer nur der Anrufbeantworter ran und auf Rückrufanfragen wird nicht reagiert. Kann nur davon abraten, hier sein Geld anzulegen. Sobald es Rückfragen oder Probleme gibt, geht diese Bank auf Tauchstation - das habe ich bis jetzt noch nie erlebt. Über das Internetbanking und die Prozesse aus dem letzten Jahrhundert wurde hier ja schon ausgiebig berichtet. Lieber ein paar Zinsen weniger und dafür keine Probleme und eine ordentliche Kommunikation und ein wertschätzender Umgang mit den Kunden.
K. H.

13.10.2023 | DHB Bank Deutschland: Im Dschungel fündig geworden
Mich hat die DHB Bank überzeugt! Ja, dass im Antragsprozess am Ende noch Bilder vom Personalausweis hochgeladen werden müssen, ist nach VideoIdent (für dessen Nutzung im Übrigen eine Gutschrift erfolgt) sinnbefreit und auch eine Kündigung per Post ist nicht zeitgemäß, aber der Zinssatz, die niederländische Einlagensicherung und die Deckungsquote der meines Erachtens soliden Bank sind schlagkräftige Argumente! Wie immer bei Nicht-Großbanken habe ich mir ein persönliches Bild gemacht vom Service und habe mehrmals angerufen und auch Fragen via Mail gestellt: Mehrmals telefonisch nur Mailbox, aber immer Rückruf (2x am selben Tag, einmal am folgenden). Die Mails wurden taggleich beantwortet. Heute habe ich noch einmal angerufen, weil ich noch eine Frage hatte, und siehe da, ich wurde ohne Warteschleife direkt und eloquent beraten. Ich werde morgen, nachdem mein Tagesgeldkonto gefüllt ist, einen Teil in Festgeld investieren und dann nach und nach umwandeln. 3,75% für 3 Jahre bietet nicht einmal die VW-Bank als Autobank, wobei VW noch erhebliche Absatzprobleme mit E-Fahrzeugen in China hat. Herstellerunabhängige Banken mit Leasingbezug haben ein schlechtes Rating (z. B. Leaseplan) und/oder leiden unter starkem Konkurrenzdruck sowie einer Bilanz, die mir so gar nicht gefällt (z. B. Gefa, die ebenfalls wie Leaseplan auch noch zur Societe Generale gehört oder abcbank). CA ist mir zu kfz-lastig, hat kein VideoIdent und man muss den Vertrag noch hinschicken. Santander auch kfz-lastig und hat keine guten Festgeldangebote, die Finanzberichte der Bank11 überzeugen mich null, Aareal habe ich mir bei Yahoo Finance angeschaut und da gebe ich kein Geld hin, pbb ist mir viel zu immolastig und die Kennzahlen sind ebenfalls schlecht. Creditplus gehört zur CA, aber hier stört mich, dass man nur 2x monatlich abheben kann. Und in Zusammenhang Weltsparen und Check24, habt Ihr Euch mal die Finanzberichte derer Hausbank (Raisin Bank bzw. Varengold) angeschaut? Auch wenn das nur ein Transferkonto ist, nicht vertrauenerweckend! Gute und lange Festgeldangebote hat eh fast keine Bank, auch nicht z. B. Consors oder ING. Daher bin ich sehr zufrieden, gut schlafen zu können nach langer Recherche und gutem Tagesgeld- sowie Festgeldzins.
H. S.

