Erfahrungsberichte zu
Tagesgeld-Anbietern

Neben den Konditionen können auch qualitative Faktoren wie Service, Zuverlässigkeit, Fairness, Transparenz usw. für oder gegen einen Tagesgeld-Anbieter sprechen.
Erfahrungsberichte von Bankkunden können Sie hier lesen.

Anbieter-Filter anzeigen

29.02.2024 | ING-DiBa AG: Einrichtung der Zugangsdaten
Nach einem Monat erhielten wir endlich die Mitteilung, dass ING-DiBa unser beantragtes Gemeinschaftskonto eingerichtet hätte. Wir könnten nun mit den letzten 10 Zahlen der Kontonummer und einer selbst erdachten PIN (in Wirklichkeit ein Passwort, wenn man der zugelassenen Zeichenfolge Rechnung trägt) die Einrichtung der Internet-Banking-Zugangsdaten vornehmen. Nun erhält man noch einen Einmalcode zur Eingabe, dann soll man auf Internet-Banking gehen und dann kommt es. Lesen hier, App ja, App nein, scannen da, eingeben dort, bestätigen, etc. Und alles unter Sekundentaktung und dem Hinweis, dass ein 3-maliger Fehlversuch eine Sperre zur Folge hat. 2x bin ich bereits rausgeflogen und man kommt auch nicht zurück an die gleiche Stelle. Ich gebe zu, ich habe darauf gewartet. Aber nur um zu sehen, was dann passiert. Mein Bauchgefühl sagte mir: "Doch nicht mit Dir!" Den Stress tue ich mir nicht an. Das können die paar Euro nicht wert sein, mit sich digital den Molly machen zu lassen. Es scheint, ING-DiBa wolle sich vor sich selbst schützen. Sollen sie, daher Widerruf!
Norbert G.

25.02.2024 | Ikano Bank AB (publ): Die langwierigste Kontoeröffnung, die ich jemals erlebt habe
Am 24.1.2024 startete die Ikano Bank einen echten Knaller - 4,21% auf ihr Flex Horten Tagesgeld bis zum 31.7.24, also reichlich sechs Monate, wer das Konto zeitnah eröffnet bekommt. Das war dann schon das Positivste, was man über diese Bank sagen kann. Ich will es auch gleich zu Beginn meines Erfahrungsberichts erwähnen. Die Resonanz muss so gigantisch gewesen sein, dass die Bank das Angebot bereits nach fünf Tagen stoppte. Zum Glück hatte ich meinen Antrag gleich am ersten Tag gestellt und auch das PostIdent-Verfahren erledigt. Nach dem digitalen Absenden des Antrags forderte die Bank noch das Ausdrucken, Unterschreiben und postalische Einsenden des Formulars. Das Browserfenster auf meinem PC hatte sich jedoch bereits nach dem Senden geschlossen und der Antrag war nirgends gespeichert zu finden. Ein Anruf bei der Bank ergab, dass ein Zurücksenden meines Antrags als PDF nicht erlaubt sei, ich ihn aber in den nächsten Tagen per Post erhalten würde, damit ich ihn unterschrieben einsenden könnte. Sechs Tage später (am 30.1.) wurde mir per Mail mitgeteilt, dass mein Antrag genehmigt wurde. Ich würde in Kürze den Antrag zum Unterschreiben erhalten. Das dauerte allerdings noch weitere zwei Wochen. Nachdem ich den Antrag unterschrieben und abgeschickt hatte, schickte ich ihn auch digital als Scan an die Bank. Am 19.2., also 26 Tage nach der Antragsstellung, erhielt ich per Mail meine Vertragsnummer und die IBAN des Sammelkontos, auf das ich meine Einzahlungen nun leisten kann. Da man hier keine eigene IBAN erhält, ist die Vertragsnummer die einzige Möglichkeit, das Geld den Kunden zuzuordnen. Meine erste Überweisung habe ich am selben Tag veranlasst, eine zweite wenige Tage später. Die am 19.2. per Mail angekündigten und per Post zu verschickenden Zugangsdaten zum Online-Banking habe ich noch immer nicht erhalten. Ich weiß also mehr als 4 Wochen nach der Antragsstellung nicht, ob und wann mein Geld auf dem neuen Konto verbucht wurde. Reizt man den maximalen Betrag der Einlagensicherung von 100.000 Euro aus, erhält man pro Monat rund 350 Euro Zinsen. Für die ersten der sechs Monate Gültigkeit dürften sie mir wegen der langen Bearbeitungszeit schon weitgehend entgangen sein.
S. T.

