Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.



Die Darstellung lässt sich nach einzelnen Anbietern filtern. Zu folgenden Anbietern sind Erfahrungsberichte vorhanden: 1822direktabcbank GmbHAdvanzia Bank S. A.Akbank AGakf bank GmbH & Co KGAutoBank AGAvida Finans ABBank of ScotlandBank11 für Privatkunden und Handel GmbHBank11direkt GmbHBankhaus August Lenz & Co. AGBarclays Bank PLCBBBank eGBigbank ASBKM - Bausparkasse Mainz AGBMW Bank GmbHcomdirectCommerzbank AGConsorsbankCosmosDirektCredit Europe Bank N. V.DAB BankDas Direktbanking der Volksbank Mittweida eGDegussa Bank AGDenizBank (Wien) AGDeutsche SkatbankDHB Bank DeutschlandDKB, Deutsche Kreditbank AGEast West DirektEthikBankFFS Bank GmbHFIBRFidor Bank AGFIMBank p.l.c.Ford MoneyGarantiBank International N. V.GE Capital DirektGEFA BANK GmbHHamburg Commercial BankHaspa-DIREKTICICI Bank UK PLCIkano Bank AB (publ)IKB direktING-DiBa AGİşbank AGKommunalkredit InvestLeasePlan Bankmbs direktMeine BankMercedes-Benz Bank AGMerkur Privatbank KGaAMoneyounet-m privatbank 1891 AGnetbankNIBC DirectNordax Bank ABnorisbank GmbHOpel Bank GmbHOyak Anker Bank GmbHpbb direktPostbankProCredit Bank AGPSA DirektbankRaboDirectRenault Bank direktSantander Bank (ehemals SEB)Santander Consumer Bank AGSantander Direkt BankSberbank DirectSKG Bank AGSteyler Bank GmbHSüdtiroler Sparkasse AGTargobank AGTF Bank ABTriodos Bank N. V.VakifBank International AGVarengold Bank AGVolkswagen Financial ServicesVTB DirektbankWüstenrot Bank AG PfandbriefbankYapi Kredi Bank Nederland N. V.Ziraat Bank International AGalle anzeigen

Anbieter-Filter anzeigen

04.08.2022 | PSA Direktbank: Ohne TAN-App zukünftig kein Zugriff mehr
Ich blicke auf sieben Jahre Erfahrung mit dem Tagesgeld der PSA Bank zurück und habe nun einen Schlussstrich gezogen. Im Vergleich mit ihrem direkten französischen Mitbewerber zog die PSA bis zuletzt den Kürzeren, sodass ihr Angebot vergleichsweise lieblos wirkte: Die Zinsentwicklung war oft unattraktiver, das Online-Banking um wesentliche Funktionen beschnitten (keine Terminüberweisung, unübersichtliche und früher seltene Kontoauszüge), die Steuerbescheinigung kam grundsätzlich später als bei 10 anderen Banken. Dazu passte, dass die Kommunikation bei Nachfragen oft zäh wirkte, weil wenig Verständnis für die Sicht des Kunden zu erkennen war. In den letzten Jahren legte sich die Bank dann ein zu ihrem Mitbewerber technisch nahezu identisches Online-Banking zu, das oft sehr langsam reagiert, dem Benutzer aufgrund der Optimierung für kleine Bildschirme wesentliche Informationen und Funktionen vorenthält und eine lange Zeit nach Einführung nervtötende technische Fehler aufwies (also noch unfertig am Kunden getestet wurde). Entscheidend für meine Kündigung war allerdings die kommende Umstellung des TAN-Verfahrens von mTAN auf appTAN. Exakt wie bei ihrem Mitbewerber ist diese für 10/2022 geplant und es wird keine Alternative zu der TAN-App angeboten. Die PSA trifft keine Vorkehrungen für den Fall, dass der Kunde nicht auf die TAN-App wechselt. Auf Nachfrage hieß es mir gegenüber lapidar: "Ohne die App werden Sie ab November nicht mehr auf Ihr Konto zugreifen können." Darüber hinaus behauptet die Bank, die Abschaltung von mTAN erfolge "auf Empfehlung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)" und verlinkt dazu ein Dokument des BSI, in dem eine solche Empfehlung gar nicht enthalten ist. Da ich bewusst kein Smartphone benutze, habe ich folglich mein Konto aufgelöst, bevor ich nicht mehr darauf zugreifen kann. Ein neues Konto ist bereits angelegt bei einer Bank, die noch iTAN und zudem bessere Konditionen anbietet.
Arne Brand