20.09.2023 | DHB Bank Deutschland: Tagesgeld und Datenflut
Ich hatte, seit die Zinsen langsam wieder stiegen, das Angebot der DHB Bank als gut empfunden und mich um ein Tagesgeldkonto bemüht. Etwas holprig, aber zielführend. Nachdem mein Anlagenzeitraum fast um war, bot meine Hausbank einen höheren Zinssatz an als die DHB - da ging der Ärger los. Die Kündigung verlief, wie vor gefühlten 100 Jahren, nur mit Papier. Stichwort: Kündigungsformular und Papier im Original einsenden! Während ich bei anderen Banken mit 1 bis 2 Klicks den Kündigungsprozess anstoß und abschloss, erhielt ich hier nun die Antwort, dass Ihnen meine Unterschrift auf dem Formblatt nicht passte. Jetzt kamen noch mehr Papieranforderungen und eine Flut von Anfragen zu personenbezogenen Daten (einschließlich Ausweiskopie beider Seiten in Papier). Zum Glück kann man das eingezahlte Geld, wenn auch nur jeweils in Teilen, selbst zurücküberweisen. Was aus den angesammelten Zinsen wird, bleibt abzuwarten. Diese werden übrigens während der normalen Laufzeit nur auf höchst umständlichen Wegen angezeigt.
T. Pengo

09.06.2023 | DHB Bank Deutschland: Kontoeröffnung gleichtägig online
Die Kontoeröffnung erfolgte papierlos und nach dem VideoIdent-Verfahren über vimeo und digitaler Unterzeichnung per SMS-TAN war das Konto sofort funktionsfähig! Für die Legitimierung per VideoIdent bot die Bank zusätzlich 15 Euro Prämie ab einer Mindesteinlage von 2.500 Euro an. Auch diese Prämie wurde sofort nach Überweisungseingang gutgeschrieben (das kenne ich von anderen Banken, die Lockprämien für Neukontoeröffnungen ausloben, leider anders - da läuft ohne hartnäckiges Nachfragen nichts). Der Zinssatz ist für sechs Monate fest (3,25 % p. a.) und auch der Standard-Tagesgeldzinssatz von 2,00% ist im Vergleich zu den Mitbewerbern sehr gut. Die niederländische Einlagensicherung gilt für Einlagen bei dieser Bank. Das Online-Banking funktioniert reibungslos, als zusätzliche Identifikation ist die IBAN des Referenzkontos einzugeben. Ich bin sehr zufrieden.
Harald B.

25.05.2023 | DHB Bank Deutschland: Banking aus dem letzten Jahrhundert, recht nervig
Leider kann mich die DHB hinsichtlich der Abwicklung meines vor über einem Monat gestellten Antrags auf Eröffnung eines Tagesgeldkontos sowie das Onlinebanking an sich nicht überzeugen. Zunächst einmal dauerte die Kontoeröffnung 4 Wochen. Auf E-Mails wird nicht geantwortet, telefonisch kann man nur den Anrufbeantworter abhören mit dem Hinweis, dass alle Leitungen belegt seien. Natürlich ist die Nachfrage bei guten Angeboten hoch, das ist ja der Grund, warum viele Banken zurzeit attraktive Neukundenangebote offerieren. Aber wenn eine Bank dann überfordert ist, die Anfragen innerhalb einer angemessenen Zeit abzuarbeiten, so wirft das kein gutes Licht auf dieses Haus. Viele andere Geldhäuser mit ähnlichen Angeboten arbeiten einen Antrag nach meiner Erfahrung innerhalb einer Woche, maximal 2 Wochen, ab. Zudem, wenn auch manchmal mit Warteschleife, waren diese Banken alle telefonisch erreichbar. Dann ist das Onlinebanking recht gewöhnungsbedürftig. Der Ändern-Button hat verschiedene Funktionen und taucht nicht immer kontextgerecht auf, führt manchmal sogar zur Verwirrung. Beim Einloggen wird neben Benutzerkennung und PIN auch noch die IBAN des Referenzkontos verlangt. Das ist umständlich und unsinnig und stellt auch keinesfalls einen Sicherheitsgewinn dar. Dann wird bei jedem Einloggen darauf hingewiesen, ich solle die Aktualität meiner Daten prüfen. Soll ich vielleicht demnächst meinen neuen Personalausweis einpflegen? Fragen kann ich dazu niemanden, es wird ja zurzeit leider nicht geantwortet. Ein solcher Hinweis macht vielleicht einmal im Quartal Sinn, aber doch nicht mehrmals täglich. Zu guter Letzt wird beim Ausloggen auch nochmals nachgefragt, ob ich das wirklich will. Das ist ungewöhnlich und meines Erachtens sogar ein mögliches Sicherheitsrisiko. Alles in allem macht die DHB auf mich bisher einen ziemlich dilettantischen Eindruck und ich werde erst mal darüber schlafen, ob ich dieser Bank mein Geld wirklich anvertraue.
H. J.