19.02.2024 | Credit Europe Bank N. V.: Die schnellste Kontoeröffnung, die ich jemals erlebt habe
In Zeiten stark schwankender Zinsen nutze ich sehr häufig Neukundenangebote der Banken. Weil die Credit Europe Bank seit einigen Tagen 3,75% auf Tagesgeld für die ersten 6 Monate bietet, wollte ich gestern die App der Bank einfach mal ausprobieren. Obwohl Sonntag war, konnte ich sofort die Anmeldung starten und war nach wenigen Minuten schon beim VideoIdent. Nach 10 Minuten war alles erledigt und mein Antrag gestellt. Heute Nachmittag, rund 24 Stunden später, erhielt ich per Mail alle Kontodaten und zeitgleich per SMS die PIN zum Online-Banking. Bei der ersten Anmeldung wurden verschiedene Sicherheitsmechanismen eingerichtet und ich musste die vorgegebene PIN in eine PIN meiner Wahl ändern. Fertig. 10 Minuten später habe ich das erste Geld überwiesen. Eine so schnelle und unkomplizierte Kontoeröffnung habe ich bisher tatsächlich noch nie erlebt. Die Verwendung der App ist übrigens für die Antragsstellung und die Identifizierung zwingend erforderlich. Das Online-Banking funktioniert aber außer in der App auch auf jedem anderen Gerät mit Browser.
S. T.

18.02.2024 | Ikano Bank AB (publ): Nach 6 Wochen Konto noch nicht erföffnet
Die Ikano Bank lockte mit einem guten Tagesgeldangebot. Dennoch bereue ich es, mit dieser Bank überhaupt in Kundenkontakt getreten zu sein. Das Eröffnungsprozedere dauert seit 6 Wochen an, trotz PostIdent vor 4 Wochen habe ich bis heute noch keine IBAN und keine Kontoeröffnungsunterlagen. Auf meine rund 10 Mails mit Nachfragen hat der nicht existente Kundenservice bisher nicht geantwortet - ich bin als Kunde schlicht abgehängt. Ich vermute, die Bank hat die Zinsen im Garantiezeitraum zu hoch angesetzt und verzögert jetzt die Kontoeröffnungen, um nicht so viele Zinsen zahlen zu müssen. Unterirdisches Gebaren und nicht vertrauenswürdig.
Jörg Schweigand

16.02.2024 | DHB Bank Deutschland: Keine Kommunikation für über 2,5 Monate
Diese Bank ist einfach nur eine Katastrophe - keine Antwort auf E-Mails, an der Hotline geht immer nur der Anrufbeantworter ran und auf Rückrufanfragen wird nicht reagiert. Kann nur davon abraten, hier sein Geld anzulegen. Sobald es Rückfragen oder Probleme gibt, geht diese Bank auf Tauchstation - das habe ich bis jetzt noch nie erlebt. Über das Internetbanking und die Prozesse aus dem letzten Jahrhundert wurde hier ja schon ausgiebig berichtet. Lieber ein paar Zinsen weniger und dafür keine Probleme und eine ordentliche Kommunikation und ein wertschätzender Umgang mit den Kunden.
K. H.

28.01.2024 | Opel Direktbank: Mogelpackung
Mit 4,10% für Neukunden ging die Opelbank im Dezember ins Rennen (aktuell 3,85%). Ein super Angebot, das sich bei einem höheren Anlagebetrag auch für den überschaubaren Zeitraum von drei Monaten lohnt. Ich habe Mitte Dezember einen Antrag zur Kontoeröffnung gestellt und das PostIdent am Folgetag durchgeführt. Dann passierte erstmal gar nichts. Erst Mitte Januar (also nach 4 Wochen) erhielt ich die Eröffnungsunterlagen und die IBAN. Ich habe daher in den Bedingungen recherchiert, ab wann der Sonderzins gilt. In den Bedingungen heißt es, dass der Stichtag nicht die Kontoeröffnung, sondern das Abschicken des Eröffnungsantrags sei. Man plane eine Woche als Zeit für die Kontoeröffnung ein, sodass der Sonderzins dann drei Monate plus eine Woche gelte. Im Onlinebanking kann man zwar den Zins einsehen, aber nicht, wie lange er gilt. Wenn die Bank den Kontozugriff um weitere drei Wochen verschleppt, kann sie also die sowieso kurze Zeit der Sonderverzinsung noch mal kürzen. In meinem Fall hat sie 25% der Sonderverzinsung eingespart. Selbstverständlich habe ich die Opelbank darauf hingewiesen, dass die Kontoeröffnung bei mir 4-mal so lange gedauert hat wie angegeben und nachgefragt, bis wann der Sonderzins nun gelte und ob man den Zeitraum aufgrund dieses Umstandes anpassen würde. Es kam innerhalb von zwei Wochen keine Antwort. Eigentlich wollte ich bei der Opelbank auch noch Festgelder anlegen, aber eine Bank, die recht offensichtlich schummelt und nicht in der Lage ist, eine einfache Anfrage innerhalb von zwei Wochen zu beantworten, kommt für mich dann nicht mehr infrage. Ich nehme die paar verbleibenden Wochen Sonderzins mit und kündige dann.
T. Wagner