31.07.2022 | Renault Bank direkt: Die Bank ist ganz okay
Auf die Bank aufmerksam gemacht wurde ich damals von meinem Autohändler, als ich mir einen Ranault gekauft habe (vor ca. fünf Jahren). Ich habe dort ein Tagesgeldkonto und bin zufrieden. Sicher ist diese Bank wegen der Umstellung auf SecureGo+ ab Oktober 2022 momentan im Gespräch. Aber gegenüber dem mTAN-Verfahren ist dieses Verfahren ein Sicherheitsgewinn (nach meiner Überzeugung). Deshalb habe ich auch schon umgestellt, auch wenn es gewöhnungsbedürftig für mich ist. Besser wäre es natürlich, wenn ein zweites Verfahren angeboten würde. Aber das ist eine Entscheidung der Bank. Momentan steigen die Zinsen wieder und diese Bank ist meist vorne mit dabei. Die Bank macht leider oft einen Unterschied zwischen Neu- und Bestandskunde. Auf einen Tipp eines Bekannten hin, habe ich daher Folgendes gemacht: Ich habe bei der Bank angerufen und gefragt, ob ich auch die höheren Tagesgeldzinsen haben könnte. Als die Kundenberaterin am Telefon ablehnend reagiert hat, habe ich darauf hingewiesen (so der Tipp des Bekannten), dass es doch für alle Beteiligten umständlich wäre, wenn ich erst kündigen und dann ein neues Tagesgeldkonto, dann mit Neukundenzins beantragen würde. Die Kundenberaterin sagte mir, dass sie meine Bitte an die Fachabteilung weiterleiten würde und ich von da aus kontaktiert werden würde. Nach zwei Tagen habe ich einen Anruf erhalten (damit hatte ich schon nicht mehr gerechnet) und man hat mir mitgeteilt, dass mir der höhere Neukundenzins gewährt würde. Das fand ich wirklich gut und ich habe mich bedankt. Fragen lohnt sich also. Auch ein Blick auf die Festgelder lohnt sich; auch hier ist die Bank gut aufgestellt. So habe ich auch ein paar Festgelder mit unterschiedlichen kurzen Laufzeiten abgeschlossen, um in dem momentanen steigenden Zinsumfeld flexibel zu bleiben, aber auch um von höheren Zinsen beim Festgeld zu profitieren. Mit sonstigen Rahmenbedingungen dieser Bank (Erreichbarkeit der Bank per Mail aus Onlinebanking und Telefon, höfliche Mitarbeiter und schnelle Reaktionszeit, gutes, selbsterklärendes, auf das Wesentliche beschränkte Onlinebanking) bin ich ebenfalls zufrieden. Ein gutes Gesamtkonzept als Tages- und Festgeldbank für mich!
Dirk B.

29.07.2022 | Renault Bank direkt: Alternativlos ...
Ohne Alternative und ohne Rücksicht auf die Kundenwünsche, bietet die Renault Bank ab Oktober nur noch das Verfahren SecureGo+ mit ihrer App an. Eine App mit 2,2 von 5 Sternen im Google-Play-Store! Ich nenne es nicht innovativ, sondern unglaublich kundenunfreundlich. Alle Kunden, die nicht zu dieser App wechseln, werden gekündigt. Obwohl wir langjährige Kunden bei dieser Bank sind, haben wir uns von ihr verabschiedet. Anscheinend ist man auf Bestandskunden nicht mehr angewiesen, vergrault diese und versucht gleichzeitig mit einem erhöhten Zinssatz neue Kunden zu gewinnen. Diese Geschäftsphilosophie kann man verstehen oder auch nicht, wundern tut uns seit dieser App-Aktion nichts mehr.
B. L.

23.07.2022 | Renault Bank direkt: PostIdent als Stolperstein
Wir wollten ein Tagesgeldkonto eröffnen und haben erfolgreich alle Schritte durchlaufen. PostIdent ausdrucken und ab zur Post, so dachten wir zumindest. Doch der QR-Code funktionierte nicht. Also zurück und PostIdent-App installiert und wieder versucht. Das gleiche Spiel - Code unbekannt. Nach mehreren Versuchen wurde ein neuer Code akzeptiert. Ausweis abfotografieren und weiter. Dann kam die Meldung "Nächster freier Mitarbeiter in 10 Minuten erreichbar." Wie bitte? Da sage ich, Nein danke, wenn mich die Bank nicht will. Ich habe schon etliche Konten eröffnet, aber bei solchen Stolpersteinen soll es einfach nicht sein.
Gerhardo F.