28.04.2023 | DHB Bank Deutschland: Kundenservice
Habe gestern bei der DHB Bank angerufen. Habe Fragen zum NetSpar-Konto (3,25% für Neukunden) gehabt. 1.Frage: Wie hoch ist der maximale Anlagebetrag, für den man noch die 3,25% bekommt? Antwort der Dame: 100.000 Euro. Das war völlig falsch (es sind nur maximal 50.000 Euro). Ich habe extra noch zu ihr gesagt, dass ich nicht die Einlagensicherung meine. 2.Frage: Habt Ihr das TAN-System SecureGo plus? Sie hat gesagt, ja. Das war völlig falsch (die DHB Bank hat kein TAN-System, bei einer Rücküberweisung wird der Betrag auf das Referenzkonto überwiesen). Mit dieser Dame habe ich Pech gehabt, sie war in Bezug auf meine zwei Fragen total inkompetent. Habe dann nochmal angerufen. Ein Herr war dran, er hat mir meine zwei Fragen richtig beantwortet. Ich habe ihm das von der Dame gesagt, er meinte: Vielleicht war es ein Missverständnis.
Hans Hofmann

06.12.2022 | DHB Bank Deutschland: Schlechte Kundenbetreuung
Nach einer Endlos-Warteschleife wird man aufgefordert, seine Telefonnummer zu hinterlassen. Man wird darauf hingewiesen, dass die Mitarbeiter im Homeoffice seien, und dass der Rückruf über Handy erfolgen kann. (Bankdaten übers Handynetz weitergeben? Ziemlich riskant!). Beim Rückruf, der erst nach 5 Stunden erfolgte, ließen sie gerade mal 2x klingeln. Dann legten sie auf. Danach wieder die Prozedur mit der Endlos-Warteschleife. Auf E-Mails wird nur mit einer Standard-E-Mail geantwortet. Entnervt habe ich dann einen Brief per Post an sie geschickt. Auch darauf wurde nicht reagiert. Die DHB-Bank kann ich beim besten Willen nicht weiterempfehlen.
Henry Müller

09.12.2021 | DHB Bank Deutschland: Nach Aktivierung des Tagesgeldkontos alles nur noch in Englisch
Die angekündigte Mail der DHB war in reinstem Englisch verfasst. Ich wusste vorher nicht, dass Englisch die neue Amtssprache in Deutschland ist, denn schließlich wirbt die DHB in Deutschland Kunden. Hinzu kommt, dass der vereinbarte Nutzername und die PIN (mal Passwort genannt, ein anderes mal als Kennwort bezeichnet - bloß keine Einheitlichkeit) dem System der DHB gar nicht bekannt waren. In der oben genannten rein englischsprachigen Mail richtete ich mich nach dem mitgeteilten zu nutzenden Link https://dhbbank.com. Diese Webseite ist aber nur in Niederländisch oder Englisch. Ich habe echt die Schnauze voll von dieser Bank. Sollte ich bis Jahresende meine Festgeldanlage (über das Tagesgeldkonto zu gehen) nicht schaffen, dann ist die DHB für mich für alle Zeiten gestorben, bei einem derartigen Missmanagement schon gleich am Anfang der Geschäftsbeziehung. Jetzt kann ich erst mal telefonieren! Die angegebene Telefonnummer hat die Vorwahl der Niederlande. Wenn ich die Probleme in Englisch darstellen soll, also nicht in Deutsch reden kann, dann werfe ich morgen sofort hin.
W. Rute