26.01.2024 | Ikano Bank AB (publ): Stabil hohe Tagesgeldzinsen - aber Sperrfrist für Aktionsangebot
Die Ikano Bank hatte die letzten Jahre konstant einen höheren Tagesgeldzinssatz als die breite Masse - aktuell bzw. die letzten Monate sind das 2,76%. Die Hotline ist telefonisch akzeptabel bis gut erreichbar - Bearbeitung von Anfragen per Mail erfolgen in wenigen Bankarbeitstagen. Die Anmeldung ist einfach und Sicherheitsmaßnahmen sind ausreichend - die Bank arbeitet noch mit mTAN. Das aktuelle Aktionsangebot steht allerdings nicht allen Antragstellern zur Verfügung, es gibt eine Onlineprüfung des Antrags und es gibt nach Auskunft der Telefonhotline eine Sperrfrist von 6 Monaten für ehemalige Kunden (die in meinem Fall greift).
Florian Sieghart

23.01.2024 | Volkswagen Financial Services: Schlechter Service
Außer zu den guten Konditionen kann ich nichts Positives berichten. Die Erreichbarkeit ist mangelhaft, schriftliche Anfragen zur Klärung meines Anliegens blieben unbeantwortet. Gute Konditionen alleine reichen nicht aus, man sollte zumindest auch das Mindestmaß an Kundenservice erfüllen können. Bei anderen Anbietern von Tagesgeldkonten fühle ich mich besser aufgehoben. Alle Versuche mein Anliegen zu klären, blieben bis dato ohne Erfolg, letztendlich habe ich mich per Einschreiben an VW Financial Service gewendet und warte auch hier seit mehreren Wochen auf Antwort.
Hartmut Schwambach

10.01.2024 | Stellantis Direktbank: Gutes Angebot und zügige Abwicklung
Ich habe an der Neukundenaktion der Stellantis Direktbank im Dezember 2023 teilgenommen, weil die Sonderzinsphase meines vormaligen Tagesgeldkontos bei der Opelbank ausgelaufen war und ich einen hohen fünfstelligen Betrag anzulegen hatte. Obwohl die Opelbank in der Stellantis Direktbank aufging, bin ich anstandslos als Neukunde akzeptiert worden. Die Kontoeröffnung, die Erstanlage und der Freistellungsauftrag für 2024 waren binnen einer Woche erledigt, sodass ich nur wenige Zinstage der Garantie-Periode verlor. Dazu muss man allerdings sagen, dass ich direkt am ersten Tag der Bekanntmachung der Aktion den Eröffnungsantrag und die Authentifizierung gemacht habe, es also sein kann, dass man nach Anlaufen der Aktion länger wartet, wie ich 2023 bei der comdirect und bei der Industriekreditbank erlebt habe. Im Gegensatz zu manch anderem Tagesgeldkonto war eine Testrücküberweisung erst am nächsten Tag auf dem Referenzkonto sichtbar. Leider kann man das Referenzkonto nur per Post ändern, das ist anderswo komfortabler. Der Standardzins nach der Sonderverzinsung ist so gering, dass ich im März weiterziehen werde. In Summe habe ich etwa 100 Euro Zinsvorteil gegenüber meiner zweitbesten Alternative für etwa 30 Minuten Zeitaufwand. Für Kündigungsbriefe habe ich mir ein kleines Makro geschrieben, indem ich nur noch die Adresse der bisherigen Bank und die Ziel-IBAN für die Anlagesumme nebst Zinsen eintrage und in die meine Unterschrift schon eingescannt ist.
P. Lederer

09.01.2024 | Renault Bank direkt: Bestandskunden sind die Dummen
Die Renault Bank spendiert schon seit Jahren selbst langjährigen Bestandskunden vergleichsweise sparsame Zinsen, während Neukunden inzwischen mit 4,00% geködert werden. Zurzeit ist das auch bei anderen Banken eine sehr beliebte Masche, neues Geld einzusammeln, aber die Renault Bank wird auch noch unfreundlich, wenn man fragt, warum das so ist. Bin seit 2018 Kunde dieser Bank und werde auch noch abgewatscht mit beigefügter (überflüssiger) Anleitung, wie man ein Tagesgeldkonto auflösen kann. Ist schon länger nicht mehr meine Bank, schlechter Service, unfreundliche Mitarbeiter und lange Wartezeiten bei Service und Geldgeschäften und schlechte Zinsen.
U. H.