21.07.2022 | pbb direkt: Sehr zufrieden
Aufgrund der aktuell passablen Zinsen für Tages- und Festgeld und der Einlagensicherung (Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH als gesetzliche Einlagensicherung und Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. als freiwillige Einlagensicherung) habe ich mich für eine Kontoeröffnung entschlossen. Für die Identifizierung habe ich das PostIdent verwendet. Bereits nach 4 Tagen habe ich die Bankverbindung für das Konto erhalten. Einzahlungen sind innerhalb weniger Stunden gutgeschrieben. Eine Nachfrage per E-Mail wurde innerhalb von 60 Minuten beantwortet. Eine Banking-App gibt es für die pbb direkt (noch) nicht. Die Website ist für mobile Geräte nicht optimiert. Zumindest gibt es eine TAN-App (pbb direkt push TAN), die gegenüber der iTANCard eine enorme Erleichterung darstellt. Insgesamt bin ich mit der pbb direkt sehr zufrieden.
Dirk S.

30.06.2022 | Renault Bank direkt: Noch viel schlimmer ...
Noch viel schlimmer als der ständig verschlimmbesserte Online-Auftritt und die nun zu nutzende App, finde ich den vor einiger Zeit eingeführten Neukundenbonus beim Tagesgeld. Ganze 0,05% sind der Renaultbank die Tagesgelder der Stammkunden wert - neue Kunden bekommen eine Zeit lang das 4-fache. Eine vollkommene Abkehr von der früheren Zinspolitik dieser Bank. Altkunden bekamen früher immer den gleichen Zinssatz ab. Bei Festgeldern gab es bei Verlängerung sogar einen Bonus von 0,10% auf die aktuellen Konditionen. Kannte ich so bei keiner anderen Bank und fand dies mehr als fair den Altkunden gegenüber. Aber vielleicht soll man einfach zwischendurch mal kündigen. Die hätten ja sonst keine Arbeit mehr. Das meiste habe ich schon abgezogen, der Rest folgt in Kürze. Bevor ich wiederkomme, müssen sie sich aber anstrengen. Die Konkurrenz schläft auch nicht.
Stefan K.

27.06.2022 | Renault Bank direkt: Das war es mit der Renault Bank direkt
Nach der Ankündigung der Renault Bank direkt das TAN-Verfahren Mitte Oktober 2022 einzustellen und auf SecureGo+ umzustellen, werde ich ab diesem Zeitpunkt nach vielen Jahren zwangsläufig kein Renault-Bank-Kunde mehr sein. Ich habe bislang kein Smartphone besessen und werde mir auch kein solches Gerät allein für meine Gelder bei der Renault Bank anschaffen. Die von der ING angebotene Möglichkeit, ein kleines elektronisches Zusatzgerät für Kunden, die kein Smartphone besitzen, gibt es bei der Renault Bank ja nicht. Fraglich ist, wie meine bis ins Jahr 2023 laufenden Festgelder abgerechnet werden, wenn ich mein Konto nicht mehr führen kann und die Geschäftsbeziehung Mitte Oktober enden wird. Kündigen werde ich jedenfalls nicht, das überlasse ich der Renault Bank.
P. Sch.

07.06.2022 | Renault Bank direkt: Kein mTAN mehr, sondern Zugriff nur noch über App
Die Renault-Bank kündigte an, dass man ab Oktober nicht mehr mittels mTAN-Verfahren, sondern nur noch per App auf Tages- und Festgeldkonto zugreifen kann. Eine Alternative wird nicht angeboten. Kann oder will man nicht wechseln, so wird die Geschäftsbeziehung beendet. Schade, nach vielen zufriedenen Jahren wird mich die Renault-Bank als Kunden verlieren. Abgesehen davon, dass dieses Vorgehen für Tages- und Festgeldkonten völlig überzogen ist, erdreistet sich die Renault-Bank auch noch, die App nicht für ältere Smartphones und Tablets anzubieten. Eine Frechheit. Soll ich mir für zwei bis drei Kontenzugriffe pro Jahr etwa ein teures aktuelles Endgerät zulegen, das ich ansonsten nicht benötige? Andere Banken machen vor, dass es auch verbraucherfreundlich geht.
anonym