04.07.2021 | DHB Bank Deutschland: Steinzeit, aber beste Tagesgeldkonditionen
Ich habe letzten Monat ein Tagesgeldkonto bei der Demir Halk Bank eröffnet. Man braucht Zeit und Geduld. Vieles ist wie in der Steinzeit der Online-Banken, aber diese Bank hat zurzeit die besten Tagesgeldkonditionen, wenn man nur Inlandsanlagen vergleicht, sie gewährt die Konditionen auch bis zu einer Summe von 50.000 Euro, was für mich gut passt. VideoIdent ist nicht, man dackelt noch zur Post oder hat die App auf dem Smartphone. Dafür erreicht man auch mal jemand telefonisch und hängt nicht viertelstundenweise in irgendeiner Hotline-Warteschleife. Aber was tut man nicht alles für die Mehrzinsen. Das nächstbeste Angebot für mich verfügbare Angebot als Inlandsanlage wäre 0,10% p. a. gewesen, die DHB gibt 0,25%. In dem halben Jahr der Zinsgarantie sind dies 0,075% Differenz oder knapp 40 Euro bei meiner Anlagesumme. Wichtiger ist es allerdings den Wettbewerb anzukurbeln und nicht sein Geld für Nullzinsen oder schlimmer noch Strafzinsen anzulegen. Auslandsanlagen kommen für mich aus verschiedenen Gründen nicht infrage, u. a. Sicherheitserwägungen.
V. T.

05.06.2021 | DHB Bank Deutschland: Fast schon ein Anachronismus
Die Demir Halk Bank mit türkischen Wurzeln und niederländischer Einlagensicherung ist fast schon ein Anachronismus am Anlagemarkt für Tagesgelder. Hier geht alles noch so wie vor 20 Jahren. Der Antrag wird in ein PDF übertragen und dann werden ewig lang Seiten ausgedruckt und fleißig unterschrieben bis die Patrone leer ist. Allein der Antrag dauert ein Vielfaches der Zeit, die ich bei der Sberbank gebraucht habe. Ein ganz klares Minus. Mit dem klassischen PostIdent und dem Papierwust geht es in der Postagentur weiter. Auch danach war Geduld gefordert, aber was tut man nicht alles bei einem Tagesgeldkonto für den minderjährigen Sohn. Nach mehr als zwei Wochen war dann alles zusammen. Aber noch zwei weitere Kröten muss man schlucken. Erstens ist das Überweisungslimit zum Referenzkonto auf 25.000 Euro beschränkt und zweites geht die Änderung des Referenzkontos auch nur per Post wie auch die Zahlungsanweisungen bei dem für Minderjährige erhältlichen Tagesgeldkonto. Bei Letzterem ist die Alternative das Telefon. Dafür hat man dann wenigstens 0,25% p. a. für die nächsten sechs Monate. Konditionen in Ordnung, der Rest ist Mist.
Torsten

16.01.2019 | DHB Bank Deutschland: Fehlende Kommunikation mit Kunde bei Kontoschließung
Dass nach langer Zeit ungenutzte Tagesgeldkonten trotz niederer Rest-Kontostände geschlossen werden, dagegen ist prinzipiell nichts zu sagen, wobei nebenbei gesagt an der Nichtnutzung der Tagesgeldkonten die Bank selber schuld ist, aufgrund ihrer im jeweils zeitgleichen Vergleich zu anderen Banken bescheidenen Zinssätze. Dass diese Kontoschließung aber erfolgt ohne Vorankündigung gegenüber dem Kunden und dann ohne als DHB Bank direkt im Verwendungszweck der Rücküberweisung von Restgeldbeträgen sich zu erkennen zu geben - das und genau dies ist die Schweinerei. Diese Bank kommt damit auf die "Schwarze Liste" und Tschüss für immer. Wer so mit Kunden umgeht, hat es nicht verdient, dass man jemals wieder Kunde bei solch einer Bank mit derart schlechter Kundenkommunikation und Kundenumgang irgendwann mal wieder werden wird!
W. Berg

09.06.2018 | DHB Bank Deutschland: DHB FestgeldONLINE Flex
Die Festgeldanlage "DHB FestgeldONLINE Flex" ist seit April 2015 uninteressant geworden, da die Geldanlage einmal aus einem Garantiezins und einmal aus einem Zinsaufschlag besteht. Dieser Zinsaufschlag wird seit April 2015 aber nicht mehr gezahlt, weil der Euribor seitdem nur Negativzinsen verzeichnet. Dies wurde für mich jetzt bestätigt nach einer 3-jährigen Geldanlage. Zinserträge waren nur der Garantiezins ohne Zinsaufschlag. Diese Anlage ist nicht weiterzuempfehlen!
T. S.