04.01.2024 | Volkswagen Financial Services: Plus Konto
Nach dem Willkommensschreiben (per E-Mail) der VW Bank soll es angeblich 2 bis 3 Arbeitstage dauern, bis das Konto eingerichtet ist. Das ist eine Farce und stimmt nicht. Ich soll mich anmelden beim Kundenkonto der VW Bank, aber wie, wenn ich keine Zugangsdaten habe? E-Mail-Adresse von der VW Bank ebenfalls nicht vorhanden. Lediglich eine E-Mail-Adresse der Beschwerdestelle. Antwort innerhalb hier 14 Tagen. Auch wenn die Bank eine Verlängerung der Frist von 6 Tagen (Zinsfrist) bestätigt, ist das wohl kein gutes Gebaren. Ich werde jetzt bis morgen warten. Sollte ich keine Zugangsdaten erhalten, werde ich wohl zu Trade Republic wechseln. Diese arbeiten mit verschiedenen deutschen Banken und bieten mehr als die VW Bank. Derzeit 4,00% ohne Begrenzung auf einen Zeitraum.
W. E.

31.12.2023 | quirion AG: Solides Tagesgeldkonto mit Anlageoption in ETFs
Ich war auf der Suche nach einem soliden Tagesgeldkonto mit der Option zur Anlage in ETFs. Die Konto-Eröffnung lief problemlos und zügig. Das Online-Banking ist gut aufgebaut. Der Zinssatz - aktuell 3% - ist im soliden Mittelfeld, und zwar sowohl für Bestands- als auch für Neukunden. Also auch für Wechselmuffel bestens geeignet. Die Zinsen werden vierteljährlich auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben, das ist okay. Der Anlagebetrag ist nicht beschränkt und auch Verfügungen sind in unbeschränkter Höhe möglich, was für mich wegen höheren Anlagebeträgen interessant ist. Das angelegte Geld ist auf dem Tagesgeldkonto zweifach abgesichert (gesetzliche Einlagensicherung, freiwilliger Einlagensicherungsfonds der Banken). Die Abgeltungssteuer wird automatisch abgeführt, was für mich wichtig ist, da ich mich nicht gerne damit in der Steuererklärung befasse. Das wirklich interessante an diesem Tagesgeldkonto ist aber, dass man es gut als Basis für Investitionen in ETFs nutzen kann. Wenn man sein Kapital zwischenparken will, weil man noch nicht den richtigen ETF gefunden hat, kann man sein Geld gut verzinst auf dem Tagesgeldkonto für sich arbeiten lassen und hat es im Fall der Fälle, also dem passenden ETF, gleich zur Verfügung und kann investieren. Was noch erwähnenswert ist, ist die Kulanz der Quirion AG. Als Beispiel wurde mir nach einer Buchungspanne auf dem Tagesgeldkonto (Buchung auf Tagesgeldkonto nicht Freitag nach Verkauf, sondern erst am nächsten Dienstag nach Wochenende mit Feiertag am Montag) die Zinsdifferenz sofort und unkompliziert auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben, nachdem ich mein Anliegen per Mail geschildert hatte. Ich kann die Quirion AG und ihr Tagesgeldkonto daher nur empfehlen.
Dirk B.

21.12.2023 | IKB Deutsche Industriebank AG: Rücküberweisung auf mein Referenzkonto
Die Anmeldung bei IKB Deutsche Industriebank für ein Tagesgeldkonto hat ganz gut geklappt. Jetzt kommt aber das Problem, nachdem die Zeit für die 4% Zinsen abgelaufen ist, versuche ich vergebens, das Geld wieder auf mein Referenzkonto zu überweisen. Telefonisch wird man nach 12 Minuten in der Warteschleife getrennt. Wenn man eine Mail schreibt, bekommt man zwar schnell eine Bestätigung mit dem Hinweis, dass man sich schnellstmöglich meldet. Ich benötige das Geld aber jetzt für eine Anschaffung, habe keine Möglichkeit online das Geld auf mein Referenzkonto zu überweisen. Meine Erfahrung mit der IKB ist nicht gut.
M. N.

17.12.2023 | Kommunalkredit Invest: Extrem verzögerte Anmeldung
Kontoeröffnung auch nach 4 Wochen nicht erfolgt, weitere Bearbeitungszeit ungewiss. Am 17.11. habe ich den Eröffnungsantrag gestellt, am 18.11. war PostIdent erledigt. Seitdem gibt es keine Bearbeitung vonseiten der Bank. 4 Wochen später habe ich mir erlaubt, erneut anzurufen. Ein Mitarbeiter teilte mir neutral mit: "Sie wurden korrekt identifiziert. Wann ihr Antrag abschließend bearbeitet werden kann und sie die Zugangs-SMS erhalten, kann ich nicht sagen, wird aber wohl noch dieses Jahr sein (2023)." Neue Anträge werden laut Homepage derzeit nicht mehr angenommen. Wie lange der ausgelobte Zinssatz noch bestehen bleibt? Ich bin verärgert, muss umdisponieren und stelle mir auch die Vertrauensfrage.
E. S.