05.06.2022 | Renault Bank direkt: Umstellung auf App als Ablösung des mTAN-Verfahrens
Die Renault Bank hat mitgeteilt, dass sie zum 14.10.22 das mTAN-Verfahren alternativlos abschalten und durch eine App namens SecureGo+ ersetzen wird. Es ist mir im dritten Anlauf gelungen, sie erfolgreich zu installieren und habe auch schon eine erste Transaktion bei der Renault Bank damit gemacht - so weit, so gut. Ein erster Versuch scheiterte, weil ich die App ursprünglich auf meinem alten iPhone 5 installieren wollte. Da sich dies nicht mehr aktualisieren lässt, war es erfolglos. Auf meinem neuen iPhone funktionierte es erst im zweiten Anlauf, nach De- und Neuinstallation und Anfordern eines neuen Aktivierung-QR-Codes, der dann auch sehr zügig (per Post) zugesandt wurde. Ich frage mich aber, was zum Beispiel all die älteren Mitbürger machen sollen, die nur ein Dumbphone besitzen, das ihnen für Telefonieren und SMS-Empfang reicht. Wie kommen die nach dem 14.10.22 an ihre Festgeldanlage? Ich halte das Verfahren der Renault Bank für unakzeptabel und völlig kundenunfreundlich. Hier das Zitat aus dem Schreiben der Bank (gekürzt): "[...] Was bedeutet das für Sie? Das mobile TAN-Verfahren wird zum 14. Oktober 2022 komplett abgelöst. Wir bieten Ihnen für den TAN-Empfang dann nur noch die SecureGo+ Renault Bank direkt App an. Wir bieten keine Alternative zu diesem Sicherheitsverfahren an. Ihre Transaktionen geben Sie künftig mit Ihrem selbst vergebenen Freigabe-Code oder Ihren biometrischen Daten frei [...] Wir hoffen, dass Ihnen die Funktionen der neuen App, wie die bequeme Direktfreigabe im gewohnten Renault-Bank-direkt-Design gefallen und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg beim Sparen."
Ge. Haym

31.05.2022 | Bigbank AS: Gute Tagesgeldbank
Ich bin seit ca. einem Jahr Kunde mit einem Tagesgeldkonto bei der Bigbank. Ich bin vollkommen zufrieden und kann nur eine klare Empfehlung aussprechen. Der Zinssatz des Tagesgeldkontos ist fast dreimal so hoch wie bei meinen anderen Tagesgeldkonten (aktuell 0,35%). Insbesondere in Kombination mit den angebotenen Festgeldkonten zu unterschiedlichsten Laufzeiten, die ebenfalls überdurchschnittlich verzinst werden, ist das Gesamtangebot der Bigbank in diesem Bereich spitze. Die Einlagensicherung liegt bei 100,000 Euro, wie in der EU üblich. Wenn es mal Rückfragen gibt, erhält man sowohl telefonisch als auch per Mail schnell und zuverlässig brauchbare Antworten. Zinsänderungen werden von selbst und zeitig kommuniziert. In regelmäßigen Abständen werde ich bei der Anmeldung im Onlinebanking neben Benutzername und Passwort zusätzlich zur Eingabe einer per SMS von der Bank übersandten Nummer aufgefordert; dies empfinde ich als zusätzlichen Sicherheitsfaktor. Der Umfang der auszufüllenden Antragsunterlagen ist erfreulich überschaubar. Das Onlinebanking ist sehr übersichtlich strukturiert und gegliedert. Letztlich ist zu sagen, dass auch das Umbuchen des Festgeldbetrags vom Tagesgeldkonto vollkommen gut und einfach zu handhaben ist.
D. B.

11.04.2022 | VTB Direktbank: Keine Probleme bei Überweisung auf Referenzkonto
Ein dreijähriges Festgeld bei der VTB Direktbank wurde heute fällig und dem Tagesgeldkonto bei der VTB Direktbank gutgeschrieben. Verunsichert durch die derzeitige Lage habe ich sofort den fünfstelligen Betrag auf mein Referenzkonto bei der ING überwiesen. Innerhalb weniger Stunden wurde am selben Tag (!) der Betrag auf meinem Referenzkonto gutgeschrieben. Es ist also alles absolut reibungslos verlaufen. Ich werde mein Tagesgeldkonto bei der VTB Direktbank, die laut BaFin-Pressemitteilung von heute (11.04.2022) unter keinerlei Kontrolle durch die russische VTB mehr unterliegt, zunächst behalten. Hoffentlich normalisiert sich die Lage und die VTB wird, als europäische Bank, wieder gute Angebote offerieren können.
Hans Müller