05.02.2013 | DHB Bank Deutschland: Zinskonditionen
Seit ca. 5 Jahren bin ich Kunde der DHB-Bank. Sie lag immer bei den Zinskonditionen an vorderster Stelle. Auch zurzeit gibt es für das Tagesgeld 1,15% und für 1-jähriges Festgeld 1,70%. Diese Bank wird nur sehr selten als eine der günstigsten genannt. Ich frage mich warum? Auch der Service und die Freundlichkeit der Mitarbeiter haben bis heute keinen Anlass zur Klage gegeben. Da ich aus bestimmten Gründen kein Online-Banking mache, erfolgt die jeweilige Kontobewegung immer per Telefon. Das klappt einmalig und immer sehr schnell. Was die Sicherheit betrifft, ist das Geld bis zu einem Betrag von 100.000 Euro im holländischen Einlagenfonds sehr sicher. Alles in allem: eine super Bank
Jansen Walter

Zufriedenheitsrate: 39% basierend auf 14 Berichten
positive Wertungen4neutrale Wertungen3negative Wertungen7        

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider.

Wie wir eingereichte Erfahrungsberichte prüfen:



Im Interesse aller Leser prüfen wir die uns eingereichten Erfahrungsberichte vor der Veröffentlichung. Die Prüfung erstreckt sich in begrenzter Weise auf die Echtheit, faktische Fehler, diffamierende Ausdrücke oder sonstige, rechtlich fragwürdige Inhalte. Zur Echtheit schauen wir uns inhaltlich an, ob der Bericht plausibel und authentisch erscheint, sodass davon auszugehen ist, dass der Schreiber das Bankprodukt tatsächlich kennt, sich damit zumindest als Interessent befasst hat. Ein Nachweis, dass der Schreiber das Produkt auch besitzt bzw. nutzt, wird nicht eingefordert. Wir erfassen den angegebenen Namen, die E-Mail-Adresse und unter Beachtung des Datenschutzes für die Dauer bis zur erfolgten Prüfung des eingereichten Beitrags zudem technische Daten zum verwendeten Betriebssystem und Browser des Schreibers, die IP-Adresse und den Hostnamen des zugreifenden Rechners. Um gefälschte Bewertungen zu vermeiden, sichten wir die erfassten Daten und gleichen sie automatisiert mit denen bei anderen eingereichten Beiträgen ab, zum Beispiel um Eigenbewertungen der Banken zu erkennen, oder zu erkennen, wenn ungewöhnlich viele Beiträge auf dieselbe Kennung zurückzuführen sind. Ziel bei den Erfahrungsberichten ist, dem Leser nützliche Zusatzinformationen zu geben, die nicht unmittelbar aus den Konditionen oder Produktbeschreibungen des Anbieters hervorgehen. Wir behalten uns eine Nichtveröffentlichung oder Kürzung - wenn Beiträge diesen Kriterien nicht entsprechen - und Rechtschreibkorrekturen vor. Ob ein Schreiber negativ oder positiv wertet, spielt bei einer eventuellen Nichtveröffentlichung keine Rolle, da wir die Meinungen zu einer Bank nicht verzerrt abbilden möchten. Tendenziell wird oft negativ gewertet, da zufriedene Kunden weniger aktiv werden, einen mehrzeiligen Beitrag zu schreiben.

Information dazu anzeigen

Produktdaten NetSp@r-Konto

Produktdaten KündigungsgeldONLINE