10.12.2023 | Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH: Faire Bestandskunden-Behandlung geht auch
Nicht alle Kunden profitieren von den hohen Tagesgeldkonditionen, die viele Banken zurzeit anbieten. Die Lockangebote von ING und anderen greifen meist nur für wenige Monate und/oder sind in der Anlagesumme begrenzt. Oftmals fällt der Bestandskunde nach der Sonderzinsperiode auf einen Zinssatz deutlich unter dem Marktdurchschnitt zurück. Natürlich bankseitig stillschweigend in vielen Fällen. Löbliche Ausnahmen von diesen Fällen sind z. B. Die tschechische JT Direktbank oder wem das zu unsicher ist - obwohl auch in Tschechien 100.000 Euro abgesichert sind - vielleicht die deutsche Bank11. Ich bin Kunde bei beiden Banken und möchte heute über meine Erfahrungen mit der Bank11 berichten. Meine Kontoeröffnung zu Beginn des Jahres verlief problemlos und wie ich fand angemessen zügig, wobei man bedenken muss, dass gute Tagesgeldkonten oft zu einem Kundenansturm führen, der die Banken in ihrer Personal-Infrastruktur schlichtweg überfordert. Die IKB, bei der ich auch ein Konto habe, brauchte ein paar Wochen und eine Aufforderung bis sie lieferte. Zurück zur Bank11, auch die Kommunikation per E-Mail und Telefon lief erstaunlich gut. Die einfachen Webseiten zur Kontoverwaltung stören mich nicht, mein Geld soll sich ja wohlfühlen, nicht ich. Auch jüngst hat die Bank11 den Bestandskunden weiter die sehr guten Aktionskonditionen gewährt. Kein Grund zum Wechseln und eine klare Empfehlung für Bank11. Die Augen aufhalten muss man natürlich trotzdem und wechselbereit sein. Der Zeitaufwand zum Wechsel ist heutzutage so gering, als dass es jemand abhalten sollte.
U. K.

08.12.2023 | Kommunalkredit Invest: Kontoeröffnung auch nach 4 Wochen nicht erfolgt, weitere Bearbeitungszeit ungewiss
Am 9.11. habe ich den Eröffnungsantrag gestellt, war am 10.11. zwecks PostIdent in der Filiale (online nicht möglich). Seither gibt es keine Bearbeitung vonseiten der Bank. Heute (4 Wochen später) habe ich mir erlaubt, erneut anzurufen. Ein pampiger Mitarbeiter faselte nur herum: "Die Nachfrage nach dem Status kann nicht beantwortet werden." Das Geld hätte ich zwischenzeitlich anderweitig anlegen können, ich bin mittlerweile richtig verärgert! Neue Anträge werden laut Homepage derzeit gar nicht mehr angenommen. Wie lange der ausgelobte Zinssatz noch bestehen bleibt? Ich vermute mal, dass das nichts mehr wird.
U. M.

04.12.2023 | IKB Deutsche Industriebank AG: Lockangebot beim Tagesgeld, Desaster in der Umsetzung
Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen: Online-Antrag für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos (sollte 4% bringen) habe ich Anfang Oktober erfolgreich und komplikationslos abgeschlossen. Auch die E-Mail-Bestätigung erhielt ich direkt. Bei meiner telefonischen Anfrage nach ca. 2 Wochen erhielt ich zunächst von der Automatenstimme die Information, dass eine Kontoeröffnung wegen der starken Nachfrage etwas länger dauern würde; der schließlich erreichte Kundenbetreuer unterbrach mich unwirsch mit der Mitteilung, die Kontoeröffnung würde bis zu 4 Wochen dauern. Welch eine Überraschung: Am 1.12.2023, nach 8 Wochen, erhielt ich die Unterlagen zum eröffneten Cashkonto. Im nächsten Schritt soll ich nun mein Tagesgeldkonto eröffnen ... Erstens bin ich mir nicht sicher, ob ich die 4% Zinsen erhalte (oder die nun gültigen 2%), zweitens habe ich inzwischen innerhalb von ein paar Tagen ein anderes Tagesgeldkonto eröffnet, und drittens habe ich nach diesen Erfahrungen kein Vertrauen zu dieser Bank und werde der Kontoeröffnung widersprechen.
G. Köhler