02.04.2022 | Renault Bank direkt: TAN-Verfahren nun zwingend per App
Ich hatte dort seit 2016 ein Tagesgeldkonto und hätte dieses auch gerne behalten. Die Verschlechterung des Online-Bankings und der Zwang zu einem App-basierten TAN-Verfahren bei gleichzeitigem Entfall des mTAN-Verfahrens haben mich dazu veranlasst, das Konto aufzugeben. Ich habe zahlreiche Bankenprodukte und kann nicht für jedes Nischenprodukt eine eigene App installieren, um mich überhaupt einloggen zu können. Tagesgeldkonten werden selten angefasst, dafür bedarf es keiner App, zumal Smartphones eine endliche Lebenserwartung haben. Die Geschäftspolitik der Renault Bank ist völlig absurd. Der Relaunch des Online-Auftritts war sicherlich teuer, bietet dem Endkunden aber nunmehr einen langsamen und unübersichtliche Webauftritt. Diese erhebliche Verschlechterung stört die Benutzerführung ganz erheblich. Die Konditionen des Tagesgeldkontos verschlechtern sich regelmäßig, auf Bestandskunden wird in diesem Zusammenhang keine Rücksicht genommen.
Michael K.

21.03.2022 | Südtiroler Sparkasse AG: Alles bestens!
Ich bin sehr zufrieden mit meinem Tagesgeldkonto hier. Im Vergleich zur deutschen Hausbank mit Negativzinsen ab unterschiedlichen Beträgen, gibt es hier noch Zinsen von 0,08% p. a. Auch Festgeld ab 1 Jahr mit 0,30 % p. a. ist möglich. Die Hotline ist über eine Münchner Telefonnummer gut erreichbar. Diese ist noch "Old School", was aber positiv ist: kein Gelabere, keine Werbung und keine Weiterleitung durch Bots, dafür bisher immer sehr freundliche Mitarbeiter dran nach wenigen Minuten Wartezeit. Die Kontoeröffnung war einfach und schnell. Italienische Einlagensicherung bis 100.000 Euro vorhanden. Ich finde, das ist ein optimales Gesamtpaket und daher sehr empfehlenswert für jeden der eine gute Tagesgeld oder Festgeldanlage sucht.
Annette Müller

11.03.2022 | VTB Direktbank: Desgleichen :(
Auch wenn es sich wie eine Wiederholung anhört. Am 28.02. Überweisung auf das Referenzkonto, leider nix angekommen. Stundenlange Gespräche am Telefon, um mir irgendwelche Vertröstungen oder Lügen anzuhören. Behaupten Geld wäre raus. Hausbank sagt, nichts angekommen. Auf der VTB-Homepage wird geschrieben, die Hausbank würde kein Geld der VTB annehmen. Also müsste es doch zurückgehen - Pustekuchen! An die Bafin und an den Ombudsmann geschrieben. Aber privates Leid scheint diese nicht zu interessieren. Hauptsache das System wird aufrecht erhalten. Sie wollten sich melden. Warte schon 5 Tage auf Antwort ...
S. Meier

09.03.2022 | VTB Direktbank: HypoVereinsbank nimmt Geld von VTB nicht an
Ich setze meinen Bericht vom 08.03.2022 fort. Er nahm nun eine überraschende Wende. Das Geld der VTB ist bei der HypoVereinsbank München (da ist mein Referenzkonto) eingegangen. Dies erfuhr ich erst auf Nachfrage, ob Gelder von VTB eventuell nicht gebucht werden. Mir wurde vom Zahlungsverkehr (nur mündlich) mitgeteilt, die HypoVereinsbank würde das Geld aus geschäftspolitischen Gründen nicht einbuchen, sondern zurückgeben an die VTB. Das ist der Gipfel. Seit wann das Geld bei der HypoVereinsbank ist, wollte man mir nicht sagen. Eine schriftliche Stellungnahme der HypoVereinsbank steht noch aus. Ich finde das skandalös und bin verzweifelt.
Mi Dr FH