21.11.2023 | comdirect: PhotoTan-App deaktiviert sich nach drei Monaten
Da hatte ich im Juni 2023 der Bank Geld zur Anlage auf dem Tagesgeldkonto zu einem relativ guten Zinssatz überwiesen. Nun, im November, brauchte ich das Geld wieder. Also angemeldet, eingetragen und los gehts. Die PhotoTan-App geöffnet, und? Nein, keine Freigabe, sondern ich sollte mich erneut registrieren. Dafür benötige ich aber den Bankbrief mit der Aktivierungsgrafik, den ich schon lange aus Sicherheitsgründen geschreddert habe. Ich hatte mich ja schon registriert und wollte mich nicht erneut registrieren! Anruf bei der Hotline: Nein, den Geldtransfer kann sie nicht anstoßen, da ich das Telefonbanking deaktiviert hatte, ebenfalls aus Sicherheitsgründen. Und nein, ohne App geht gar nichts. Nachdem sie sich mit ihren Technikern beraten hat, berichtet sie, dass sich die PhotoTan-App nach 3 Monaten Inaktivität deaktiviert, einfach so, ohne Warnung, ohne irgendeine Mitteilung der Bank. Die Dame veranlasst dann die Zusendung einer neuen Grafik. Über das Wochenende zieht sich das natürlich. Also fünf Tage nach dem Anruf kommt dann die Grafik. Hurra, ich komme an mein Geld ... Nein, denn nach der erneuten Aktivierung sagt das Online-Banking, dass die Aktivierung erst verifiziert werden muss, was bis zu 2 Bankarbeitstage dauern kann. Die Bank ist großzügig mit meiner Zeit. Also kann ich damit rechnen, dass ich ca. eine Woche nach meinem ersten Versuch mein Geld endlich wieder sehe. Das ist für mich kein Tagesgeld, sondern Wochengeld! Vor allem: Nirgends steht, dass sich die App nach 3 Monaten von selber deaktiviert. Auf dem Aktivierungsbrief steht: "Ihre Aktivierungsgrafik ist unbegrenzt gültig. Sie können damit jederzeit weitere Geräte aktivieren." Aus meiner Sicht ein wichtiger Grund, den Brief zu vernichten. Denn aus meiner Sicht brauche ich den Code ja nicht mehr. Also: ein deutliches Minus für mangelhafte Information und langsame Technik
O. Z.

21.11.2023 | Targobank AG: Minimales Tageslimit für Rücküberweisung
Ich hatte eine übliche Einlage von 99.000 Euro getätigt. Nun brauchte ich das Geld wieder, da ich ein Haus gekauft hatte. Also im Konto angemeldet und den Rücktransfer angestoßen. Fehlermeldung: Die Summe übersteigt das Limit. Also gut, machen wir es eben auf zwei Mal. 50.000 Euro eingetragen. Fehlermeldung: Die Summe übersteigt das Limit. Wirklich? 25.000 Euro? Fehlermeldung: Die Summe übersteigt das Limit. Nun habe ich mich auf der Webseite umgesehen und tatsächlich in einer versteckten Ecke entdeckt, dass das Tageslimit bei der Targobank 11.000 Euro beträgt. Ernsthaft? Ich soll mich jetzt noch 8 Tage lang anmelden und jeden Tag 11.000 Euro zurück holen, wo ich doch das Geld eher benötige? Aber es gibt ja eine Hotline. Angerufen. Ja, das Limit ist 11.000 Euro. Da kann sie auch nichts machen. Aber ich kann in einer Filiale vorbeigehen und dort die Gesamtüberweisung veranlassen. So habe ich mir Online-Banking in meinen schönsten Träumen immer vorgestellt. Du kannst der Bank also beliebig viel Geld online überweisen, aber wenn du es zeitnah zurück haben willst, musst du in eine Filiale gehen. Ich habe noch das Glück, dass ich in einer größeren Stadt lebe, in der es tatsächlich auch eine Filiale gibt. Was macht jemand auf dem Land? Der darf dann eine Stunde oder länger zur Bank fahren, um sein dringend benötigtes Geld wieder zu bekommen? Nach einer viertel Stunde Bürokratie in der Filiale wurde dann die Überweisung veranlasst und ich habe tatsächlich 5 Tage nach meinem ersten Versuch mein Geld wieder gehabt. Liebe Targobank: Das ist provinziell und in gewisser Weise heimtückisch, da natürlich an keiner prominenten Stelle darauf hingewiesen wird, dass es eine solche Einschränkung überhaupt gibt. Das sieht man erst dann, wenn es eilig ist.
O. Z.

18.11.2023 | IKB Deutsche Industriebank AG: Tagesgelderöffnung absolutes Desaster
Ich will gleich mal vorweg sagen, dass ich schon viele Konten eröffnet habe und es auch hier und da mal ein paar kleine Probleme gab, die sich aber mit einer Mail oder einem Telefonat aus der Welt schaffen ließen. Aber das, was ich hier erlebt habe, ist bislang einzigartig. Angelockt von dem 4% Tagesgeldangebot hatte ich am 9.10. online ein Konto eröffnet und am selben Tag noch das PostIdent erfolgreich abgeschlossen. Dann nach sage und schreibe einem Monat habe ich die Eröffnungsunterlagen zugestellt bekommen, aber keine PIN, das hat nochmal eine Woche gedauert. Jetzt hat man aber kein Tagesgeldkonto, sondern nur ein sogenanntes Cashkonto eröffnet und man soll sich einloggen und dort das Tagesgeldkonto eröffnen. Beim Versuch mich einzuloggen, kam ich bis zum Vergeben des neuen Passworts. Anschließend hieß es plötzlich, es sei etwas schiefgelaufen und ich sollte mich neu einloggen. Das habe ich versucht mit der mir zugesandten PIN nachdem das nicht funktionierte mit der von mir neu generierten PIN, worauf ich eine SMS erhielt, mein Zugang sei gesperrt und ich solle mich telefonisch melden. Dann eine Bandansage, dass die telefonische Erreichbarkeit aufgrund hoher Arbeitsbelastung eingeschränkt sei. Nach unzähligen Versuchen muss ich sagen, dass die Bank telefonisch und per Mail faktisch nicht zu erreichen ist. Dazu kommt noch, dass das Tagesgeldangebot schon am 16.10. zurückgenommen wurde. Da ich ja jetzt nur ein gesperrtes Chashkonto habe und nicht mal das Tagesgeldkonto eröffnet habe, weiß ich auch nicht, ob ich überhaupt noch 4% bekomme, was ich womöglich auch nicht so schnell erfahren werde, da die IKB nicht zu erreichen ist. Ich werde nun versuchen, diesen Mist in den nächsten Wochen und Monaten wieder zu kündigen, weil ich so keinen Cent anlegen werde!
Michael Schuon