08.03.2022 | VTB Direktbank: Geld landet nicht auf Referenzkonto
Am 28.02. habe ich versucht, einen fünfstelligen Betrag und einen dreistelligen Betrag vom Tagesgeldkonto der VTB auf mein Referenzkonto zu überweisen. Bis heute, 8.3. ist kein Zahlungseingang zu verzeichnen. An der Höhe kann es nicht liegen, auch die Testbuchung am 1.3. von einem Euro kam nie an. Mir reißt der Geduldsfaden. Wo ist mein Geld? Das ist ja kriminell, wenn man an sein sauer Erspartes nicht mehr kommt. Auf der Homepage der VTB steht vollmundig, der Geschäftsbetrieb laufe in enger Abstimmung mit der Bafin weiter.
Mi Dr FH

05.03.2022 | comdirect: comdirect kontra VTB
Es ist sehr traurig, die angebliche gute Kommunikation der Banken zu den Kunden. Seit knapp 10 Jahren habe ich bei der VTB den Sparplan "VTB-Flex". Diesen bespare ich mit einem Dauerauftrag, welcher bei der comdirect bisher regelmäßig ausgeführt wurde. Ja, die Betonung scheint nunmehr auf "wurde" zu liegen. Jetzt im März wurde die Ausführung mit dem Hinweis "... aufgrund der aktuellen Lage ..." ohne jegliche weitere Kommunikation abgelehnt. D.h. nach der Ausführung wurde der Betrag umgehend meinem belasteten Konto bei der comdirect wieder gutgeschrieben. Auf der Internetseite der comdirect steht keinerlei Hinweis, nichts. Nun, der Blick auf die Internetseite der BaFin sagt hierzu dass, trotz der aktivierten Kontrollmechanismen, das Thema "Insolvenzfall", wie bei der Sberbank, (noch) kein Thema ist. Eine Beschwerde bei der BaFin werde ich natürlich einreichen. Möglicherweise übernimmt auch die comdirect meinen Sparplan von der VTB und hatte nur die Wege der Kommunikation vergessen?
Mike Heidrich

03.03.2022 | VTB Direktbank: Geld ist im Nirwana
Am Montag habe ich versucht, mein Tagesgeld und das Geld vom Sparbuch auf das Referenzkonto zu überweisen. Das war schon mit Schwierigkeiten verbunden, da mir das Programm dauernd sagte, dass der Betrag zu hoch sei. Ich habe also in fünf Buchungen versucht, das Tagesgeld und das Sparbuch zu leeren. Bei zwei Buchungen ist das Geld auch tatsächlich auf dem Referenzkonto gelandet. Bei den restlichen drei Buchungen ist der Betrag zwar vom Sparbuch runter - allerdings nicht auf dem Referenzkonto angekommen. Telefonisch ist die Bank kaum noch zu erreichen. Nachrichten werden nicht beantwortet. Wer noch Geld bei dieser Bank hat, sollte versuchen, es zurückzubekommen. Vielleicht klappt es ja noch. Ich versuche jetzt, über die Bafin die Sache zu klären. Habe dort eine Beschwerde eingereicht.
J. W.

02.03.2022 | Sberbank Direct: Tagesgeld kommt auf Referenzkonto nicht an
Am 24.2.2022 habe ich ein hohes fünfstelliges Guthaben von meinem Tagesgeldkonto auf mein Referenzkonto überwiesen. Die Umsatzanzeige im Online-Banking und der Monats-Kontoauszug für Februar zeigten bzw. zeigen die Abbuchung auch an, das Tagesgeldkonto steht auf Null. Allerdings ist das Geld nie auf meinem Referenzkonto angekommen, es schwebt irgendwo im virtuellen Nirwana zwischen meiner Hausbank und der Sberbank. Ich habe keine Ahnung, wie so ein Fall über die Einlagensicherung geregelt werden kann. Im Callcenter der Sberbank hieß es übrigens noch am 25.2., das Geld habe die Sberbank verlassen. Am 28.2. erklärte dann ein Mitarbeiter, dass bereits seit 24.2. keine Gelder mehr die Sberbank verlassen hätten und dass davon sehr viele Kunden betroffen wären. Nach meinem Verständnis hätte eine Überweisung mit Wertstellung 24.2./25.2. noch rausgehen müssen, da das Moratorium erst am 27.2. abends in Kraft trat. Es ist unfassbar, wie das anscheinend gelaufen ist.
A. Z.

01.03.2022 | Sberbank Direct: Tagesgeld kommt auf Referenzkonto nicht an
Nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine wollte ich mein Tagesgeld schnellstmöglich von der Sberbank abziehen. Ich habe deshalb mein gesamtes Tagesgeld am 24.02. (also noch vor den Sanktionen gegen die russischen Banken) auf mein Referenzkonto überwiesen. Die Belastung im Tagesgeldkonto wurde auch direkt angezeigt, mein Konto ist auf Null. Das Geld ist allerdings bis heute nicht auf dem Referenzkonto angekommen und das wird wohl auch so bleiben. Jetzt habe ich also das Problem, dass ich, wenn die Einlagensicherung greift, offiziell kein Geld mehr auf dem Konto der Sberbank habe. Ich weiß nicht, ob und wenn ja was ich nun unternehmen kann/muss.
U. Stoni

28.02.2022 | VTB Direktbank: Sicher?
Habe von Bundesfinanzministerium und Bafin telefonisch keine Auskunft bekommen, solle beim Referat VBS 13 der Bafin per E-Mail nachfragen. Dort gefragt, welcher worst case für deutsche Anleger denkbar wäre. Habe auch beim Bundesverband deutscher Banken angerufen, die mir sagen, dass sie mir in der aktuellen Situation nicht weiterhelfen könnten. Nun habe ich bei der Verbraucherzentrale Folgendes gefunden: "Nein, das Geld ist nicht gefährdet. Es sind in den oben genannten Fällen EU-Banken, die dem EU-Recht und der von der EU vorgesehenen Finanzaufsicht unterfallen. Das gilt auch für die in der Europäischen Union vorgeschriebene Einlagensicherung [...]" Habe trotzdem Bauchweh, würde aktuell bei der VTB keine neuen Einlagen tätigen.
A. S.

26.02.2022 | Sberbank Direct: Die Sberbank hat offenbar Angst
Seit einigen Jahren hatte ich ein Tagesgeldkonto bei der Sberbank. Am Service der Bank selbst habe ich nie etwas auszusetzen gehabt, die Zinsen waren attraktiv, und naiv dachte ich (wirklich!), dass es doch schön wäre, wenn die Völker Europas auch geschäftlich aufeinander zukommen werden. Aber nach dem Angriff auf die Ukraine sah ich mich dazu gezwungen, bis auf ein Restbetrag von nur wenigen Euro, mein Konto leer zu machen. Einen niedrigen zweistelligen Eurobetrag ließ ich noch stehen. Dies war wohl das wenigste, was ich sofort als Protest machen konnte, dachte ich. Heute empfing ich von der Bank die Nachricht, dass sie die Zinsen auf einmal verfünffacht hat ... Offenbar war ich nicht der einzige, der so protestiert hat. Jetzt habe ich auch den Restbetrag entfernt. Sie dürfen auf eine Bilanz von 0 Euro blicken.
D. C.

26.02.2022 | East West Direkt: Unterstützt nicht den verbrecherischen Angriffskrieg Russlands!
Die East West Direkt Bank ist Teil von Sistema, eine der größten Bankengruppen Russlands, und stützt damit direkt den verbrecherischen Angriffskrieg Putins gegen die Ukraine. Finger weg, kein Geld für die russischen Kriegsverbrecher! Stoppt die Killer aus Moskau! Wer hier investiert, finanziert die russische Aggression gegen Ukraine und gegen die Demokratie in Europa mit. Legt dem russischen Diktator das Handwerk, indem ihr ihm die Finanzmittel entzieht. Kündigt eure Guthaben bei dieser und anderen russischen Banken. Wir haben es nicht nötig, der aggressiven russischen Politik auch noch mit unserem Geld Vorschub zu leisten.
W. P.

21.02.2022 | Renault Bank direkt: Vielleicht kommt sie ja doch ...
Vielleicht kommt sie ja doch, diese ominöse Zinswende. Der Niedrigzins wird bald ein Teen. Über zehn Jahre sind Zinssätze von 2% bis 3% auf Tagesgeld-Spitzenangebote her, über zwanzig Jahre liegen Zinssätze von 5% auf Tagesgeld-Spitzenangebote zurück. Die Anzeichen Inflation, Leitanhebungen in Amerika sind da. Ich habe mein Tagesgeld bei der Renault Bank angelegt, von den Anbietern einer der schnelleren und einfach gestrickteren. Weitere Liquidität habe ich auf Girokonten und Konten zu Depots strafzinsfrei geparkt. Mehr geht nicht. Andere Kriterien wie Web-Auftritt, Zinsgarantien oder gar Kundenwerbungen/Neukundenprämien spielen zurzeit keine Rolle. Die papierlose Kontoeröffnung, die Kommunikation via E-Mail ging schnell, alles klappte im ersten Anlauf. Gerade bei VideoIdent habe ich hier schon Gruseliges bei anderen Banken erlebt, z. B. 3x von zwei verschiedenen Geräten (MacBook und Apple-Smartphone) vergeblich authentifizieren, verloren gegangene Kündigungen, fehlende Steuerdokumente. Alles schon erlebt, allerdings nicht mit der Renault Bank.
Jan