13.11.2023 | Barclays Bank Ireland PLC Hamburg Branch: Kontoeröffnung klappt überhaupt nicht
Leider hat die Barclays Bank wohl kein Interesse, neue Kunden für Tagesgeldkonten zu gewinnen. Es war absolut nicht möglich, das Konto innerhalb von 14 Tagen zu eröffnen. Nach Antrag hatte ich umgehend alle Anforderungen wie Ident-Verfahren etc. erledigt, bekam jedoch nie eine Rückmeldung der Bank. Nach 4 Tagen rief ich an, es wurde mir bestätigt, dass alles korrekt gemacht wurde, es aber wohl ein technisches Problem gäbe, das man umgehend beheben wolle. Weitere 4 Tage passierte gar nichts, auch ein zweiter Anruf bestätigte nur den Tatbestand des ersten. Nochmals gingen 4 Tage ins Land, und nach meinem heutigen (letzten Anruf) habe ich es aufgegeben, dort noch ein Konto zu bekommen, denn die Mitarbeiterin sagte nur, sie könne da auch nichts machen, ich müsste einfach nur warten. Das ist für ein Tagesgeldkonto einfach inakzeptabel. Habe somit leider viel Zeit und auch potenzielle Zinsen verloren.
Susanne B.

10.11.2023 | Merkur Privatbank KGaA: Meine Erfahrungen mit der Merkur Privatbank bei Tagesgeld und Festgeld
Ich bin Münchner und kenne deswegen die Merkur-Privatbank-Filiale am Münchner Hauptbahnhof seit vielen Jahren. Und irgendwann sind die Bank und ich auch bei verzinslichen Anlagen zusammengekommen. Die Kontoeröffnung war noch bis vor wenigen Jahren in der Filiale. Für mich nicht schlimm, zum einen war es kein weiter Weg, zum anderen lernt man direkt seinen Berater kennen. Und dies ist in Zeiten explodierender Wartezeiten ("zurzeit erreichen uns sehr viele Anrufe ... kommt es zu längeren Wartezeiten ...") wirklich ein Vorteil. Der Verweis auf die digitalen Assistenten oder einen tumben Chatbot macht nicht eben froh. KI hat noch seine Grenzen und lügt manchmal auch hartnäckig. Der Internetauftritt der Merkur Privatbank war und ist sehr bescheiden. Aber gute Anlageformen in Kombi-Produkten aus Depoteröffnungen bzw. Depotüberträgen und Geldanlagen in Tagesgeld und Festgeld gab es immer mal wieder in den letzten Jahren. Wer große Wertpapierpositionen handeln will, ist mit einer 25 Euro Flatfee gar nicht so schlecht bedient. Ich persönlich war an dem Trading nicht interessiert, habe die Papiere stehen lassen und die guten Geldanlagen in Tagesgeld und Festgeld mitgenommen. Probleme gab es nie. Zurzeit liegt man mit 2,50% bzw. 3,50% (nur mit Depot) beim Tagesgeld für eine deutsche Filialbank nicht schlecht. Zusätzlich wird zurzeit ein 6-Monats-Festgeld mit 4,00% p. a. beworben, ein Spitzenwert und empfehlenswert aus meiner Sicht. Zuverlässig, hausbacken, aber oft vernünftige Konditionen. Für die, denen der Online-Auftritt und Eröffnungsprozedere nicht so wichtig sind, nicht schlecht würde ich sagen.
Udo