15.01.2022 | Sberbank Direct: Was soll man machen?
Was soll man jetzt noch machen, wenn man durch eine Abfindung schnell Geld anlegen muss? Ich musste an den letzten Tagen des Jahres 2021 einen sechsstelligen Betrag parken ohne groß Minuszinsen zahlen zu wollen. Ich hatte schon im Dezember immer wieder auf den Vergleichsportalen mir den Tagesgeld- und Festgeldmarkt angeschaut und auf eine Jahresend-Aktion bei irgendeiner seriösen Bank gehofft. Aber da kam nicht viel. So habe ich jeweils einen höheren fünfstelligen Betrag bei der NIBC als 3-Monats-Festgeld und bei der Sberbank als Tagesgeld angelegt. Die Sberbank bot als Euroanlage Ende letzten Jahres das beste Tagesgeld. Gut und schnell gingen die Onlinekontoeröffnung und die Online-Authentifizierung. Binnen einer Woche hatte ich Benutzername und Freischaltcode für das Mobile Banking und in getrenntem Brief die Start-PIN. Am selben Tag habe ich noch eine Testüberweisung auf das Konto gemacht und am nächsten Morgen auf das Referenzkonto rücküberwiesen sowie noch online den Freistellungsauftrag erteilt. Fertig. Schneller geht wohl kaum. Trotzdem nur eine neutrale Bewertung, weil man die Tagesgeldzinsen zurzeit einfach nicht loben kann.
Carola

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider.

Wie wir eingereichte Erfahrungsberichte prüfen:



Im Interesse aller Leser prüfen wir die uns eingereichten Erfahrungsberichte vor der Veröffentlichung. Die Prüfung erstreckt sich in begrenzter Weise auf die Echtheit, faktische Fehler, diffamierende Ausdrücke oder sonstige, rechtlich fragwürdige Inhalte. Zur Echtheit schauen wir uns inhaltlich an, ob der Bericht plausibel und authentisch erscheint, sodass davon auszugehen ist, dass der Schreiber das Bankprodukt tatsächlich kennt, sich damit zumindest als Interessent befasst hat. Ein Nachweis, dass der Schreiber das Produkt auch besitzt bzw. nutzt, wird nicht eingefordert. Wir erfassen den angegebenen Namen, die E-Mail-Adresse und unter Beachtung des Datenschutzes für die Dauer bis zur erfolgten Prüfung des eingereichten Beitrags zudem technische Daten zum verwendeten Betriebssystem und Browser des Schreibers, die IP-Adresse und den Hostnamen des zugreifenden Rechners. Um gefälschte Bewertungen zu vermeiden, sichten wir die erfassten Daten und gleichen sie automatisiert mit denen bei anderen eingereichten Beiträgen ab, zum Beispiel um Eigenbewertungen der Banken zu erkennen, oder zu erkennen, wenn ungewöhnlich viele Beiträge auf dieselbe Kennung zurückzuführen sind. Ziel bei den Erfahrungsberichten ist, dem Leser nützliche Zusatzinformationen zu geben, die nicht unmittelbar aus den Konditionen oder Produktbeschreibungen des Anbieters hervorgehen. Wir behalten uns eine Nichtveröffentlichung oder Kürzung - wenn Beiträge diesen Kriterien nicht entsprechen - und Rechtschreibkorrekturen vor. Ob ein Schreiber negativ oder positiv wertet, spielt bei einer eventuellen Nichtveröffentlichung keine Rolle, da wir die Meinungen zu einer Bank nicht verzerrt abbilden möchten. Tendenziell wird oft negativ gewertet, da zufriedene Kunden weniger aktiv werden, einen mehrzeiligen Beitrag zu schreiben.

Information dazu anzeigen

12345678910