07.11.2023 | IKB Deutsche Industriebank AG: Frist für das 4%-Zinsangebot
Ich habe am 26.9. das Konto online beantragt und sofort am gleichen Tag PostIdent erfolgreich abgeschlossen. Am 4.11. habe ich nun tatsächlich ein Schreiben zur Cash-Konto-Eröffnung erhalten, die Zugangsdaten fehlen allerdings noch. Jetzt wüsste ich gerne, ob ich die beim Antrag angegebenen 4% noch bekomme, oder ob die tatsächliche Eröffnung nach Eintreffen der Zugangsdaten mit niedrigerem Zinssatz gilt. Es sollte die 4% für drei Monate nach Kontoeröffnung geben, zählt jetzt das Datum des Antrags oder das Datum nach Erhalt der Unterlagen und der Anlage des Tagesgeldkontos? Ich habe natürlich auch versucht, die Bank direkt zu erreichen, aber wie hier schon beschrieben, ist das zurzeit nicht möglich. Also können auch Bestandskunden keinen Kontakt herstellen - das ist unverschämt.
anonym

01.11.2023 | Renault Bank direkt: Browser veraltet
Bisher bin ich mit dieser Bank zufrieden. Ich habe mich auch dem Zwang unterworfen, der nicht ganz einfachen Einrichtung der Referenz-App auf meinem Handy. Nun gibt es für mein Handy keine Aktualisierung des veralteten Browsers. Ich sehe nicht ein, dass ich aufgrund dessen, mir ein neues Handy zu legen muss. Auch wird mir beim Einloggen zur Kenntnis gegeben, dass ich in Kürze keinen Zugriff mehr erhalten werde. Aber bitte bis wann? Da wäre ein verbindliches Datum sehr hilfreich. Um mich nicht des Weges der wohl nicht ganz einfachen Kündigung zu stellen, werde ich mein Konto auflösen.
Segler Heli

31.10.2023 | 1822direkt: Schwammiges Angebot zur Sonderzinsvereinbarung
Erst in dem Moment, wenn Sie bei einer Übertragung Ihres Guthabens auf ein anderes Konto sind, wird Ihnen ein Sonderzins, z. B. 2% für ein halbes Jahr bis Mitte Oktober angeboten. Dann ist das halbe Jahr vorbei und keine Zinsgutschrift sichtbar. Zweifel kommen auf. In der Zinsvereinbarung steht nicht für bestehende Guthaben einerseits und andererseits ist es mir aber genau für mein bestehendes Guthaben angeboten worden. Irgendwo anders steht noch, Zinsen werden erst am Jahresende oder bei Kontoschließung gutgeschrieben. Nirgendwo ist sichtbar, wie viele Zinsen schon aufgelaufen sind. Sollte ich 100.000 Euro ein halbes Jahr dort liegen gehabt haben und am Ende um 1.500 Euro betrogen werden? Zweifel kommen auf. Kein Kontakt zur Hotline nach 30 Minuten Telefonschleife. Wahrscheinlich muss ich das Konto jetzt schließen, um zu sehen, ob der Sonderzins gewährt wird.
Efficeon B.

Die Erfahrungsberichte spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider.

Wie wir eingereichte Erfahrungsberichte prüfen:



Im Interesse aller Leser prüfen wir die uns eingereichten Erfahrungsberichte vor der Veröffentlichung. Die Prüfung erstreckt sich in begrenzter Weise auf die Echtheit, faktische Fehler, diffamierende Ausdrücke oder sonstige, rechtlich fragwürdige Inhalte. Zur Echtheit schauen wir uns inhaltlich an, ob der Bericht plausibel und authentisch erscheint, sodass davon auszugehen ist, dass der Schreiber das Bankprodukt tatsächlich kennt, sich damit zumindest als Interessent befasst hat. Ein Nachweis, dass der Schreiber das Produkt auch besitzt bzw. nutzt, wird nicht eingefordert. Wir erfassen den angegebenen Namen, die E-Mail-Adresse und unter Beachtung des Datenschutzes für die Dauer bis zur erfolgten Prüfung des eingereichten Beitrags zudem technische Daten zum verwendeten Betriebssystem und Browser des Schreibers, die IP-Adresse und den Hostnamen des zugreifenden Rechners. Um gefälschte Bewertungen zu vermeiden, sichten wir die erfassten Daten und gleichen sie automatisiert mit denen bei anderen eingereichten Beiträgen ab, zum Beispiel um Eigenbewertungen der Banken zu erkennen, oder zu erkennen, wenn ungewöhnlich viele Beiträge auf dieselbe Kennung zurückzuführen sind. Ziel bei den Erfahrungsberichten ist, dem Leser nützliche Zusatzinformationen zu geben, die nicht unmittelbar aus den Konditionen oder Produktbeschreibungen des Anbieters hervorgehen. Wir behalten uns eine Nichtveröffentlichung oder Kürzung - wenn Beiträge diesen Kriterien nicht entsprechen - und Rechtschreibkorrekturen vor. Ob ein Schreiber negativ oder positiv wertet, spielt bei einer eventuellen Nichtveröffentlichung keine Rolle, da wir die Meinungen zu einer Bank nicht verzerrt abbilden möchten. Tendenziell wird oft negativ gewertet, da zufriedene Kunden weniger aktiv werden, einen mehrzeiligen Beitrag zu schreiben.

Information dazu anzeigen

12345678910